» »

Ab Mitte 2016 wird's ernst. Wirklich.

S/tatuCsQuoVxadis hat die Diskussion gestartet


HIBBEL

(so, das war für all diejenigen, die nur neugierig waren und wissen wollten, worum es geht - ihr könnt jetzt genervt wieder wegklicken :-p)

Ich hätte ja niemals gedacht, dass dieser Tag jemals kommen würde..... ;-D. Ich? Kinderwunsch? *prust*

Ahhhhhhhhhhhhhhh.............und doch...


Würd gerne einen hibbelfreien Hibbelfaden für alle Mädels aufmachen, die sich erst ab ca. Mitte nächsten Jahres ganz unhibbelig und entspannt an die Familiengründung machen wollen 8-).

Ich fänd's einfach total schön, sich bis dahin die Zeit etwas mit dem gemeinsamen Warten und dem Teilen der Vorfreude zu verkürzen :-D

Kurz zu mir: ich bin 29, seit etwas über 3 Monaten glücklich verheiratet und sonst ist auch alles frisch ;-D.

Ich war nie die große Kinderfanatikerin, und ich habe auch keinen extremst übermächtigen Kinderwunsch, aber seit 2, 3 Jahren hat sich so ganz, ganz langsam die Vorstellung bei mir breit gemacht, dass es doch "ganz schön" wäre, sein Leben mit so einem Mini-Me zu teilen. Maßgeblich dazu beigetragen hat auch mein Mann, der einen ziemlich großen und entschiedenen Kinderwunsch hat.

Wir haben jetzt allerdings erstmal einen Umzug vor der Brust, und ich würde evt gerne Anfang nächstes Jahres nochmal einen Auslandsaufenthalt oder zumindest eine längere Reise machen, nochmal ein bisschen Abenteuer erleben, bevor es an's Eingemachte geht ;-D

Einerseits ist das schon okay so, andererseits würde ich auch an manchen Tagen gerne sofort loslegen. So, und nun bin ich gespannt, ob sich noch jemand findet, der in einer ähnlichen Lage ist :-)

Antworten
S3tatunsQNuoVjadixs


Schade, wirklich (noch) niemand hier, der im nächsten Jahr die Familiengründung angehen möchte *:) ?

Lvuny?tunxes


Hallo StatusQuoVadis,

Ich finde das jetzt lustig, denn zu 95% hätte ich das sein können, die diesen Text geschrieben hat^^ Bei mir gibt es nur einen kleinen Unterschied: Ich bin 28 :D

Sonst sieht bei mir die Planung genau so aus wie bei dir. Erstmal wird gegen Ende dieses Jahres umgezogen, dann vielleicht nochmal ein netter Urlaub und dann ran ans "produzieren" :D

Achja es gibt doch noch einen Unterschied, wir sind noch nicht verheiratet, bisher nur verlobt, aber nunja, das ist ja nur eine "Formalie".

Ich mache mir bis jetzt halt Gedanken darüber welche "Vorkehrungen" man treffen sollte. Impfungen und sowas. Ich lese immer viel von Folsäure und so, da hab ich bis jetzt noch keine Ahnung von. Und sonst gibt es ja auch soviel zu bedenken, Elterngeld und so. Ich glaube das wird eine spannende Zeit ^^

SQtatTusQuo@Viadis


Hallo Lunytunes :)_ ,

wie schön, doch noch eine Mitstreiterin - willkommen :-). Freue mich!

Ich glaube das wird eine spannende Zeit ^^

Ja, ich glaube, das kann man echt mit Sicherheit sagen, dass es spannend wird ;-D

Ich mache mir bis jetzt halt Gedanken darüber welche "Vorkehrungen" man treffen sollte. Impfungen und sowas. Ich lese immer viel von Folsäure und so, da hab ich bis jetzt noch keine Ahnung von. Und sonst gibt es ja auch soviel zu bedenken, Elterngeld und so.

Mh, also ich weiß, dass man seine Zähne in Ordnung bringen sollte. Ich habe dieses Jahr dann auch endlich 2 kleine Füllungen machen lassen, mit denen meine Ärztin mir schon seit Jahren in den Ohren lag (die waren halt nicht so mega dringend), ansonsten gehe ich jedes halbe Jahr zur Kontrolle.

Impfungen, das ist ein guter Punkt. Glaub, da ist bei mir nächstes Jahr wieder was fällig :-/.

Folsäure, da sagen ja viele, dass man da nicht früh genug mit anfangen kann. Ich habe das mal versucht, aber irgendwie hab ich da Stimmungsschwankungen von bekommen :=o ":/. Ich glaub, damit würde ich so 1-2 Monate anfangen, bevor wir die Verhütung tatsächlich weglassen.

Ansonsten ein bisschen auf gesunde Ernährung achten...aber da möchte ich mich nicht so mit stressen. Also ich werd dann bestimmt trotzdem auch mal am WE einen Wein abends trinken oder so und erst darauf verzichten, wenn ich tatsächlich positiv getestet habe...

Naja...also wenn man das so ganz korrekt machen möchte, sollte man sich wohl vielleicht auch vorher mal beim Frauenarzt komplett durchchecken lassen (und die Schilddrüse checken lassen, ob damit alles ok ist)...was mir irgendwie total widerstrebt. Ich denke, eine Schwangerschaft ist keine Krankheit und wenn wir Probleme haben, dann kann ich immer noch zum Arzt und abklären lassen, ob alles ok ist.

Habt Ihr denn schon eine neue Whg? Hast Du konkrete Pläne für den Urlaub?

Wir ziehen jetzt Ende Oktober um, in eine andere Stadt...haben im Mai geheiratet...ganz schön aufregendes Jahr bisher :-D

Lcunny<tunexs


Huhu,

also ich weiß, dass man seine Zähne in Ordnung bringen sollte.

Oh, siehst, das ist ein Punkt wovon ich gar nichts wusste... Dann werde ich wohl sobald ich umgezogen bin auch mal wieder zum Zahnarzt gehen. Ich hasse Zahnärzte :(v Hab auch irgendwie jedesmal was, obwohl ich mich immer bemühe alles sauber zu halten -.- Allerdings muss ich gestehen dass ich eher so alle 2-3 Jahre zum Zahnarzt gehe. Mist.

Impfungen, ja, da muss ich aufjedenfall auch dran. Ich glaube bei mir fehlt so ziemlich alles. Wurde seit meiner Kindheit nicht mehr geimpft. Nur einmal, ich glaube gegen Tetanus, da hatte ich eine tiefe Schnittwunde an der Hand. Meine Mutter sagte mir irgendwas von einem Rötelntiter (?) den ich bestimmen lassen sollte, weil ich wohl sämtliche Kinderkrankheiten nicht hatte... Dabei war ich mir so sicher, dass ich die Windpocken und Röteln hatte und gaaanz tapfer gewesen bin - aber das war wohl mein Bruder, hups :D

Ich denke ich werde Anfang nächstes Jahr dann mal bei einem Frauenarzt ein Termin ausmachen und mich da generell einfach mal informieren. Da meine Schilddrüse wohl vergrößert ist, aber normal funktioniert wird der Arzt dann denke ich mal sowieso die Werte mal Checken. Aber da mache ich mir keine Sorgen.

Auf die Ernährung achte ich auch so schon etwas, und Wein würde ich mir - solange ich nicht schwanger bin - auch nicht verbieten. Ich liebe Wein x:) Was ich allerdings so minimum 2 - 3 Monate vorher aufhören will ist meinen böseres Laster: das Rauchen. Aber ich bin mir sicher das ich das schaffe wenn es ernst wird.

Eine Wohnung haben wir noch nicht, wir suchen eine für den 1.12.15 oder 1.1.16, haben grade erst mehr oder weniger "spontan" entschlossen in eine andere Stadt und sogar anderes Bundesland zu ziehen - zurück in meine Heimat x:) Da freue ich mich ganz besonders drauf.

Konkrete Urlaubspläne haben wir nicht, ich würde einfach gerne irgendwo an die Küste fahren, egal ob in Holland, Frankreich, Spanien oder sonstwo - hauptsache Salzwasser. Einfach mit dem Auto losfahren, halten wo man will, Zwischenstopps machen, ganz Frei - ohne große Planung vorher. Das fände ich toll. Habt Ihr konkrete Pläne wo es hingehen soll?

Die Heirat kommt bei uns dann ja auch. Bin ich mal gespannt wie wir das machen, ob schon nächstes Jahr oder erst danach. Eigentlich wollte ich immer so eine suuuper Traumhochzeit. Mit vielen Gästen, runden Tischen mit Namenskärtchen und Pi-pa-po, aber irgendwie ist mir das mittlerweile gar nicht mehr so wichtig. Könnte mir auch vorstellen im "engsten Familienkreis" zu heiraten.

Am allermeisten bin ich natürlich sehr gespannt ob diese Planung so überhaupt funktioniert. Klar liest man hier viele "negative" Erfahrungen, aber da frag ich mich halt schon manchmal ob es den wirklich so plangenau passt. Könnte ja auch passieren dass es erstmal Monate dauert bis das "Schwangersein" geklappt hat. Immer wenn ich darüber nachdenke, dann frage ich mich: "bin ich wirklich schon bereit?" - ein kleines Baby in meinem Armen für das ich verantwortlich bin - Ohgott^^ Ich lasse doch immer alles fallen und stolper über jedes kleines Steinchen was auf dem Boden liegt. Und dann denke ich wieder "oh so ein Sonnenschein ist ja was wunderschönes, und warum länger warten?" Ich habe einen "sicheren" Job, bin flexibel und es spricht nichts dagegen. Sehr verwirrende Gefühle, wie wird das erst wenn es wirklich soweit ist?^^

SbtatusQuocVaBdis


Ich hasse Zahnärzte :(v

Siehst, dafür war ich seit Ewigkeiten nicht mehr beim Frauenarzt, weil ich das hasse |-o. Bestimmt seit 7 Jahren nicht mehr. Ich hab gar keinen und müsste mir erstmal einen am neuen Wohnort suchen. Am liebsten würd ich erst hingehen, wenn ich positiv getestet habe, aber wär ja schon seeeehr sinnvoll, sich vorher einen guten zu suchen, damit man dann nicht, wenn es ernst wird, völlig aufgeregt vor einem fremden Menschen steht :-/.

Und Du hast Recht, gute, wertvolle Tipps kann der einem bestimmt auch geben :)^

Aber finde es sehr gut, dass Du das mit dem Zahnarzt und den Impfungen dann im nächsten Jahr dann mal angehen möchtest :)^

Ich liebe Wein x:)

Noch eine Gemeinsamkeit ;-D. Ich auch :-q.

Was ich allerdings so minimum 2 - 3 Monate vorher aufhören will ist meinen böseres Laster: das Rauchen. Aber ich bin mir sicher das ich das schaffe wenn es ernst wird.

Drücke Dir die Daumen :)*

Denke aber auch, dass es keinen besseren Grund gibt, um aufzuhören und dass es dann auch hoffentlich machbar ist mit gutem Willen...

Eine Wohnung haben wir noch nicht, wir suchen eine für den 1.12.15 oder 1.1.16, haben grade erst mehr oder weniger "spontan" entschlossen in eine andere Stadt und sogar anderes Bundesland zu ziehen - zurück in meine Heimat x:) Da freue ich mich ganz besonders drauf.

Das klingt echt schön :-). Hättet Ihr dann auch Deine Eltern in der Nähe?

Wünsche Euch viel Glück bei der Wohnungssuche @:)!

Für mich ist das auch ein völlig neuer Lebensabschnitt. In der Stadt, wo wir jetzt wohnen, hab ich die letzten 8 Jahre verbracht und mich super wohl gefühlt. Aber freu mich auch schon sehr auf unseren neuen Wohnort und unsere schöne, neue Wohnung x:)

Einfach mit dem Auto losfahren, halten wo man will, Zwischenstopps machen, ganz Frei - ohne große Planung vorher.

Das klingt toll :)^. Ich kann mir da noch nicht so ganz vorstellen, wie das mit Kind wird. Gerade dieses freie, super spontane, ungeplante und ungebundene ist ja dann erstmal ganz lange Zeit nicht mehr.

Ich würde total gerne ein paar Wochen durch Skandinavien oder Island ziehen, Wandern, Zelten, sowas...oder vielleicht ein kurzes Work & Travel-Programm...Möchte so gerne mal Polarlichter sehen x:)

Die Heirat kommt bei uns dann ja auch. Bin ich mal gespannt wie wir das machen, ob schon nächstes Jahr oder erst danach. Eigentlich wollte ich immer so eine suuuper Traumhochzeit. Mit vielen Gästen, runden Tischen mit Namenskärtchen und Pi-pa-po, aber irgendwie ist mir das mittlerweile gar nicht mehr so wichtig. Könnte mir auch vorstellen im "engsten Familienkreis" zu heiraten.

Ja, wichtig ist, dass es für Euch beide passt und auch eine ganz kleine Feier im eher unkonventionellen Stil kann doch echt wunderschön sein :)^ . Wir haben auch im eher engeren Kreis geheiratet (40 Leute), aber halt schon mit all dem "Pi-Pa-Po" und die Planung war auf jeden Fall ein ziemlich zeitraubender Full Time-Job...bin ziemlich froh, dass

ich mich zu der Zeit wirklich voll und ganz darauf einlassen konnte.

Am allermeisten bin ich natürlich sehr gespannt ob diese Planung so überhaupt funktioniert.

Ja, ich auch...das ist eben die große Unbekannte. Man weiß nicht, klappt es sofort, oder dauert es Monate oder gar sogar noch länger.....aber gerade deshalb geh ich lieber davon aus, dass es eben direkt klappt und möchte vorher noch ein paar Dinge erledigen und erleben, bevor wir loslegen. Und wenn es dann doch länger dauert, auch gut...aber dann brauch ich wenigstens nicht denken, ach hätte ich das und das noch gemacht... :)z

Immer wenn ich darüber nachdenke, dann frage ich mich: "bin ich wirklich schon bereit?" -

Diesen Zwiespalt kenne ich auf jeden Fall auch...ist so ein bisschen auch Kopf gegen Herz...Herz sagt ja und Kopf sagt, nee, mach erstmal noch das und das und das....und phasenweise sagt auch mein Herz, nee, gut, dass ich noch kein Kind habe...keine Ahnung, ob ich da jemals zu 100% "bereit" sein werde. Denke, irgendwann muss man dann auch einfach mal ins kalte Wasser springen ;-D

f`iloPso/fixa


Bei mir war es mit dem Kinderwunsch so ähnlich wie bei dir/euch.

Jetzt bin ich in der 23. Woche schwanger (ging schneller als gedacht!) und hab schon auch den Eindruck, dass das Thema Kind bei mir nach wie vor weniger zentral ist als bei anderen werdenden Müttern. Ich freue mich total, aber irgendwie fühle ich mich nicht so sehr anders als vor der Schwangerschaft und ich mache mir auch gar nicht so viele Gedanken. Eigentlich ist mir das auch recht, finde es nämlich auch ein wenig ungesund, das Muttersein so dermaßen ins Zentrum zu stellen, dass eine Frau nur noch werdende Mutter ist und keine anderen Themen mehr hat.

Alles Gute! @:)

LPunytuKnexs


Frauenärzte mag ich auch nicht unbedingt, naja wer mag es schon wenn da unten so "technisch" rumgefummelt wird :-D Aber da ich ja auch Umziehe werde ich auch schon vorher einen aufsuchen, damit ich überhaupt einen habe :D

Das klingt echt schön :-). Hättet Ihr dann auch Deine Eltern in der Nähe?

Jaa :-D Meine Mama wohnt da, und deswegen will ich auch dahin, bevor ich Babys bekomme. Ich will dann einfach meine Mama in der Nähe haben, für Fragen und so weiter. Außerdem kann Sie es schon gar nicht mehr erwarten Enkel zu bekommen und so habe ich dann bestimmt auch hin und wieder mal einen zuverlässigen Babysitter ^^

Gab es bei euch einen bestimmten Grund für den Umzug? Oder wolltet Ihr einfach in "diese" Stadt.

Ich würde total gerne ein paar Wochen durch Skandinavien oder Island ziehen, Wandern, Zelten, sowas...oder vielleicht ein kurzes Work & Travel-Programm...Möchte so gerne mal Polarlichter sehen x:)

Ohjaa, das klingt auch einfach Klasse, sowas würde ich auch gerne machen, aber da ist mein Freund nicht so der Typ für, also dass wird bei mir wohl nichts. Wie lange wolltest du denn da so "Urlaub" machen, wenn du sogar überlegst ein Work and Travel Programm zu machen?

keine Ahnung, ob ich da jemals zu 100% "bereit" sein werde. Denke, irgendwann muss man dann auch einfach mal ins kalte Wasser springen ;-D

Das denke ich auch. Wenn man immer weiter wartet, nach hinten verschiebt, überlegt - "Ach das will ich noch machen", dann wird das nie was. Außerdem werden die Kleinen ja auch irgendwann groß und dann kann man ja immernoch so einiges machen. Ist ja nicht so, dass das man sobald die Kinder aus dem Haus sind ein Invalider Greiß ist^^

Apropros, ich spreche hier öfters von der Mehrzahl, weil ich aufjedenfall 2 Kinder haben möchte^^ Hast du dir da schon weitergehende Gedanken gemacht ob es mehrere sein sollen?

Jetzt bin ich in der 23. Woche schwanger (ging schneller als gedacht!)

Herzlichen Glückwunsch erstmal =) Da sieht man, oft macht das Leben der Planung einen Strich durch die Rechnung.

Vom Prinzip bin ich ganz bei dir, dass "finde es nämlich auch ein wenig ungesund, das Muttersein so dermaßen ins Zentrum zu stellen, dass eine Frau nur noch werdende Mutter ist und keine anderen Themen mehr hat." sehe ich genauso. So privat mit der Familie und so thematisier ich sowas auch gar nicht. Nur mit meinem Freund stelle ich einen Plan auf.

SZtatus8QuoVahdixs


@ filosofia

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die Schwangerschaft @:)

Ich freue mich total, aber irgendwie fühle ich mich nicht so sehr anders als vor der Schwangerschaft und ich mache mir auch gar nicht so viele Gedanken.

Finde das toll :-). Hoffe, ich bin dann auch so eine entspannte Schwangere, wenn es denn mal so weit ist... :)_

@ Lunytunes

Jaa :-D Meine Mama wohnt da, und deswegen will ich auch dahin, bevor ich Babys bekomme. Ich will dann einfach meine Mama in der Nähe haben, für Fragen und so weiter.

Das klingt schön :-)

Mir ist es auch sehr wichtig, unsere Eltern in der Nähe zu haben. Wir wohnen zwar leider nicht in derselben Stadt, aber die Entfernung hält sich in Grenzen (30 bzw 60min Fahrzeit).

Gab es bei euch einen bestimmten Grund für den Umzug? Oder wolltet Ihr einfach in "diese" Stadt.

Mein Mann hat letzten Winter Arbeit in der neuen Stadt gefunden und pendelt seitdem jeden Tag insgesamt 3 1/2 Stunden dorthin...außerdem fühlt er sich in "meiner" Stadt auch nicht wirklich wohl..er ist damals zu mir gezogen und ist hier nie richtig heimisch geworden. Deshalb ist das jetzt eine gute Gelegenheit, in der neuen Stadt einen gemeinsamen Neuanfang zu wagen :-).

Ich kann zum Glück von Hause aus arbeiten, zumindest an 3 Tagen die Woche, die anderen Tage muss ich dann pendeln.

Wie lange wolltest du denn da so "Urlaub" machen, wenn du sogar überlegst ein Work and Travel Programm zu machen?

So ganz genau weiß ich das leider auch noch nicht |-o. Ich habe mir vorgenommen, darüber auch erst im nächsten Jahr intensiver nachzudenken, weil der Umzug jetzt schon meine ganze Kraft und Aufmerksamkeit fordert {:( . Ich dachte entweder an einen längeren Urlaub von 4-6 Wochen oder 2-3 Monate weg. Work & Travel gibt es auch schon ab 2 Wochen, aber wahrscheinlich heißt das, was ich meine etwas anders. Also es gibt auf jeden Fall auch kürzere Programme. Ich mein am allerliebsten würd ich mir natürlich ein halbes Jahr mal ganz frei nehmen...ich hab auch einen eigentlich ziemlich coolen Arbeitgeber, bei dem ich mir das schon vorstellen könnte...nur auf der anderen Seite ist der auch nicht blöd und weiß, dass es bei mir wohl eh nicht mehr sooo lange dauert, bis ich erstmal ausfalle, hier ist immer mega viel zu tun, da wären auch 2-3 Monate schon echt schwierig...und ich hätte auch irgendwie ein schlechtes Gewissen..also erstmal monatelang weg sein und dann auch noch schwanger werden....naja mal schauen. alles nicht so easy, ich lass mich überraschen, was das neue Jahr bringt :-).

Das denke ich auch. Wenn man immer weiter wartet, nach hinten verschiebt, überlegt - "Ach das will ich noch machen", dann wird das nie was.

Das stimmt natürlich auch wieder. Irgendwas ist immer, was man gerne noch machen würde. Auch ich hab eigentlich schon wieder viel zu viele Wünsche und Pläne, die ich gerne vorher noch machen würde und zu viele Reiseideen...aber irgendwann muss man dann auch mal Prioritäten setzen und dann mal machen. Das ist auch so der Grund, warum ich noch nicht konkret für nächstes Jahr planen möchte, im Moment habe ich noch zu viele Ideen und Wünsche. ich muss mir erstmal im Klaren werden, was mir am wichtigsten ist. Und was man von denn Wünschen vielleicht auch noch mit Kind machen könnte.

Außerdem werden die Kleinen ja auch irgendwann groß und dann kann man ja immernoch so einiges machen. Ist ja nicht so, dass das man sobald die Kinder aus dem Haus sind ein Invalider Greiß ist^^

Wenn meine Kinder das italienische Gen nicht erben und bis 40 zu Hause hocken würde ich aber auch nicht zulassen,, dann hast Du Recht ;-D

Andererseits wird mein Mann dieses Jahr 43...also das spielt bei uns auch ein bisschen mit rein. Und dass meine Eltern schon relativ alt sind und ich gerne hätte, dass sie das noch mitbekommen. Ich könnte vielleicht ansonsten doch noch auch 2 - 4 Jahre warten, wenn es nur nach mir ginge. Wie alt ist denn Dein Verlobter?

Apropros, ich spreche hier öfters von der Mehrzahl, weil ich aufjedenfall 2 Kinder haben möchte^^ Hast du dir da schon weitergehende Gedanken gemacht ob es mehrere sein sollen?

Ich hätte schon sehr gerne 2...oder ganz vielleicht auch 3....aber man weiß ja nie. Vielleicht merkt man auch nach einem Kind, dass es so gut ist und dass es einem wirklich reicht. Obwohl ich Geschwister total wichtig finde und ich mir deswegen auch für meine Kinder wünschen würde, dass sie welche haben.

Hast Du eigentlich Angst vor der Schwangerschaft und Geburt?

Also ich muss ganz ehrlich sagen, einerseits freue ich mich darauf, diese Ausnahmeerfahrung machen zu dürfen (also wenn alles klappt...), aber wenn mir jemand anbieten würde, das Kind auch so bekommen zu können, ohne Schwangerschaft, würd ich wohl letzteres wählen...ich hab da schon Bammel vor...auch vor den körperlichen Veränderungen und ganz besonders vor der Geburt....

L`unyltunexs


Ich kann zum Glück von Hause aus arbeiten

Ja, das Glück habe ich auch. Auch perfekt für die Zeit mit Kind/Kindern wie ich finde. Da fällt einem eine riesen Last vom Hals =)

Wie alt ist denn Dein Verlobter?

Mein Verlobter wird bald 29, also wir sind fast gleich alt. Also wir könnten noch warten, aber da kommt wieder die Frage "Warum", was ist in ein paar Jahren anders?

Hast Du eigentlich Angst vor der Schwangerschaft und Geburt?

Oh Gott, ja! Vor der Schwangerschaft an sich nicht so, aber die Geburt, ja das Stelle ich mir schon heftig vor. Man kennt es ja nur von Erzählungen. Aber wenn ich denke das da so ein ganzes Baby raus soll - ohje. Ich hab ja schon manchmal Probleme mit nem vollgesaugtem Tampon, wie soll da ein ganzes Bayb rauskommen? Das geht doch gar nicht xD

Und wovor ich auch "Angst" habe, man darf es eigentlich kaum Ausprechen, weil es ja das natürlichste der Welt ist, ist dieses Gefühl, dass da überhaupt ein Baby drin ist. Eigentlich hört man ja von allen Schwangeren/Müttern, dass das Gefühl wenn das Baby sich bewegt wunderschön ist. Aber wenn ich mir das so vorstelle, da ist ein Mensch in einem Mensch... Also ein Lebewesen in mir drin, das sich bewegt. Also keine Ahnung ich finde das ist schon ziemlich abgespaced xD

S$tat<usQuoxVadis


Also wir könnten noch warten, aber da kommt wieder die Frage "Warum", was ist in ein paar Jahren anders?

;-D Wahrscheinlich nix, weil: irgendwas ist immer ;-).

Oh Gott, ja! Vor der Schwangerschaft an sich nicht so, aber die Geburt, ja das Stelle ich mir schon heftig vor. Man kennt es ja nur von Erzählungen.

Ja, mir haben die 2, 3 Geburtsberichte, die ich hier auf med1 gelesen habe, schon gereicht {:(

Ich werde sowas aus Selbstschutz nicht mehr lesen...

Und wovor ich auch "Angst" habe, man darf es eigentlich kaum Ausprechen, weil es ja das natürlichste der Welt ist, ist dieses Gefühl, dass da überhaupt ein Baby drin ist. Eigentlich hört man ja von allen Schwangeren/Müttern, dass das Gefühl wenn das Baby sich bewegt wunderschön ist. Aber wenn ich mir das so vorstelle, da ist ein Mensch in einem Mensch... Also ein Lebewesen in mir drin, das sich bewegt. Also keine Ahnung ich finde das ist schon ziemlich abgespaced xD

Die Vorstellung finde ich auch irgendwie sehr ....ähm ja. Gewöhnungsbedürftig und erschreckend. Schaurig-schön. Ich habe die große Hoffnung, dass die Hormone dann dafür sorgen, dass man das dann plötzlich alles ganz toll findet :-/.

Ich habe auch Angst davor, dass es weh tut, wenn das Baby tritt :-X ...also kann mir da noch nicht so ganz vorstellen, dass das echt schön ist :-/.

Tch(rxud


Ich habe die große Hoffnung, dass die Hormone dann dafür sorgen, dass man das dann plötzlich alles ganz toll findet :-/.

*Reinschleich*

Du musst nicht alles ganz toll finden ;-D Besonders nicht fett zu sein und so bewegungseingeschränkt *kicher*

fiiluosof~ia


Mein Verlobter wird bald 29, also wir sind fast gleich alt. Also wir könnten noch warten, aber da kommt wieder die Frage "Warum", was ist in ein paar Jahren anders?

Das war letztlich auch der Grund, warum wir es dann irgendwann angegangen haben. Nächstes Jahr waren wir vielleicht in Vietnam, haben aber Costa Rica noch nicht gesehen. Wir haben vielleicht schon eine Eigentumswohnung, aber es fehlt noch der VW-Bus. Wir sind beide befördert worden, aber dann muss man das ja mal ne Weile machen und nicht gleich in Elternzeit gehen. Die Festivals diesen Jahres sind vorbei, aber man kann ja schon wieder Tickets für die nächsten kaufen. Usw. ;-D

SotatusQ^uoVaxdis


Sorry - ist gerade sehr stressig bei mir, stecken mitten im Umzug {:(

Du musst nicht alles ganz toll finden ;-D Besonders nicht fett zu sein und so bewegungseingeschränkt //*kicher*

:-p Nee, das werd ich auch sicher nicht toll finden ;-).

Aber Angst habe ich nur vor der Geburt...

Zumindest haben wir unser Arbeitszimmer jetzt Blau-Beige gestrichen. Das heißt, wenn wir mal einen Sohn bekommen sollten, könnte es direkt so bleiben ;-D

Txhruxd


Wir hatten beim Umzug extra grün genommen, damit es immer passt ;-D

Aber Angst habe ich nur vor der Geburt...

Hmm, ja das ist heftig. Egal wieviel man liest oder nicht, es ist unverstellbar grausam

Ebenso wie dann ein Baby zu haben. Das ist soooo ..... ":/ Schön und gleichzeitig katastrophal. NIIIIIIIIIE hätte ich gedacht mit so wenig Schlaf überleben zu können. Man denkt vorher: ja Schlafmangel ist normal mit Baby, dann muss es eben gefüttert werden. Und wenn man diese Vorstellung mit Faktor 4 multipliziert, ist man knapp an der Grenze zum Realen. ;-D Und es werden einem soviele Dinge unwichtig. Hauptsache man hat was gegessen und geduscht. Die restliche "freie" Zeit schläft man, egal wo ;-D Aber es wird besser. Der Kleine ist jetzt 10 Monate und soooo zum Knutschen x:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinderwunsch oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schwangerschaft · Gynäkologie · Sexualität · Beziehungen · Sternenkinder


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH