» »

Ab Mitte 2016 wird's ernst. Wirklich.

s{hefexpi


So, seit gestern bin auch wieder im Lande. Der Kurzurlaub war wirklich richtig schön & erholsam. Meine Freundin, die mich die ganze Zeit über total liebevoll und wie ein rohes Ei behandelt hat ;-D , und ich haben fleißig geshoppt, viele Sehenswürdigkeiten besichtigt und die Sonne genossen. Jetzt sind meine Akkus wieder aufgeladen!

Ich merke eigentlich nichts, außer das meine Brüste seit ca. 3 Tagen immer mal wieder richtig heiß werden. Da könnte man ein Spiegelei darauf braten :=o Hin und wieder zieht es im Unterleib, als würde ich meine Periode bekommen. Trotzdem kann ich noch nicht recht glauben, was da gerade so in mir los ist ;-D

Am Freitag habe ich einen Arzttermin, um das weitere Vorgehen bei meiner Medikation zu besprechen. Ansonsten wäre ich vermutlich jetzt auch noch nicht zum Arzt.

Krabbelkäferle, gibt es denn schon Neuigkeiten bezüglich der Hebammensuche?

SQV, wann wird es denn bei dir das nächste Mal spannend?

Hibblerin, schade dass der Test negativ war. Ich denke auch, dass du vllt. einen langen Zyklus hast?

Serafina, was gibt es bei dir Neues?

Kvrab[belkäfexrle


@ sheepi

Ach Naja, also Hebammen gäbe es genug aber die wo mir empfohlen wurde, ist leider zu weit weg. Würde es aber notfalls machen. Sie macht fast nur Hausgeburten und da ist das Einzugsgebiet dann größer, aber eine Hausgeburt wirds diesmal ja noch nicht. Die andere erreich ich leider nicht. Auf meine Nachricht vor ner guten Woche kam kein Rückruf und jetzt passiert einfach nix wenn ich da anrufe. Es klingelt ne Weile und dann ist nix mehr. Und die Handynummer stimmt leider auch nicht.

Wirklich verzwickt. Ich versuchs heut Abend nochmal. Und ansonsten ruf ich halt doch mal eine aus den Nachbarorten an, die ich zwar "nicht kenne" aber, dann muss ich halt mal schauen. Bei Hausgeburtshebammen weiß ich halt, dass meine Einstellung zu den üblichen Untersuchungen unterstützt wird. Brauche keine Hebamme die vllt ängstlich ist oder so.

s_hekeApi


Krabbelkäferle, ohje das mit der Hebammensuche (bzw. mit deiner favorisierten Hebamme) gestaltet sich ja dann doch etwas aufwendiger.

Ich würde mich auch gerne von einer Hebamme betreuen und unterstützen lassen, scheue jedoch eine so frühe Kontaktaufnahme ":/

K%rabVbelkäIferle


Ich hab in der 7. Woche angefangen. Komisch wars trotzdem, aber inzwischen wohl üblich. Im Geburtshaus meinten sie eine Hebamme für die Nachsorge zu finden wäre noch wichtiger.

Und wie man sieht, bin ich jetzt dann in Woche 10. und hab noch keine zzz

Es zieht sich wirklich...

Hab vorhin nochmal angerufen, ich hab keine Ahnung ob da der AB als anspringt oder was das ist. Ich höre keine Ansage und kein Piep. Hab dann einfach was gequatscht ;-D Heut Abend ruf ich die andere Hebamme an und schildere ihr das Problem, die zwei kennen sich, vielleicht kann sie Kontakt mit ihr aufnehmen oder gibt mir eine gültige Handynummer.

s%hexepi


Das macht ja nicht gerade Mut ;-D

Ich habe derzeit noch etwas Sorge wegen einem Frühabort und halte mich deswegen mit einer Kontaktaufnahme zurück, auf der anderen Seite - man weiß nie, was passiert und sollte wohl immer nur vom besten ausgehen :)z

In knapp 2 Stunden habe ich meinen Arzttermin, auch um die weitere Medikamenteneinnahme zu besprechen falls alles intakt ist. Vielleicht gibt mir das dann doch wieder etwas mehr Sicherheit und es fällt mir dann leichter, wieder mehr auf mich und meinen Körper zu hören. Ach, keine Ahnung ;-D

Wo sind denn alle? Ich hoffe, ihr genießt ein schönes Wochenende *:)

K]rabbe:lkä\ferlxe


Eine Hebamme begleitet auch bei einem Abort, gerade wenn man vielleicht einen natürlich Abgang abwarten möchte. Von daher, verkehrt ist es nie.

Du kannst dir auf jeden Fall schon ein paar Nummern raussuchen. Ich hab dann angerufen, als mir grad danach war.

SEtatRuhs-QuxoVadis


Heyhey,

wie war Euer Wochenende?

Bei mir ist aktuell irgendwie ziemlich viel los Arbeit, mussten uns ein neues Auto kaufen, mein Vater wird evtl bald operiert,, das Thema KiWu hält sich leider etwas im Hintergrund...

Denke, dass mein ES vor 2, 3 Tagen war und so, wie ich das einschätze, kann ich diesen Zyklus auch abhaken. Müsste meine Tage wieder so um den 27./28.07. rum bekommen.

Ich wollte vielleicht diesen Mittwoch mal zu meinem Hausarzt wegen dem Schilddrüsenbefund, so langsam fühle ich mich "bereit".

@ sheepi

Schön, dass Du Deinen Urlaub so genossen hast :-)

Wie war der Arzttermin am Freitag? Hoffe, es geht Dir gut @:)

@ Hibbeln

Hast Du Deine Tage mittlerweile bekommen? Vielleicht sonst doch nochmal testen ;-) ?

@ Krabbelkäferle

Das ist ja wirklich blöd mit den Hebammen :-(

Man weiß zwar schon vorher irgendwie, dass es schwierig werden könnte, aber dann denkt man doch nicht, dass es SO haarig wird, oder...wünsche Dir jedenfalls sehr, dass Du bald eine findest.

@ Die Serafina

Wie geht es Dir @:) ?

KarabbielkäFfexrxle


Ich habe nun eine Hebamme gefunden. Das blöde war bei mir, dass ich zuerst die Hausgeburtshebammen abgeklappert habe. Vom Gefühl her denke ich einfach, dass das am besten zu mir passt.

Vermutlich hätte ich schneller eine gefunden, wenn ich erst mal die im Umkreis angerufen hätte. Kapazitäten hatten übrigens alle, die meisten waren dann eben nur zu weit weg oder die eine war in dem Zeitraum nicht da. Eine Freundin meinte gestern man muss heutzutage ja schon die Hebamme organisieren, wenn man anfängt Kinder zu planen. Das ist wirklich übertrieben, meinte auch eine der Hebammen zu mir als ich mal nachfragte, wie schlimm sich die Suche tatsächlich gestaltet inzwischen.

Am Donnerstag kommt sie vorbei. Bin sehr gespannt. Heut Abend gehn wir ins Geburtshaus, da mache ich mir ja größere Sorgen was mein Mann dazu sagt ;-D Das Thema ist für Männer meistens irgendwie noch weiter weg als für die Frau. Nunja, wir haben fast eine Stunde Fahrt, wir werden dann nochmal drüber quatschen o:)

SKtOatusQu"oVadixs


Wie schön, da freue ich mich für Dich @:)

Bin gespannt, wie Euer Kennenlernen am Donnerstag verläuft und wünsche Dir, dass die Chemie auf Anhieb passt :)*

Deine Hebamme würde Dich dann auch bei der Geburt im Geburtshaus betreuen und danach?

Hoffe, dass Dein Mann auch einen positiven Eindruck vom Geburtshaus erhält und sich seine etwaigen Zweifel dann zerstreuen. Denke, ein Geburtshaus ist zwar vielleicht nicht dasselbe wie eine Hausgeburt, aber kommt dem wahrscheinlich schon recht nahe....

d;ieX Se|rafixna


Hallohallo, ich meld mich auch mal wieder. Bei mir sieht es so aus, dass ich nach fast zwei Wochen eingebildeter Schwangerschafts-Anzeichen jetzt nun doch auf meine Tage warte, die sich mit beginnenden Bauchschmerzen und leichter Schmierblutung ankündigen. Merke wieder einmal, dass PMS und KiWu-Enttäuschung keine gute Kombi sind. ;-)

Ich find es übrigens ganz interessant, dass es hier vermehrt um Hausgeburt bzw. Geburtshäuser geht. Bei mir ist das etwas anders – ich werde, wenn es denn dazu kommt, im Krankenhaus entbinden. Das ist so ne Vorgabe vom KiWu-Zentrum wegen meiner Medikation. Ich hätte es aber sowieso so gewollt, weil es in meiner Familie mütterlicherseits nur schwere Geburten gab. Meine Oma wäre beinahe draufgegangen, als sie meine Mutter bekommen hat, und mein Bruder hätte seine eigene Geburt auch fast nicht überlebt. Ich komme darüber hinaus auch aus einer Arzt-Familie, bin da wahrscheinlich sowieso "ärztegläubiger" als viele andere. Hier in Holland sind übrigens Hausgeburten viel häufiger als in Deutschland, glaub ich.

Viele Grüße an euch! @:)

Knrabb-elkäferxle


@ SQV

Zweifel hat er nicht unbedingt, das ganze Thema ist einfach so mh komisch noch. Sich jetzt schon mit solchen Dingen wie Geburt usw auseinandersetzen zu müssen, wo man noch nicht mal wirklich was sieht und alles noch so surreal ist, ist für ihn noch merkwürdiger als für mich. Außerdem findet er es ziemlich eklig. ;-D Kann ich ehrlich gesagt nachvollziehen. Gibt ja schon schönere Anblicke. :=o i

Ich beschäftige mich aber schon ne Weile damit, weil ich das Thema an sich schon interessant finde, von daher bin ich da irgendwie inzwischen einfach gedanklich viel weiter.

Achja...Morgen muss ich es nun wohl oder übel auf der Arbeit erzählen. Heut morgen gings mir wieder echt mies, habe kaum geschlafen und dann war mir wieder übel und ich habs nicht geschafft was zu frühstücken. Ich habs dann aufgegeben und mich für heut krankgemeldet. Mir ist das dann echt zu blöd mich ins Büro z quälen, ohne was im Magen und ich hatte auch noch vergessen was einzukaufen..ich halte es ohne zwischenmahlzeiten nicht mehr aus. Da geht mir dann dermaßen der Kreislauf in den Keller, dass an Arbeiten nicht zu denken ist. Wirklich nervig.

Also erzähl ichs morgen der Chefin, weil ich nicht will, dass die spekulieren. Und wahrscheinlich am Abteilungsleiter wegen meinen Terminen, die noch kommen. Will nicht jedes mal irgendwas erfinden.

snheeGpi


Krabbelkäferle, ich habe mir nun auch ein paar Nummern herausgesucht. Direkt im Dorf nebenan haben sich auch mehrere Hebammen zusammengeschlossen, da werde ich vermutlich als erstes anrufen. Ich wünsche dir, bzw. euch, dass es am Donnerstag bei euch direkt zwischenmenschlich mit der Hebamme passt @:) Und ich wünsche dir auch ein gutes Gespräch mit deiner Chefin - hast du schon ein Gefühl, wie sie reagieren wird bzw. kennst du ihre Einstellung?

SQV, hast du vllt. auch bald eine stressfreiere Zeit in Ausblick? Mir hilft das immer wenn ich weiß, dass um einen bestimmten Zeitpunkt herum wieder ruhigere Zeiten anstehen.

Mein Arzttermin war gut, alles ist an Ort und Stelle und die Medikation bleibt vorerst bestehen. Am 31.7. habe ich einen Ultraschalltermin beim FA und in der gleichen Woche noch einmal einen erneuten Hausarzttermin. Auf der einen Seite ist es blöd, dass ich nun quasi zwischen zwei Ärzten hin und her rennen muss. Auf der anderen Seite behandelt mein Hausarzt meine Erkrankung nun seit über 10 Jahren und das auch sehr gut - das möchte ich nicht dem FA überlassen und der findet das auch vollkommen nachvollziehbar.

Wir haben es zudem meinen Eltern und der Mutter meines Freundes gesagt - die Freude war groß und wir können uns darauf verlassen, dass alle 3 nichts weitererzählen. Aber dass zumindest die Heimlichkeit im Familienkreis wegfällt, nimmt mir auch wieder etwas Stress. Zumal wir ja mit der Schwiegermutter in einem Haus wohnen und ich mich zu Hause nicht verstellen möchte. Aktuell bin ich von morgens bis abends total müde zzz zzz

Serafina, wie schade - aber dann klappt es einfach beim nächsten Mal :)* Ich finde Geburtshäuser tolle Einrichtungen, habe mich aber aufgrund meiner persönlichen Vorgeschichte ebenfalls dagegen entschieden. Wir können hier dann also auch alle unsere unterschiedlichsten Erfahrungen miteinander teilen, wenns dann soweit ist :)z

K\raubbOelkä#fenrxle


@ Sheepi

Habs nun schon erzählt. Die Reaktion war wie erwartet, meine Chefin ist generell eher verhalten, aber sie hat trotzdem ein paar nette Worte gefunden. Wir haben noch kurz geplaudert und dann war gut.

Sie hat mich aber tatsächlich gefragt, obs geplant war ;-D Und, ob ich schon weiß wies danach weitergeht. Ich meinte erstmal, dass ich wahrscheinlich das übliche Jahr daheim bleib und dann wieder anfange. Aber ich denke, dass ich das eher nicht mache. War aber etwas überrascht und hab dann die Standardantwort rausgehauen.

Hab erstmal noch um Geheimhaltung gebeten, außer natürlich den anderen Chefs gegenüber.

Bin froh, dass es nun erledigt ist. Die Sekretärin weiß es auch, die bekommt eh mit wenn ich Arzttermine hab und die hält auch dicht. Ebenso mein Abteilungsleiter.

Der Rest erfährts nächste Woche.

Allerdings ist das bei uns echt eeetwas schwer. Eine Cousine von Freunden arbeitet hier, ich muss sie also um Geheimhaltung bitten. Die Freunde erfahren es nämlich erst mitte August, da treffen wir uns alle.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinderwunsch oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schwangerschaft · Gynäkologie · Sexualität · Beziehungen · Sternenkinder


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH