» »

Schwangerschaftstest positiv, aber SB und so verunsichert

L eonix_ hat die Diskussion gestartet


Guten Abend zusammen,

ja es ist wahr und ich bin im 8. ÜZ das 2. mal schwanger geworden. Ich hatte am Mittwoch bei ES+9 ganz hauchzart das erste Mal positiv getestet. Ich hab mich natürlich nur sehrvorsichtig gefreut, da es beim letzten Mal ja auch sehr schnell wieder vorbei war....und dieses Mal läuft irgendwie auch wieder alles so komisch :°(

Hab dann Donnerstag und Freitag weiter getestet und der Strich ist nicht stärker geworden, was mich natürlich schon irritiert hat. Erst gestern also Samstag hatte ich den Eindruck, dass es einen kleinen Sprung gemacht habt und der Strich ist von hauchzart auf gut sichtbar rosa gesprungen. Generell ist bei mir der Test nachmittags/abends oft stärker und am Tag danach direkt morgens mit Morgenurin wieder schwächer, was mich auch irgendwie echt an allem zweifeln lässt. Ich hatte Freitag Abend einen recht starken Test und Samstag morgen war der deutlich!schwächer. Gestern Abend dann hatte ich den bisher stärksten Test und heute Abend ist er wieder etwas schwächer. als gestern... Es sind immer die gleichen Tests. Wie kann denn das so varieren? Vorallem morgens ist er immer schwächer als am Vortag und abends wird er dann meistens wieder stärker

(Ich weiß ich teste zu oft, aber nach letztem Mal wollte ich einfach wissen, ob es mir wieder so ergeht, das etwas nicht stimmt)

Dazu kommt, dass ich seit Freitag eine leichte SB habe, die aber weder weniger wird noch mehr wird. Eigentlich hätte ich spätestens gestern meine Mens bekommen sollen.

Ich bin jetzt irgendwie ratlos. Ich weiß, dass ich schwanger bin, aber irgendwie habe ich das Gefühl es stimmt einfach irgendwas nicht, aber die Blutung kommt irgendwie auch nicht richtig durch. Und das HCG steigt wohl auch einfach nicht wie es soll...

Zum Arzt wollte ich jetzt eigentlich erstmal auch nicht, da er ja eh nichts machen kann oder? Glaubt ihr das dass noch gut ausgehen kann? Müsste ich nicht mit einem 10er Test von Mittwoch auf heute deutliche Fortschritte gemacht haben?

Danke fürs zuhören und für euren Rat

Antworten
c_h4i


Ich würde an deiner Stelle direkt zum Arzt gehen. Der wird dir vermutlich Utrogest wegen den Schmierblutungen verschreiben und ja, das KANN helfen.

Aber bitte hör mit den 300 Tests auf. Man KANN daran nicht erkennen, ob die Schwangerschaft intakt ist. Wenn du einen verständnisvollen Arzt hast, wird er dir Blut abnehmen und das betaHCG bestimmen lassen. Daran kann man dann im Verlauf erkennen, ob sich alles erstmal gut entwickelt.

TwheGho{stsArouundYoxu


Ich empfehle auch einen Arztbesuch mit Blutabnahme. Muss 2 mal gemacht werden (mit 1 Tag Abstand), dann sieht man ob das HCG steigt wie es soll. Utrogest wird bei Gelbkörperschwäche verschrieben. Die Teststärke kann schon etwas aussagen aber so genau ist sie auch wieder nicht - und vorallem verdoppelt sich das HCG ja auch nur alle 2 Tage, nicht alle 3 Stunden... in so dichtem Abstand testen ist also eher nicht brauchbar als Feedback. Gerade wenn die Ergebnisse schwanken würde ich wenig drauf geben. Mein ganz schwacher Frühtest zu NMT war 1 Woche später deutlich positiv - dazwischen weiss ich nicht. Alles Gute!

T/heGAhNosts_ArouKndYxou


Dazwischen hatte ich übrigens Krämpfe und Blutungen MIT Gewebestücken - war sogar was Größeres dabei :-o Ich war sicher dass das nix wird. Und jetzt bin ich bei 16+5 x:) Man weiß also nie...

sGasa{loein


Hallo Leni,

lass dich von den Tests nicht verrückt machen. Welche hast du denn? Ich hatte bei meiner jetzigen Schwangerschaft am Anfang mit Ontep getestet, weil die auch früher gut angeschlagen haben. Bloß bin ich leicht wahnsinnig geworden, weil die nicht stärker wurden. Anfang der 5. Woche war mir das dann zu bunt und ich habe mir in der Drogerie einen normalen von Clrbl** und einen digitalen mit Wochenanzeige geholt. Der normale (25er) war sofort fett positiv, der digitale zeigte 2-3 an. Also alles absolut korrekt. Ich habe zu dem Thema im Internet dann noch gelesen, dass angeblich der Farbstoff für den Test so teuer ist, sodass in den billigen nur ganz wenig ist. Keine Ahnung, ob das stimmt, aber es würde erklären, warum meine Striche immer schwach waren. Jetzt bin ich in der 7. Woche und bisher ist alles gut. Eine Garantie gibt es sowieso nicht. Wenn du unsicher bist wegen den SB, dann ruf morgen beim FA an. Ich habe übrigens dann aufgehört zu testen und das solltest du auch tun. Man wird davon nur kirre

L%eni_


Ja ich weiß diese viele Testerei macht einen echt verrückt %-| Auf der anderen Seite würde ich ansonsten jetzt wahrscheinlich denken es sei alles wunderbar und das ist es glaube ich einfach nicht. Aber egal, darum solls jetzt auch nicht gehen...

Ich hab mit den Tests von Geratherm getestet. Gibt es bei Amazon und sollen recht gut und auch kräftig anzeigen. Ich habe ja von Mi/Do zu Fr/Sa auch eine Steigerung gesehen, aber irgendwie glaube ich dass diese nicht ausreichend ist für eine stabile Schwangerschaft. Zumal ja das Ergebnis auch mehr als schwankend war an diesen Tagen...

Jeden Fall lass ich das testen jetzt erstmal. Ich ruf nachher direkt beim Arzt an und hoffe, dass ich auch direkt kommen kann. Die Blutung ist nach wie vor da, aber sie hat keine Mensstärke. Ansonsten hab ich keine Symptome, keine Bauchschmerzen und nix.

Ich würde mir so wünschen, dass es vielleicht ein Happy End gibt.

RIeiheHnhaTu#sbesidtzerin


Liebe Leni, ich drücke dir ganz doll die Daumen, dass es dieses Mal gekappt hat und die Schwangerschaft intakt ist. Ich kenne das mit der Testerei, habe gerade "nur mal so" auch noch einen Test gemacht. Ich bin jetzt glaube ich 6+1 und so richtig fett positiv ist der Test erst jetzt. Die ersten Tage war er auch immer unverändert ganz zart. In der Woche vor NMT hatte ich auch Schmierblutungen, wie sonst oft vor der Mens. Aber die Mens kam trotzdem bis heute nicht.

Also, halt den Kopf oben, denk positiv! Ich hoffe, dass du dann bald in den Oktober Mamas Faden kommen kannst. Alles Gute für dich! :)*

RMeihenhauGsbesitzexrin


Nachtrag: ich bin natürlich erst 5+1, Beginn 6. Woche. Habe vor einer Woche das erste mal hauchzart getestet mit einem 10er onestep, heute war er erstmals so richtig fett positiv. ;-)

L:enix_


Danke, das ihr mir Mut macht. Ich denke auch immer, dass wir doch auch mal Glück haben müssten und es wäre echt nichts schöner als wenn es dieses Mal wieder aller Anzeichen doch gut geht.

Die Blutung verunsichert mich nicht mal so sehr. Sie kommt eigentlich nicht mal selbständig "raus" sondern habe sie halt beim Abwischen oft am Toilettenpapier. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich da etwas halten kann. Es sind viel mehr die Tests, die mich glauben lassen es stimmt etwas nicht.

Hab mir viele Bilder von genau diesen Tests angeschaut, und die werden bei anderen innerhalb weniger Tage so richtig rot. Es sind ja nicht so richtige billig Tests, eigentlich sollen die recht gut sein. Bei den One Steps könnte ich mir das noch gut vorstellen, dass es so langsam mehr wird, aber so?!

Jedenfalls kann ich um 10 Uhr zum Arzt... aber ich glaube soviel schlauer bin ich danach erstmal auch nicht, weil es ja dauert bis das hCG bestimmt ist.

Jedenfalls danke für eure lieben Worte. Es wäre wirklich zu schön, wenn es gut ausgeht x:) x:)

SXtelxli


Ich kann mich dem Rat nur anschließen, das Testen bleiben zu lassen. Aber Du gehst ja heute sowieso zum Arzt. Progesteron kann helfen. Bei mehreren Aborten kann man auch andere Dinge ausprobieren (Gerinnungshemmer etc.). Ich habe auch schon drei Frühabgänge hinter mir, weiß also, wie du dich fühlst. Ich drück die Daumen, dass diesmal alles gut geht! Berichte doch mal, was der Arzt gesagt hat.

T{akTaxk


Bei der letzten Schwangerschaft habe ich auch bei ES+9 positiv getestet. Ohne raten war da ein eindeutiger Strich. 2 Tage später war der Test (beides presense) nicht wirklich stärker. Aber so ein Urintest ist nur dazu da um anzuzeigen- ja oder nein. Nicht für eine HCG-Steigerung. Und gerade am Anfang sind das ja noch nicht solche Mengen an HCG. Die richtige Steigung geht erst ab der 5.Woche los mit Sprüngen im Hunderter Bereich. Vorher ist das doch nur von 10 auf 20 und dann 40. Das ist doch kaum ein Unterschied.

Ich habe auch des Öfteren gelesen, dass bei manch einer die Tests Abends deutlicher sind. Ist also nicht sooooo ungewöhnlich. Dann kommts auch drauf an wie viel und welchen Abständen du trinkst etc. Also...alles nicht so wirklich aussagekräftig für eine qualitative Bewertung deiner Schwangerschaft.

Ich drücke dir die Daumen! Auf meine 2 Frühabgänge folgte stets eine erfolgreiche Schwangerschaft.

K;leiWneHexeF2x1


Vielleicht kann ich dir etwas Mut machen? Ich hatte in beiden Frühschwangerschaften Blutungen und Schmierblutungen. Teilweise sogar recht heftig mit richtigen Koageln. Ich habe zwei gesunde Kinder, mein Arzt hat mir gesagt, dass vor allem Schmierblutungen in der Frühschwangerschaft ein recht häufiges Phänomen sind und das meistens nichts zu bedeuten hat.

Ich möchte mich meinen Vorrednerinnen hier anschließen: Ab zum Arzt und Progesteron holen. Bei meiner zweiten Schwangerschaft haben damit (vaginal genommen) die Blutungen schon am nächsten Tag aufgehört. Bei meiner ersten Schwangerschaft hat es trotzdem immer wieder mal angefangen, aber der Arzt konnte irgendwann dann die Quelle lokalisieren und damit war ich beruhigt. Du siehst - nur weil es nicht wie im Bilderbuch verläuft, muss es trotzdem nichts schlechtes bedeuten.

Achja und noch herzlichen Glückwunsch :)_ :-) !!!

LeeTni_


Vielen lieben Dank für eure ganzen Ratschläge und auch das Mutmachen.

Die Frauenärztin war sehr nett heute morgen und hat auch Ultraschall gemacht. Sie hat die Blutung auch gesehen und bestätigt. Im Ultraschall war eine hochaufgebaute Schleimhaut zu sehen. Sie meinte zum aktuellen Stand sei das so alles gut. Hab jetzt auch Progesteron bekommen, auch wenn sie meinte, dass es nicht erwiesen ist dass es hilft, aber schaden wird es nicht.

Außerdem wurde mir Blut abgenommen und wenn es gut läuft habe ich heute Abend den Hcg Wert.

Aber ich glaube es einfach nicht. Die Blutung nach der Untersuchung war jetzt etwas stärker und auch richtig rot :°( :°( ...kann mir nicht vorstellen,dass das ein gutes Ende nimmt

T7heGphosZtsAroun3dYoxu


Das Gute in dem Fall ist, egal ob Du es glaubst oder nicht, wenn die Schwangerschaft intakt ist wird sie trotzdem bestehen bleiben und Dir das Gegenteil beweisen :)_ Ich hab dann irgendwann nach 1 Woche Unsicherheit einfach entschieden, an das Kind zu glauben. Es gab ja hier schon ein paar Berichte von echten Blutungen um NMT herum, Du siehst also dass es trotzdem gut weitergehen kann. Du hast alles getan was Du kannst - jetzt kannst Du eh nur warten :)*

Lcen2i_


Das stimmt. Jetzt muss ich einfach hoffen und dran glauben...Wir haben nur was das angeht bisher nicht soviel Glück gehabt. Das prägt halt einfach und dann versucht man eben auch dass die Enttäuschung nicht noch größer wird... Aber ich wünsche es mir so sehr!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinderwunsch oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schwangerschaft · Gynäkologie · Sexualität · Beziehungen · Sternenkinder


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH