» »

Symptome seit 10 Jahren und ich suche noch immer die Ursache ...

TVintifxax74


dass mir der Speichel hängen bleibt

Das ist nur ein Gefühl; ja, das habe ich auch. Je mehr du es beachtest, desto realer wird. Beachte es nicht oder lenk dich und es ist nicht da ...

Ich hab schon so das Gefühl dass meine Mundhygiene drunter leidet (Zahnfleisch sensibel und schlechten Geschmack im Mund) - aber nicht ständig.

Sensibles Zahnfleisch: Dann putzt du zu wenig oft und/oder falsch.

Nein, habe ich nicht, putze aber regelmäßig und "normal" lang.

ApngsYtgeg ner


Ich putz ja auch normal lang wie immer... hab da nix geändert und hatte im Leben *nie* Zahnprobleme

:-X

Vielleicht auch nur ne bloede Angewohnheit weil der Speichel hängen bleibt und ich versuche durch zusammenziehen von Speichel noch mehr Speichel zu schlucken um es sozusagen *durchzudrücken* und zu forcieren.

TXinti fax7x4


hatte im Leben *nie* Zahnprobleme

Dann hast du auch kein sensibles Zahnfleisch.

weil der Speichel hängen bleibt

Das tut er nicht, sondern es fühlt sich nur so an.

zusammenziehen von Speichel noch mehr Speichel zu schlucken

Dann mach es nicht und fokussiere dich in dem Moment auf deinen großen Zeh. Besser du hast das Gefühl, dein großer Zeh schmerzt, als dass du dauernd deinen Hals in den Mittelpunkt rückst. ;-D

Ahngst ge:gnter


klar, klingt aber auch so einfach.

mir kommts halt so vor als ob das im hals stecken bleibt (nicht rutscht) und dann "dicker" dort wird.

bis hin zum würgereiz weil sich das "befreien" möchte.

:-@

ech es ist so lästig.... dabei hab ich so direkt im moment gar keine angst in mir. es ist halt einfach "da" aber das schon seit nem Monat... und dann der Nachtschweiss.. irgendwie muss das doch dramatisch korrelieren, oder?

T>intifxax74


mir kommts halt so vor als ob das im hals stecken bleibt (nicht rutscht) und dann "dicker" dort wird.

Wäre etwas in deinem Hals, dann wären die Schluckschwierigkeiten immer. Treten sie immer auf? Auch beim "normalen" Essen? Oder dann wenn du abgelenkt bist? Wahrscheinlich nicht.

Du bist doch eh schon körperlich mehrmals auf den Kopf gestellt worden oder nicht? Untersuchungstechnisch, meine ich. ;-D

und dann der Nachtschweiss

Und? Hab ich auch manchmal. Diese Nacht erst. Man träumt, die Decke ist zu warm, vielleicht ist eine Erkältung im Anflug (bei mir zum Beispiel).

Bei deinem Gedankenkreisen würde es mich nicht wundern, wenn du in der Nacht weiter rotierst und dadurch dein Organismus auf Hochtouren läuft. Lass ihn, akzeptier es und versuche es zu vergessen. Klingt einfacher als es ist ... Ist aber ein Weg.

AbngstFgegxner


Aber so lange anhaltend mit dem Nachtschweiss gibt mir dann doch bedenken.

Und dass ich so nen seifigen, säuerlichen, blechernen Geschmack im Mund hab.... auch komisch. Dazu noch dieses Zahnfleischknistern als ob die Zähne Spiel hätten beim Essen / Trinken .... ist doch nicht normal und bereitet halt Sorgen. HNO sagt ok, Zahnarzt sagt ok....

Schluckbeschwerden subjektiv etwas besser und trotzdem....

Ich werd verrückt. X-\

War gestern nochmal beim Neurologuen. Der macht noch gern nen MRT von der HWS als Ausschlussdiagnostik weil die wohl nie gemacht wurde.

Er hatte aber gleich nen NLG-Test an beiden Armen vor Ort gemacht - da war die Nervenleitgeschwindigkeit soweit voll in der Norm und ok. Er meinte das können wir auch noch an den Beinen machen. Dazu meinte er dass er auch Muskelpieksen machen kann, wusst nicht direkt was das sein soll. Er hat mich soweit aber erstmal beruhigt....

Daneben mach ich ja noch die Verhaltenstherapie aber daaaaaaaaaaaaaaaas dauert.

Akurorxa


Schluckschwierigkeiten, Benommenheit, Müdigkeit, Druckgefühle, Schwindel, Pieksen etc im Kopfbereich sind alles Zeichen von stärkeren Verspannungen in der Hals und Kopfmuskulatur. Man könnte also auch sagen psychisch bedingt.

Auch die Schluckschwierigkeiten kommen daher. Leg deinen Kopf in den Nacken und massiere deinen Hals mit streichenden Abwärtsbewegungen. Das hilft dagegen. Die ganzen Ärzte werden nichts finden, bei all den Symptomen hätten die das schon längst. Du kannst also nicht schwer krank sein.

Ich hatte so seltsame Symptomne auch mal. Durch starken emotionalen Stress den ich verdrängt habe, war ich total verspannt und habe Nachts die Zähne aufeinander gepresst. Und dann natürlich am nächsten Tag Druckgefühle im Kopf, Benommenheit, Schwindel, Kloßgefühl etc. Das Gebiss hat ja auch eine große Kraft und das geht dann alles in den Kopf, wenn du das ein paar Stunden pro Nacht machst.

AmngsKtge@gnexr


bei mir ists aber auch so ein Pieksen in den Füssen / Händen / anderen Muskelgruppen / auch zB in der Kiefermuskulatur (in der Backe) wie es mir scheint. So wie ein penetranter Nadelstich...das vergeht dann aber auch wieder. Ist halt sehr punktgenau.

Dazu kommt das lässtige Speichelziehn... Als ob ich permanent den Speichel ansaugen müsste und dann schlucken müsste. Ich denke das ruft auch ganz schlimm diese Hypersensibilität an den Zähnen hervor , so wie den Druckgefühl um die Vorderzähne... das ist so lästig - so wie ein richtig blöder Zwang den man aufrecht erhält... als ob sich alles im Mundraum zusammenzieht.

Wieso auch dieser anhaltende Nachtschweiss? >:(

Hab halt permanent diese unterschwellige Angst dass es doch ALS & Co, eine Nervenkrankheit, Muskelkrankheit...etc sein könnte...... oder doch ein Virus / Bakterien welche sich durch den Körper wüten.... ??? ":/

Ich bin mir selbst im Klaren dass es das womöglich alles nicht ist, aber es spürt sich doch wieder so gemein an.

AMuroxra


bei mir ists aber auch so ein Pieksen in den Füssen / Händen / anderen Muskelgruppen / auch zB in der Kiefermuskulatur (in der Backe) wie es mir scheint. So wie ein penetranter Nadelstich

Ja Nervenpieksen ist das. Es ist doch am Naheliegensten, dass alles mit deinen Verspannungen zusammenhängt. Die Muskeln drücken ja auch auf die Nerven und Blutgefäße. Du hast ja schon rein psychische Zwänge, womit du zum Teil deine Symptome selbst aufrecht erhälst. Und Nachts kommt dann alles aus deinem Unterbewusstsein zusammen, du verspannst dich total, dein Körper ist im Alarmzustand und fängt an zu schwitzen. Ganz normal.

Du hast viele Symptome, jedes für sich allein genommen aber eher eine Kleinigkeit. Mal ein Pieksen, dann ein Drücken, dann etwas Schwindel... Glaub mir, hättest du etwas Schlimmes, dann hättest du auch schlimme und eindeutige Symptome. Aber du suchst ja schon seit Jahren und kein Arzt findet etwas.

Es sind Stresssymptome. Vielleicht hast du auch eine Angststörung und das äußert sich bei dir so. Schau mal in dich hinein, wann und wie alles angefangen hat und ob diese Situation immer noch weiter besteht.

A%ngstgexgner


Es sind Stresssymptome. Vielleicht hast du auch eine Angststörung und das äußert sich bei dir so. Schau mal in dich hinein, wann und wie alles angefangen hat und ob diese Situation immer noch weiter besteht.

Ich hab definitiv eine Angststörung. Das ist mir bewusst und deshalbgeh ich ja auch zum Psychologuen. Ich überleg an sich shcon duaernd wieso weshalb warum und jeder hat irgendwelche Leichen im Keller... da kann ich schon drüber erzählen und das abarbeiten aber iergendwie wird nix besser.

Du hast viele Symptome, jedes für sich allein genommen aber eher eine Kleinigkeit. Mal ein Pieksen, dann ein Drücken, dann etwas Schwindel... Glaub mir, hättest du etwas Schlimmes, dann hättest du auch schlimme und eindeutige Symptome. Aber du suchst ja schon seit Jahren und kein Arzt findet etwas.

Da hast du wohl recht aber so ein anhaltender Kloss im Hals sowie so lange Nachtschweiss etc hatte ich noch nie. Ich hab auch wenig Appetit.... also Euphorie zum Essen kommt nicht aus. Ich ess halt (wenig) weil ich muss, resp etwas Hunger verspüre aber meine Laune ist generell auf dem Nullpunkt.

Ich glaub das ja auch dass das psychisch ist, leider wie immer, spürt man es physisch extremst...

A\u!rora


Da hast du wohl recht aber so ein anhaltender Kloss im Hals sowie so lange Nachtschweiss etc hatte ich noch nie. Ich hab auch wenig Appetit.... also Euphorie zum Essen kommt nicht aus. Ich ess halt (wenig) weil ich muss, resp etwas Hunger verspüre aber meine Laune ist generell auf dem Nullpunkt.

Ich glaub das ja auch dass das psychisch ist, leider wie immer, spürt man es physisch extremst...

Der Körper hat leider eine lange Pallette an möglichen Symptomen, die aber alle den gleichen Ursprung haben. Hast du das mal ausprobiert, den Hals leicht zu massieren? Den Kopf in den Nacken legen und nach unten streichen. Nicht zu feste, sondern so dass es angenehm ist. Dieses Kloßgefühl entsteht durch die Muskulatur im Hals. Es gibt im Internet noch andere Lockerungsübungen für den Hals, das solltest du mal ausprobieren.

Durch die Angststörung bist du verspannt und gestresst, das muss dir klar sein. Wenn du annehmen könntest, dass deine Symptome nur durch die Angst und innere Verspannung kommen, dann müsstest du nicht mehr so viel darüber nachdenken. Wenn du akzeptieren kannst, dass es zur Zeit nunmal so ist, dass aber nichts Schlimmes passieren wird, dann wird es dir auch bald besser gehen. Dann kommt auch der Appetit wieder^^

Ich überleg an sich shcon duaernd wieso weshalb warum und jeder hat irgendwelche Leichen im Keller

Es muss ja nichts besonders Tragisches passiert sein. Vielleicht nur eine Trennung, ein Todesfall, eine Krankheit, eine stressige Beziehung, etc. Nach einer Weile entwickelt sich sowas zum Selbstläufer.

A(ngstAgegnxer


Durch die Angststörung bist du verspannt und gestresst, das muss dir klar sein. Wenn du annehmen könntest, dass deine Symptome nur durch die Angst und innere Verspannung kommen, dann müsstest du nicht mehr so viel darüber nachdenken. Wenn du akzeptieren kannst, dass es zur Zeit nunmal so ist, dass aber nichts Schlimmes passieren wird, dann wird es dir auch bald besser gehen. Dann kommt auch der Appetit wieder^^

Ach das wäre zu schön....

Ich bin einfach so hellhörig und nehme jedes blöde Symptom wahr.... jede Anspannung wirkt bedrohlich würd ich mal meinen.

Aber schon wieder geschwitzt wie in der Sauna und dazu auch noch erkältet jetzt.... *na toll* :-@

Trotzdem bin ich verwundert dass ich so ein blödes Muskelstechen, resp so eine Art punktuelles Verkrampfen in den Fingern und Händen hab.... das macht mich auch wieder ängstlich weil ich an das schlimmste Denk und dass es mit mir bergab geht.

:[]

A6n*gstygeWgnxer


Irgendwie gehts noch immer nicht besser. Noch immer Schluckbeschwerden mit Globusgefühl.

Hab eine Gastroskopie hinter mir bei der absolut nichts herauskam. Jetzt wird die Schilddrüse noch per Ultraschall angeschaut - das dauert aber auch wieder bis zum Termin.

Ich werd echt bekloppt.

Hab dauernd das Thema ALS im Kopf obwohl es vielleicht total unplausibel klingt. Ich bilde mir bereits ein dass meine Zunge sich verformt hat und ein Stückchen geschrumpft ist auf einer Seite ganz vorne. ":/ So als ob der Muskelschwund im Mund- und Halsbereich eingesetzt hat :°( :°( Manchmal piekst auch die Zungenspitze kurz oder es piekst im Rachen. Bin ich komplett bekloppt? {:(

Oder ist es ein hartnäckiger Virus welcher mich seit Januar einfach nervt und ich deshalb auch noch depressiv werde?

Oder doch eine "einfache" Muskelzerrung im vorderen Halsbereich welche einfach lange braucht bis sie abgeklungen ist und dadurch den Schluckmechanismus passiv beeinflusst ?! ???

T&inti[faxx74


Oder doch eine "einfache" Muskelzerrung im vorderen Halsbereich welche einfach lange braucht bis sie abgeklungen ist und dadurch den Schluckmechanismus passiv beeinflusst ?! ???

Wohl eher eine Verspannung der vorderen Halsmuskulatur; eine Folge von PC-Arbeit oder ähnlichem. Kann auch angstbedingt sein; Kiefermuskulatur wird wahrscheinlich auch verspannt sein. Das alles in Kombi erzeugt das Globusgefühl.

Wurden bei Dir die Mandeln eigentlich entfernt? Kann auch sein, dass durch die Narben Zug auf die Muskulatur entsteht und dadurch das Globusgefühl entsteht. Ein Neuraltherapeut sollte das erkennen können; dazu muss man sich aber mit der Nadel dann leicht stechen lassen. ]:D :[]

Und die Wahrscheinlichkeit, dass du alle seltenen Erkrankungen der Menschheit auf Dich vereinst, ist sehr sehr sehr sehr gering und nicht existent ... sonst hätte man längst schon etwas gefunden. ;-D

A<ngsrtgegnmexr


Nein Mandeln hab ich noch .... und ja, ich verstehe was du sagst und was auch mein Psychologue schon bereits 10 mal wiederholt hat aber trotzdem hab ich wieder diese Angstzustände... dazu dann noch diese innere Anspannung. Schrecklich!

Essen und trinken geht ja (noch) :)* Aber es fühlt sich immer so bedrohlich an ... das ist das schlimmste

Und diese Anspannungen im Kiefer. Auf einmal krachts im rechten Wangenmuskel als ob das Kiefergelenk da raus/reinspringt.

Aber alles immer zeitversetz und nicht "permanent" sondern "kommend und gehend".

Wieso kann es nicht einfach "einfach" sein :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krankheitsängste oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH