» »

Mehrere Hiv Tests dennoch unsicher

A8ngsDt_x1976 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe aktuell große Ängste und wollte mal Eure Meinung zu folgender Situation hören. Vor genau 13 Wochen waren wir mit mehreren Freunden feiern. Leider sind wir auch in einem Bordell gewesen. Ich kann mich jedoch kaum an die Einzelheiten erinnern, da ich sehr viel Alkohol getrunken hatte. Nach 1 Woche hatte ich sehr starke Ängste; zittern in den Händen, Magenprobleme, innere Unruhe und einen geschwollenen Lymphknoten am Hals. Da ich so etwas vorher noch nie hatte, fing ich an zu googeln und so bin ich auf das Thema HIV gekommen. Nun habe ich mehrere HIV Tests gemacht:

Nach 13 Tagen Labortest (Eclia)

Nach 35 Tagen Schnelltest beim Gesundheitsamt

Nach 41 Tagen Schnelltest beim Gesundheitsamt

Nach 41 Tagen Labortest (Eclia) (habe beim Gesundheitsamt beide Tests machen lassen)

Nach 43 Tagen Labortest (Eclia)

Nach 52 Tagen Labortest (Eclia)

Nach 72 Tagen Labortest (Eclia)

Nach 76 Tagen Schnelltest beim Gesundheitsamt

Nach 84 Tagen wieder einen Labortest (Eclia)

Die Tests waren alle negativ. Nun habe ich folgendes Problem.

Der letzter Test, also nach genau 12 Wochen nach der möglichen Risikosituation, war in einem anderen Labor als die Tests, die ich vorher gemacht habe. Das Labor war etwas älter. Die Dame hat mir das Blut mit einem Butterlfly abgenommen, da ich Angst bei der Blutentnahme habe, schaue ich immer weg. Beim rausziehen der Nadel ist auch etwas Blut auf dem Tisch getropft, was die Dame mit Desinfektionsmittel entfernt hat. Ich hatte 2 Tage nach der Blutabnahme schmerzen am Unterarm und nun ist es etwas gelb und blau. In einem anderen Forum hat man mir schon gesagt, dass meine Ängste vollkommen absurd sind, aber wenn man solche Ängste wie ich hat, ist das leider sehr schwierig diese abzustellen!

Mache mir irgendwie Sorgen, dass das ein benutztes Butterfly war oder die Utensilien nicht neu bzw. sauber waren. Ich habe seit gestern wieder Schwächeanfälle, Schweißausbrüche, Hitzeschübe und auch Schnupfen. Meine Haut juckt. Ich kann mir das selber nicht erklären.

Ich freue mich über hilfreiche Antworten.

Antworten
L~uXciX3x2


Natürlich war der Butterfly neu!

Sonst wären ja alle Blutproben verunreinigt (von Hygiene abzusehen) und keine hätte die richtige Ergebnisse.

Glaube nach all den Tests wäre deine Zeit in eine Psychotherapie sinnvoller verbracht. Offensichtlich siehst du in harmlosen Situationen Bedrohungen die gar nicht da sind.

L2uc^i32


Gelb und blau ist normal, wenn man nicht lang genug nach Blutabnahme auf der Vene drückt. Ist einfach ein blaue Fleck.

Arngst\_19x76


Hallo Luci32,

vielen Dank für Deine Antwort. Einen Termin beim Therapeuten habe ich leider erst in 3 Monaten bekommen. Ich sage mir auch immer, ein Test nach 12 Wochen ist sicher und diese Gedanken mit dem Labor spielen sich nur in meinem Kopf ab, aber irgendwie kommen diese Gedanken immer wieder. Ich habe sogar bei der Labormitarbeiterin angerufen und sie gefragt, habe mich natürlich vorweg für die Frage entschuldigt. Die Dame macht sich wohl auch Sorgen um mich, aber diese blöden Gedanken! Und wieso spielt mein Körper verrückt. Ich konnte früher Sport machen und alles war in Ordnung. Nun bin ich froh, wenn ich zuhause die Treppen hochgehen kann ohne zu schwitzen...

E\llaPr_opeqllxa


Zwei Foren hast Du nun schon duch @ TE... was denkst Du, ist hier anders ?

S0enxfl3


Ich habe schon so oft nicht aufgepasst... meine tests waren immer negativ... das risiko ist sehr gering. Vor allem wird in den meisten bordellen ein kondom benutzt. Dazu negative tests... mehr als dich beruhigen können wir nicht...

Lducix32


Kann gut sein deine Psyche spielt dir ein Streich. Du hast bestimmt HIV + Symptome gegoogelt.

Leute mit Ängste sind sehr suggestiv. Ist wie wenn Leute Muskelzuckungen + ALS googeln. Plötzlich treten Zuckungen und Schwächegefühle im ganzen Körper auf. Bei dir ist es aber sehr ausgeprägt. Normalerweise nach spätestens 3 Tests ist die Angst beseitigt. Bis zum nächsten Krankheitspanik.

Zudem besteht in deutsche Bordellen Kondompflicht. Ein Risiko Kontakt ist quasi ausgeschlossen.

Aber gut, dass du etwas dagegen therapeutisch unternimmst!

AOngs0t_19x76


Das mit dem Bordellbesuch hatte ich schon abgehakt. Mein Problem ist auch u. a. die Geschichte mit dem Labor. Ach ich weiß ja auch nicht mehr, was los ist. In so einer Situation war ich noch nie. Ich sage mir auch immer wieder...ein Test nach 12 Wochen ist sicher...dann auch immer wieder, dass in Laboren alles sauber ist! Aber diese Gedanken gehen nicht weg. Leider!

L6uci3x2


Das gehört zu einer Angststörung. Irrationale Ängste, obwohl man sachlich weiss, dass eine Risiko nicht vorhanden ist.

Die Frage was du dir stellen muss ist, wo kommen die Ängste hier? Oft verstecken sich andere, unterbewusste Ängste oder Themen dahinter.

Von was lenkt dir die Ängste ab?

A/ngstY_19<76


Hallo Luci32,

wenn ich das wüsste! Eigentlich ging es mir bis jetzt sehr gut, die Angst mich evtl. mit einer Krankheit angesteckt zu haben, von dem ich leider nicht viel weiß, hat mich irgendwie in den ersten 10 Wochen gelehmt. Nach dem Test ging es mir gut, bis zu dem Test nach 12 Wochen. Nun geistern halt diese Gedanken in meinem Kopf, dass die Labormitarbeiterin mich absichtlich mit irgendetwas angesteckt hat.

Ich habe vor einigen Wochen diesen einen Text in einem Forum gelesen, dass jemand absichtlich jemanden angesteckt hat, ob das war ist, keine Ahnung. Aber nun denke ich, dass mir das auch passiert ist.

A(quielia


Nun geistern halt diese Gedanken in meinem Kopf, dass die Labormitarbeiterin mich absichtlich mit irgendetwas angesteckt hat.

So, nachdem dieser Gedanke an Absurdität wohl kaum zu übertreffen ist (und Du Dich mir solchen Unterstellungen auch rechtlich gesehen auf sehr dünnes Eis begibst), solltest Du dringend in Erwägung ziehen, Dich in eine Therapie zu begeben.

AVn gstE_19O76


Hallo Aquilia,

ich habe schon einen Termin beim Therapeuten, allerdings erst in 3 Monaten. Ich will doch auch diese Gedanken loswerden, aber das gelingt mir halt nicht. Ich fühle mich einfach schlapp und weiß nicht warum! Das kann doch nicht nur die Psyche sein, die diese Abgeschlagenheit mitbringt. Aber ich will auch keine HIV Test mehr machen, irgendwann muss ja auch mal Schluss sein.

A1qPuilxia


Sorry, daß Du schon einen Termin beim Therapeuten hast, hatte ich überlesen.

Bei HIV gilt es, zwei Dinge zu unterscheiden. Die akute Phase nach der Infektion, in der sich das Virus vermehrt und durch die Antwort des Immunsystems Symptome auftreten können. Und die Latenzphase hinterher, in welcher das Virus im Körper schlummert bis es zum Ausbruch von AIDS kommt. In dieser Phase hat man keine "Symptome", auch keine Schlappheit, Hitzeschübe, oder was auch immer.

Genau dies sind typische Anzeichen für Angst und Panik (der Schnupfen natürlich nicht...) und selbstverständlich hat da die Psyche großen Anteil dran. Bemühe bitte die Forumssuche und gib genau Deinen Satz

Das kann doch nicht nur die Psyche sein

ein, den ich/man hier wortwörtlich gerade im HIV-Forum schon hundertmal gelesen hat - und es war bei allen die Psyche!

Wie man solche Angstgedanken loswird weiß ich leider nicht - eventuell indem man immer wieder den Realitäts-Check macht. Mit HIV als solches hat das hier aber überhaupt nichts zu tun, und das solltest Du verinnerlichen.

A`ngstI_19076


Hallo Aquilia,

das versuche ich zu verinnerlichen. Immer wenn es mir schlecht geht und ich meinen Körper auf Symptome beobachte, sage ich mir "du hast 9 negative Tests, du kannst kein HIV haben!" Aber dann kommt halt dieser blöder Gedanke mit dem Labor und die Ängste sind wieder da.....

A;quHili/a


Dann Google bitte nicht nach unmöglichen Symptomen sondern nach Strategien, mit Angstgedanken umzugehen, bis Du zum Therapeuten kannst. Auch dort wird das nicht von heute auf morgen gehen, daß die Gedanken verschwinden, Du solltest also schauen daß Du Dir Mittel und Wege suchst, damit umzugehen. Ich bin mir sicher, das Internet ist voll mit Tipps für solche Situationen - nur mit HIV hat das keinen Zusammenhang.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krankheitsängste oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH