» »

Angst vor bösartigen Krankheiten - Psychologische Hilfe?

K@ran]kseixn


Ich weiss, dass es Unsinn ist, sich über jeden Pips Gedanken zu machen und jede Krankheit zu googlen, aber wie Monsti schon schreibt, fällt es mir schwer, es nicht zu tun. Ich bin jetzt kein extremer Hypochonder, also einer der andere Menschen nicht die Hand gibt und überhygienisch ist, aber ich fokussiere mich auf das Thema Krankheiten.

Ein weiteres Beispiel: Seit ein bis zwei Wochen bekomme ich plötzlich vermehrt neue Muttermale, die aber erstmal nicht auffällig erscheinen. Dazu dann die roten Blutschwämmchen, die momentan auch wieder vermehrt auftreten und am Oberarm habe ich eine kleine (ca. 5cm) rote Stelle, sieht nach ner allergischen Reaktion aus. Dazu ist unten in der Leiste immer noch ein kleines bisschen ein roter Strich und ich habe ein brennendes Gefühl in der Haut.

Das alles kombiniere ich zusammen, google, und stoße wieder auf Lymphknotenkrebs oder eine andere Krebserkrankung. Auch finde ich, dass viele Ärzte diese Krankheit zu spät entdecken und diese gehäuft um das 20. bis 30.Lebensjahr auftritt. Ich verbinde alle Symptome zusammen und glaube, dass alle zusammenhängen. Ich mache mich jetzt grade auch wieder verrückt deshalb. Was würdet ihr machen?

LVu4cix32


Hypochonder geben andere die Hand. Du hast Hypochondrie mit eine Zwangsstörung verwechselt. Sie haben Angst krank zu werden, Hypochonder haben Angst schon krank zu sein.

K rankkseixn


Wie kann ich so eine Zwangsstörung behandeln lassen? Ich habe für Anfang kommenden Monat einen Termin beim Therapeuten und hoffe, dass es hilft.

Nun plagen mich aber weitere Symptome:

Neben den ganz kleinen roten Punkten (angeblich Blutschwämme auf der Haut), bekomme ich vermehrt Pickel und an beiden Handgelenken (innen) kleine rote/weiße Pickelchen. Könnte das womöglich eine Allergie oder etwas ernsthaftes sein? Dazu habe ich in den letzten Wochen ca. 10 neue Muttermale bekommen. So etwas verunsichert einen und damit zum Arzt möchte ich auch nicht direkt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krankheitsängste oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH