» »

Fluomycin

fzlkuNomycixn hat die Diskussion gestartet


hallo leute,

nach meiner krebsvorsorgeuntersuchung beim frauenarzt wurde eine "2k" diagnostiziert (so hat mein frauenarzt das beschrieben). ich müsste etwas dagegen tun, dass sich die zellen verändern, wenn ich ihn richtig verstanden habe. das liegt daran, dass das scheidenmileu oft entzündet ist..

jedenfalls hat er mir

-fluomycin und

- overtin 0,5mg orula

verschrieben.

als ich in die apotheke ging, wurde mir gesagt, dass ich floumycin selbst zahlen müsste, da es nur apothekenpflichtig ist.

ich kann nicht verstehen, dass die krankenkasse lieber später eine krebsbehandlung bezahlt und jetzt an den medikamenten spart. gibt es ein substitutmittel für fluomycin, das die kasse übernimmt?

vielen dank für eine antwort.

linda

Antworten
-nHasxe-


Warum fragst Du nicht in der Apotheke nach? Das Medikament kostet etwa 11€.

Der Inhaltsstoff Dequaliniumchlorid sorgt für Keimfreiheit, vielleicht kennt der FA noch ein anderes Medikament? Der Wirkstoff wird vor allem in Halsgurgellösungen eingesetzt, die sind ja alle rezeptfrei ([[http://www.gelbe-liste.de/db/db5.html]])

Mit dem anderen Medikament konnte die "Gelbe Liste nichts anfangen, vielleicht hast Du den nicht richtig geschrieben ???

n5owa&days


Sie meinte sicher Ovestin; es enthält Estriol, ein Östrogen. Diese werden normalerweise von den Ovarien gebildet. Ein Mangel führt zu Trockenheit der Genitalschleimhäute un dadurch zu Entzündungen mit den bekannten Folgen Brennen und Juckreiz.

@fluomycin

Was das Fluomycin betrifft:

Der Wirkstoff Dequaliniumchlorid ist eigentlich "nur" ein desinfizierender Arzneistoff und hat mit einer eigentlichen Cervix-/Ovarienkarzinomprävention direkt nichts zu tun. Er wird bei den häufigen aber harmlosen (bakteriellen) Infektionen der Mund- und Rachenwege, aber auch der weiblichen Genitale eingesetzt. Daher erfolgt auch keine Erstattung durch die Kasse. Allerdings ist Fluomycin für etwa EUR 13,00 zu haben; das sollte dir deine Gesundheit doch wert sein, oder?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH