» »

Wichtige Fragen zu Brustkrebs!

vnerf hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle,

ich bin 17 Jahre alt und würde gerne mehr über Brustkrebs erfahren.Ich höre immer häufiger das auch junge Frauen an Brustkrebs erkranken, dass du total schlimm ist und auch mir angst macht.Eine Freundin von mir hatte sogar mit 15 Jahren schon Brustkrebs! :-(

Nun meine Fragen:

Wie fühlt sich Brustkrebs an?

Lässt sich Brustkrebs verschieben?

Muss ich angst haben mit 17 Jahren schon einen zu haben?(dumme Frage, ich weiß)

Tut es weh wenn man eine Gewebeprobe aus der Brust nimmt?

Vielen Dank schonmal an alle die mir antworten werden!

Es ist mir wirklich sehr wichtig!

Verg

Antworten
aSgnxes


nein

Du mußt keine Angst haben, die Wahrscheinlichkeit, in dem alter Brustkrebs zu kriegen ist sehr gering.

v:erxf


Danke dir!

Könntest du mir vielleicht trotzdem meine Fragen beantworten?

Es wäre mir total wichtig!

Danke

angne[s


sonstiges

die meisten Brustkrebse fühlen sich wie harte, unregelmäßige Knoten an. Sie sind anfänglich verschieblich und werden unverschieblich, wenn sie irgendwo (z.B. Brustmuskeln) anwachsen. Im Gegensatz zu den Drüsen, die viele Frauen bei sich fühlen können, verändern sie nicht ihre Größe in Abhängigkeit vom Zyklus. Wenn sie oberflächlich sind, können sie Hautveränderungen hervorrufen.

Eine Gewebeentnahme kann mit einer Nadel nach Lokalanaesthesie (oder ohne) gemacht werden. Das ist natürlich nicht angenehm, aber auch nicht unerträglich.

Wie gesagt, in Deinem Alter ist es sehr unwahrscheinlich, daß Du Brust- (oder anderen) Krebs hast.

vgerf


Vielen dank für die Beantwortung meiner Fragen!

Hast oder hattest du schonmal Brustkrebs?Will jetzt nicht zu persönlich werden, aber du kennst dich meiner Meinung nach gut aus.

nehme seit 2 Monaten erst die Pille könnten sich da die Brüste auch verändern und Verhärtungen bilden?Habe nämlich mit dieser Pille einige Problemchen

B,ila


Also meine Freundin hatte einen Knoten in der Brust war so groß wie ein Ei ob es Brustkrebs war weis ich nicht die Ärzte meinten nur das es verkapselt wäre und die Flüssigkeit bösartig sei. Bei ihr wurde es per OP entfernt.

Mann konnte es auch gut abtasten. Sie hat leider noch eins bekommen der aber momentan nur kontroliert wird. Zum Alter sie ist 17.

Leider kann ich dir nicht mehr drüber sagen. Einfach immer regelmäßig zum FA und selber natürlich abtasten

R+auchsBchwxalbe


Verkapselt ist noch der netteste Krebs.

Man nennt das auch "am Platze", früher wurde das sogar unter der "Vorstufe zu Krebs" eingestuft. "Echter" Krebs wird es dann, wenn er ins Gewebe reinwächst- scheren- oder spinnenförmig, deshalb der Ausdruck "Krebs". Natürlich kann das auch passieren, wenn er vorher verkapselt war. Deshalb: immer raus damit.

Ich würde grundsätzlich JEDER Frau dazu raten, sich abzutasten, regelmäßig zum Frauenarzt zu gehen und sofort bei Verdacht zu handeln.

Also- hin zum Arzt.

Ich bin übrigens Betroffene, kann Dir aber sagen: es gibt viele Erscheinungsformen, Agnes hat das wichtigste schon sehr gut beschrieben.

Grüße

vqerf


vielen dank, aber meine Frage wegen der Pille, könnte das sein?seitdem ich die pille nehme habe ich nämlich sowas und auf den Risiken steht ja auch drauf Verhärtungen der Brust, habe auch so schwierigkeiten mit der Pille, nehme Belara.Habe zugenommen 5kg, habe oft Bauchweh, Brustspannen und eben so Verhärtungen in der Brust die ich aber nur im liegen spüre sonst nicht.

VIELEN DANK

Finde euch super nett

Rxauc^hs,cfhwaxlbe


Danke für die Blumen

Ja, solche Sachen können schon von Hormonumstellungen kommen. Seit ich auf purem Östrogen-Entzug rumlaufe, habe ich auch ständig solche Probs. Da hilft mir dann nur: immer abtasten, ansonsten muß ich selbst ja eh oft zum Frauenarzt.

Würde Dir das auch empfehlen zum Frauenarzt zu gehen. Sicher ist sicher.

Grüße

lqunaGcy l7unaxcy


hi

darf ich mich hier einklinken?

Ich habe einen kleinen harten Knoten unterhalb der Brustwarze, der vom Arzt für eine oberflächliche Sache gehalten wurde, von der Haut aus.

Vor einem halben Jahr oder so ist mir die Stelle schon mal als rauhe Hautstelle aufgefallen, und erst vor drei Wochen habe ich bemerkt, dass mittlerweile ein linsengroßes Knötchen daraus geworden ist, das sich ein wenig vorwölbt und aussieht wie ein Pickel, ein wenig rötlich.

Seit zwei Wochen schmiere ich ca. 3x täglich die antibiotische Salbe darauf, die mir verschrieben wurde - ich erwarte ja nicht, dass es von heute auf morgen wirkt, aber es ist eher noch ein wenig größer geworden statt kleiner... hart, nicht direkt "flach" aber auch nicht wirklich rund, ...

gibt es Meinungen?

Gruß, danke,

Lu

b)ern~d61


wer hat erfahrung mit inflammatorisches mamma -ca re

hilfe es geht um meine schwester 50jahre erkrankte an dieser brustkrebsart im oktober 05 wer kann uns helfen, wer kann uns sagen wo es spezialisten auf diesen gebiet gibt.wer hat selbst mit dieser krankheit zu kämpfen. meldet euch bitte. danke.

BllueVmch?enx25


@agnes

Ich habe seit ca. meinem 12 Lebensjahr in beiden Brüsten Verhärtungen, die sich verschieben lassen und auch die Größe ändert sich ständig. Vor der Periode sind sie größer und nachher sehr klein.

Sind das Drüsen? Kennst du dich damit aus? Hast du auch sowas?

Meine Frauenärztin hat mir gesagt dass das nicht schlimm sei, aber was es ist hat sie nicht gesagt. Sie kontrolliert aber auch regelmäßig.

Meint ihr ich brauch mir keine sorgen zu machen?

lKebeEnsf/roheluxst


oberflächliche Sache ???

Hallo lunacy,

bin seit einem halben Jahr selbst betroffen und kann Dir einen wichtigen Rat geben :

Geh, wenn Du unsicher bist in ein sog."Brustzentrum"! Du findest Adressen im Internet!

Meine Erfahrung ist die, daß normale Ärzte manchmal nicht erkennen, wann es sich wirklich um was Bösartiges handelt!

In diesen Brustzentren machen die den ganzen Tag nix anderes als Brustkrebs zu diagnostizieren und zu therapieren!!!Sie gehen auch sehr sensibel mit Dir um, eben weil sie Erfahrung haben.

Ich höre bei dir eine gewisse Unsicherheit heraus - lass es abklären - dann weißt Du Bescheid und kannst beruhigt sein!!

Gruß Anja

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH