» »

Angst vor Lymphdrüsenkrebs

S%anadrax.S


@Kirlew

Erstmal danke für deinen mut.. habe glaub ich soviel in den letzten tagen über lympknotenkrebs gelesen das ich schon alles durcheinander schmeiss..

ist morbus hodgin nicht der, der oft mit pfeifferischen drüsenfieber in verbindung gebracht wird?? oder verwechsel ich das schon wieder..

naja auch egal wir warten jetzt die ergebnisse aus heidelberg ab..

krebs ist es ja nur wissen wir noch nicht welchen..

tschuldige das ich alles klein schreibe aber bin fix und fertig war 5 std im kh und habe keine lust mehr unnötige tasten zu drücken ;-D

ich denke werde dich mal anschreiben,also wenn du mal eine leyla2002w@aol.com in deinem postfach siehst bin ich das..

gruß

K<irlxew


Hallo Sandra!

Ja MH wird mit Pfeifferschem Drüsenfieber, oder besser gesagt mit dem Ebstein-Barr-Virus (der Pf. Df auslöst) in Verbindung gebracht. Ob EBV wirklich Schuld ist/sein kann an der Entstehung von MH ist aber nicht geklärt. Mehr als der Verdacht und eine Verbindungsrate von 60% (bitte nicht drauf festnageln) gibts aber noch nicht.

Ja, im Internet findet man manchmal zu viele Infos, wenn man sich aber ein bisschen länger mit dem Ganzen beschäftigt lichtet sich das ein wenig. Eine gute Seite und übersichtliche Seite für Morbus Hodgkin ist auch [[http://www.hodgkin-info.de]], vor allem das dazu gehörige Forum wo auch ein paar Non-Hodgkin-Leute vertreten sind.

Aber wie gesagt: erstmal abwarten und dann kann man auch gezielter schauen.

Zwei Dinge wollte ich noch loswerden:

1. Ich habe vergessen zu schreiben, dass die Mutter von meinem Freund vor 8 Jahren ein Non-Hodgkin hatte (ich weiß aber nicht welcher Typ) und sie ist gesund und munter!

2. Ich finde es super toll wie ihr euch um den Bruder von deinem Freund kümmert, dass ihr im Krankenhaus seit und für ihn da seit! Das ist nicht selbstverständlich.. :-)

Vergesst aber über das ganze nicht euch und eure Zeit zusammen.

Na dann wünsch ich nochmal alles, alles Gute!!!

Wenn du schreiben magst, dann tu das einfach - ich freu mich!

Liebe Grüße

Kirsten

c>ininacmhxen


Hallo

Nein ich habe keine weiteren beschwerden.

ICh war am Montag nochmal bei meinem Hausarzt und er meinte, das es durch meine Pickel kommen könnte, weil ich diese in letzter zeit leicht aufgekrazt hatte.

Ich glaube der LK is wieder ein bisschen kleiner geworden.

lg AIleen .

S`illax31


Hallo,

hab nochmal eine Frage bevor ich morgen meinen HNO anrufe, ist es normal das man im Nacken so "erbsengroße" LK fühlt ???.

Nicht das ich lächerlich mache :-/ beim Arzt, habe ja vorne am Hals diesen großen LK und heute im Nacken links und rechts zwei ca. 5 mm große LK noch entdeckt könnten auch 6 oder 8 mm haben. ;-D

Meine Familie ist schon am durchdrehen, weil ich sie alle mit meinen LK nerve, die kann ich nicht mehr fragen, weil die mich sonst anspringen ;-D.

Grüsse

S@and.ra.S


Ergebnisse

Ich verstehe die Welt nicht mehr, nun sind die Ergebnisse aus Lübeck da und wir wissen das es Lympfdrüsenkrebs ist.

Aber nicht ob Morphus oder Non.

Sie sagen das er gerade in so ein zwischenstadium ist und das sie vermuten das es der Agressive ist weil alles so rapide geht.

Irgendwie kommen wir uns ein wenig veräppelt vor,kann es wirklich sein das Sie es nicht erkennen konnten??

Oder kann es vielleicht sein das er beide Arten hat??

Nuja wie auch immer er wird gerade auf die Chemo vorbereitet. Auf seine frage an die Ärztin ob er ne andere Alternative hat ausser Chemo sagte Sie, so schnell wie sich Ihr Gesundheitszustand verschlechtert Leben Sie ohne höchstens noch 3 Wochen.

Ihn hats echt übel erwischt..

Traurige grüße

Koirxlew


Hallo Sandra!

Also ich muss ganz ehrlich sagen: Das die Ärzte nicht wissen ob es nen MH oder Non-H ist, bzw sie sagen es währe ein Zwischending, sowas habe ich noch nie gehört. Bisher dachte ich immer, dass die Zellen eindeutig sind. Aber gut, ich bin ja auch weder Arzt noch Biologe.

Ist natürlich doof das es keinen Befund gibt, der sich einfach so in ein Raster packen lässt, sowas gibt einem doch mehr Sicherheit, einfach so vom Gefühl. Aber es heißt es ja nicht, dass etwas was ungewöhnlicher ist auch gleich schlechter zu behandeln ist. Und die Ärzte haben die Zell-Befunde und werden schon das richtige Gegenmittel zusammen stellen.

Na und dann sollen sie mal möglichst schnell mit der Behandlung anfangen damit sich auch möglichst schnell Erfolge zeigen! Wir hatten auch ziemliche Angst vor der Chemo, ist ja doch so ein Wort mit dem man nichts gutes verbindet, auch wenn man eigentlich gar nicht wirklich weiß was das heißt. Aber manchmal führt halt kein Weg dran vorbei und man darf nicht vergessen: Man bekommt sie um wieder gesund zu werden!

Ich drücke euch ganz doll die Daumen das sich schnell Erfolge zeigen und es deinem Bekannten bald wieder besser geht!

Gaaanz viel Kraft und nur noch gute Nachrichten!

Liebe Grüße

Kirsten

Scandrda.S


@Kirlew

Tja wir verstehen es auch nicht, mal sehen vielleicht können Sie heute mehr sagen.

Er wird gerade auf die Chemo vorbereitet, morgen gehts noch in die Uni nach Münster zwecks Samen einfrieren.

Freundi fährt gleich zur Visite,die Ärtzin hat versucht bei Ihm am Wochenende anzurufen,aber nicht erreicht.

Ich hoffe das das kein schlechtes Zeichen ist.

Nuja ansonsten gehts ihm momentan schon besser kein Fieber mehr.

Also einfach mal abwarten und hoffen das die Ärzte wissen was Sie tun.

;-)

gruß

MYa0stQerz20005


Diagnoseverfahren beginnt

So ich habs endlich geschafft zum arzt zu gehen. Beruhigen konnte der mich nicht. Ich musste mich ganz ausziehen und er tastete mich überall ab (bzw. sie). im hals hab ich wohl mitlerweile ca. 10 knoten zwischen 0,5 und 2 zentimeter und seit ein paar tagen habe ich zwei knoten im linken arm. meine blutprobe wurde sofort ins krankenhaus gebracht und das wird wohl nur der anfang eventuell kommen gewebeentnahem etc. hinterher. Die Ärztin sage " es ist auf jeden fall etwas da, jetzt müssen wir rausfinden ob es etwas Bösartiges ist". ich bin interessanter weise gar nicht nervös aber hoffe trotzdem, daß etwas anderes herrauskommt.

so denn.

K i rZlew


Hallo Masters!

Gut das du es endlich zum Arzt geschafft hast und was die Ärztin so erzählt hört sich auch ganz gut an. Für mich hört sich das so an, als ob sie das ganze ernst nimmt aber auch weiß das es viele Gründe geben kann. Eine Gewebeprobe (also ein Knoten) sollte auf jeden Fall rausgenommen und untersucht werden, da es die einzig sichere Methode ist ein Lymphom festzustellen/auszuschließen.

Und: Eine Diagnose ist immer besser als warten.

Ich drück dir natürlich ganz doll die Daumen das es was harmloses ist!

Meld dich wieder.

Liebe Grüße

Kirsten

M&astDer200x5


Blutbild war wie erwartet top

Also ich war wieder beim Arzt. Das Blutbild war wie erwatet top nur ein Leberwert wich minimal ab. Die Ärztin sagete sie kann von sich aus nichts weiter tun um die dicken lymphknoten zu erklären und gab mir eine Überweisung zum Internisten. Da werde ich dann übermorgen anrufennund hoffe als Kassenpatient ein Termin noch innehalb dieses Jahres zu bekommen. Soweit erstmal dazu.

Bis dann.

SLandrra.xS


@ Master

Na das hört sich doch schonmal gut an.

Viel glück für den Termin.

Gruß Sandra

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH