» »

Vergrößerter lymphknoten leiste

A$lex0x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich brauche mal euren Rat...

ich habe vor ca. einem dreiviertel Jahr einen etwas geschwollenen Lymphknoten an der rechten Leiste entdeckt. Ich hatte sofort panische Angst und bin aber vorerst nicht zum Arzt gegangen. Ich habe nur immer geschaut und dran rumgedrückt, wie man des halt so macht, wenn man aufgeregt is und des bemerkt. Ich habe dann auch immer geschaut ob der linke genau so geschwollen ist. Damals ,weiß ich noch genau, konnte ich an der linken Leiste keinen Lymphknoten ertasten. Irgendwann fasste ich mir jedoch ein Herz und ging zu meinem Hausarzt. Ich zeigte ihm den Lymphknoten und er meinte, der sei harmlos. Gut. war ich also vorerst beruhigt. Dann nach einiger Zeit habe ich jedoch bemerkt, dass der Knoten rechts noch größer wurde und ich bin zu einem anderen Arzt gegangen. Der meinte dann, dass wäre ein vernarbter Lympknoten und den hätte ich schon immer. Ok, war wieder beruhigt. Ein paar Wochen später entdeckte ich jedoch, dass auch an der linken Leiste nun ein Lymphknoten gut zu ertasten war. Ich hatte sofort wieder Panik und ging wieder zu meinem Hausarzt und schilderte ihm, dass ich den Lymphknoten links jetzt auch ertasten könnte und er vorher nie zu ertasten war. Er meinte jedoch immer noch, dass sei harmlos und schickte mich wieder heim. Als ich ihm die Lymphknoten das letzte mal zeigte waren sie schon größer als Kirschkerne. Jetzt, ca. ein dreiviertel Jahr später mache ich mir irgendwie wieder sorgen, da die Oma von einem Freund von mir an Lymphdrüsenkrebs erkrankt ist. Die Lymphknoten sind denk ich mal noch unverändert wie vor dem dreiviertel Jahr, aber der rechte ist eben schon mehr als kirschkerngroß! Ich habe keine anderen Symptome, die auf Lymphdr.krebs deuten könnten (wie Nachtschweiß, Fieber, Gewichtsverlust etc.) Was würdet ihr denn an meiner Stelle tun?

Antworten
lyydiBa-1X2x3


Vergrößerter lymphknoten leiste

Hallo,

gehe dpch mal zu einem Arzt oder Hailpraktiker der mit Bioresonanz (Mora) austesten kann. Der kann Dir innerhalb von 1-2 Stunden sagen was los ist und vor allem was man machen kann.

Wenn Du niemanden kennst kannst Du mich gerne anmailen.

Gruß

Lydia

Kcirlbexw


Hallo Alex,

geh ruhig nochmal zum Arzt und lass dich vllt direkt an nen Onkologen oder Hämatologen überweisen. Nicht weil ich jetzt denke das du was Schlimmes hast, sondern weil sich die einfach am BEsten mit LK-Schwellungen auskennen und dir sicher besser weiter helfen können als ein allgemeiner Arzt. Generell ist es nicht ungewöhlich das LK anschwellen und sie können durchaus auch länger (also auch nen Jahr oder so) bzw dauerhaft geschwollenen sein ohne das was ist. Wenn sie nicht größer werden, es mehr werden oder andere Symptome hinzukommen ist es eigentlich unwahrscheinlich das was ist.

Aber ich würde zumindest mal nen Blutbild und nen Ultraschall machen lassen, um zu schauen ob vllt andere LK angeschwollen sind. Wenn da auch alles ok ist brauchst du glaube ich keine Sorge zu haben.

Liebe Grüße und alles Gute auch für deine Oma

Kirsten

PS: LK-Krebs kann man nur durch eine Gewebeprobe feststellen, ob da Bioresonanz so aussagekräftig ist... naja... %-|

Aslex0x0


Ist es eigentlich normal, dass man in den Regionen direkt unter der Leiste (also schon direkt am Oberschenkel Anfang) ganz viele harte kleine Lymphknoten spürt, wenn man dagegen drückt?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH