» »

Hustenschleim mit grünen Pünktchen durchsetzt

d0er-hdaPniexl hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe vor 3 Wochen einen leichten Infekt gehabt.

Nach 4 Tagen war der ohne Arztbesuch überstanden.

Während des Infekts hatte ich auch Husten.

Dabei vielen mir im Schleim diese deutlich zu sehenden dunkel/grünen Verunreinigungen auf.

Mein Bruder meinte, das wäre normal bei einem bakteriellen Infekt.

Ich muss dazu sagen, dass ich seit meinem 18. Lebensjahr geraucht habe. Im Schnitt eine Schachtel pro Tag.

Seit dem Infekt habe ich keine Zigarette mehr angerührt und möchte es auch nie wieder tun, da ich sich gerade in letzter Zeit meine Gedanken immer häufiger um das Thema Lungenkrebs drehten und ich darauf jetzt einfach keinen Bock mehr habe.

Ich habe mich eigentlich immer mehr oder weniger sportlich betätigt. Vor drei Tagen begann ich nach einem Jahr Pause wieder mit dem Laufen. Nach dem heutigen Lauf hatte ich einen einen eher trockenen Husten. Zu Hause angekommen hustete ich mal in's Waschbecken und sah wieder diesen mit grünen Kügelchen durchsetzten Schleim. Ich hatte diesen Husten in den letzten Wochen immer mal wieder, nur halt ohne diesen grünen Auswurf.

Ich mach mich hier jetzt total irre, weil das schon eigenartig ist.

Denn krank fühle ich mich eigentlich nicht.

Wenn ich mal gehustet habe, störte mich das nicht so sehr, da ich

zu dieser Jahreszeit eigentlich immer was mit den Bronchien hatte.

Reagier wohl allergisch irgendwelche Gräser.

Hier im Forum hat jemand geschrieben, dass es , nach Meinung seiner Ärztin, abgehusteter Teer sein kann. Wobei dies immer nach mehreren Tagen ohne Zigarette passiert.

Mein Therorie ist ja, dass ich erst jetzt den restlichen Schleim vom Infekt komplett abgehustet habe. Ich weiß auch nicht mehr wie lange es her ist, dass ich wieder so frei und tief durchatmen kann, ohne das es pfeift.

Mit 26 macht man sich halt schon mehr Gedanken um die Gesundheit als mit 18. Ich wünschte ich hätte nie mit dem Scheiss angefangen. Würde mich freuen, wenn mich mal jemand beruhigen könnte.

Dann hätte ich noch eine Frage zu den Flimmerhärchen.

Durch den Zigarettenrauch wird deren Funktion ja erheblich beeinträchtigt. Wie lange dauert es, bis sie ihre Arbeit wieder aufnehmen oder ist der Schaden sogar irreparabel?

Grüße,

Daniel

Antworten
n}atiC)olkogne


RE:Hustenschleim mit grünen Pünktchen durchsetzt

hallo daniel..ob ich dich beruhigen kann weiss ich nicht, aber dein problem kommt mir sehr bekannt vor---wie ich schon in meinem beutrag von heute morgen schrieb...bei mir ommt noch dieser flüssige schleim dazu der sich so lang zieht, ganz komisch eben,,aber diese pünktchenartigen grünene gelben leicht braunen bestandteile kenne ich auch...habe auch angst vor lungenkrebs jedoch waren meine befunde negativ..werde nun auch abwarten und nächste woche wieder zum arzt gehen wenn mein antibiotikum alle ist---was hat dein arzt denn gesagt was es für ein infekt sei?

gruss natalie..

LUoYrelei1x1


Hallo Daniel

Du hast eine eitrige Bronchitis.Wenn keine Fieber gibt, dann were gut etwa Schleimlössung Tablete nehmen (z.B. ACC 200mg 1-1-0).Wenn du nicht mehr rauchst ,langsam die morgentliche Husten mit Auswurf wird verschwunden .Wegen deine saisonniere Allergie so wie so rauchen were verboten. :(v

dwer-daGnirel


Hallo,

@ Lorelei11:

vielen Dank für deine Ferndiagnose. Meine Mutter vermutete eben am Telefon dasselbe. Mit dem Rauchen fang ich auch echt nicht mehr an. Seit Jahren mach ich mir nun schon wegen des Rauchens ernste Gedanken. Immer wenn es Schwierigkeiten gab, hab ich meine Versuche mit dem Rauchen aufzuhören hinten angestellt.

Jetzt ist Schluss damit und es tut mir auch nicht leid =)

@ Natalie:

ne beim Arzt war ich damit nicht, da ich sowas immer recht gut wegstecke. Ich denke mal es war 'ne leichte Grippe, die Symptome wie Gliederschmerzen, Husten und 'n bissl Fieber sprachen ja dafür. Nach 4 Tagen Ruhe und lecker Tee war der Spass dann auch vorbei.

Aber mal zu deiner Lungenkrebs-Angst. Hab mir deinen Beitrag

gerade mal durchgelesen. Wenn der Befund negativ war, solltest du doch beruhigt sein oder?

Versteh mich nicht falsch, ich möchte dich ernst nehmen, im Gegensatz zu deinen bisherigen Ärzten aber vielleicht bist du ja ebenso wie ich ein klein wenig hypochondrisch veranlagt =)

Mich würde mal interessieren ob du rauchst.

Grüße,

Daniel

P%inkFlopydx1966


Daniel

Wahrscheinlich sind die grünen Pünktchen die Reste des Kondensates (Teer) Deiner vormals gerauchten Zigaretten. Dies beobachten viele Raucher, besonders morgens, wenn sich der Schleim nachts angesammelt hat und morgens erstmal abgehustet werden muss.

Außerdem bildet sich bei einem abklingenden Infekt i. d. R. immer grünlich-gelber Schleim, der ein Indiz dafür ist, dass Dein Immunsystem gerade mit den eingedrungenen Erregern fertig wird. Das was Du abhustet ist nichts anderes als Eiter vermischt mit Zigarettenteer. Sieht widerlich aus, muss aber raus.

Warte erstmal ein paar Wochen ab, dann wird sich das Problem von selbst erledigt haben, vorausgesetzt Du lässt das Qualmen sein.

mfg

dDer-da4niexl


Hallo PinkFloyd1966,

danke für deine tolle Antwort!

Klingt alles sehr logisch.

Werde jetzt erst mal abwarten wie sich das weiter entwickelt.

Wird wohl wirklich nichts weiter sein.

Wie gesagt, ich bin schon fast euphorisch beim Gedanken daran, der Kippe nun endgültig tschüss sagen zu können.

Grüße,

Daniel

nvatiC\olxogne


@ daniel

hast recht das ich doch leicht hypochondrisch bin, mache mir immer gedanken, denn von nichts kommt nichts :-) und irgendwas muss da ja faul sein...ja ich rauche :(v.....sollte dies der grund sein?kann natürlich sein, jedoch frage ich mich dann woher dieser durchsichtige klebrige schleim kommt, irgendwie schlägt auch mein antibiotikum nicht an, der husten steckt drinne...ich sollte das drecks rauchen schmeissen!!!

dyer-dwaniel


Hi Natalie,

ich denke nicht das es etwas Ernstes ist. Aber ich denke da wissen andere besser Bescheid. So einen durchsichtigen, klebrigen Schleim hab ich schon häufiger im Zuge einer Bronchitis gehustet. Der Schleim hat mich nicht weiter gejuckt, da er weiss/durchsichtig war. Nur letztens ist mir halt echt zum ersten Mal aufgefallen, dass der so komisch grünlich durchsetzt war. Hab da halt vorher nie so drauf geachtet. Hab ja hier im Forum gelernt, dass das ganz normal ist.

Deinem ersten Beitrag entnahm ich, dass du bis vor 7 Wochen noch schwanger warst. Ich frage mich warum du nach der Schwangerschaft wieder mit dem Rauchen angefangen hast.

Das das Antibiotikum nicht anschlägt, kann passieren.

Hab ich auch schon durch.

Heutzutage gibt's ja auch schon das Problem der Antibiotika-Resistenz.

Am besten du schreibst hier mal den Dr. Schneider direkt an.

Er wird dir sicherlich raten können, in welche Richtung dein Husten geht. Lungenkrebs ist mit deinen 20 Jahren aber sehr unwahrscheinlich. Es sei denn du rennst seit der Kindheit mit der Fluppe rum. Ausserdem hast du ja 'nen Befund, der dir genau das belegt.

Also mach dir nicht so viele Sorgen und fang, wenn du wieder gesund bist, gar nicht erst wieder mit dem Rauchen an =)

Grüße,

Daniel

nKatiCfolorgnxe


Hi Daniel

Ich bin erst heute an dieses Forum geraten werde Dr.Schneider morgen aber mal fragen. Der Schleim ist also normal? Hmm, also ich kann eigentlich echt leider von bronchitus und nasennebenhöhlenentzündungen singen, aber sowas kenne ich hlat nicht das die Spucke von alleine immer kommt. Und ekelhaft schmeckts dazu...

Als ich aufgehlrt hatte mit dem Rauchen kam auch husten der war aber anders..frage mich selbst warum ich angefangen habe....Mensch das wird wieder hart für mich. Hänge 4 jahre schon an der Zigarette also doch schon ne Zeit. Werde sicher nicht mehr anfangen wenn ich die scheisse los bin ,der Gedanke zurück dann an die jetztige Zeit wird mich sicherlich dran hindern.Ich denke so langsam das ich mich selbst verrückt mache, aber so bin Ich halt.-) Hab immer Angst das es war Ernstes sein könnte.Werde es mal was verfolgen mit dem Antibiotikum mal wieder&dann nochmals beim Arzt auftauchen.

Gruss Natalie

D r. medZ. C.Pg. Schnxeider


Bronchitis...

Hallo, alle miteinander,

wie man leicht sehen kann, gibt es in der Lunge außer Krebs noch eine Menge anderer (zum Glück meist weniger schlimmer) Krankheiten...

Ich nehme an, die meisten Schreiber in diesem Thema sind doch eher junge Leute. Wie ich schon mal bemerkt habe, ist bei Leuten unter 40 oder gar 30 Lungenkrebs wirklich eher selten, aber eben auch nicht ausschließbar.

Grüner Schleim beim Abhusten ist ein sehr allgemeines Symptom für eine bakterielle Entzündung der tiefen Atemwege und ganz und gar nicht speziell typisch für Krebs. Also bitte: ruhig bleiben! Eine Bronchitis oder vielleicht sogar Lungenentzündung geht doch meistens bei entsprechender Behandlung wieder weg, wenn man das Rauchen sein lassen kann.

Falls nicht, muß man wirklich mal den Doc bitten, weitere Untersuchungen zu veranlassen, falls noch nicht geschehen Röntgenbild des Brustkorbes und evtl. Spiegelung. So ist der übliche und auch sinnvolle Abalauf. Was dabei dann herauskommt entscheidet über die weiteren Maßnahmen. OK?

Liebe Grüße,

Schneider

iOnz2widxri


das gleiche hier auch

sorry wenn ich das so auskrame aber ich habe das auch, nach einer überstandenen bronchitis, und als ex raucher mit aktuell bws/hws, bin ich gerade in dieser besagten phase mit diesen pünktchen im sputum /varriiert zwischen orange, braun, grün, gelb, je nach dem. bei mir kommt noch partielle atemnot dazu, aber ich bin hyperreaktiver asthmatiker, und da reicht schon einklein bisschen aus um die szu bewirken.

naja untersuchung vom lungenfacharzt steht aus, aber wenn du wie ich keine fieber hattest und auch sonst keine auffälligen symptome hast, würde ich jetzt mal sagen das sind unter anderem das absondern von den resten der bronchitis plus und jetzt kommts....

reste der rauchervergangenheit, bzw teer und alte schleimhaut .

aber wie die faustregel es halt so besagt, nichts ersetzt einen besuch bei einem arzt.

Lianax80


Hallo,

1. Entschuldiging, mein Deutch ist nicht so gut, ich lebe in den Niederlanden.

Ich bin 32 und ich huste 1-2 mal taeglich, aber sehr lange, fast 6 Monaten...Ich habe auch im Schleim diese dunkel/grünen Verunreinigungen, und ich fuehle manchmal etwas wie Luft im Brust.

Ich war 2-3 mal beim Artzt, aber er hat mich nicht erst genommen. Nach ein paar Monaten bin ich wieder gegangen und ich habe Sputumtest gemacht. Nach den Resultaten, haben sie festegestellt, dass ich 2 Bakterien habe: Klebsielle oxytoca und Hemophilus influenze.

Ich habe danach 10 Tage lang Antibiotika genommen und es war ein bischen besser, aber nicht gut. Ich huste noch immer, und noch mit diesen Puektchen...Dann hat mein Artzt mir gesagt, noch 5tage lange Antibiotika zu nehmen.. Heute ist der letzte Tag und ich huste noch immer (meistens nach dem Essen)...Ich weiss nicht meht was zu tun..Ich habe Angst...Hat jemand so eine Erfahrung? Bitte um Hilfe!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH