» »

Meine Oma hat Bauchspeicheldrüsenkrebs

E$-purnkxt hat die Diskussion gestartet


bin 28 jahre alt und heisse Silke. Meine Oma hat Bauchspeicheldrüsenkrebs. Das ist ziemlich heftig. Da erst vor vier Wochen von meiner freundin die Mutter an gleichen Krebs gestorben ist. Ich finde das ziemlich scheisse. Da dieser Bauchspeicheldrüsenkrebs erst endeckt wird wenn man schon gewisse anzeichen hat. Z.B Gelbsucht. Und Krämpfe.

Die Ärzte meinen das meine Oma nur noch drei wochen zu leben habe..... Ich bin ziemlich traurig darüber das sie das hat. Da sie ja auch ein schönes Alter hat. Und so ein Ende hat keiner verdient....

Meine Oma bekommt momentan morfium Schmerzmittel. Sie kann auch nichts essen. Finde ich richtig schlimmm..... Da ich es von meiner freundin ihrer Mutter geseheh. Der Körper baut immer mehr ab.... Obwohl im Kopf noch alles fit ist....doof... Durch die Schmerzmittel Morfium wirds zwar gelindert aber mit der zeit werden sie auch ein bisschen wirr....

wer hat auch so ein fall in der Familie ??? ?

würde mich gerne mit euch austauschen wollen...

Man kann nur zusehen wie ein geliebter Mensch durch den Krebs zerstört wird... Man ist irgendwie hilflos..... Das finde ich richtig unfähr... Es gibt Menschen die leben wollen und nicht dürfen... Und Menschen die ihr leben einfach wegwerfen obwohl sie kerngesund sind.... Lg Silke :°(: :°(

Antworten
C/inderexlla80


Hallo E-punkt

Ist zwar schon eine Weile her dein Beitrag, aber ich möchte Dir trotzdem antworten.

Meine Schwester (38) hat auch Bauchspeicheldrüsenkrebs. Diagnose im Februar. Lebenserwartung noch 4-6 Wochen.Bei ihr ist es auch so, dass sie körperlich immer mehr abbaut. Seit 3 Wochen kann sie nichts mehr alleine, weder laufen, noch essen noch sonstwas. Wir füttern Sie mit: Milchreis, Joghurt, Eis, Obstbrei, Gemüse und Kartoffeln usw. alles halt zu Brei verarbeitet. Vielleicht könntet ihr das bei deiner Oma ja auch versuchen.

Wenn Du magst können wir uns ja weiterhin austauschen, gerne auch per PN.

Liebe Grüße

Cinderella80

LMalelu%_Susi


Ich habe auch grad erst den Beitrag gelesen und würde dir auch gern antworten. Ich bin 18 und mein Vater ist letzten Sommer an Bauchspeicheldrüsenkrebs gestorben. Es wurde 11/04 erkannt und 08/05 ist er gestorben. Also hatte er schon noch eine etwas längere Zeit als andere (die Krankheit führt ja sehr schnell zum Tod). Er war auch erst 41. Er hat aber stark geraucht und täglich Alkohol getrunken. Ich denke mal dass, das der Grund war das er diese Krankheit bekommen hat. Die letzten tage im Krankenhaus waren nicht sehr schön, da er kaum noch ansprechbar war (durch Morfium). Er war total abgemagert (ca. 40 kg bei 1,80m) und erbrach ständig Blut. Diesen Anblick wünsche ich niemanden, da es ein sehr schrecklicher Tod ist.

Liebe Grüße Susi

h(a6nnax84


Hallo

meine oma, die noch soooo fit und lebensfreudig ist (68J.), hat gestern auch die endgültige diagnose pankreas CA bekommen :-( .... sie ist heute aus der klinik entlassen worden, weil man dort nichts mehr für si e machen kann. sie bekommt jetzt eine chemo zuhause und die ärzte geben ihr noch ein jahr. zum operiern ist es zu spät...ich kann mit der situation nicht wirklich umgehn und würde mich freuen, wenn man hier erfahrungen sammeln könnte...ich frage mich zum bsp ob meine oma sehr leiden wird? ob die chemo evt schafft den tumor anzuhalten? gibt es irgendwelche hoffnungsschimmer?

über antworten würde ich mich sehr freuen.

LG, hanna

P>atXrick[99999O999x9999


Oje oje :-( Dieser Krebs ist schlimm. Bei meiner Grossmutter war es etwa gleich. Plötzlich Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs, sie ist dann innert 3 Wochen gestorben.

Bei diesem Krebs kann man glaube ich wirklich nicht viel machen, vorallem bei älteren Menschen macht man dann gar nichts mehr und lässt sie einfach sterben.

MHic^helinxo


:°( ja das ist meiner oma auch passiert sie haben es im januar diesen jahres festgestellt das sie bauchspeicheldrüßen krebs hatte

das war ein großer schock von unser ganze familie das waren schwere monate sie starb im august aber das was ich bis heut nicht verstehn kann wieso die ärtze das nicht voher erkannt haben weil meine oma ging es davor schon nicht sie ging 3 monate zu jedem artzt und die sagten immer das sie nichts hat bis meine oma dann ist krankehaus musste weil sie umgefallen ist ... Also ich denke hätte man das früh gewusst hätte man da noch was machen können ... das war die schweren monate :-( ich kann dich gut verstehn ich leid manchmal immer noch darunter

M{icheqlrino


hallo

:°( ja das ist meiner oma auch passiert sie haben es im januar diesen jahres festgestellt das sie bauchspeicheldrüßen krebs hatte

das war ein großer schock von unser ganze familie das waren schwere monate sie starb im august aber das was ich bis heut nicht verstehn kann wieso die ärtze das nicht voher erkannt haben weil meine oma ging es davor schon nicht sie ging 3 monate zu jedem artzt und die sagten immer das sie nichts hat bis meine oma dann ist krankehaus musste weil sie umgefallen ist ... Also ich denke hätte man das früh gewusst hätte man da noch was machen können ... das war die schweren monate :-( ich kann dich gut verstehn ich leid manchmal immer noch darunter

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH