» »

Non-Hodgkin-Lymphome

LRucillia hat die Diskussion gestartet


Hallo alle zusammen,

ich habe heute leider erfahren muessen, dass meine Tante an Non-Hodgkin-Lymphome erkrankt ist.

Natuerlich was dass ein ziemlicher Schock, vor allen weil meine Tante immer sehr gesund lebt (nie geraucht, frisches Obst, Gemuese und Fleisch vom eigenen Hof...ect.) und auch noch relativ jung ist.

Noch groesser war der Schock als mir gesagt wurde das die Krankheit zu spaet erkannt wurde.

Sie bekommet Chemotherapie, aber nur noch um es "einzudaemmen".

Gott das ist so besch...! Ich weiss gar nicht wie ich darueber reden soll. Traue mich nicht mal sie anzurufen. Was sagt man dazu? Es tut mir leid?

Naja und dann die grosse Frage die sich noch keiner hat fragen getraut: Wie lange? 6 Monate? 1 Jahr? Ein paar Jahre?

Ich hoffe das es vieleicht hier jemanden gibt der mit so etwas Erfahrung hat.

Oder zumindest jemanden, der ein AKTIVES forum fuer Betroffene und Angehoerige von dieser Krankheit kennt.

Ich habe schon gesucht, habe bis jetzt aber nur eines gefunden mit 0 Eintraegen.

Ich weiss das mir niemand hier genau sagen kann wie lange meine Tante genau noch hat...aber ich wurde dennoch eine allgemeine Schaetzung hoeren. Ich weiss, dass man ohne Chemo innerhalb von wenigen Monaten daran sterben kann. Aber wie sieht das aus mit Chemo?

Ich HOFFE schwer darauf, dass sie noch mehrere Jahre haben kann, aber wenn Gott es denn nicht so will, moechte ich darauf vorbereitet sein...

:°(

Antworten
d{ampkflok2


Nicht verzweifeln...

Hatte selber letztes Jahr einen extrem bösartigen NHL. Nach 5 Monaten ziemlich agressiver Chemotherapie und Antikörpertherapie ist der Spuk erstmal vorbei.

Ich habe dabei gelernt, dass es sehr viele Formen von NHL gibt, hochmaligne, also sehr schnell wachsende formen und niedrig maligne. Die ersteren führen unbehandelt sehr schnell zu Tod.

In den letzten Jahren ist aber auch ein enormer Fortschritt bei den Therapien festzustellen. Wenn Deine Tante Glück hat, reagiert der Tumor auf den CD20-Antikörper (Rituximab), der sehr spezifisch ist und kaum Nebenwirkungen hat.

Weitere Infos und Foren gibt es z.B. unter [[http://www.krebskompass.de]].

Dir und Deiner Tante alles Gute und vor allem die Hoffnung nicht aufgeben.

jZuttTaC xf


nach MRT wurde meinem Sohn gesagt er hätte non Hodgin

Hallo an alle hier im Forum

ich bin geschockt das man meinem Sohn nur nach einem MRT sagen kann das non hodgin hat :°( er hatte vor 4 Wochen eine Ohr Op ( Cholesteatom ) mein Sohn ist 18 Jahre alt, er hat vor der Op gemerkt das seine Lymphknoten in der Leiste und unter der Linken Achsel geschwollen sind, ich habe mir nichts weiter dabei gedacht weil er auch noch neurodermitis hat und auch das andere Ohr schon von einem Cholesteatom befreit worden ist ( 2006 ) und er seid dem einen paukenerguss im Ohr hat was ja auch eine entzündliche sache ist meine frage nun kann man an Hand eines MRT bildes festellen das es non Hodging ist ?

MXaroxni


Hallo Jutta,

die Nachricht hat dich sicher geschockt. Eine endgültige Diagnosestellung ist, soweit ich informiert bin, nur durch eine Biopsie möglich.

Ich würde mich freuen, wenn du uns auf dem laufenden halten würdest.

Alles Gute für dich und deinen Sohn.

mfg Gerrit ;-)

j|ut<tax f


Hallo Maroni

Ich durchsuche den ganzen Tag schon das Internet, und hoffe das ich auch mal was gutes finde, aber soweit ich weiß kann man non hodgin heilen, oder nicht ? ich danke dir erst mal für deine antwort und natürlich halte ich euch auf den laufenden, was ist eine Biopsi ?

McaUroni


Hallo,

endgültige Diagnose wird durch Entnahme eines Lymphknotens und dessen Untersuchung (Biopsie) gestellt.

mfg Gerrit ;-)

M;aroxni


Wie groß sind denn die Lymphknoten? Sind sie hart?

mfg Gerrit ;-)

j7utbta f


Hallo Maroni

Also der Lymphknoten axillär hat weich angefangen und ist nun hart, ich weiß nicht genau wie groß er ist aber ich denke mal so 2 bis 3 cm er hat eine richtige beule unter der armachsel die in der leiste sind nicht ganz so groß vieleicht 1,5 ich habe einfach nur noch angst meine nichte hatte leztes jahr morbus hodgin und den konnte man gut heilen ihr geht es wieder sehr gut ich weiß das non hodgin agresiver ist aber ich denke doch auch heilbar oder nicht ?

M.ar8oni


Harte Lymphknoten sprechen eher für eine bösartige Erkrankung.

Weiteres wird die Untersuchung zeigen.

Ich bin, wie dein Sohn, 18 Jahre, habe aber kein Krebs.

Wie geht dein Sohn damit um?

mfg Gerrit ;-)

jDutta_ f


Hallo Maroni

also mein Sohn ist schon sehr verzweifelt,hat gestern viel geweint, aber das ist auch ganz normal bei so einem befund,er war gerade bei seinem arzt er hat eine einweisung fürs Krankenhaus bekommen damit der Lymphknoten aus der Achsel genommen wird dann müssen wir halt warten.

Als das mit seinem Lypmhknoten angefangen hat war er ganz weich und man konnte ihn bewegen, nun ist er fest und es schmerz auch wenn man drauf drückt, weißt du wie lange es dauern kann bis man das ergebnis von der Lymphknoten untersuchung hat ? du schweigst dich aus bei der frage ob es heilbar ist :°( ich habe viel gelesen und weiß nun das es darauf ankommt was für ein stadium er hat richtig ? ich freue mich für dich das es bei dir gutartig ist und es ist ganz lieb von dir das du trozdem hier im forum bist und anderen menschen auskunft geben kanns. liebe grüß jutta

Mwaronxi


Hallo,

auf deine konkreten Antworten kann ich dir leider nicht antworten. Die Heilungschancen sind je nach Stadium relativ gut.

Wer weiß, ob es überhaupt Non-Hodgkin ist.

mfg Gerrit ;-)

jtuttxa f


hallo dampflok2

Ich habe gelesen das du leztes jahr auch an non Hodgin erkrank warst und chemo bekommen hast, kannst du mir sagen wenn sich bei meinem Sohn die diagnose bestätigen sollte, wie lange es dauert bis man mit chemo anfängt muss er in der Klinik bleiben,und hast du sie gut vertragen, ich mache mir sorgen weil mein Sohn auch noch Neurodermitis hat da ist das Imunsythem sowieso geschwächt,auserdem hat er inerhalb von 15 Montaten 2 Op gehabt am Ohr die lezte war vor 3 Wochen,ich kann es nicht verstehen das man an hand eines MRT Bildes so eine aussagen treffen kann es stand auf den Bericht für den Hausarzt Hodgin non Lymphom

N%ojddixe


Hallo jutta,

also erstmal kann man Hodkgin oder Non- Hodgkin nur durch eine Biopsie eines befallenen Lymphknoten bestimmen.

Bei Non-Hodgkin gibt es verschiedene Arten unter diesen Begriff sind alle Lymphome zusammen gefasst die nicht die Sternberg -Reedzellen haben. Wenn diese vorliegen ist es ein Morbus Hodgkin.

Anhand eines MRT zu entscheiden was es ist finde ich schon eine Frechheit. Was evtl. sein könnte das der Verdacht besteht.

Die Untersuchung des Lymphknoten kann bis zu 14 Tage dauern.

Die Non-Hodgkin haben in der Zwischenzeit eine genauso gute Behandlungsmöglichkeit wie der Morbus Hodgkin.

Wartet erstmal das Ergebnis der Untersuchung ab.

Wenn (egal welches Lymphom) es ist, wird erstmal ein Stating gemacht.

Sag Deinem Sohn er soll sich nicht klein kriegen lassen.

Alles Liebe

Ulli

j/utta xf


Hallo Noddie

Vielen Lieben dank für deine antwort,ich habe mir auch gedacht das es nur eine vermutung seien kann, aber auch das reicht ja schon aus um einen jungen mann aus der fassung zu bringen, ich rede mir auch die ganze zeit ein egal was es ist man kann ihm helfen wir Menschen haben nun mal die eigenschaft Krebs gleich mit tod in verbindung zu bringen, aber es gibt ja schon eine ganze menge Medikamente die helfen sei es chemo oder stahlen egal was da kommt wir schaffen es, es ist nur so schlimm wenn man warten muss. Mein Sohn 18 jahre geht am Dienstag nicht Montag in die Klinik er soll um 13 Uhr da sein dann werden sie ihm wohl Mittwoch den Lymphknoten aus der Achsel nehmen, ich gehe mal davon aus das er dann wohl Donnerstag oder Freitag wieder nach hause kann. ich glaube dann wird es erst richtig schlimm wenn man auf das ergebnis warten muss. Aber es ist schön das es sowas wie dieses forum hier gibt, weiß du ob man an hand der größe der Lymphknoten schon sagen kann ob es böse oder gutartig ist ? der Lymphknoten unter der achsel ist schon ein richtiger hammer ich denke bestimm 2 oder 3 cm er ist jetzt 6 wochen unter der achsel und nun wächst er wohl nicht mehr wünsche dir alles erdenklich gute ich halte euch hier auf den laufenden ich werde bestimmt auch noch viele fragen haben bis bald jutta

N)oddlie


Hallo Jutta,

anhand der größe kann man nicht sagen ob gut-oder bösartig.

Auch durch Entzündungen können Lymphknoten schon mal größer werden.

Wenn Du Fragen hast schreib ruhig , leider bin ich Experte geworden.

Hoffe das Euch das erspart bleibt.

Alles liebe

Ulli

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH