» »

Hodenkrebs?

F9lMohx1x6 hat die Diskussion gestartet


So hallo

ich bin 16 jahre jung u denke oft ich habe hodenkrebs!! vor allem weil ich in meinem linken hodensack über dem hoden einige schwellungen ertasten kann... im rechten hoden sind diese zwar auch aber nicht so dick wie im linken u dies macht mir große sorgen. Jedoch spricht auch einiges dagegen mir ist dies schon länger aufgefallen ich weiß nich genau 2-3 jahre. u ich finde nicht das es wirklich dicker geworden ist oder so.. Jedoch habe ich manchmal schmerzen beim wasserlassen , u öfters auch rückenschmerzen die aber vom roller fahren kommen könnten ??? Ich war auch wegen diesen schmerzen biem wasserlassen schon einmal beim urologen der hätte das doch gesehen wenn ich hodenkrebs hätte ???

bitte um euren rat danke !

Antworten
T8ranqxuilo


Geh einfach zum Urologen, der wird Dich schon beruhigen!

Hier in einem Internetforum kann man keine "Ferndiagnose" stellen, erst recht nicht als Laie.

Hodenkrebs mit 16 ist allerdings sehr, sehr, sehr unwahrscheinlich, vor allem, wenn Du diese Schwellungen schon seit mehreren Jahren hast. Wahrscheinlich hast Du eher ein Problem mit der Angst vor dem Krebs - geh einfach zum Arzt.

FNl|oh16


hmmmm ich weiß nich ich war schon einmal beim urologen zwar nicht konkrett wegen diesen schwellungen aber wegen dem Brennen beim Wasserlassen. Jedoch denke ich das er das doch gesehen hätte weil er mich ja auch kurz untersucht hat... U außerdem hatt man mir schon öfters blut abgenommen (urin probe) also beim Hausarzt. Weil ich manchmal Probleme habe mit Schwindel u da hätte man das doch auch feststellen können ?? Und ich weiß ganz genau falls man bei mir etwas feststellen würde würde ich mich sofort selbst aufgeben u in meinem Leben keinen Sinn mehr sehen und davor habe ich riesige Angst ! U wie soll ich das meinen eltern sagen das ich zum arzt will weil ich denke das ich hodenkrebs habe ??? die würden aus dem Schreck nicht mehr rauskommen u noch mehr panik kriegen wie ich?? gibt es da nicht irgendwas womit ich es ausschliesen kann sodass ich sagen kann das ich 100 prozentig kein hodenkrebs habe irgendwelche symptome oder so ??? ? bitte helft mir

T'ranquTil o


Warum mußt Du Deinen Eltern sagen, daß Du beim Arzt warst? Und wenn, was ist so schlimm daran? ???

Schlimm wäre es doch, wenn Du wirklich etwas ernsteres hättest und man es nicht entdecken / behandeln könnte, oder?!

Ich glaube, daß Dein Problem eher psychischer Natur ist. Wie gesagt, von Laien aus der Ferne übers Internet kannst Du keine Diagnose bekommen. Geh' einfach zum Urologen, am besten schon morgen.

s pieBlkind


Symptome von odenkrebs sind

-Knoten im Hoden

-Anschwellen eines Hodens

-Schweregefühl in einem der Hoden

-Schmerzen im Hoden

-Berührungsempfindlicheit

wo hast du die schwellungen wie groß sind sie sind sie hart un wo a hoden sind sie?

F<loh916


wie genau meinst du das mit psychischer Natur?

also diesse schwellungen sind über dem Hoden der Hoden ist ja verbunden mit der Harnröhre oder so u diese röhreren ich weiß nich wie ich es nennen soll sind dick und knubbelig ! u breit u viel mehr wie am linken hoden hmm nein sie sind nicht hart sie lassen sich zusammen drücken ! u mir ist aufgefallen das mein linker hoden etwas größer ist oder zumindest seh ich das so an der unterseite vom hoden ist nix er ist ganz glatt bloß drüber halt !

Aber auf jeden fall sind diese schwellungen nicht von gestern ich weiß es nicht ganz genau aber ich habe das schon länger bemerkt locker 1 jahr is es her.. da müsste ich doch schon längst probleme haben wenn es krebs wäre oder?? Und in meiner Familie hat NIEMAND also keine näheren Verwandten jemals hodenkrebs gehabt weder noch eine andere Art von Krebs... Ich weiß nich ich glaube ich geh wirklich mal zum arzt dann kann ich mir wenigstens sicher sein! was genau macht der arzt muss er das mit einer operation machen also ein stück davon rausnehmen u das dann untersuchen ??? ich hab angst davor muss ich ganz ehrlich sagen !|-o

Aber stimmt das den nicht das die Ärzte es gesehen hätten anhand meiner Blutproben wenn ich Hodenkrebs hätte?

F@loh616


Und zu den Symptomen leichte komische Knoten zwar nicht im aber ÜBER dem hoden ja , anschwellen eines hodens hmm nicht wirklich ??? etwas dicker u breiter ganz leicht ist der linke hoden.. Schmerzen im Hoden nein! hmm berührungsempfindlich ja der hoden ist doch von natur aus schon berührungsempfindlich halt normal also er schmerzt nicht wenn ich ihn normal anfasse !! hmmm ??? ??? ??? ??? ??? ??? ?? :-/ :°( |-o

s_pielxkind


Varikozele

Du hast 100 prozent kein hodenkrebs , was du warscheinlich hast ist eine varikozele (Krapfaderbruch) ist aber nichts schlimmes , kann aber zur Unfruchtbarkeit führen such mal in google nach einer varikozele. ich selbst habe das auch ist ja nicht schlimm ich lasse mir die irgendwann veröden , dass heißt der artzt spritzt eine flussigkeit in die vene am hoden un die löst die krampfader. geh aber trotztdem mal zum urologen sag deinen eltern dass du zur vorsorge zum urologen willst , er wird ein ultraschall machen und kann dait alles überprüfen . die hoden sind nie gleich groß einer ist immer größer . das ist ganz normal . ich bin auch erst 16 und hatte vornem jahr dasselbe problem ich dachte auch ich hätte hodenkrebs , ich bin dann einfach mal zu urologen gegangen

F?loh1x6


ich hab bei google bilder gessehn !!!!!!!!! genau des is des boahr ich bin so erliechtert das gibts gar nicht ja es schaut in etwa genau so aus bloß nicht so arg etwas leichter u weniger !!!! Du bist jetzt auch 16 oder? oh mann wenn es wirklich das war die ganze panik 2 jahre lang alles umsonst ich werd jetz wirklich mal zum arzt gehen so schnell wie möglich... vielen vielen dank wirklich hast mir sehr geholfen.

ich wäre psychisch noch kaputt gegangen !!!! danke

Doomid_nixk


Hallo.

Ich bin 14 Jahre alt und habe an einem meiner Hoden ein "Knubbel" oder auch "Knoten" getastet. Bin mir eigentlich sicher bei dieser Sache. Habe nun große Angst, das ich Hodenkrebs habe. Wenn ja, wie soll ich es meinen Eltern sagen. Die dann bestimmt auch in Parnik geraten würden. Weiß nicht wie ich es ihnen sagen soll und traue mich nicht zum Arzt zu gehen, das es mir SEHR peinlich ist!:-(

NWullb'oxck


Was ist daran peinlich ? Viel peinlicher ist es doch, wenn Du wartest, bis Du keine Eier mehr hast, oder ?

Ich bin inzwischen 54 und habe auch solche "Knoten". Der Urologe hat mir gesagt, die Adern - und darum handelt es sich jedenfalls bei mir - verdicken sich bei Krebs mitunter, um dem Krebs ein Mehr an Versorgung zu bieten. Das würde er bei jüngeren Männern für bedenklich bzw. untersuchenswert halten, nicht so bei einem alten Sack wie mir. Ich habe jedenfalls keine Entzündungsmarker, die auf Krebs hindeuten. Zum Glück.

Also ist doch das einfachste, dass Du das mal abklärst. Oder auf was willst Du noch warten ? Dass Dir die Dinger beim Hüpfen von allein abfallen ?

DJoZmQi_ncikk


Es wäre doch bestimmt in deinem Alter dir auch peinlich gewesen, wenn du zu deinen Eltern gegangen wärst und hättest ihnen gesagt, "Mama ich habe ein Knoten an meinem Hoden", da hast du ja auch Recht das ich nicht darauf warten soll, aber ich weiß nicht wie ich es ihnen sagen soll. Habe große Angst, sehr große Angst! Vorallem vor einer OP!:(v

NiullMbocxk


Hä ? Kapier ich nicht so recht, was Du mir damit sagen willst.

Klar versteht sicher jeder, dass Du Angst hast, das hat doch jeder, wenn er da etwas feststellt, was er nicht einordnen kann. Aber umso mehr müsstest Du doch zusehen, dass Du das abklärst. Willst Du Dich denn mit so einer Ungewissheit die ganze Zeit quälen, wie Dein Vorredner da oben ? Ob es zu einer OP kommt, weißt Du doch noch gar nicht, überdies ist das sehr unwahrscheinlich in Deinem Alter. Die Angst vor einer etwaigen OP wird aber jeder Mensch früher oder später haben, gerade wenn man älter wird, wird das kaum zu umgehen sein. Aber mit einer Ungewissheit über Jahre zu leben, ist doch keine Alternative. Also lass Dich untersuchen und zwar bald.

DQomi_dnixk


Das größte Problem ist aber, das ich mich nicht traue es meiner Mutter oder meinem Vater zu sagen, da ich es sehr peinlich finde über dieses Thema zu reden und so in der Art. Könntest du mir vielleicht einen Ratschlag geben, wie ich es meiner Mutter oder meinem Vater erzählen kann. Weiß nämlich nicht im geringsten was ich sagen so oder wie ich es ihnen erklären soll!!!!!!!!!:(v

NKulElbocAk


Tut mir leid, dass ich nicht früher antworten konnte. War einige Tage nicht on.

Also, es kann doch wirklich keine Rede davon sein, dass das was peinliches ist. Was kannst denn Du dafür, dass Du da - ich sags mal vorsichtig - befürchtest, dass irgend etwas an den Hoden zu untersuchen wäre ? Und wer außer den Eltern oder der Freundin/Frau wäre da denn sonst der richtige Ansprechpartner ?

Also nun geniere Dich nicht weiter und sprich Deine Eltern an. Verliere keine Zeit mehr. Je nachdem, ob Du meinst, mit Deinem Vater oder Deiner Mutter das bessere Verhältnis zu haben, wenn es um das eingemachte geht, sprichst Du eben den an. Da das ja zweifellos eher ein männliches Problem ist, würde ich - ohne dass ich nun Deine Eltern kenne - meinen, Du redest mit Deinem Vater.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH