» »

Pap IV

sbunsoJnjxa


!?

hallo,

eben habe ich von meiner ärztin einen anruf erhalten und kenn mich überhaupt nicht mehr aus...

ansich ist alles im guten entfernt ABER am äusseren teil kann man nicht sicher sein.

also, man weiss nicht, ob am äusseren teil (so hat es die ärztin genannt und ich kann mir nicht viel daruter vorstellen) alles im gesunden entfert wurde oder nicht.

ausserdem meinte sie "die zellveränderungen waren schon sehr stark"...

hab natürlich nach der weiteren vorgehensweise gefragt und bekam seltsame antworten:

nächste woche eine kontrolle ob alles gut verheilt ist, dann erst wieder anfang jänner einen abstrich, sollte dieser wieder veränderte zellen ergeben, ist eine weitere konisation notwendig...

ich persönlich versteh überhaupt nichts....

werde am montag zur kontrolle gehen und den befund mitnehmen, vielleicht kann mir dann jemand erklären, was das alles bedeuten soll?!

versteht das jemand??

lg sonja

ssjerxze


Hallo sunsonja,

ja ich glaube schon, was die Ärztin meinte. Ich glaube, es waren wie bei mir starke Zellveränderungen, sprich Zellen, die sich mit größter Wahrscheinlichkeit gerade in Krebeszellen verwandeln wollten. Bei Dir haben sie das meiste entfernt, sind aber nicht gabz sicher, ob alles erwischt wurde. Der rausgeschnittene Konus wird in Scheibchen geschnitten und einzeln haargenau untersucht. Ist an dem Scheibchen, was zur GM die letzte ist, noch Befund, spricht man von "nicht ganz im Gesunden entfernt", und das scheint bei Dir vor allem im Randbereich so zu sein. Vertraue aber Deiner Ärztin, sie wird Dich weiter genau beobachten; wenn der Abstrich aber 3d und schlechter wird, würde ich an Deiner Stelle nochmal zum Konisieren gehen. Das ist möglich und Du behältst immer noch Deine GM!

Wünsch Dir viel Glück!

Sonst alles ready bei Dir?

Ich habe es schon fast vergessen und bin recht gelassen. *:)

Liebe Grüße

SGammix68


Hallöchen...

ich bin wieder hier @:)

leider war die ganze geschichte doch nicht so harmlos und ich lag von dienstag bis heute im krankenhaus.aber nun gehts mir endlich wieder besser.

viele liebe grüße an alle

Sammi

K&armxor


@Sammi68

warum das denn ??? ???

lieben gruss @:) @:) @:)

S}ammix68


huhu...

liebe Karmor,

sie wussten und wissen immer noch nicht, woher diese wahnsinns starken blutungen kamen.sie vermuteten einen riss,was sich zum glück aber so nicht bestätigt hatte.die eine ärztin meinte nach dem ersten ultraschall,es wäre deutlich etwas zu sehen,der nächste ultraschall von jemand anderem ausgeführt, wurde als ,NICHTS findend beurteilt.dennoch wurde mir gesagt,daß ich eventuell in lebensgefahr schwebe und daher erstmal die klinik nicht verlassen dürfe.sie gaben mir 6 methergin tabletten pro tag..jetzt bin ich blutungsfrei.

:)^

viele liebe grüße .. Sammi

K-aMrmoxr


@Sammi68

puhhhhhhhhh, das hört sich aber echt übel an :°(

wünsch dir weiterhin gute besserung @:) @:) :)* :)* *:) *:)

V>anax7


Hallo...

Ich habe am 27.10 einen OP-Termin im KH... Wie ich aus euren Berichten gelesen habe, bekommt man nach der OP noch einen Befund ???!!! Ich habe einen PAP IVa... Vor 2 Jahren, war es nur ein PAP I-II... Ich weiß überhaupt nicht, was mich erwartet... Ich habe keine Kinder und weiß auch nicht, ob ich welche will... Ich bin 27 Jahre alt... Und stimmt es auch, das man "laut Statistik" eher Frühgeburten bekommt, wenn man so eine OP hinter sich hat? D

sOtrahklxi1


[[http://krebs-kompass.org/Forum/showthread.php?t=2951]]

sttraahli1


es kann 1. sowohl probleme geben überhaupt schwanger zu werden als auch 2. bei der schwangerschaft und 3. bei der geburt.

JNubi


Hallo Ihr Alle

Bin wieder aus dem Urlaub zurück,stress pur mit meiner Tochter. Da meine Mutter bald 3 Monate mir im haushalt geholfen hat und jeden tag da war und nun im Urlaub auch noch war meine Tochter eifersüchtig auf Oma.

Mein erstes Afterloading habe ich hinter mir. Das schlimmste daran war,ich muß dazu sagen ich liede unter Höhenangst,war als der Fahrstuhl im 6. Stock aufging und ich über ganz Kiel gucken konnte. Die Bestrahlung ist super verlaufen keine Nebenwirkungen.

Vana es kann zu Frühgeburten nach einer Konisation kommen da am Muttermund ein Kegel entfernt wird,aber um das Problem mit der Frühgeburt dann zu verhindern wird um den MM eine cerclage gelegt. Vergleich dazu = Luftballon aufblasen und mit einem Band zubinden damit die Luft nicht rausgeht.

Sunsonja das hört sich ja nicht so gut an,aber ich drücke dir die Daumen das es nur bei der Koni bleibt. Bei mir waren auch starke zellveränderungen,aber ich hatte am Muttermund schon wucherungen (Krebszellen).

Sammi und wir haben alle gesagt das es nicht so schlimm ist,sorry aber ich denke wir anderen haben es unter vollnarkose und stationär gemacht bekommen. Aber es geht wieder bergauf drücke dich.

Sjerze und wie geht es dir?

Gruß von Fehmarn :-(

sbjerzNe


Hi Jubi

Melde mich ganz kurz aus der Kur,

sind heute erst angekommen und gespannt, wie sich das hier so entwickelt.

Viele liebe Grüße *:)

kgo,rxker


Hallo an alle,

wollte nur kurz Mut machen. Habe auch eine Konisation hinter mir allerdings schon 2001 bei Pap 4. Ergebnis Ca. in situ d. Cervix aber im gesunden entfernt. Bin dann im März 2002 schwanger geworden, und hatte überhaupt keine Probleme während der SW! Obwohl mein FA mich darüber aufgeklärt hat, dass das mit dem Muttermund nach der Koni nicht mehr so ist eben wie vorher. War die ganze Zeit während der SW alles ok, Muttermund war zu. Das einzige war, dass mir 3 Wo. vor d. eigentlichen Geburtstermin die Fruchtblase geplatzt ist und mein Kind drei Wochen zu früh auf die Welt kam. Weiss nicht genau an was es lag, Bakterien vielleicht? oder doch die Op.? Jedenfalls toi toi toi, habe ich seitdem einen guten Abstrich, gehe alle 6 Mon. zur Vorsorge, ist immer Pap 1 oder 2. Das einzige was mit jetzt belästigt, da der HPV bei mir nachgewiesen ist sind Kondylome, nicht besonders toll, aber angeblich harmlos.

Wünsche euch alles Gute, liebe Grüsse *:)

sfje$rze


Hi Jubi, freut mich, das Du Dein Afterloading überstanden hast. Ich melde mich wieder nur kurz, weil in Kur. Habe gar keine Zeit mehr ausführlich zu lesen. Geht mir echt gut hier und ich streße mich durch die Therapien. Wünsche Euch allen viel Glück und ganz liebe Grüße

M.rs.Br<oxwn


Hallo Jubi

Bin neu hier im Forum.Habe vorher nur bei Gebärmutterentfernung gelesen und geschrieben. Leider heute ziemlich blöden Bescheid bekommen. Kurz meine Geschichte: hatte im Mai eine Koni wegen auffälligem Muttermund, Pap 3 und HPV High Risk. Befund war das ein Carzinom in situ entfernt wurde, knapp im Gesunden. Meine FA und ich haben entschieden die Gebärmutter zu entfernen. OP war am 24.10.06 und nun wurde noch einmal ein 2x8mm großes Carzinom gefunden. Gemein da die OP per Bauchschnitt war und heute der Prof. meinte sie müssen noch mal nachschneiden um Lympfen zu entfernen und noch etwas an der Scheide nachschneiden da man mit dem Ergebnis nicht gerechnet habe. Bin total verwirrt, kannst Du mir noch etwas zu Deiner Geschichte sagen? Was war mit Deinen Lympfen( sorry hab nicht mal nachgeschaut ob man das so schreibt), wie ist die Bestrahlungs usw. bekomme wirklich Panik. Würde mich freuen von Dir zu hören, oder von anderen die mir helfen können.

Gruß Mrs.Brown

a|ngdshCäscwhxen


ähnliche geschichte

hallo mrs. brown,

habe deine geschichte gelesen und fühle mich angescprochen, da ähnlich meiner.

ich hatte am 20.09.06 koni wg. pap4a befund, alles im guten entfernt, allerdings sollte nachkonisiert werden, da die gesunden ränder nur 2mm dick waren. auch ich habe mich entschlossen die gb entfernen zu lassen (termin: 10.01.07).

hattest du bei der vorsorge eine ultraschalluntersuchung von unterleib machen lassen? oder wurde bei dir nur ein abtrich abgenommen? die ultraschalluntersuchung muß man ja nun selber bezahlen, da die kassen sparen (natürlich am patienten- wo sonst!!)

bei einer ultraschalluntersuchung kann man aber veränderungen in gb, eierstöcken usw. feststellen. ich kann dich verstehen, ich habe auch ängste. aber man sollte positiv denken und froh sein das es diese vorsorge gibt. ich war immer ein ärztemuffel, aber davon bin ich geheilt und gehen nun immer brav hin.

kopf hoch, wir schaffen das

gruß angsthase

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH