» »

Pap IV

JRubxi


Hallo Ihr beiden

Bei mir sind 23 lymphknoten entfernt worden bei der op. Alle nicht befallen. Da hatte ich schon mal super glück. Ich habe 3x afterloading bekommen (1 sonde in die scheide,1 katheter in die harnröhre ind ein messinstrument in den after) habe ich super überstanden keine probleme,bis auf die dritte bestrahlung da hat die ärztin mir meine harnröhre etwas angekratzt paar schmerzen aber im gegensatz zur op lächerlich. Ich habe mich bewußt nur für das afterloading entschieden weil der Arzt in der uni kiel meinte die höchste wahrscheinlichkeit das es wieder auftritt wäre dann da wo die gb entfernt worden ist der schnitt in der scheide. Von der uni lübeck habe ich gerade den bericht der strahlentherapeuten gelesen (mein chef ist auch mein hausarzt ich habe einsicht in die akten) das bei mir nicht nur 25x bestrahlung vorgesehen war nein es sollte auch noch eine chemo gemacht werden aufgrund meinen jungen alters (35j) da meinte mein chef aber das die nebenwirkungen doch höher wären als das der krebs nochmals auftaucht. Aber während des gesprächs in lübeck wurde die chemo mit keinem wort erwähnt. es ist natürlich doof mrbrown das nochmal nachoperiert wird. Hast du schon bescheid wie es weiter geht.

Hallo sjerze es freut mich das es dir so gut geht.Mir geht es auch super habe gerade meine zweite woche arbeiten hinter mich gebracht.Ich muß gestehen ich habe sie vermißt.

Grüße Euch alle

*:) *:)

J]uabxi


Hallo sunsonja

Wie geht es Dir? War schon lange nicht mehr hier.

s[uNnso7nxja


hallo alle

ich muss zugeben ich hab das forum und dieses thema in letzter zeit sehr vernachlässigt - ich denke man könnte das auch verdrängen nennen :-)

hab mir eure geschichten erst jetzt ordentlich durchgelesen und so sind fragen aufgetaucht.

am 18.12. habe ich meinen nächsten kontrolltermin - es wird ein weiterer abstrich gemacht und anhand des ergebnissis wird entschieden ob eine weitere konisation notwendig ist! (histologischer befund unklar)

meine FA ist sicher kompetent und sehr freundlich, auch die OP hat super geklappt aber trotzdem versteh ich nicht ganz warum sie alles so locker sieht!? immer alles so positiv sieht und alles runterspielt: "kein problem"..."nix dabei"..."keine sorgen"..."das heisst noch lange nix"...usw.

sie erklärte mir, dass auch eine 2te konisation kein problem wäre (kinderwunsch betreffend) - sie hat kein wort darüber verloren, dass man sich vielleicht über eine komplette GM entfernung gedanken machen sollte - auch nicht später mal...

warum habt ihr euch (mrs. brown und angsthäschen) gleich für eine komplette entfernung entschieden ???

muss ich denn damit rechnen, dass sich die zellen schnell wieder verändern, nach der konisation?

wieviele konisationen sind denn mögich um noch ein kind bekommen zu können ???

jubi - ich hoffe dir geht es gut!? deine geschichte ist ja schrecklich...

lg an alle sunsonja

JDuCbi


Hallo Sunsonja

Schön das Du geschrieben hast. Meine Geschicht war wirklich nicht so schön,aber ich habe für mich das beste daraus gemacht und irgendwie bin ich dadurch nur noch stärker geworden. Ich denke nicht mehr soviel an andere wie es denen geht und ob ich es allen recht mache. Ich gehe jetzt meinen weg und wenn andere sich vorm Kopf gestoßen fühlen kann ich damit leben.

Leider kann ich Dir deine Frage wieviele Konis man machen lassen kann um immer noch ein Kind zu bekommen.

Bei mir stellte sich auch nie die Frage was man außer einer GM entfernung machen könnte,ich hatte nur diese eine Wahl oder der Krebs hätte mich zerfressen so hart wie es klingt.

Trotzdem an alle schöne Grüße von Fehmarn

*:) *:)

V[anxa7


Hallo ihr alle... @:)

Ich hatte ja meine Koni-Op am 27.10.06 und bin seit dem krankgeschrieben... Habe jetzt immer noch Schmerzen bzw Krämpfe...

War schon in der Klinik, aber die meinten es ist alles ok... Ich blute auch noch nach... Immer mal ein bischen... Soll aber alles gut verheilt sein... Jetzt frag ich mich, wo kommt das Blut her ??? Ist das Regellblut, da ich jetzt schon 3x meine Regel verschieben musste... Mir ist auch, als platze ich gleich... Nur sehen die Ärzte immer nichts... Ich find das echt komisch... Frauenärztin sieht auch nichts... Mich koztz diese Situation voll an, nichts kann ich mehr richtig machen... Ist das bei allen Frauen so kompliziert ??? ???

Lieben Gruß

Vana

a'ngs"häschexn


verspätete antwort

hallo sunsonja,

ich habe erst jetzt wieder nachgelesen und deine frage vom 15.11.06 entdeckt. sorry für die verspätung.

also ich lasse mir am 10.01.07 die gb entfernen, das steht fest.

da ich bald geburtstag habe und 39 jahre alt werde, ist nach meinem sohn (2,5 jahre alt) unser kinderwunsch abgeschlossen. medizinisch notwendig ist die entfernung nicht, müßte nur nachkonisiert werden. wäre ich jünge, würde ich natürlich die gb nicht so einfach hergeben. aber auch meine ärztin versteht meine entscheidung und rät nicht ab. ich erspare mir so weiteren ärger, das thema verhütung ist passe und die monatliche sache gibts auch nicht mehr. diese aussichten sind doch nicht übel, oder?

da ich noch nie in meinem leben ernsthaft krank war und mir sicher war -schlimme krankheiten treffen immer nur die anderen-

war die diagnose ein schock für mich. seelisch wie körpelich ging es rapide bergab. der 10.01.07 ist für mich das datum um unter der erkrankung endlich einen schlußstrich zu ziehen und die angelegenheit zu vergessen. ich habe schließlich 2 kinder, eine mann, muß mich um unsere firmen kümmern, habe ein großes haus zu versorgen usw. punktum, ich muß da sein und zwar im gesunden zustand (seelisch gemeint)

andere frauen mögen anderer meinung sein, das ist völlig ok, nur für mich bedeutet die radikallösung das glück.

viele liebe grüße von

angsthäschen

K3armoxr


@angshäschen

ich kann dich nur zu gut verstehen!:)*

ich geh morgen in die klinik und hab am mittwoch GB operation. ich bin auch froh wenn ich es hinter mir habe und bin nach wie vor der meinung es ist die richtige entscheidung. :)^ kinderwunsch besteht auch nicht mehr, bin 40 und habe 2 kids, 11 und fast 20 jahre.

lieben gruss und für januar alles gute und daumen drück. :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^

a@ngshäsYchexn


hallo karmor

danke für deine nachricht. ich wünsche dir alles erdenklich gute für deine op. da du auch weißt was du willst, hast du sicher keine angst. ich habe überhaupt keine bedenken oder ängste. ich sage mir was weg muß - muß weg, basta!!!! ich vertraue vollkommen der schulmedizin, von tröpchen hier und blümchen da halte ich gar nichts. ich mache mir höchstens sorgen wie mein mann so den haushalt schmeist, oh je da wirds drunter und drüber gehen. meine tochter ist zwar 13 jahre alt, benimmt sich zur zeit (pupertät) wie ein zickiges kleinkind. also hilfe gleich null.

also liebe karmor, halte die ohren steif, es kann nur besser werden.

liebe grüße von angsthäschen

L2aurexlia


Hallo!

Bin neu hier, ab also noch nicht so wirklich Ahnung wie dass funktioniert.

Also, Ich habe carcinoma in situ pap 4a (schwere veränderung).

Bekomme im Jan 07 Schlingentechnik, bin warscheinlich schwanger.

Und hatte schon 2004 eine Frühgeburt 36+0.

Hat jemand Erfahrung mit pap4 und schwangerschaf?

Laurelia

K;ahr{moxr


@angshäschen

hallo

bin heute aus der klinik entlassen worden. es geht mir den umständen entsprechend gut.

angst vor der op hatte ich keine , weil ich mir sich war / bin das es jetzt besser wird.

es kann eigentlich nur besser werden. ;-)

es gibt hier ein forum über gebärmutter entfernung vaginl, wenn jemand interesse daran hat schaut doch mal rein. ;-)

ich wünsche euch allen viel kraft, viel viel gesundheit und ein frohes weihnachtsfest und einen guten start ins neue jahr.

liebe grüsse ;-) :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D *:)

s[jejrzxe


Hallooo Jubi und sunsonja!!!

Hab schon lange nícht mehr hier rein geschaut. War drei Wochen in Kur mit meinen Ads-Kindern und hab möglichst gar nicht mehr an die Koni gedacht.

Vor 2 Wochen war ich zum ersten Kontrollabstrich nach OP, hab ein bißchen Schiss gehabt. Fragte die Ärztin, wie es jetzt optisch aussieht. Sie erklärte mir, daß normalerweise der Kegel sich ganz nach innen zurückzieht. Bei mir sei eine Stelle des Muttermundes wieder leicht nach außen gestülpt. Fragezeichen. Na und?

Könnte wieder eine Angriffsfläche für Killerzellen werden!? Mach ich mir jetzt mal keine Gedanken. Auf jeden Fall war das Ergebnis des Abstrichs IIw (W steht für Wiederholung in spätestens 3 Monaten!) weiß ich doch selbst...

In diesem Sinn freu ich mich nun auf Weihnachten und hoffentlich auf ein ruhigeres Jahr 2007!!!

Und das wünsche ich Euch allen!!!!!

:-D ;-D *:)

a(ngCshäs/chen


hallo karmor

na bestens, du hast es geschafft. ich hoffe dir geht es gut und du konntest weihnachten feiern. ich bin nun aucg bald dran und habe mir erst mal ne kräftige grippe eingefangen. hoffentlich ist die bald weg, da ich keine lust auf eine verschiebung der op habe. also, alles gute und ein gesundes, neues jahr wünscht, übrigens auch allen anderen hier,

angsthäschen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH