» »

Brustkrebs als Junge mit 15?

KlrankeQr O.o


Hab gestern mal über meine brustwarze gefasst und auch son "kügelchen"gespürt, wusste schon lange das ich das hab und hat shonmal wehgetan und da is auch einmal als ich fest auf die brustwarze drückte eine schwärzliche flüssigkeit ausgetreten...danach nie wieder...

und gestern kam mir dann aber der plötzliche gedanke !brustkrebs!

hab heute geguckt und es gab soviele beweise dafür dass es brustkrebs sein könnte...aber nur bei männern, nich bei jungen, jetzt habch dieses forum gefunden bin bissel erleichterter^^...

abers is echt schrecklich werd am montag wohl zum hautartzt gehn und es untersuchen lassen..und hoffen das es nur gynäkomastie oder so is...weil wenn net dann glaube ich net das ich das so einfach überstehen werde, ich mein es gibt wohl kaum viele jugendliche die sone chemotherapie oder so überstehen? {:( :°(

Hjom2erJ}ayD88160


sicher gibts die....ich zb

und ich war 11 als ich meine chemo (wirbelsäulentumor) hatte. wo steht denn das man bei einer chemo stirbt

nur wenn die krankheit zu fortgeschritten ist, dann nütz in vielen fällen auch die chemo nix mehr

und du hast wo sixher kein krebs....nach euch zu urteilen müssten ja hier 4 von 5 jungen männern brustkrebs haben

schwachsinn

M9arco3y109


Hallo, ich bin 14 Jahre alt und habe heute eine ca. 1 Cent Münzen große verhärtung unter meiner rechten Brustwarze entdeckt. Manchmal schmerzt sie. Was kann das sein, ich habe angst, dass es Brustkrebs ist, obwohl, dass in meinem Alter sehr unwahrscheinlich ist. Kann mir wer helfen?

LVucys471x1


Rede mit denen Eltern darüber und gehe zum Hausarzt und lasse dich untersuchen. Helfen kann dir nur der Arzt. Mit 14 Jahren, kann es mit der Pubertät zusammen hängen.

Es irren sich viele, auch Männer können Brustkrebs bekommen.

Gute Besserung

H4oebxi


Hallo,

Ich bin auch männlich und 15 jahr alt und habe schon längere zeit eine vermutung auf Brustkrebs.

Das ganze begann so(damals war ich 14), dass ich diese kügelchen unter der Brustwarze hatte und diese auf berührungen mit Schmerzen reagierten. Der Arzt meinte das sei nichts bösartiges und er sagte noch, es kann sein, dass es noch wachsen könnte und gelegentlich auch Flüssigkeiten austreten könnten. Im laufe der Zeit habe ich dann damit begonnen ständig an meinem rechtem kügelchen herum zu drücken (dieses war größer) inzwischen ist das ding 1.5 - 2 cm lang und breit.

Meine Brustwarze hat eine komische Delle nach außen und wenn mir kalt ist zieht sie sich wieder ein. Es ist jetzt schon länger als ein jahr her, seit meinem letzten Arztbesuch und ich habe keine gesundheitlichen Probleme.

Ich würde euch soooo dankbar sein wenn ihr mir Rat geben könntet, denn manchmal bringt mich das zum verzweifeln.

TkhBaqlina


Ich würde noch einmal zum Arzt gehen damit. Vielleicht kann der Dur erklären was genau das ist und warum er es für harmlos hält.

Ich würde ehrlich da weniger auf Foren als auf Ärzte vertrauen. @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH