» »

Schwindelgefühl

dverud:o&2 hat die Diskussion gestartet


Ich habe mal eine Frage, ???

Es wird ja in den Warnzeichen für einen Hirntumor immer von Kopfschmerzen.... Schwindelgefühl gesprochen, nun, ich habe keine Kopfschmerzen kein nichts, nur "Schwindelgefühle", dazu jetzt die Frage, wie würdet ihr den Begriff Schwindelgefühl interpretieren, ...-wennn sich alles um einen dreht-...?

---Bei mir ist das so, es beunruhigt mich momentan doch ziemlich, es dreht sich nicht die Umgebung um mich, sondern es ist so als wenn man mit dem Oberkörper so nach vorne oder hinten, links oder rechts knicken würde, also so würde ich das Gefühl beschreiben, allerdings knicke ich nicht ab ich laufe ganz normal weiter, aber ab und zu kommt halt dieses Gefühl auf.

PS ich bin in den letzten 2 Tage mit dem Zug am Stück gefahren... weiß nicht wollte ich mal dazu anmerken, weil das Gefühl erinnert doch irgendwie daran, als wenn ein Zug durch eine Kurve fährt und man in die Seite gedrückt wird

, treibe viel Sport, habe keinerlei Auffälligkeiten in der Familie

Antworten
sNtiudein$t1708


locker bleiben!

Für mich hört sich das aus der Ferne sehr nach einem Psychogenem Schwindel an. Verursacht durch Stress, Angstgefühle, Panikattacken etc.

Bei einem Hirntumor wird meist darauf verwiesen das Kopfschmerzen vorhanden sein müssen.

Stimmt nicht ganz.

Folgende Symtome sind Warnzeichen für Hirntumore.

Visual Snow, Hörstürze, Taubheitsgefühle in den Extremitäten, Paresen (zittern), sehr starke Kopfschmerzen(diese treten häufig in der Nacht auf), Blitze vor den Augen, Halbseitenlähmungen, Übelkeit - Erbrechen usw.

Wenn du solche Symtome hast, dann würde ich schleunigst zum Arzt gehen.

Ich würde dir trotz allem den Rat geben zum HNO und Neurologen zu gehen, da sich bei solchen Symtomen auch ein Akustikusneurinom gebildet haben kann. Diese Form von Geschwüren im Kleinhirnbrückenwinkel ist aber sehr sehr selten, dennoch kommt sie vor. Ein MRT kann aufschluß über die Ursachen deiner Symtome geben. Ich persönlich denke aber es ist tatsächlich psychisch bedingter Schwindel.

LG

Der Student *:)

m4inoxo


hi!

da ich mich berufsbedingt bei hirntumoren sehr gut auskenne, kann ich dir sagen, dass ich nicht glaube, dass du einen tumor hast. wie mein vorgänger schon geschrieben hat, treten da vor allem auch andere symptome auf - das wichtigste ist der kopfschmerz und zwar der, den du in der nacht bekommst, in der früh noch hast und dann im laufe des tages verschwindet. außerdem treten häufig persönlichkeitsveränderungen auf und übelkeit.

leider ist es dann sehr oft schon zu spät, wenn man mal diese symptome hat.

aber wie gesagt, in deinem fall glaub ich auch, dass es vielleicht kreislaufbedingt ist, wenn du 2 tage nur gesessen bist oder psychisch.

wenn es bleibt, würd ich zum arzt und um ein ct oder mrt bitten.

lg minoo

d,eruFdox2


was ist ein akustikneuronom,...

also ihr denkt ich sollte mir wegen diesen schwindelgefühl keine gedanken erstmal machen

d#erud+o2


achso minoo, was bist du von beruf

s&t ude`nt170x8


Ein Akustikusneurinom ist ein Tumor (gutartig) im Kleinhirnbrückenwinkel. Dieser Art von Tumor ist recht selten und tritt meist mit anderen Begleiterscheinungen auf, wie z.B. Tinnitus.

Dennoch kann dieses Neurinom zu Schwankschwindel führen. Ein einfaches MRT kann Aufschluß über die Ursachen deiner Symtome geben.

d=erWudo2


Danke für eure Hilfen

m in0oo


ich mache seit 2 jahren meine doktorarbeit in der krebsforschung und befasse mich da mit der entwicklung und dem fortschreitem vom glioblastom (eine art von hirntumor, die jedoch die bösartigste darstellt mit einer überlebenszeit <1 jahr und kaum behandlungsmöglichkeiten). das heißt, ich betreibe grundlagenforschung, hab jedoch auch mit allen möglichen klinischen studien, chemotherapeutika usw. zu tun.

sehr interessant, aber man wird ein wenig fixiert - ich glaub ständig, dass ich einen tumor hab beim leisesten anflug von kopfweh

:-)

N%ap.po


Hi!

Ich leide mittlerweile 3,5 Jahre an Dauerschwindel. Dieser, so gehen die Ärzte und ich von aus, ist psychogen ud stressbedingt gewesen. Der Körper benötigt sehr lange, um wieder "im Gleichgewicht" zu sein.

Hattest Du in den letzten Monaten starken Stress?

Extreme Diät mit viel Sport gemacht?

dVe#rDudo<2


ich war eine woche im urlaub, daher melde ich mich erst jetzt, der schwindel ist weg, stress und eine diät hatte ich auch nicht, danke für eure antworten, minoo, genauso, wie du es sagts ist es bei mir auch, ich hatte neulich in der schule einen vortrag über das thema und seit dem denke ich auch bei jedem kopfweh es könnte was schlimmes sein. naja, aber ab und zu nehm ich ne aspirin und dann ist es alles wieder weg.

*:)

h!onigk[uch_enpfetrdchen


hi also ich hatte auch in letzter zeit sehr schwindel anfälle so in etwa würde ich sie so wie deine beschreiben dann bin ich zu meiner ärztin geganen und die hat mir krankengym. verschrieben 6 wochen lang und was soll ich sagen naja seitdem ist es wirklich besser und mir war schon lange nicht mehr schwindelig. sie meinte es könnte mit nackenverspannungen zusammen gehangen sein!

Also ich würd mich an deiner stelle nicht verückt machen!

liebe grüße!!!

d}erudox2


danke, für deine antwort, wie gesagt, das verrückt machen habe ich hinter mir gelassen, wie auch schon gesagt, der schwindel ist ja weg und die anderen anmerkungen aus meinem letzten beitrag habe ich einfach noch dazu geschrieben um auf minoo einzugehen, weil es mir wie schon gesagt auch so ging

m>ad&nexz


hatte jetzt am 09.01. einen hörsturz - meine hno ärztin überwies mich dann stationär ins krankenhaus.

dort infusionstherapie - habe gut angesprochen habe wieder normal gehört, keine tinnitus mehr nichts

dann zuhause wieder schlechter gehört, am gleichen ohr, wie wenn das ohr verschlagen wäre, bin dann gleich wieder zu hno ärztin - die hat hörtest usw gemacht ergebnis kein hörsturz

aber sie schickt mich zum MRT und kleinhirnbrückenwinkel wird untersucht. jetzt steigere ich mich ziemlich hinein, habe panische angst vor einer OP im kopf.

symptome: kopfweh, nicht stark gleichbleibend rund um die uhr (hängt das vielleicht mit dem medikament vasonit zusammen, dass ich verordnet bekommen habe?)

ansonsten beschwerdefrei - und hab wie gesagt das rechte ohr verschlagenes gefühl , höre anders wie links.

hilfe die mrt ist erst in einer woche mach mich voll fertig kann nicht mehr schlafen usw

m=adxnez


ach ja wenn ich den taucher druck ausgleich mache machen meine ohren ein geräusch ein knacksen ein pfieffen teilweise

bin echt fertig hilfe

mlad3nez


die kopfschmerzen sind im vorderenkopfteil über den augen anzusiedeln

noch eine woche bis zu dem MRT -

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH