» »

Lymphknoten/ Angst

Bhat'zene x1 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich weiß, die Lymphknoten Threads häufen sich, aber trotzdem möchte ich das loswerden und um eure Meinung bitten.

Also....

Ich hab schon sehr lange einen geschwollenen Lymphknoten am Hals(ca 2,2cm).(Habe mit einer Zahnfleischentzündung zu kämpfen)

Nunja er lässt sich leicht verschieben und ist ca hinter den Kiefer am Hals. :-(

Die anderen Lymphknoten sind auch fühlbar(ca 0,5cm bis 1cm groß und alle leicht beweglich),wobei ich bemerken mussdsa ich relativ dünn bin(laut einem test sogar unter gewicht habe.)

Größe:151cm

Gewicht:41Kg

Alter: 15 Jahre

Ich habe sonst keine weiteren Beschwerden und war auch vor 2 Wochen mehrmals zum Artzt(1.Mal=Mandelentzündung,2.=mal Kontrolle)

Ich soll noch einmal vor Weihnachten bei ihm vobeischauen damit er sich die Lymhknoten noch einmal anschauen kann.

Was meint ihr dazu? :-/

Ich habe auch noch so eine Art"Phobie".(wenn man das so nennen kann)

meine Mutter ist mit ca 6-7 Jahren an Brustkrebs gestroben.

Sie wusste davon und ist aber 1 Jahr nicht zum Artz gegangen.

:°(

Es macht mich total fertig,dass sie es nicht getan hat. Sonst wäre sie jetzt vielleicht noch am leben!

Letztenendlich ist sie aber an einem Hirntumor gestorben,weil der Krebs gestreut hat.

Naja nun hab ich auch manchmal Kopfschmerzen und habe Angst das mir das auch wiederfahren könnte(Hirntumor)

Waren auch schon beim Neurologen gewesen und haben ein EEg machen lassen. Es war total unfauffällig und er meinte nur das ich mich mal enspannen soll.(er hat eine verspannung in den Schultern festgestellt)

Am 10 Januar haben wir nochmal einen Termin(Kopfschmerznkalender Kontrolle).

Danke für eure Antworten.

Antworten
aegSnxes


Hast Du mal eine Psychotherapie erwogen?

BQatze*n 1


Ja aber auch wieder.

Ich war einmal mit meiner Famile bei einem Psychologen um halt allgemeine Dinge zu klären(Mei Bruder hat Probleme in der Schule,etc..)

Sie asgte, ich soll einfach etwas machen was mir wirklich Spaßm macht. Einfach öfters mal entspannen,sich öfters verabreden etc.

Dort müssen wir Mitte Januar auch noch hin. |-o

D|ihä[tmaxus


Hallo! Wie du schon sagst gibt es hier viele Threads über Lymphknoten. Ich habe auch schon bei vielen geantwortet, weil ich des öfteren die gleichen Probleme habe.

Da du eine Entzündung des Zahnfleisches hast, denke ich das deswegen die Lymphknoten angeschwollen sind. Wie schon öfter erwähnt schwellen bei mir auch die Lymphknoten an wenn ich einen Pickel bekomme. Du mußt auch damit rechnen das das abschwellen auch lange dauern kann, man sagte mir mal, das wenn die Entzündung weg ist, kann es noch ca. 2-3 Wochen dauern bis die Schwellung abklingt. Mach dir keine Sorgen. Du bist ja wie gesagt in arztlicher Kontrolle. Und steigere dich nicht zu sehr rein. :)* *:)

B.at@zenx 1


Letzte Frage

Dankeschön :-) für deine beruhigende Antwort.

Jetzt noch eine Frage: Kann man die Lymphknoten in der Leistengegend spühren und sind sie leicht verschieblich?

D)iätmEau;s


Ja, die sind ganz klein, aber man spürt sie. Sie lassen sich leicht verschieben. Hast immer noch Angst?

BCa4tzzen x1


:-(

Hmm.. jetzt wieder ein bisschen. :-(

weil ich die Lymhknoten in der Leiste spühren kann(das ist ja noch nicht mal das Schlimme),aber sie lassen sich nicht so gut verschieben.(s.h. sie sind mehr so eine Art "Strang", und im Durchschnitt 0,5cm) 2 sind ca 1 cm aber auf beiden Seiten an der selbe stelle vorhanden.

DGiät{ma{us


Du siehst ja auf dem Bild von agnes, das die Lymphknoten wie du sagst an einem Strang angeordnet sind. Du brauchst dir wirklich keine Sorgen machen. Ein paar Lymphknoten sind größer, andere etwas kleiner. Mach dir nicht so einen Kopf. :)*

B,atzoen x1


Was eint versteht man eigentlich als festgewachsen?

Wenn ich unter einen lymphknoten fasse(der leicht verschieblich ist)

ist dort eine Art "Band"

Bild(um zu verstehen was ich meine)

Link:

[[http://www.pictureupload.de/pictures/261206071829_lkband.bmp]]

BEatzenx 1


Ist das normal? :-(

Antwortet doch bitte :°(

DPiät4maus


Die Lymphkapillaren beginnen blind und vereinigen sich zu immer größeren Lymphbahnen. Die Lymphbahnen wiederum laufen in den Lymphknoten zusammen und werden von dort über große "Sammelbahnen" weitergeführt.

Du meinst sicherlich die Lymphbahnen??!!

Das was du ertastest ist schon richtig so, wie gesagt das sind die Lymphbahnen, die unter anderem zum Abtransport der Lymphflüssigkeit dienen. Das ist also ganz normal. Keine Angst!:)*

Bvat#zenx 1


dabkeschön @:)

Du hast mir sehr geholfen :)*

b5ingaxlein


hi batzen

ich kann ein wenig mit dir mitfühlen.habe in der leistengegend links auch eine geschwollene drüse.2cm lang.ich war anfangs total geschockt.konnte mir nicht erklären,wie das so schnell wachsen kann.heute war ich beim internisten.da bekam ich allroundcheck.lunge wurde geröngt(dachte scho,man sieht,dass ich rauche,grinz)milz,leber,blase ect.er fand keinerlei anzeichen für etwas schlimmeres.mein blut wurde auf viren getestet.ergebnis ist noch nicht da.jedenfalls kann es so viele gründe geben,warum lymphen anschwellen.meistens steckt ne kleinigkeit dahinter.also ich bin jedenfalls beruhigter.ich hoffe du auch ein wenig.

BRatzzen 1


Ja, ich werde auf jedenfall zum HNO gehen, weil ich meinem Hausatzt nicht traue( Ich wohn auf dem Dorf und dort werden die merkwürdigsten "Gerüchte" erzählt) x:)

Bei der Schwester meines Freundes hat er keine Lungenentzündung erkannt etc.

Nunja und deswegen habe ich Angst das er bei mir auch eine falsche Diagnose stellen könnte. :(v

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH