» »

Erste Anzeichen eines Gehirntumors? ?

S>tr|ikerx2 hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ich bin 18 Jahre alt und habe seit ca. 4 Wochen immer wieder leichte stich artige Kopfschmerzen, zumeist in der linken Kopfhälfte, aber auch ab und an in der rechten. Mal sind sie im Nackenbereich, aber das kam von Verspannungen, da hab ich nun auch keine mehr. Sonst am Hinterkopf und ziehen sich bis zur Stirn nach vorne. Dazu kommt nun noch ein leichtes Druckgefühl auf dem linken Ohr und ab und an kurze Ohrenschmerzen im linken Ohr. Zu meinem Tagesablauf: Bin noch Schüler und sonst sitze ich viel am Pc oder Tv. Allerdings sollte ich auch schon vor geraumer Zeit meine Weißheitszähne rausbekommen, kann es auch damit zusammenhängen? Oder besteht auch die Gefahr eines Gehirntumor oder sonstigen Tumors? Andere Beschwerden, bis auf die gennanten, habe ich nicht! Und die Kopfschmerzen sind eigentlich morgens am wenigsten und wenn ich nicht darüber nachdenke spüre ich auch keine.... Habt ihr vielleicht eine Idee was die Ursache dafür sein kann? Falls ihr noch weitere Angaben benötigt, schreibt einfach..

Bitte helft mir

Antworten
xAyz2x5


hi striker, ich hatte vor 20 jahren einen hirntumor. die anzeichen waren kopfschmerzen, die so stark waren, dass ich nachts davon wach geworden bin. das du einen tumor hast, bezweifle ich allerdings. ich vermute mal, dass es wie du sagst von deinen zähnen kommt. allerdings wenn du viel am pc oder tv sitzt, dann kann es auch sein, dass deine augen ein bischen überanstrengt sind.

S<tr(ikeUrx2


re

erstmal danke für deine antwort! Wie lange hattest du denn Kopfschmerzen und waren sie gleich so stark oder ab wann wurden sie so stark, dass du davon aufgewacht bist?

a+gnxes


sonst sitze ich viel am Pc oder Tv

abstellen, stattdessen Sport treiben und alles wird gut

x\yz2x5


probleme mit kopfschmerzen hatte ich bis ich acht war nie. erst im april als ich 9 war haben die angefangen. vorher hab ich nie was bemerkt. die schmerzen waren dann gleich so stark, das ich nachts aufgewacht bin.

[vTesxs]


hilfe! ich hab totale angst einen tumor zu haben! vor ein paar tagen hab ich hinter meinem rechten ohr eine stelle entdecht, an der ein... naja... wie soll ich sagen, einen etwas harten "hubbel" (ca. 0.5 cm), wie ich ihn nenne liegt. ich mach mir oft gleich so große sorgen aber dieses mal noch schlimmer wie sonst. ich hab mir über krebs informiert und gelesen, dass man bei einem gehirntumor oft einen gewissen druck im kopf hat. seit ich das gelesen habe, bilde ich mir ein genau diesen druck zu haben, vll ist es auch nur die angst aber ich bin mir da nicht mehr so sicher! er tut auch nicht wirklich weh, nur wenn ich draufdrücke... aber ich hab einfach so angst!!

bitte helft mir und antwortet mir!

p.s. das kommt jetzt vll etwas peinlich, aber bei mir wurde letzte woche auch ein loch im zahn entdeckt (hinten rechts). das wird jedoch erst in ein paar tagen geflickt... liegt es daran??

[Tess]

aignexs


bilde ich mir ein genau diesen druck zu haben,

genauso, Du bildest Dir das ein

Jiosie<853


@ Tess:

das ist wahrscheinlich ein Lymphknoten, und 0,5 cm ist eine absolut normale größe.

@ striker:

ich hatte probleme mit allen 4 weisheitszähnen und auch ständig kopfschmerzen, teilweise auch im gesicht. es kann auch sein, dass deine kiefergelenke den starken druck der durch die gebissverschiebung entsteht nicht standhalten und deshalb schmerzen. das würde auch die schmerzen im ohr erklären. ich hatte damals auch ständig ohrenschmerzen, das kam von den weisheitszähnen, die sind ja gar nicht weit vom gehörgang entfernt.

[OTtess]


@ josie:

lymphknoten? ich dachte immer die wärn direkt am hals... bei mir ist es aber hinter dem ohr... also um genauer zu beschreiben hinter dem knochen, der direkt hinterm ohr liegt... wo liegen denn die lymphknoten genau?? und... kann man da was dagegen tun? also gegen die schwellung? ach ja, ich kann es wenn ich kann es übrigens mit meiner haut zusammen nicht verschieben... kenn mich da nicht so aus aber DANKE!:-)

JIosi^e8x3


@ Tess:

Lymphknoten befinden sich überall im Körper! Allein in der Halsregion sind total viele...das hier hab ich gefunden:

" Die wichtigsten Regionen mit Lymphknoten

* an Kopf und Hals (vor dem Ohr: Lnn. präauriculares, hinter dem Ohr: Lnn. retroauriculares, unterhalb des Ohrs: Lnn. parotidei, Hinterhaupt: Lnn. occipitales, Kiefergelenk: Lnn. submandibulares, Kinn: Lnn. submentales)

o im Nacken

o unter dem Unterkiefer

o entlang der Halsgefäße (Halslymphknoten)

* in der Achselhöhle (Achsellymphknoten)

* an der Bauchwand (Leistenlymphknoten, Kniefaltenlymphknoten)

* im Bauch (Lendenlymphknoten, Magenlymphknoten)

* im Brustraum

Und das sind auch nicht alle, sondern nur die Bekanntesten. Und deine Größe ist völlig normal. Bei mir ist z.B. der linke Lymphknoten vor dem Ohr fühlbar, wie ein erbsengroßer Knubbel. Der lässt sich auch nicht bewegen und ist hart. Aber das ist ist laut meinem Arzt harmlos.

[VTuexss]


ok, vielen dank echt! hast mich echt ganz schön beruhigt... muss eh zum arzt im februar, da kann ich ja nochmal fragen aber echt nett, danke. hat mich nur voll verwirrt weil ich grad öfter mal kopfschmerzen hab... grüßle

P,ermiFer lovxe


icch hab mal eine Fragee.. seit 3 Tagen hab ich 2 Hubbel hinterm Ohr und ein am Hinterkopf und einen am Hals auf der Linken Seite. Sie Tun weh.. mein ganzer Kopf tut weh.. sogar im Gesicht faengt es an :(

Manchmaal wenn ich gerade im Bett lag und dann aufstehee hab ich ein ganz dolles ziehn im Kopf. S:

Was koennte das sein? ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH