Veränderungen am Gebärmutterhals

hallo, ich habe die hoffnung, hier frauen zu finden, die erfahrungen mit "veränderungen" am gebärmutterhals" haben! ich habe heute einen anruf von meinem gyn bekommen, das dies bei mir der fall wäre. (...)   >>>

mfumOmix1   11.12.07  21:05

Hallo Ihr Lieben,

ganz toll, dass ich so schnell antwortet...sitze nämlich, wie vermutlich alle vor der OP auf heißen Kohlen...am liebsten direkt alles böse daraus hohlen. :)^

sagt mal ist das schlimm, wenn ich jetzt meine Tage hab und in 4 Tagen ausgeschabt werde ??? weilö die Schleimhaut ja dann gar nicht aufgebaut ist oder ???

Zur Narkose...nach Levi´s Geburt musste ich ja als Notfall ohne Betäubung und jegliche Narkose ausgeschabt werden...konnte alles im Monitor sehen, da keine Zeit mehr war etwas azudecken :-o glaub also da schockt mich nichts mehr...hauptsach wacka raus mit dem Schnoder :)z

Sag mal habt ihr auch so Vitaminzeugs getrunken oder sowas ??? ??

Mummi du hast so recht :)^ wir können froh sein, dass es die Vorsorge gibt und wir da waren...

Wieso wurde das bei deiner Mama denn nicht eher endeckt?

Grüßli

h)oUpe21x03

Hallo Alle *:)

Ich habe sehr lange PAP3d gehabt, wurde alle 3 Monate kontrolliert. Dann plötzlich 4a und dann musste alles ganz schnell gehen. Konisation dann 3 Wochen später und ich hatte die gleichen Ängste und Sorgen wir Ihr alle hier, hab viel geweint usw.. dazu kam noch, das ich zu der Zeit einen neuen Partner hatte und wir einen großen Kinderwunsch hatten/haben (hat bis jetzt noch nicht "eingeschlagen"). Da war ich natürlich superpanisch, das ich keine Kinder mehr haben kann. Da haben die Ärze mich gleich beruhigt, das wär überhaupt kein Problem.

Die OP war Larifari, echt! Ich bin zwei Stunden danach schon wieder rumgelaufen, hatte keine Schmerzen, hab ein paar Tage Schmierblutungen gehabt, so ca eine Woche danach haben sich die Krusten gelöst, da hat es etwas heftiger geblutet, dann wieder kleckerweise und dann wars vorbei. Mein Zyklus ist trotzdem völlig normal geblieben und ich hab pünktlich meine Mens bekommen.

Hope, bei mir haben sie auch gleich nach der Mens operiert, das ist wohl besser oder so, also alles ok!

Nach ein paar tagen hab ich das Ergebnis bekommen: Alles im Gesunden entfernt! :)^ Zellen waren allerdings schon so verändert, das ich vermutlich innerhalb eines Jahres Krebszellen gehabt hätte, also keine Minute zu früh operiert!

Übrigens hat bei mir KEINER eine Entfernung der GM erwähnt. Das ist auch nicht nötig, wenn die Konisation gut verläuft.

Psychisch hatte ich ein paar mehr Probleme, ich hatte irgendwie plötzlich kein gutes Verhältnis mehr zu meiner unteren Körperregion. Wollt mich dort nicht anfassen usw. Hab mich gewaschen, das wars auch. Dann war ich zur Kontrolle in der Klinik, hab der Ärztin dort mein Leid geklagt, sie hat aus ihrer Handtasche einen Schminkspiegel geholt, ihn mir unten hingehalten und gesagt "sehen Sie mal, alles sieht doch genauso aus wie vorher, alles noch da und wie es INNEN drin aussieht, das gucken wir, wenns fertig abgeheilt ist, aber mein Gefühl sagt mir, alles ist bestens!" Das hat mir echt geholfen!

Dann die Kontrolle bei meinem FA nach vier Wochen. Er guckt nach und grinst und sagt "wunderbar, alles prima abgeheilt. Sieht aus, als wär nie was gemacht worden!" Puh, war ich erleichtert!

Wir haben dann auch endlich die Freigabe für Sex bekommen und es auch bald versucht |-o |-o (4 Wochen sind schon lang :=o |-o ;-)) und es war völlig normal, keine Schmerzen, keine Probleme :-D :-D :-D

Jetzt ist es schon ein 3/4 Jahr her und ich denk kaum noch dran. Ich gehe alle 3 Monate zur Kontrolle, obwohl ich jetzt auch wieder auf alle 6 Monate gehen könnte und hatte bisher jedesmal PAP2, also alles wieder gut!

Habt keine Angst vor der Koni, das ist die Aufregung nicht wert (mein Mann war dabei, als ich aus der Narkose aufgewacht bin und er hat sich amüsiert, weil ich so "geplappert" hab, ich war ziemlich gut drauf, weil die einem so ein Mittel gegen Übelkeit mit reinmischen oder so und davon kriegt man anscheinend gute Laune ;-D) und ihr seht an meinem Beispiel, das man das übersteht und alles wieder normal ist hinterher! Besser es machen zu lassen und die Angst und Sorge hinter sich zu lassen.

t'schgibVy

Huhu Tschiby *:)

supi, dass bei dir alles som glatt gelaufen ist :)^ drück die Däumchen das es bald mit dem Baby klappt!

Also, Mädels könnt ihr mich mal schütteln ??? ? Ich habe heute panisch Angst, dass sie am Mittwoch bei mir Krebs im Endstatium finden und ich sterben muss. Daskann doch nicht passieren oder? war immer brav zur Vorsorge und die letzten 8 Abstriche unauffällig...davor konnt ich nicht mehr an die Infos...bei meiner letzten Ausschabung oder so hätte man einen größeren Tumor endecktoder ??? HILFE...PANIK

hXoNpe21R0a3

hope...nun mach dich nicht verrückt...obwohl ich deine angst sehr sehr gut nachvollziehen kann....

meine mama war 28 jahre nicht beim gyn...sie war schon mit der menopause durch und hat dann leichte blutungen bekommen. selbst da ist sie nicht zum gyn...erst als sie gelartige sturzblutungen hatte. und da war es zu spät. aufgemacht, alles versucht zu entfernen...und mir, der tochter nach der op gesteckt, das das wohl wieder kommen wird. sie selbst hat das nicht gewußt, die ärzte konnten es ihr nicht sagen, sie hatte dicht gemacht.sie hat die chemo auf eigenen wunsch hin abgebrochen, sie hat wohl nicht glauben können, das es tötlich ausgeht.sie hatte dann noch ein jahr, und dann gings wieder los, diesmal war nichts mehr zu operieren...sie ist 1 jahr lang elendig verreckt (sorry, war einfach so)....

leider leider muß ich daher sagen: sie hat es sich selbst zuzuschreiben!:°( :°( :°(

und deshalb: gut, das wir alle zur vorsorge gehen!

ich habe mittlerweile viele frauen kennen gelernt, die sogar schon vor 40 und mehr jahren konisiert wurden, ALLE LEBEN NOCH!!!!!! das system funktioniert also!!!!!!!!!!!!!:)z

und bei uns wird es das auch tun, hat es ja bereits!:)^

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

mBumWmxi1

Jetzt weiß ich was mir so weh tut.meine Schamlippen sind demoliert.

Liegt wohl daran das ich so klein bin.

Alles angeschwollen, eitrig..

aua aua

bvibfi8t5

Hallo Bibi! *:)

weißt du wie groß das risiko ist wieder auf PAP 4 zu rutschen.

Ich meine mal gelesen zu haben, dass nur 5 % der Frauen, die konisiert wurden, wieder einen schlechten Pap- Wert bekommen. Für 95 % der Fälle ist das Thema also mit der Konisation erledigt! :)^

wenn das eine Infektionskrankheit ist, woher soll ich wissen wo ich mich angesteckt habe?

Ganz ehrlich, weiß ich da nicht zu 100% bescheid, also korrigiert mich, wenn ich Schmarrn erzähl!

Also Zellveränderungen können (müssen aber nicht) von dem sogenannten HP-Virus kommen. 30 % der Bevölkerung hat den wohl. Man unterscheidet da zwischen den "low-risk"- Typen, die haben evtl. mal Feigwarzen (oder merken auch gar nichts) und zwischen den "high-risk"- Typen (die evtl. Gebärmutterhalskrebs verursachenden). Man kann eines der beiden haben oder auch beide Typen. Darauf kann einen der Frauenarzt testen!

Ich will mich da gar nicht testen lassen, denn was ändert es? Ich bin mir eh relativ sicher, dass ich zumindest einen der beiden Typen habe, weil ich kurz nachdem ich mit meinem derzeitigen Partner zusammenkam, drei kleine Feigwarzen von meinem Frauenarzt vereisen ließ- also hab ich mich wahrscheinlich von ihm angesteckt und hab es sogesehen vielleicht ihm zu verdanken, konisiert worden zu sein. Möchte ihm da keine Vorwürfe machen (müssen).

Hab momentan Angst das ich wieder so ein schlechtes Ergebnis bekomme.

Will meine Kinderwünsche noch in erfüllung bringen.

Ich nehm da immer meine Mama als Beispiel. Sie hatte ebenso wie ich mit 21 Jahren eine Konisation und bekam anschließend noch 3 mal Kinder! :-D

lg und einen herzlichen Dank das du immer so schnell schreibst, dir unsere Probleme anhörst

und uns mut zuredest

Gerngeschehen! @:) Ich weiß noch, wie nervös ich vor meiner Op war und wie froh, dass es Frauen mit der gleichen Erfahrung gab, die mir mit ihren Infos Mut machen konnten!:-)

Upnczommxon

Jetzt weiß ich was mir so weh tut.meine Schamlippen sind demoliert.

Liegt wohl daran das ich so klein bin.

Alles angeschwollen, eitrig..

aua aua

Ups, das habe ich zu spät gelesen...

Was meinst du mit eitrig? Eiter ist aber, glaub ich, nicht normal ???

Denkst du, deine Schamlippen sind gerissen wegen der Op?

Auf die Schnelle kann ich dir nur Anaesthesin Salbe (Wirkstoff Benzocain) empfehlen. Damit hab ich mich immer nach meinem Dammschnitt eingeschmiert, wenn ich auf's Klo musste. Hat ganz toll geholfen!

Ansonsten geh umbedingt zum Arzt damit!

Alles Gute dir! *:)

U2ncom8mon

behandle die mit wund und heilsalbe und Kamillasan. fand nur komisch das mein frauenarzt nichts gesagt hat, als ich freitag hin war. da taten die ja schon so weh :°(

vor der op waren die auf jeden fall noch ganz.

jedes mal wenn ich auf toilette muss, haben die sich an meine slipeinlage geklebt.

wär auch ein wunder wenn ich keine Probleme bekommen sollte.

lg

b7ibix85

Meine Koni ist verschoben :°(

h=opef210x3

Hallo alle! Hallo mummi *:)

Schön, dass es dir gut geht.

Ich war schon seit Monaten nicht mehr auf dieser Seite |-o

Vor einem halben Jahr hätte ich mir nicht mal vorstellen können, dass ich ein Tag ohne schlimmen Gedanken an meine Krankheit verbringen könnte und jetzt...... :=o

Ich hatte vor ca. 3 Monaten die erste Untersuchung nach der letzten OP.

PAP 2 und kein HPV ;-D

Ich habe mich gefreut. Zusätzlich lasse ich bei mir ein so genannten Tumormarker testen. Dieser ist auch positiv für mich ausgefallen.

Jetzt kommen die Gedanken wieder. Es ist wieder soweit. Ich muss wieder zu Vorsorgeuntersuchung. :-(

Bin schon wieder etwas nervös.

Ich hoffe aber, dass alles gut geht.

Hallo hope,

warum wurde Termin für deine Koni verschoben? :°_

Macht dir bitte keine Panik. Krebs im Endstadium hast du 100 % nicht. So etwas hätte man bei Vorsorgeuntersuchungen sehen müssen. Mein Mikrokarzinom ist nicht sichtbar (nicht mal mit der Lupe) und trotzdem wurde dieser entdeckt!

Ich war davor fast 6 Jahre nicht bei einem FA |-o

Viele Stadien sind operabel. Du wirst es sehen...es wird alles gut!:°_

Ich habe bis jetzt nicht mal einen mit einem Mikrokarzinom hier getroffen. Bei den meisten wird alles früh genug entdeckt.

Also entspannen und abwarten. :)*

Ich drücke dich ganz fest.

Liebe Grüße auch an all die anderen *:) @:)

AIliHcixa79

Huhu Alicia *:)

mach dir keine Sorgen! sicher ist alles ok bei der nächsten Vorsorge...wann musst du genau hin?

danke, dass du mich beruhigst...brauch das manchmal...was hattest du für einen Pap? und wie genau sieht ein Tumormarker aus ??? Neugierig bin ;-)

Die Op ist verschoben, weil ich meine Tage noch hab:(

hKope(2x103

Hallo Hope,

ich hatte meine Koni auch erst einen Monat nach dem Abstrich. Lag daran, dass erstmal mein FA im Urlaub war und ich so das Ergebnis erst zwei Wochen später erfahren habe und ich dann in den Klausuren war, die ich natürlich nicht versäumen wollte.

Hast du denn schon einen neuen Termin?

Hab mich gewundert wie gut es mir nach der Koni ging. :p>

bis halt das mit meinen Schamlippen schlimmer wurde, die sind jetzt aber auch am abheilen.

Habe gestern im Fernsehen die Werbung für die Impfung gesehen. :°( Für uns kommt das etwas zu spät. Schade das es sowas nicht schon früher gab. Dann wäre uns diese Unsicherheit, die Angst, die Verzweifelung erspart geblieben.

lg

bWib\iB8x5

huhu Bibi...

wann bekommst du eigentlich die Ergebnisse?

Ich hab morgen die Voruntersuchung und dann Montag die OP.

Getsern hatte ich wieder ein Tief mit vielen Tränen.. :°(

hast recht uns hilft die Impfung nicht mehr , aber wir müssen jetzt positiv denken :)^

Grüße

hAokpeX210x3

am 31. soll ich hin. hoffe mal das alles gut ist.

dann wünsche ich dir für morgen viel Spaß. bei mir haben die das ganze untersuchungszimmer eingesaut mit der lösung.

wir schreiben ja bestimmt noch bis montag

lg

b{ibi8x5

Hallo hope,

tut mir echt leid, dass dein OP verschoben wurde. Man bereitet sich innerlich schon auf die OP vor und dann...... :-(

Ich war kurz vor meiner 2er OP krank geworden(Erkältung) habe mir auch Sorgen gemacht, glücklicherweise kurz davor wieder gesund geworden ;-D

Ist aber wirklich nicht das schlimmste daran?!

Mach dir echt keine Sorgen. Die OP ist echt harmlos. Ich weiß zwar nicht wie das ist Kinder zu bekommen, aber ich glaube bei normaler Geburt hat man so ca. 99% mehr Schmerzen.

Mach dir auch keine Sorgen wegen der Narkose. Ich wurde davor nie operiert und habe mir echt Sorgen gemacht. Völlig unbegründet. Ich muss ehrlich gestehen (ohne krank zu klingen) es hat mir sogar gefallen so einwenig bedudelt zu sein und ruhig einzuschlafen ;-D Ich habe sogar geträumt. Man kann das nicht als Traum beschreiben, aber ich habe echt viele Farben gesehen und hatte angenemmes Gefühl ;-D

Bei der zweite OP habe ich mich schon auf die Narkose gefreut.

Jetzt kann ich aber auch darauf gut verzichten :)z

Mach das beste raus!

Schlimme Ergebnisse hast du auch nicht wirklich zu erwarten. Du warst, wie ich lese brav und bist immer fleissig zum FA gegangen.

Meine Geschichte in kurz:

Blutungen nach dem GV

April 2007 PAP II/HPV high risk

Oktober 2007 PAP III D/HPV high risk/Verdacht auf Polyp(Wucherungen am GMH)

Dezember 2007 erste Konisation

Ergebnis: Mikrokarzinom (bösartig)/FIGO Stadium IA1(Infiltrationstiefe nicht mehr als 3 mm und seitliche Ausbreitung nicht mehr als 7 mm) nicht im gesunden entfernt :(v

Ja, so kann das auch leider laufen, aber echt sehr, sehr selten.

Meine beide Ärzte haben dieses Ergebnis nicht erwartet. Waren beide sehr überrascht.

Sie meinten, dass ich dafür eigentlich nicht in das Schema passe(zu jung...usw.)

Januar 2008 (der 13, aber kein Freitag ;-) zweite Konisation - im gesunden entfernt ;-D

April 2008 PAP II/kein HPV nachweisbar

Tumormarker negativ

Info zu Tumormarker: [[http://www.krebsinformationsdienst.de/themen/untersuchung/tumormarker.php]]

Es wird nur einwenig Blut entnommen (beim Hausarzt) und an die Labor geschickt. Ist aber nur als Therapiebegleitung und Verlaufskontrolle von Krebserkrankungen geeignet, nicht zur Früherkennung von Krebs!

Ich bin mir aber sicher, dass es bei dir aber wirklich alles gut läuft. Guck die meisten Frauen hier an. Alle machen sich Sorgen, Weinen und sehen sich schon Tod und danach alle gesund und glücklich!

Ich will aber dir dein Weinen und Traurig nicht ausreden. Habe es selbst gemacht. Es war echt schwierige diese Zeit.

Ich habe mir früher nicht vorstellen können, wie das so ist, wenn einer die Nachricht bekommt Krebs zu haben und dann...das Leben geht weiter. positiv denken (nicht zu positiv) sonst ist der Fall später um so tiefer. Eiwenig Skepsis behalte, aber es wird alles gut gehen. Die Medizin ist heute wirklich fortgeschritten. Noch vor ein paar Jahre wäre ich jetzt ohne GM. Jetzt habe ich es sogar schriftlich von einem Arzt, dass meine Mutter noch tausende Enkeln bekommt(na ja..ich denke da vielleicht an einen ;-)

Bleib ruhig :)D Gönne dir viel Ruhe, kleine Pausen, vermeide Stress, bleibe positiv. Die Psyche ist zu unterschätzen. Man kann schon einwenig selbst heilen. Durch viel Liebe zu sich selbst, durch Liebe von den anderen, weniger Stress und gute Ernährung Sanddorn(Saft, Marmelade, pur), Möhrensaft(frisch), Kohlartiges Gemüse, Tomaten, Knoblauch und viel Himbeeren(auch mit viel Vanilleeis ;-))

Drücke dich und alles Gute. Ich hoffe du hat heute genug Fragen gestellt, wenn nicht Frage.

Viel Spass bei der Narkose und alles, alles gute für Montag. Berichte wie es gelaufen ist.

Gönne dir aber viel Ruhe. Ich bin erste 3 Tage nach der Koni gar nicht aufgestanden, nicht weil ich ich nicht konnte, weil ich geschont habe. Nur zu Pipi...ganz langsam und nach drei Wochen war alles so gut verheilt, dass der Proff. von UniKlinik sogar Fotos davon gemacht hat :-o Ja...meine GM ist jetzt schon mal fotografiert worden, wer kann das von sich behaupten ;-) Nach knappen 4 Wochen wurde ich schon wieder operiert(normalerweise wartet man 6 Wochen ab).

Also ein tipp von mir. Bis jetzt war ich nicht wieder baden(haben auch zur Zeit keine Badewanne), nicht schwimmen(Angst vor Bakterien ;-), 2 Monaten auf Sex verzichtet. Viel Sanddorn zu mir genommen(Zink hilft bei Heilung) und lange kein Sport gemacht(3 Kilo zugenommen :-o >:(

Aber das ist nur mein Verhalten nach der OP. Ich bin mir sicher man kann alles das viel früher wieder machen, aber ich habe eben so reagiert. Höre auf dein Körper weniger auf die anderen!

Viel Glück für alle die vor der OP stehen und viel Kraft. :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

P.S.: Nimm jemanden zu der OP mit(dein Schatz/Freundin/Mutter)

Liebe Grüße. @:) :)*

Ailiociax79

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:




Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH