» »

Veränderungen am Gebärmutterhals

P-oub/e/l{lxe8


Fuall

Danke dir erstmal. Ja, die Angst wird wohl bleiben.... ständig ist da was im Hinterkopf.

Aber da müssen wir uns dann wohl dran gewöhnen.

LG Poubelle

fNu1alBl


das stimmt wohl... aber hoffentlich verschwinden die blöden HPVs schnell, dann tun die uns ja zumindest nix mehr ;-)

Diesbezüglich macht mir etwas Sorgen, dass mein Immunsystem eh soviel zu tun hat, seit ich seit letztem Jahr in der Schule bin. Na ja... vielleicht ist das auch mal irgendwann abgehärtet endlich wieder und dann geht es den bösen HPVs an den Kragen ;-)

PLoube[llxe8


Ist bei mir nicht anders. Ich schlag mich ebenfalls mit diversen Klamotten herum (EBV, Borreliose-Titer...), und mein Immunsystem hat die letzten Jahre extrem gelitten. Dadurch ist man dann auch so anfällig für sämtlichen Mist, der durch die Luft schwirrt... und DU in der Schule (bist du Lehrerin?) holst dir da bestimmt einiges an Kram ab... meine Kinder kommen alle Nase lang mit irgendwelchen Viren und Bakterien nach Hause :-/. Ich bin gerade dabei, es wieder ein wenig aufzubauen. Vielleicht wird ja dann einiges besser, und die HPVs verschwinden so allmählich....

B"lu!es4x0


Hallo zusammen,

würde mich gerne hier einklinken (danke für den link Alicia79). Dank Alicia's Liste weiß ich auch schon ein bisschen was über euch @:)

Kurz zu meiner Geschichte: ich hatte nach PAP 4a eine Konisation. Ergebnis: mikroinvasives Karzinom nicht im Gesunden entfernt (wer mehr lesen will [[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/411603/)]].

Die Ärzte überlassen mir die Entscheidung zwischen einer großzügigen Rekonisation oder einer Gebärmutterentfernung. Die GM-Entfernung sei die sichere Variante und langsam tendiere ich auch dazu, obwohl ich fürchterliche Angst vor dem Eingriff habe, da wäre mir die Rekoni dann doch lieber... Allerdings hieße eine Rekoni auch, alle 3 Monate zur Kontrolle, wieder bibbernd auf den Befund warten und wieder Angst, Angst, Angst... ob ich mir das antun soll ???

Oje, ich glaube, ich war noch nie bei einer Entscheidung so hin- und hergerissen wie bei dieser.

Grüße an alle

feuaxll


@ Poubelle

Ja fast... Referendarin seit letzten Jahr. Davor war ich total selten krank und sobald ich an der Schule war, hatte ich immer wieder was :(

@ Blues

Natürlich ist das die sichere Variante. Aber immerhin lassen die Ärzte dir ja die Wahl ob Rekoni oder GM raus. Wäre dein Zustand sehr beängstigend würden sich sicherlich nicht beide Optionen offen lassen oder? Ich weiß ja auch nicht, wie es bei dir mit der Familienplanung z. B. aussieht, inwiefern das noch deine Entscheidung beeinflusst.

Ich würd sagen so lange die Ärzte dir die Entscheidung lassen... die Kontrollen sind ja so regelmäßig, dass man bei was auffälligem dann direkt einschreiten könnte oder?

Ich denke ich persönlich würde zur Rekoni tendieren... aber ich will ja z. B. auch noch Familie. Kann aber auch dein denken in die Richtung "Was weg ist, macht keinen Ärger mehr" verstehen.

Lieben Gruß!

Azlicxia79


Blues

Herzlich Willkommen :)^ *:)

Schön, dass du dazu gestossen bist!

Ich kann deine Bedenken verstehen. Ich habe mich bei meinem Ergebnis gewundert, dass keiner (mit keinem Wort) die GM Entfernung vorgeschlagen hat ???

Habe aber in der Zeit zwischen Koni und Rekoni viel gelesen und bin öfters auf Medizin Diplom Arbeiten/Studien und Statistiken gestossen. Kann mich noch daran erinnern, dass die Entscheidung GM zu entfernen bei diesem Befund völlig überaltert ist. Nach meinem Wissen genügt eine Rekonisation, dabei ist es aber wichtig, dass die Ränder frei von bösartigen Zellen sind!

Das verspricht dir natürlich keiner :(v

Bei mir es der Fall ;-D

Zusätzlich dazu möchte ich sagen .... ;-D ;-D ;-D ich habe heute meine Werte von der letzten Blutuntersuchung(+Tumormarker) bekommen und ..... jetzt kommt .... :=o bei mir ist alles in Ordnung und ich bin vollkommen gesund :)z

Der Arzt sagte, dass bei Werten so um 2,4 man einen für gesund erklären würde und meine Werte liegen so bei ca. 1,6 ! 3, noch was ist bedenklich :-/

Ich bin so glücklich. Vielleicht werde ich doch noch 100 Jahre alt und bekomme 10 Kinder :-/ ;-D :=o

Na ja, eins würde mir schon reichen ;-)

Also blues du kennst jetzt meine Geschichte. Ich HATTE invasiven Mikroarzinom. Jetzt bin ich wieder gesund.

Ich möchte dich aber mit meiner Geschichte nicht beeinflussen, denn ich weiß es auch nicht, was ich in deinem Fall gemacht hätte.

Ich glaube ich hätte mich für die GM Entfernung entschieden. Denn jeden 3 Monat bibbern vor Angst ist auch nicht zu unterschätzen! Na ja und auf Kondome würde ich auch gerne verzichten ;-)

Liebe Grüße und viel Spass hier... die Mädels hier sind echt super ;-D @:) :)*

PJoubelxle8


@ Alicia79

Ich hab den Faden hier verfolgt, und deshalb find ich es megamegamegageil, dass du so einen super Befund hast :)^. Alles Gute weiterhin für Dich!

M3elb7x0


@ Blues 40

*:) Hallo . bin mal gespannt was aus unserer Gm Geschichte wird . Ich hoffe wir können irgendwann sagen :,, Wir haben es hinter uns." Egal wie wir uns entscheiden ,hauptsache alles wird gut :)z Viel erfährt man auch bei [[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/124552/10214843/]]

gruß

feualxl


@ Alicia

Hey, das sind doch mal gute Nachrichten! :) :)^

m`ummxi1


@ alicia

mensch, das sind ja klasse nachrichten!!!!! freut mich wirklich sehr für dich!!!!:-D

@ blues

herzlich willkommen!@:)

darf ich fragen, wie alt du bist? hast du schon kiddis? ich glaub, ich würd auch eher zur rekoni tendieren...andererseits kann ich deinen wunsch nach "ruhe" in der sache auch verstehen...is schon schwierig...

wie denkt denn dein partner darüber?

@ melb

hast du nochmal mit deinem mann gesprochen? er muß wissen, wie wichtig es für dich ist, darüber zu sprechen. sag ihm, das du weißt, das es bestimmt schwierig für ihn ist soviel geduld aufzubringen, immer wieder mit dir darüber sprechen zu müssen, aber das es eben sein muß.

@ fuall

ich glaub, das ist echt normal...als mein großer in den kiga kam, wars genauso schlimm und auch ich war die ganze zeit immer nur krank.als er in die schule kam, ging das ganze von vorne los...als ob da ganz andere keime rumflitzen als im kiga, komisch :-/. dein immunsystem muß sich erst an diese ganzen keime gewöhnen um sie bekämpfen zu können.

bei mir waren ja auch erst hpv's da und nach dem dritten, guten befund auf einmal nicht mehr. ich hab da auch deutlich gespürt, das mein immunsystem und allgemeinbefinden sich gebessert hat.

ich bin jetzt mal gespannt. will ja den gyn aus diversen gründen wechseln und hab mir auch eingehend erkundigungen eingeholt. allerdings bin ich da glaub ich mittlerweile echt son bischen paranoid. %-|

auf jeden fall möchte ich einen, der auch andere verhütungsmethoden als die pille oder spirale in betracht zieht und mich ernst nimmt.

aber eine schöne nachricht gibts auch bei mir: ich hab anscheinend wieder nen zyklus. im urlaub hatte ich sie ja (und seitdem auch keine milcheinschüsse mehr) und nu steh ich wohl kurz davor. pünktlich und mit allen voranzeichen. ;-) mensch mädelz, ich hätt nie gedacht, das ich mich über rücken- und kopfschmerzen, müdigkeit und wassereinlagerungen usw. mal so freuen würde... ;-D

AclicKia7e9


Vielen, vielen Dank an alle @:) @:) @:)

Habe mal wieder wenig Zeit, werde mich aber bald wieder melden!*:)

MJelbx70


@ mummi

Würde gerne mit meinem Mann reden.Aber der ist mehr auf der Arbeit als Zuhause . Er ist ein bischen genervt zur Zeit.

Ach ,ich hab ja Euch x:)

@ all

hattet ihr Eure erste Regel nach der Koni auch so lange und stark? Habe es mit einem Tampon versucht ,der passte garnicht mehr rein :-o ??? Hab ihn nicht rein gekriegt :|N

BQlhu)eqs40


Hallo zusammen,

bevor ich was anderes schreibe, erstmal:

Alicia

ich freue mich soooo für Dich, dass bei Dir wieder alles in Ordnung ist, phantastisch @:) @:) @:)

und ** all

danke für das nette willkommen :-)

Ich möchte euch noch ein bisschen von mir erzählen, auch als Antwort für Fuall und mummi *:)

Ich habe weder einen Partner noch Kinder und ich bin bereits 40 Jahre alt. Ich war eigentlich auch noch nie die Frau, die sich nach Familie und Kindern gesehnt hat. Ich mag Kinder zwar sehr gerne und habe viel Spaß mit Kindern im Freundeskreis, aber eigene wollte ich eigentlich nie so wirklich. Von dem her, wäre die GM-Entfernung nicht unbedingt ein Problem für mich (auch wenn es was anderes ist, zu sagen: ich möchte keine Kinder, wie: ich kann keine Kinder mehr bekommen). Auch gehen meine Gedanken ein bisschen in die Richtung: in dem Alter, ohne festen Partner (wer weiß, wie alt ich werden muss, bis wieder einer kommt) und dann zwei Konis hinter mir, ob das dann mit eigenen Kindern überhaupt noch funktionieren würde?

Ich tendiere immer mehr zur GM-Entfernung, irgendwie habe ich das Gefühl, dass mich nur meine Angst vor diesem großen Eingriff zurückhält (und bin ein unglaublicher "Schisshase"). Auch nach allem was ich bisher von Ärzten gehört habe, ist die Gefahr, dass der Krebs zurückkommt, doch ziemlich groß. Ich hatte übrigens genau die gleiche Diagnose wie Alicia und, liebe Alicia, ich will Dir mit meiner Aussage keine Angst machen, denn ich denke, dass es doch auch einiges mit dem Alter zu tun hat (was ich bisher von meinen Docs rausgehört habe), bei jüngeren Frauen Rekoni, bei "mittelalten" wird einem die Wahl gelassen, und bei älteren heißt es gleich GM-Entfernung. Ach Mädels, es ist eine schwierige Entscheidung, weil ich halt auch denke, warum einen großen Eingriff, wenn es mit einem relativ kleinen auch getan wäre (und dass das geht, sieht man ja an Alicia). Aber mit Rekoni bleibt halt die Angst bei jeder Kontrolle...

Melb

ich bin auch gespannt, wie es bei uns weitergeht und ich hoffe wirklich auch, dass wir bald sagen können: wir haben es hinter uns und sind wieder gesund. Danke übrigens noch für den link. Ich habe auch mit einigen Frauen in meinem Umfeld gesprochen, die eine GM-Entfernung hinter sich haben, auch schon längere Zeit (wegen der Spätfolgen) und alle(!) sind glücklich, zufrieden und gesund und bereuen die OP nicht. Am 08.09. habe ich noch einen Termin mit dem Doc der die Koni durchgeführt hat (immerhin hat er es gesehen und kann es vielleicht besser einschätzen) und dann werde ich mich entscheiden. Auch möchte ich ihn noch nach einer Klinik fragen.

Zu der ersten Regel nach der Koni kann ich noch nichts sagen, die steht mir noch bevor.

Wünsche euch alles Liebe und bis bald.

mqumXmi1


@ blues

und ich bin bereits 40 Jahre alt

oh mein gott, sag doch nicht bereits... :|N...fühl mich eh schon alt... ;-D

ja, da kann ich deine überlegungen schon verstehen...aber ich hab da immer noch ne frage. hab sie schon mal gestellt, aber leider keine antwort drauf bekommen.ich weiß natürlich,dassie indiskret ist, aber vielleicht hast du ja mit den damen, mit denen du über die gm-entfernung gesprochen hast, auch dieses thema angerissen.

WAS IST MIT DEM ORGASMUS ??? |-o |-o |-o

ich mein, der wird doch durchaus über die gm gesteuert (kontraktionen und so)... |-o

ApliYci6ar7x9


Hallo an alle *:)

Habe zwar keine Zeit %-|... nehme mir aber welche ;-D

Vielen Dank an alle, dass Ihr Euch für mich gefreut habt.

Ich hoffe es geht so für mich weiter :-/

Habe heute morgen beim duschen etwas an meiner Brust ertastet und schon schiebt man wieder Panik :|N

Ja ich glaube wenn man einmal was gehabt hat, dann bleibt die Angst ein Leben lang :(v

Leider können wir Blues Dir deine Entscheidung nicht abnehmen. Aber ich denke wie du dich entscheidest, entscheidest du dich richtig.

Ich hatte übrigens genau die gleiche Diagnose wie Alicia und, liebe Alicia, ich will Dir mit meiner Aussage keine Angst machen, denn ich denke, dass es doch auch einiges mit dem Alter zu tun hat (was ich bisher von meinen Docs rausgehört habe), bei jüngeren Frauen Rekoni, bei "mittelalten" wird einem die Wahl gelassen, und bei älteren heißt es gleich GM-Entfernung.

Du hast Recht, aber Angst machst du mir keine.

Ich habe vor Rekoni viel recherchiert im Internet und habe keinen gefunden der mit meinem Befund rekonisiert wurde ... da habe ich Panik geschoben. Es liegt aber daran, dass die meisten mit so einem Befund etwas älter als ich bin ;-)

Meine Ärzte haben auch nicht mit so einem Befund gerechnet. Ich passe gar nicht in deren Statistik ;-)

Zu jung... Nichtraucherin... nehme seit Jahren keine Pille (pure Chemie daher etwas gefährlich)... habe seit 13 1/2 Jahren einen einzigen Sexualpartner!

Ich glaube ich habe mich richtig entschieden! Und hoffe so in ca. 2 Jahren auf Nachwuchs ;-)

Ich drücke dir den Daumen Blues, dass du es bald auch sagen kannst"(ich meine das natürlich mit der Entscheidung ;-))

@ Melb

Ja meine Regel war auch sehr stark und ich hatte auch Schmerzen :-o :-( Ich dachte ich verblute. Ich dachte wenn es für immer so bleibt ... %-| :-o

Ist aber nur bei der ersten Regel so gewesen, danach ist es alles beim alten! Also abwarten und keine Panik schieben!:)^

@ fuall

Meine Immunsystem gleicht auch Immunsystem eines Kindes! Ich muss aber sagen, seit meiner Koni/Rekoni ... bin ich ja HPV frei und dass mit der Erkältungen ist es auch weniger geworden. Ich weiß nicht voran das liegt (vielleicht am Sommer ;-)). Zusätzlich dazu ... wenn ich mal krank werde hartet es nicht so aus. Das heisst ich habe dann nicht sofort Mandelentzündung oder so etwas :)^ :)z

Zusätzlich dazu hat mein Freund gesagt ... glaube ich noch nicht so ganz ;-) ... ich soll anders schmecken :-o Er meint natürlich unten. Komisch .... komisch. Habt Ihr auch etwas bei Euch nach der Koni bemerkt ???

@ mummi

Paranoid wird man aber wirklich :)z Mein Freund meinte vielleicht ist so ein Forum nicht gut für mich, ich werde tagtäglich an meine "Krankheit" erinnert und beschäftige mich zu viel damit! Aber Ihr tut mir gut. x:) Es ist fast wie ein Tagebuch. Ausserdem macht es mir Spass jemanden hier mit einem Rat zu helfen :)z :)*

@ Melb

Du hast noch vor kurzem das geschrieben. Ich würde dir gerne was dazu sagen....

Bin etwas enttäuscht von meinem Partner. Seit dem ich meine Entscheidung getroffen habe mir die Gm entfernen zu lassen ( was keine leichte Entscheidung ist) , ist das Thema anscheinend für ihn erledigt .Für mich aber nicht ,denn ich habe alles noch vor mir. Mir scheint als wäre das alles für ihn völlig normal

Ich habe wirklich super super tollen Partner x:) x:) x:)

Ich habe mich aber trotzdem nach der Koni so ähnlich gefüllt. Ich meine Er hat sich super um mich gekümmert... eigentlich bin ich normalerweise die jenige die bei uns Hose anhat, aber Shhhhhh.... ;-) Nicht weiter erzählen ;-)

Vor der Rekoni und als ich rekonisiert wurde, war auf einmal für alle das Thema erledigt. Der Arzt wollte mich nach 3 Tagen zu Arbeit schicken. Der Alltag war da. Die Welt drehte sich fröhlich weiter und ich stand! Ich bin in Innenstadt gegangen und merkte das alle so beschäftigt sind und einfach nicht sehen was gerade in mir passiert... es ist schwer das Gefühl zu beschreiben, aber ich dachte ich könnte jetzt auch einfach nicht mehr hier sein und keiner merkt das. Das Leben geht für alle einfach weiter. ich weiss es hört sich vielleicht komisch an. Ich dachte schon, dass ich vielleicht "Hilfe" benötige. Das mir einfach nur einer zu hört oder so. Ich konnte mir nicht vorstellen jetzt einfach mit dieser Erfahrung, die schwer war einfach so weiter zu leben.

Aber es geht! Die Zeit geht auch vorbei. jetzt kommt mir das wie ein Albtraum vor ...

Glaube Melb das wollte auch keiner hören. unterschätze nicht, ich glaube, dass für die Beteiligte ist das Thema auch nicht einfach! Jeder geht anders mit Angst um. Dein Partner hat bestimmt auch Angst um dich, aber zeigt es vielleicht nicht so und flüchtet in die Arbeit ???!

Meine Mutter wollte auch nichts von meinen Gedanken hören. Sie war überfordert und ich hatte das Gefühl ich muss die anderen trösten und Fröhlichkeit und Optimismus vorspielen!

Meine Mutter hat nur geheult und mein Vater konnte gar nicht mit dem Thema umgehen!

Aber ich habe ja jetzt Euch x:)

Also rede mit deinem Mann, sag Ihm einfach wie du dich füllst! Ansonsten sind wir ja hier ;-)

Raus damit. Mit Krankheit und all den bösen Gedanken!

Sprechstunde ist geöffnet ;-)

Alles liebe und Gute :)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH