» »

Veränderungen am Gebärmutterhals

fwualxl


soweit ich das in meiner Aufregung vor der Konisation verstanden habe, kann das Immunsystem die teilweise selbst ganz gut bekämpfen, deswegen haben das auch viele ohen Probleme zu haben oder Folgen tauchen erst nach Jahren auf, wenn z. B. mal das Immunsystem gechwächt ist.

Aber das sind Sachen, die ich Ende Juli wenn der 1. Abstrich nach der Koni und der HPV Test gemacht wird nochmal ganz genau fragen werde.

mcuTmmix1


ja das mach mal, fühlt man sich doch ruhiger...

himmel, bei mir ist aber wirklich alles umbruch....schon wieder10 tage drüber (nein, ich bin NICHT schwanger...schade eigentlich ;-) ), milli ohne ende (ich hab vor 1 1/2 jahren abgestillt), pickel wie sonst nie und die von der ganz fiesen sorte, ich seh aus wie ne pubertierende, abgesehen davon, das ich in der pubertät nie welche hatte, erst so ab 20. ob ich wohl tatsächlich schon in der menopause bin? >:( muß mich mal umsehen, obs da nen thread für gibt...

bMibi885


hallo,

habe vor ein paar Wochen auch das traurige Ergebnis bekommen Pap 4a. habe tierisch Angst, Mittwoch muss ich ins Krankenhaus.

Welche Einschränkungen habe ich anschließend und woher kommt das überhaupt ???

lg bibi

l5ady8x1


hallo an alle...

bei mir wurde letztes jahr im april pap4a festgestellt. wurde auch gleich eine woche danach konisiert. diagnose carcinoma in situ im gesunden entfernt. ein carcinoma in situ ist noch kein krebs, sondern eine krebsvorstufe. dieses kann sich bei nicht behandeln irgendwann mal in krebs umwandeln. bin froh dass ich die op hab machen lassen. die war wirklich nicht schlimm. die narkosenadel ist schlimmer als die op.

ich habe mich danach auch immer verrückt gemacht. hatte alle 3 monate immer angst vorm abstrich. der erste viel mit pap 2 aus. nach 6 monaten hatte ich dann wieder pap 3d. das war für mich erst wieder ein schock. mein gyn hat mir gesagt, das käme schon mal vor, wäre aber nicht schlimm. und der abstrich danach war dann auch wieder pap2.

klar ist das blöd wenn man zellveränderungen hat, aber ich bin froh, dass es noch rechtzeitig entdeckt worden ist, ohne dass es größeren schaden angerichtet hat. es gibt so viele frauen die sowas haben. ich bin einfach froh dass es vorsorge gibt. übrigens bin ich vor dem befund 2 jahre nicht zum gyn gegangen... das war mir ne lehre... liebe grüße

f$ual{l


@ Bibi

Einschränkungen in Bezug worauf... meinst du in den Tagen/Wochen nach der OP?

b(iTbix85


ja das meine ich, habe mal gelesen, dass man nicht baden darf

bei dem sommer ja kein problem, wenn das wetter so besch... bleibt.

habe aber auch gelesen, dass frau 2 Monate keinen Sex haben sollte.

die vorstellung ist sehr hart.

ist der Sex danach anders? oder wird nur so minimal entfernt, dass es gar nicht auffällt?

habe morgen den Termin zur Vorbesprechung, dann wird es sich hoffentlich alles klären.

habe angst, vor dem was auf mich zu kommt.

Uancdommxon


Hallo Bibi,

kann deine Ängste verstehen, hatte die gleichen, hätte mir aber absolut keine Gedanken machen müssen!

Die OP war superharmlos, bin eingeschlafen und wieder aufgewacht und wusste nicht mal, dass ich schon fertig war. Hab nie was gespürt danach, keine Schmerzen.

Nach 14 Tagen hatte ich keine Blutungen mehr.

Nach 21 Tagen haben wir uns langsam wieder Richtung Sex vorgewagt und es war schon leicht unangenehm, kann aber nicht sagen, ob nun wirklich was wehgetan hat oder ob ich einfach nur total verkrampft war. Nach 5 Wochen war wieder alles genauso wie vorher! ;-)

Gebadet hab ich auch das erste Mal nach ungefähr 5 Wochen und ehrlich gesagt auch nach 4 Wochen schon ab und zu Tampons hergenommen, wenn ich keine Lust hatte unterwegs eine Binde zu tragen.

Es geht schneller vorbei alles, als man denkt und es wird alles wieder so sein wie vorher, keine Sorge!

Wünsche dir alles Gute! *:)

bjibxi85


in fast 2 stunden ist es soweit. konnte die ganze nacht kaum schlafen.

konnten gestern beim Jodtest kein verändertes Gewebe sehen. :-|

habe Angst das die Proben im Labor vertauscht wurden, oder das ich was ganz anderes habe.

hab wohl zu viel dr Hous gesehen

darf 4 wochen nicht baden und keinen sex haben

wird ne harte zeit :°(

lg

Utncom}moxn


Hey Bibi,

na wie war's? Gar nicht so schlimm oder? :°_

Die vier Wochen gehen rum wie im Flug, glaub mir! Am schlimmsten ist das Warten am Anfang, die Woche bis man sein Ergebnis hat, aber dann wird alles wieder gut!

Fühl dich gedrückt! *:)

blibi8G5


Schmerzen habe ich wirklich kaum, dieses teil was in mir drin steckt drückt etwas.

und die Schamlippen tuen weh.

mab das gefühl ich verblute.

lg

hKopex2103


Halllo Mädels,

ich bin neu hier und froh euch gefunden zu haben. Musste sogar schmunzeln, weil irgendwie alle mit Pap III oder IV die gleichen Ängste haben.

Ich habe gestern von dem Befund erfahren. Im Juli 07 hatte ich noch Pap I und August das völlig normale Pap II. nun habe ich im Mai einen Sohn bekommen und im Rahmen der Nachsorge wurde Pap IVa festgestellt. PANIK. HYSTERIE. HEULKRAMPF.*Mein Kind wird ohne mich aufwachsen*Mein Mann heiratet eine andere* Ich muss sterben* DURCHATMEN* INTERNET AN*GOOGELN*Ok, Fünkchen Hoffnung. nein doch ANGST. soviel zu meinen Gefühlen ;-)

Ich versteh das immer noch nicht....wie komm ich von perfekten Pap auf diesen schlimmen ??? Ich hatte eine mega schwere Geburt, die ich kaum überlebt habe. endete in 11 Tage übertragen mit täglichen Untersuchungen am Gebärmutterhals und Ausschabung ein Tag nachdem der Kleine da war. Nun frage ich mich...kann dieser schlechte Wert nicht damit zusammenhängen? 2 Ärzte...beide wissen es nicht ,sagen aber eine Konisation ist nötig :-/

Ich hab nun Angst, dass sich herausstellt, dass ich schon einen gestreuten Krebs habe :°( ich weiß auch nicht...ich fühl mich so hilflos...außer Actimel trinken tu ich ja nichts.

Mittwoch ist die Konisation. Ich mache sie mit PDA weil ich vor der Vollnarkose so Schiss hatte...

Ich erkenn mich selbst nicht wieder...bin 24 , lebensfroh, immer für andere da, gut gelaunt und gesund....und jetzt ? nur noch am heulen und fühl mich wie Scheintot :°(

sorry, fürs rumheulen, aber vermutlich seid ihr die einzigen die wissen wie man sich fühlt...

Liebe Grüße *:)

hNoCpe2%103


ach ja bibi....nach der Geburt darf man ja 6 Wochen keinen Sex haben...wir haben es 3 ausgehalten :=o und das trotz Dammriss x:) meine FÄ meinte wäre halb so wild...nur immer mit Kondom

Uinco`mmoxn


Bibi: Das Teil in dir ist wohl eine Mullbinde und wird eh heute oder spätestens morgen entfernt (worden sein) ?

Und das mit dem Sex ist auch halb so wild- wenn du dich dafür bereit fühlst, dann könnt ihr's auch machen! Aber wie meine Vorrednerin schon schrieb: Bitte mit Kondom!

Wünsch dir weiterhin viel Kraft! Du schaffst das schon! :)*

Hope: Kann dich total gut verstehen! Hatte auch erst während der Schwangerschaft erstmalig Pap IIId nach der Geburt dann IVa. Hab mal gelesen, dass Kinder zu bekommen anscheinend echt ein Risikofaktor für Gebärmutterhalskrebs ist bzw. dass das Risiko daran zu erkranken mit jeder Geburt steigt, aber warum, würde mich auch mal interessieren ???

Hatte übrigens auch wahnsinnige Angst vor der Vollnarkose (Horrorgeschichten hab ich auch sooo viele gehört und gelesen) und wollte eigentlich auch eine Spinalanästhesie, weil ich die vom Kaiserschnitt schon kannte, aber die Ärzte rieten mir ab und es war absolut die richtige Entscheidung! Die Spritze in den Rücken und wenn einem danach die Beine dann wieder langsam aufwachen und kribbeln, man sie aber noch nicht bewegen kann, das ist tausendmal unangenehmer als eine Vollnarkose.

Hab eine "Scheißegal"-Tablette bekommen, als ich mich für den Op umgezogen hatte und die hat recht schnell gewirkt. Ich würde müde und döste nur so dahin, bekam alles um mich herum wie im Traum mit und bin immer wieder mal eingeschlafen auf dem Weg in den Op. Dort drinnen dann weiß ich nur noch, dass sich der Anästhesist mir vorgestellt hat und dann war ich wieder eingeschlafen. Also das Einleiten der Narkose hab ich gar nicht mitbekommen.

Dann bin ich im Aufwachraum aufgewacht und musste erstmal fragen, ob ich überhaupt schon fertig war. Kam mir so vor, als wär ich mal wieder kurz eingenickt und Schmerzen hatte ich ja auch null.

Aber ja, ich war tatsächlich fertig. Es gibt nichts schöneres als eine Vollnarkose, so gut hab ich noch nie geschlafen ;-)

Würd ich mir an deiner Stelle echt nochmal überlegen!

Ansonsten alles Gute für die OP und drück dir die Daumen, dass alles komplikationslos verläuft/verheilt und alles "im Gesunden" entfernt wird! @:)

bYi&bi{8x5


Hallo Hope, :)*

deine Ängste kann ich sehr gut verstehen. so ging es mir auch so.

wollte am liebsten mein Studium schmeißen, habe das Ergebnis 3 Tage vor der ersten Klausur erfahren. Wenn ich unter Leuten war ging es noch, aber abends im Bett kamen dann die Zweifel, warum ich, wieso , woher, ...

Mein Freund hat mich am Wochenende beruhigen müssen, auch direkt vor der Op.

Jetzt ist die OP 2 Tage her und ich fühle mich top fit. (hoffentlich ließt das mein Freund nicht, find es richtig angenehm wie er sich um mich sorgt) Gestern war ich auch den ganzen Vormittag auf den Beinen. Den ganzen Tag rumhängen ist nicht mein ding.

Wünsche dir alles gute. und drück dir die Daumen, dass alles so Problemlos verläuft wie bei mir.

@ Uncommon ???

weißt du wie groß das risiko ist wieder auf PAP 4 zu rutschen. wenn das eine Infektionskrankheit ist, woher soll ich wissen wo ich mich angesteckt habe?

Hab momentan Angst das ich wieder so ein schlechtes Ergebnis bekomme.

Will meine Kinderwünsche noch in erfüllung bringen.

lg und einen herzlichen Dank das du immer so schnell schreibst, dir unsere Probleme anhörst

und uns mut zuredest @:) x:)

mzumm>i1


hallo ihr lieben...

erstmal: wie schön, das sich hier noch mehr gefunden haben!@:) *:) und das mein faden noch mehreren hilft.

ja, leutz, ich kann eure angst nur zu gut verstehen...ich bin zwar jetzt zurück auf pap2 aber ich hab immer noch angst davor, krebs zu bekommen. aber wahrscheinlich rührt das vom tod meiner mama her...

hope...ich würds auch nicht mit spinaler machen...als ich ne ausschabung mit ner fehlgeburt hatte, haben sie mir davon auch dringend abgeraten und ich habs nicht bereut. diese gedanken von wegen, das meine kinder nun ohne mutter aufwachsen müssen und mein mann eine neue frau suchen wird usw. hatte ich auch. wie gesagt, bei mir ist ja auch noch meine mum an (zumindest anfänglich) gebärmutterhalskrebs gestorben, da war das echt n schock... :-(...war ja erst n jahr her...

meine freundin ist ärztin und hatt im letzten jahr den gleichen befund, pap 4 sonstwas, karzinom in situ. sie ist auch erst 26. sie ist sofort operiert worden und sagt, das sie bis auf eine kurzzeitige "sperre", was den sex betrifft, nix hatte.

der leitsatz, den wir uns hier alle stellen sollten ist:

es ist gut, das es entdeckt wurde, das system der vorsorgeuntersuchungen hat funktioniert! denn nur so können wir leben!

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH