» »

Veränderungen am Gebärmutterhals

bXibi8x5


habe in so einem Naturheilbuch gelesen, dass Frauenmantel sehr gut sein soll.

Da stand, viele OP´s bei Frauen könnten vermieden werden, wenn Frau regelmäßig Frauenmanteltee trinkt. Hilft wohl auch nach der Geburt, bei Regelschmerzen etc.

Ich habe mich kaum geschont. Liegt aber auch daran das ich nicht gern im Bett liege.

Saß die meiste Zeit bei meiner zukünftigen Schwiegermutter in der Küche, oder lag bei ihr auf dem Sofa.

Gestern war ich das erste mal wieder mit unserem Hund unterwegs.

Mir gehts super

Aalicixa79


Hallo bibi,

schön, dass es dir gut geht.

Danke für den Tipp mit dem Tee. Ich werde mich darüber informieren. Solche Tipps sind immer willkommen.

Ich stehe auf Naturheilverfahren, aber ab und zu umgeht man auch nicht die Allgemeinmedizin.

Ich hasse auch krank im Bett liegen. Habe aber soviel Angst gehabt etwas falsch zu machen und habe einen Tipp von einer Frau gehört. Sie hatte auch 3 ganze Tage nur gelegen. Sie hatte gute Erfahrungen damit gemacht und ich auch. Es war alles super verheilt. Ich denke es lag daran, dass ich mich geschont habe.

Nach der zweite OP war es aber schon anders :=o

Nach 6 Tagen habe ich schon wieder gearbeitet(täglich 10 St. + 75 km ein Weg zur Arbeit). Ich wollte so schnell wie möglich mich wieder gesund fühlen und nicht wie eine kranke im Bett liegen.

Es hat auch gut getan zu sehen, dass das Leben auch ganz normal weiter geht. Das konnte ich am Anfang nicht vorstellen, dass ich die Angst irgendwann verliere und ein Tag nicht an meine Krankheit denke.

Das funktioniert. Die Angst kommt nur wieder, wenn ich kurz vor der Untersuchung stehe (jede 3 Monate).

Dann habe ich plötzlich unerklärbare Schmerzen wieder im Unterleib. Ich glaube das sind keine wirkliche Schmerzen, sondern mehr die Psyche und die Angst ???

Aber ich schaff das schon und die Ergebnisse werden auch super!:)z

Ich hoffe es.

moum}mix1


hallo ihr lieben!*:)

schön, das es dir gut geht bibi!@:)

sorry, hab nicht ganz den überblick, wer hier jetztschon operiert wurde und wer nicht, meine, schön, das (wenn) es ALLEN gut geht! *ggg

@ alicia79

ja mensch, ich hab da nie mit gerechnet, das mein pap so schnell wieder sinkt. aber es hing wohl tatsächlich mit der gm-entzündung zusammen.

aber ich muß doch noch mal erwähnen, das ich mich echt freue, das ihr euch hier gefunden habt!:)z ;-D

ich lese auch immer schön fleißig mit!!!!!!!

liebe grüße an alle!

@ hope

wann wirst du denn jetzt operiert ???

f-ualxl


Ich komme gerade vom ersten Abstrich nach der Konisation. Wurde auch direkt ein HPV Test gemacht.. die Ergebnisse dauern nun etwas.

Habe die Ärztin gefragt, welche Konsequenzen es denn hat, wenn ich HPV habe.. also insofern, wenn ich mal nicht mehr auf Kondome zurückgreifen will. Sie meinte, gar keine, denn meistens sei sowas dann mit der Konisation durch, da es eh eher selten wäre, dass sich solche Veränderungen ergeben, die zu einer Konisation führen und es sei auch nicht so, dass es sich hochschaukeln würde, wenn der Partner auch HPV hat.

Das hatte ich nämlich vermutet, dass dann die Gefahr größer ist wenn man immer wieder damit in Berührung kommt.

Aber ist schon komisch.

Was haben eure Ärzte denn dazu gesagt?

A>licxia79


Hallo fuall,

sorry, ich kenne deine Vorgeschichte nicht. Kannst du ganz kurz diese aufschreiben?!

Ich wundere mich hauptsächlich über einen Standpunkt, dass fast alle Frauen nach einer Konisation HPV frei sind. So wie ich es verstanden habe handelt es sich bei HPV um Viren und Viren kann man doch nicht einfach so rausschneiden ???

Frage meinen Arzt am Mittwoch (habe wieder mal Vorsorgeuntersuchung). Vielleicht kann er mir dies beantworten.

Mein FA meinte auch, dass es selten zu so einer Veränderung am GM kommt. Aber die Ausnahmen bestätigen ..... Natürlich kann man sich wieder bei dem Partner anstecken, aber dazu muss Er/Sie auch HPV in sich tragen. Zusätzlich dazu ist es nicht unbedingt gesagt, dass man sich trotz HPV erkrankten(sorry für die Bezeichnung, finde gerade keine andere) Partner wieder ansteckt.

Zusätzlich dazu wurde mir von zwei unterschiedlichen Ärzte bestätigt, dass die Kondome keinen 100% Schutz gegen HPV bitten. Die Ärzte vermuten, dass die Ansteckung auch durch stärkeren Körperkontakt (Petting) stattfinden kann. Ja.. ich habe mich auch darüber gewundert.

Es ist sowieso ein Rätsel wie oder wo man sich ansteckt. Ich habe z.B. einen einzigen Partner und das seit 14 Jahren. Ich kann meine Hand ins Feuer legen, dass er mir nie fremd gegangen ist. Ich auch nicht.

Jetzt kann man rätseln, obwohl das auch nicht das wichtigste ist, es rauszufinden. Hauptsache uns geht es wieder gut :)z

Meine Meinung ist, dass man sich die Viren vielleicht auch von der öffentlichen Toilette oder Sauna oder.... oder... holen kann. Bloss es spricht keiner aus, um keine Panik zu verbreiten!

Was denkt Ihr darüber?

f{ual+l


nein Viren kann man nicht rausschneiden, das ist richtig. Aber meistens werden die vom Immunsystem ganz gut selbst bekämpft. Aber manchmal hat man halt Pech, dass sie auch zu diesen Gewebeveränderungen führen. Die sind natürlich nur die Auswirkungen des Virus und die sind nach der Konisation weg. Der Virus ist dann an sich noch da, aber oft nicht mehr nachweisbar. Das ist was mir gesagt wurde.

Die Übertragung durch ungeschützten Verkehr ist am wahrscheinlichsten, aber wohl sind auch die anderen Möglichkeiten die du nennst zu einem greringen Prozentsatz möglich.

Von wem oder woher man das Virus hat ist letztendlich auch nicht nachweisbar. Fremdgehen spielt da auch keine Rolle... wenn dein Partner vor dir schon HPV hatte - durch ne andere Frau - kannst du es von ihm haben und es ist halt erst sehr spät "ausgebrochen".

Na ja.. Hauptsache ist ja, dass das schlimmste überstanden ist und die Tests hoffentlich gut ausfallen und so nen großen Kopf, wie ich dahcte muss ich mir später, wenn ich mal auf Kondome verzichten sollte (spätestens wenn dann mal ne Familie gegründet wird), wohl dann doch nicht machen.

hHope2510x3


Hallo liebe Alicia *:)

danke für deine lieben Worte...hast mich echt aufgebaut!und da ist so viel wahres an deinen Worten...danke dir!

Gestern war die OP. Hatte Spinalanästesie...das war nur ein kurzer Picks in den Rücken. War während der OP also quasi wach....Beziehungsweise mein DR Dreamy (echt netter Typ...psssssssssssssst mein Liebester darfs nicht hören) hat mich zur Valium Prinzessin gemacht und so hab ich schön geschlummert :)z

Mhhh, die Geburt tat nicht mehr weh...nur anders :=o

Ergebnisse gibts morgen oder übermorgen.

Ach ja, weil mein Arzt im Notfall war wurde ich vom Chefarzt himself operiert ;-D er ist gleichzeitig absoluter Fachmann auf dem gebiet. Hoffe also, dass alles gut wird...

heute holen wir essen vom Chinafritze...da muss mal gesündigt werden :=o

Alicia, hattest du nun schon deine Vorsorge?bin noch leicht verwirrt ;-D

Akl8icSia7x9


Hallo hope *:)

Es ist schön mal wieder von dir zu hören und es ist schön, dass es dir gut geht @:)

Das ist bestimmt spannend "live" bei der eigener OP dabei zu sein?!

Wie läuft so etwas ab? Hast du was mitgekriegt?

Sorry für die dummen Fragen. Ich finde es interessant. War aber leider bei meiner OP nicht dabei (geistig abwesend ;-))

Ich hoffe für Dich, dass es damit für dich abgeschlossen ist und drücke dir die Daumen wund für ein gutes Ergebnis!

Ich hatte mit meinem Operateur auch Glück gehabt beide waren Profi's auf dem Gebiet ;-D

Es hängt viel von den Operateur ab. Ob es später das Gewebe vernarbt ....usw. (Mögliche Schmerzen bei der Periode :(v).

Ich wiederhole mich, aber bei mir war nach der ersten OP alles so was von gut verheilt!

Meine Vorsorge habe ich morgen früh um 8:00 Uhr, aber leider muss man auf die Ergebnisse so lange warten :-(

Wie sieht es bei Euch aus (die Vorsorgeuntersuchungen nach der Konisation)? Lässt Ihr "nur" das normale PAP Abstrich (Routineuntersuchung) machen oder den detaillierten? Für den man aber zahlen muss? Ultraschall ja oder nein?

Es geht nämlich ganz schön ins Geld (1x 3 Monate - ca. 80 €)

Meine Gesundheit ist mir doch schon was wert, aber 320 € im Jahr an zusätzlich Kosten nur bei Gynäkologen!

Wie sieht es bei Euch aus? Bezahlt das die Krankenkasse ??? Ich meine ich bin ja schon vorbelastet!

Hope. Ich wünsche dir Guten Appetit. Ja, du darfst sündigen :p>

Gute Besserung.

hRopje210(3


NA guten Abend :-)

erst nochmal kurz: die Ärztin im KH meinte HPV ist wie Herpes...man hat es immer im Körper aber es ist nicht immer aktiv :-/ andrerseits wird empfohlen 2Jahre mit Gummi zu verhüten, weil dann der HPV Virus weg sein soll ???

So nun zum Bericht Alicia...aber dank VAlium ohne Gewähr :-x also ich bin in den OP und da war schon ein ganz lieber Arzt. Er erklärte mir alles was er gerade macht. So hat er zuerst für alle Operateure (waren 3) die Handschuhe besorgt dann das Besteck. ( hier gibt es für jede OP eine fertig gepackte Tasche :)^ die Ärzte müssen dann das Besteck nur von oben nach unten rausnehmen und haben immer genau das was sie gerade brauchen*COOOOOL*). er war wirklich ganz herzallerliebst und hat mir schon mal Ängste genommen. Dann kamen die 2 Anästhesisten (auch Schlafmützen genannt) und ich bekam recht schnell die Rückenmarksnarkose. Es dauerte ca 7Min bis diese wirkte. Danach wurde der OP Tisch auf den Kopf gestellt (hab echt vergessen warum) , glaube aber, dass die Ärzte sich das dann unten besser angucken können :)z Danach schwimmt alles etwas, dank dem Schlafmittelchen. Bin kurz eingenickt :-p als ich wieder aufwachte hielt die Anästehsistin meine Hand (echt süß) und sagte, dass alles ok sei und die OP richtig begonnen hätte. Gespürt hab ich echt nichts. man hört nur ab und an das geklimper von dem OP Besteck. Ja dann war auch alle sganz fix vorbei und ich hab nochmal gedöst auf dem weg zum aufwachraum...da bekam ich dann doch kurzfristig Panik als ich meine Beine nicht spürte *LOL* bei der PDA im Mai konnt ich die halt die ganze Zeit bewegen ;-) der Kerl neben mir ist erstmal aus der Vollnarkose erwacht und aus dem Bett geplumst*schock schwere Not*

Hoffe ich hab nichts vergessen...konnte dann übrigens noch schön schlafen...hihi

Mhhh, also ich denke ich mach erstmal den teuren Abstrich...der Schock sitzt mir noch zu tief...

Heute tut mir mein Lympfknoten leicht weh...denke ist aber normal nach so einer OP...

Grüße

bCibiX85


Hi hope

schön das du alles gut überstanden hast.

Ich bekomme morgen mein ergebnis. bin mal gespannt. ganz komisches gefühl im bauch.

war am we im krankenhaus. da ist irgendwie zu viel schorf auf einmal abgegangen.

ist aber alles wieder in ordnung.

ab nächster woche gehe ich dann auch endlich zur arbeit

lg

Aflici?ax79


@ hope

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

Dann habe ich nicht wirklich was verpasst ;-) Ich habe schön geschlummert :-D

Nach der ersten OP habe ich beim aufwachen etwas angefangen zu erzählen. Ich habe komische abgehackte Sätze und einzelne Wörter gesprochen und die Krankenschwester hat mich so gar nicht verstanden und hat immer wieder nachgefragt ;-D

Ich habe selbst im inneren gedacht...."Was erzähle ich da ??? ;-D

Nach meiner zweiter OP habe ich angefangen zu heulen und mein Freund hat sich voll erschreckt :-o Die Krankenschwester hat Ihn aber beruhigt und meinte das machen sehr viele. Ich wüsste jetzt nicht warum ich geheult habe. Ich hatte keine Schmerzen. Echt komisch wie unterschiedlich die Narkose auf die Menschen wirkt.

Ich hatte gestern meine Vorsorge. Habe natürlich den teueren PAP Abstrich bei mir machen lassen. Sicher ist sicher. Habe aber auf den Ultraschall verzichtet. Werde bei der nächster Untersuchung mitmachen lassen + HPV Test.

@ bibi

Das dauert aber echt sehr lange mit deinem Ergebnis ??? Du wurdest doch am 17. Juli operiert?!

Mein Ergebnis war nach drei Tagen da!

Ich drücke dir trotzdem die Daumen. Berichten, berichten, berichten.....

So aus Neugierde: Du wurdest für mehr als 2 Wochen krank geschrieben ??? Gab es Komplikationen oder arbeitest du körperlich?

Ich musste für ein paar Tage um eine Krankschreibung betteln :(v und das nachdem mir mitgeteilt wurde, dass ich Krebs habe + 2 Operationen. War genau 4 Tage krankgeschrieben. Mein Arzt hat mich komisch angeguckt als ich sagte ich möchte noch für ein paar Tage zu Hause bleiben. Habe sehr stressigen Job + 140 km jeden Tag mit dem Auto zu fahren!

Liebe Grüße

fxualxl


@ Alicia

Ich wurde 8 Tage krank geschrieben und zu denen kamen noch 2 WEs.. also 4 Tage

h;opCe2 10x3


Also mein Ergebnis war direkt am nächsten Tag da..hab aber erst gestern angerufen...Leider durfte die Schwester mir am Tel. nichts sagen %-| sie sagte nur, ich solle mir keine weiteren Sorgen machen...es ist alles wieder gut x:) den Rest sagt meine FÄ mir dann in ca. 1 Woche...

Hihi, das mit dem Heulen nach der Narkose hab ich auch schon mal gehört ;-D

Also ich bin ja nicht krankgeschrieben wegen dem Mutterschutz....aber im Kh und auch meine Frauenärztin haben mir 7 Tage Bettruhe verordnet...und mein Göttergatte hat Urlaub bekommen den meine Krankenkasse zahlt :)^

nun kocht er mir eine Suppe...bei der Hitze :|N ;-D

AMlic(ia7x9


@ fual & hope

Vielen Dank für die Info. Ja meine Ärzte sind so gar nicht großzügig mit de Kra nkschreibung :|N

Ist aber vielleicht auch besser so. Ich finde es erschreckend, dass die Ärzte ohne zu wissen was einem fällt einen sofort krankschreiben :|N (Test im Fernsehen)

Ich muss glaube ich schon halb tod sein, damit ich ein paar Tage zu Hause bleiben kann :)z Werde auch nie krankgeschrieben, egal ob ich eine starke Erkältung oder Mandelentzündung habe. Nur wenn ich den Arzt dazu dränge!

Ach, ehrlich gesagt ist ja auch nicht so schlimm. Ich möchte erst gar nicht mehr krank werden!:)z

@ hope

Aber das mit dem Urlaub von Partner ist echt interessant. Ich glaube aber, das es eine Ausnahme ist. Du bist gerade Mutter geworden (darfst auch erste Zeit dein Kind gar nicht heben!) und bist wahrscheinlich auch verheiratet?!

Mein Partner hat auch drei Tage Urlaub für mich genommen, aber auf eigene Rechnung!

Ist der kleiner oder die kleine dein erstes Kind? Wünscht du dir noch mehr Kinder?

Was haben Eure Ärzte zu dem Thema Kinderwunsch gesagt? Warten oder nicht?

Ich möchte zur Zeit kein Kind, aber ich weiß nicht, ob ich es mir erlauben kann zu warten ???

fhuaxll


@ Alicia

Hab noch vergessen zu sagen, dass mein Arzt fragte ob ich bei der Arbeit sitze... da es nicht der Fall ist, schrieb er mich 8 Tage krank.

Die Ärztin, die die Diagnose gestellt hatte, hatte was von 2-3 Tagen gesagt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH