» »

Hodenkrebs - Wachstumsgeschwindigkeit

f*rancxes hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich mache mir Sorgen um meinen Ex-Freund, der in Norwegen lebt. Er hat vor Weihnachten einen Knoten im Hoden ertastet, war dann auch dort beim Arzt, hat aber erst einen Termin zum Ultraschall am 4. Februar bekommen. Unvorstellbar, aber wahr. Es gibt dort keine früheren Termine und er ist auch nicht gewillt, jeden Tag beim Arzt anzurufen und zu betteln (er steht schon auf der Warteliste). Kann man pauschal sagen, wie schnell ein Tumor im Hoden wächst, falls es wirklich Krebs sein sollte? Machen diese vier Wochen einen großen Unterschied?

Danke!

Antworten
_4demoQlapntx_


Ja, das Gesundheitssystem in Norwegen hat auch seine Macken.

Prinzipiell hängt es von der Art des Tumors, sofern es überhaupt einer ist, ab.

Ich finde es aber ein Unding einen Patienten derart lange in Ungewissheit zu lassen. Er soll sich noch mal woanders erkundigen, ob es früher geht.

Grüße

m=eanx22


also krebs muss es ja nicht unbedingt sein. vielleicht ist das eine Varikozele

B{almu&ng


Wie dem auch sei,

gerade bei einem Hodenkrebs (wenn es denn einer sein sollte) können einzelne Tage für die weitere Prognose entscheidend sein, da er äußerst schnell wachsen und/oder metastasieren kann.

Daher ist eine rasche Abklärung dieser für Hodenkrebs doch sehr verdächtigen Symptome unumgänglich!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH