» »

Diagnose: Mikrokalk in der Brust

PnOLLYx79


hallo reggie11

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

ich kann nur sagen das du eine tolle starke frau bist!:)^ :)z

ich wünsche dir alles gute u stetige besserung!o:) @:)


das bin ich auch aber ich lesen grad deinen bericht u d wirds mir ganz anderster!

da ich seit 4j einen knoten in der brust hab

bin erst im jan zum arzt.

es wurde eine mammografie gemacht u ultraschall!

mammo war ein 1er u der ultraschall ein 2er.

er artz meinte es sei EVTL eine kalkablagerung oder fettverhärtung ca kirschkern gross.

der knoten sitzt ander li brust auf der rechten innenseite zum brustbein!

ich habe die laborwerte von 2 ärzten anschauen lassen

vom labor-hausa-frauena!

ich hatte grad eine op wegen vorstufe krebs an der schilddrüse-sie ist 97%raus!

muss jetzt hormone für immer nehmen!

der knoten zieht an u zu stark,da ich gr brüste hab-aber wenn ich deinen breicht lese,mach ich mir wieder gedanken!

da es bei mir zuert auch hiess am der schilddrüse wäre alles okay-gott sei dank hörte ich auf mich u lies nicht locker! bis zur punktion! und dann hiesse es eh schon op!

oh gott, was soll ich den jetzt tun?

ist ein verkalter knoten das gleiche wie ein mikrokalt?

:-/

lg *:)

ddieGenwiale2


hallo reggie,

Ich schätze in diesem Fall muß ich auch mal an mich denken, und nur an mich!]:D

aber auf jeden fall. :)^ du bist jetzt wichtig! du und deine gesundheit. wenn der herr ein problem damit hat, dann muss er da durch.

ich wünsche dir nur das beste und davon am meisten. :)*

das problem mit diesem nicht reden, dem ignorieren kenne ich auch. das ist ganz schlimm für einen selbst. bleib stark. @:)

r0eggi7ex11


Hallo und einen schönen guten Abend Geniale,

ich wünsche dir nur das beste und davon am meisten. :)*

Das hast Du ganz lieb gesagt, daaaaaaaanke!:)_

Du kennst das Problem also auch mit dem Schweigen? Schrecklich, oder? Ich finde das unterste Schublade und Kindergarten-mäßig. Er hat ja dann 3 Wochen Zeit zum Nachdenken, mal sehen wie sich "Missjöh" danach anstellt.

Liebe Polly79,

so eine Schilddrüsen-OP ist bestimmt auch nicht ganz ohne. Tut mir leid, dass Du das durchmachen mußtest. Was ein kalter Knoten ist, weiß ich nicht, aber beim Mikrokalk kann in der Brust alles in Ordnung sein oder es kann auch was da sein, was da nicht hingehört. Ich hatte großes Glück, dass meine Frauenärztin mich zur Mammographie geschickt hat und die Radiologin ganz genau hingeschaut hat, denn Mikrokalk sieht man oft nur mit der Lupe. So mußte ich zwar 4 OPs machen lassen, gelte aber nun wieder als gesund. Nur die Antihormontabletten muß ich noch 5 Jahre nehmen, vorbeugend für die andere Brust. Die sollen zwar sehr viele Nebenwirkungen haben, aber da muß ich durch.

Bleib hartnäckig, wenn Du das Gefühl hast, dass mit Deiner Brust was nicht stimmt, lieber der Sache auf den Grund gehen und die Ärzte einmal zuviel genervt als zu wenig.

ich kann nur sagen das du eine tolle starke frau bist!:)^ :)z

ich wünsche dir alles gute u stetige besserung!o:) @:)

Danke, schön dass Du so über mich denkst. Das streichelt meine Seele!

K7estrxa


Ich bin weinerlicher und empfindlicher als vor meiner Erkrankung. Wenn einer heult oder wenn ich was Trauriges höre, muß ich auch gleich weinen. Vorher war das nicht so schlimm. Man denkt gar nicht, was man innerlich so durchmacht, das merkt mir auch kaum jemand an.

Ich weiß, ich kenne das :°_ Ich hatte in den letzten 18 Monaten 3 OPs, eine davon war die Brust-OP (mit diversen Biopsien und Warterei auf die Ergebnisse), ich war danach völlig erschöpft, sowohl psychisch als auch physisch :°( Das hängt noch lange nach, reggie.

Ich will endlich wieder stark sein!!!

*smile* Und DAS kenne ich auch ;-) Mein Partner hat mich da immer geschimpft :=o

mmarixposa


reggie,

ich habe schon oft gehört, dass sich nach so einer einschneidenden Erfahrung 'die Werte verschieben'. Es tut mir leid, dass Du zu allem noch mit dem Unverständnis Deines Freundes klarkommen mußt.

Nimm Dir die Zeit in der Kur, alles zu überdenken.

Mein inneres Gleichgewicht fehlt mir momentan schon ziemlich. Ich bin weinerlicher und empfindlicher als vor meiner Erkrankung.

Das ist doch klar! Und herumjammern tust Du nun wahrhaftig nicht! Ich finde es bewundernswert, wie Du mit der Diagnose und den Folgen umgegangen bist! @:)

Alles Gute!!

PSOLL9Y79


vielen vielen lieben dank!!!!

deine geschichte u dein bericht hier tut menschen gut die unsicher sind u nicht wissen was so auf einen zukommen kann! ich werde dran bleiben u do zum weitern frauenarzt gehen u einen 3 meinung einholen!

ich sage nochmal,

tausend dank-für deinen geschichte hier-das find ich gross u hilfsreich

tausend dank-für deine worte-u :)_ @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:)

ich wünsche dir wirklich von herzen weiter die kraft,stärke,freude,liebe und gesundheit für dein leben!

o:) :)* o:) :)* o:) :)* o:) :)* o:) :)* o:) :)* o:) :)* o:) :)*

ich umarm dich fest!:)_ :-D *:)

r2egg7ie11


Hallo Kestra, Mariposa und Polly,

Ihr seid alle echt lieb. Ich bin so froh, dass es dieses Forum gibt. Da kann man sich so wunderbar austauschen und auch mal über Dinge berichten, die man sonst vielleicht für sich behält. Das tut gut.

DANKE @:) @:) @:)

P1OL LYx79


:)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_

r^eggiex11


Hallo, Ihr Lieben Schreiberinnen und Mitlesenden,

wollte nur noch mal kurz berichten. Bin nun von der Anschlußheilbehandlung wieder zurück, gerade noch rechtzeitig, um noch die letzten Weihnachtsdinge zu erledigen. In der Reha-Klinik in Bad Sooden-Allendorf war es richtig gut. Da hatte man echt das Gefühl, dass der Mensch noch im Mittelpunkt steht. Schade, dass man das nicht von unserem gesamten Gesundheitssystem sagen kann. Ich habe mitbestimmen dürfen, welche Behandlungen ich möchte und wieviele davon gut für mich sind. Da gab es keine Entmündigung von Patienten und immer ein offenes Ohr für jegliche Probleme. Man hatte zwar einen Behandlungsplan, aber es wurden nach der Erledigung keine Häkchen gesetzt oder Anwesenheitslisten geführt. Es gibt ja auch viele Krebspatienten, die sich jeden Tag anders fühlen und dementsprechend konnte jeder entscheiden. Ich habe die Zeit voll genossen, viele nette Leute kennengelernt, auch viel gelacht und ganz viel Kraft getankt.

Ich wünsche Euch allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben sowie für das neue Jahr Gesundheit und Glück!!!! Und im nächsten Jahr wird ja sowieso alles besser. *:)

dWieKGen'ialxe2


hallo reggie @:)

das ist ja schön, dass du wieder da bist und wir uns noch vor weihnachten lesen. vielen dank für deine wünsche zum weihnachtsfest. ich wünsche dir das gleiche von herzen. :)*

es freut mich sehr, dass du eine gute zeit in der reha hattest und dich jetzt besser fühlst. jetzt kann es doch eigentlich nur bergauf gehen, oder?

ganz liebe grüße von mir zum vierten advent. :)- :)- :)- :)-

r*e3ggi|e11


Hallo Ihr Lieben,

Euch allen ein herzliches Willkommen im neuen Jahr und viel Gesundheit, Glück und Zufriedenheit!@:)

caharlcymXama


hallo alle zusammen

wurde auch zur mammographie geschickt, (13.11.08) seitdem sitz ich in der Mühle drin. 02.12.08 vakuumstanze mit Diagnose BIRADS 4b, dann 17.12.08 erste op und am 04.02.09 2. op. Jetzt hab ich meine 6. von 28 Bestrahlungen hinter mir.Bis auf leichte Verhärtungen und Spannungen in der Brust geht es mir gut. Nur leider weiss ich nicht was noch kommt.

Anschliessend noch 3-5 Jahre Tablettentherapie.

Es ist schön einen Partner zu haben, der Verständnis für alles hat.

Meiner hats nicht.

Bin seit 11.11.2008 krankgeschrieben, allerdings wegen eines Tennisellenbogens, wo ich zwischendurch, am 13.01.2009 auch operiert wurde.

Von meinem Mann hör ich nur ich sei seit ich daheim bin nur am jammern.

Meine Ängste und Gefühle, ob danach alles ok ist, interessieren ihn nicht, zumindest gibt er mir das zu verstehen. *:)

charlymama

rUeggi`e1x1


Hallo Ihr lieben Mitleser, Betroffenen und Interessierten,

ich habe mich lange Zeit hier ausgeklinkt, denn ich hab mich irgendwann entschlossen, nicht mehr hier im Forum zu schreiben. Ich brauchte einfach das Gefühl von Normalität und wollte mich nicht tagtäglich erneut mit dem Problem auseinander setzen.

Ich hatte dann im November 2008 noch die subkutane Mastektomie mit sofortiger Silikoneinlage unter den Brustmuskel. Diese OP war doch etwas ganz anderes als die 3 vorangegagenen. Das hat ein paar Stunden gedauert und tat auch hinterher noch lange weh. Aber alles in allem habe ich es auch gut verkraftet. 2 Tage nach der OP bin ich schon wieder gut auf den Beinen gewesen. Ich musste dann für 1/4 Jahr so einen Spezial-BH mit Gürtel tragen. War auch noch für 3 Wochen in Bad Sooden-Allendorf (Hessen) zur Kur. Das hat mir sehr geholfen, alles psychisch besser aufzuarbeiten, war eine echt tolle Klinik, wo der Patient im Mittelpunkt steht.

Jetzt, 4 Jahre später, geht es mir gut. Bis jetzt ist bei jeder Nachuntersuchung alles in Ordnung gewesen. Ich gehe alle 2 Jahre zur Mammographie der linken (gesunden) Brust. Die rechte Brust wird jedes Jahr 1 x mit Spezialultraschall untersucht, denn da habe ich ja das Silikonimplantat drin. Der Arzt sagt zwar, dass sich eine leichte Kapsel darum gebildet hat, wäre aber momentan noch nicht so schlimm, dass Handlungsbedarf besteht. Ist alles noch weich genug. Und dann gehe ich jedes halbe Jahr zur normalen Frauenärztin, die jedes Mal Ultraschall unten herum macht und die Brüste abtastet. Aber die Angst ist immer unterschwellig da und bleibt wohl auch mein Leben lang. Seit 4 Jahren nehme ich Tamoxifen, damit bin ich nicht so glücklich, wegen der Nebenwirkungen, wie Schlafstörungen, starke Hitzewallungen, Krämpfe in den Beinen, erhöhte Gefahr von Krebs im Unterleib und und und. Noch ein Jahr muss ich es einnehmen, dann habe ich dies auch geschafft.

Liebe Grüße, Regina :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH