» »

ganz wenig Blut aus einer Brustwarze

W_inte:rs&chlaf hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr

Tja wie der Titel schon sagt kommt beim "drücken" ganz wenig Blut aus der linken Brustwarze ( seit ein paar Tagen). Es ist nicht viel ( weniger als 1 Tropfen, die BW wird gerade etwas feucht).

Ich hatte mir erst nicht viel bei gedacht, da ich oft kurz vor meiner Periode etwas Flüssigkeit ( normalerweise KEIn Blut) aus genau dieser BW "verliere"

War wohl dumm von mir ich weiß

Der FA hat vor kurzem fstgestellt, dass ich eine leichte Schilddrüsenunterfunktion habe und zuviele männliche Hormone ( dagegen nehme ich seit ein paar Tagen die Pille).

Hab dann gestern doch gelesen, dass dies ein Zeichen für Brustkrebs sein kann... Mein Problem ist, dass ich beim abtasten der Brust nicht wirklich unterscheiden kann ob ich Fettgewebe oder Drüsen oder eben Knoten spüre.

Ich bin morgen früh aufjedenfall beim FA ( hab schon angerufen), aber trotzdem ist da natürlich Angst...

Klar kann hier niemand irgendwelche Ferndiagnosen oder so stellen, aber mich würde interessieren, was für verschiedenen Gründe es gibt ( und jetzt sagt mir bitte nicht, dass es ein 100%iges Anzeichen für Krebs ist;) )

Ach ja ich bin weiblich, 24 jahre alt und habe keinerlei Schmerzen in und im die Brust

Antworten
bYud{dlexia


und jetzt sagt mir bitte nicht, dass es ein 100%iges Anzeichen für Krebs ist

Nein, ist es nicht, sollte aber abgeklärt werden.

Das Milchgangspapillom wäre zum Beispiel eine gutartige mögliche Ursache für blutige Absonderungen.

[[http://www.wecarelife.at/gesundheit-medizin/brustveraenderungen-gutartige/milchgangspapillom/]]

Erstmal nicht panisch werden, wenn es auch schwerfällt. :°_

WvinteFrsschlaxf


hab aufjedenfall gelernt nicht zuviel im Internet zu lesen, da man sich gerne nur die schlechtesten Sachen raussucht :)

Kann der FA eigentlich direkt was feststellen? Hatte bis jetzt ( denke aufgrund meines Alters) noch nie eine Mamographie und weiß nicht ob mein FA ( eigentlich ziemlich modern eingerichtet) dieses auch hat.

Na-ja werd wohl einfach abwarten müssen :) hoffe, dass ich morgen mehr weiß

bjuddlxeia


..eine Mammographie machst du am besten bei einem Radiologen, der viele davon macht & auswertet.

Möglicherweise ist aber auch schon ein Ultraschall ausreichend.

Das Sekret selbst kann auf enthaltene Zellen untersucht werden.

Ich denke auch, du wirst wohl bis morgen warten müssen. :)*

Wminte1rsch1laxf


So bin wieder zuhause, nachdem ich 3,5 Stunden beim FA gewartet habe zzz

Ertasten konnte sie nichts *puh* und meinte auch, dass ich mir wegen Krebs keine großen Gedanken machen sollte.

Ihr Vermutung sind Polypen die sich eventuell in den Milchgängen eingenistet haben.

Hab am Montag jetzt nen Termin im Krankenhaus, wo dann eben erst ein Ultraschall gemacht wird und dann ja nach dem noch ne Mammographie oder ne Galakographie

Na-ja ganz unbesorgt bin ich immer noch nicht, aber die größte Panik ist erstmal vorbei :)

bludd.leia


....dies wäre das oben erwähnte Milchgangspapillom.

Aber gut, dass du wenigstens etwas ruhiger bist (und danke fürs Updaten).

Alles Gute, :)*

Wginte8rschlxaf


Danke fürs lesen :-D

Wirklich:) Bin happy, dass ich hier ne Antwort bekommen habe.

Auch wenn Brustkrebs in meinem Alter eher unwahrscheinlich ist, ist es dennoch nicht unmöglich....deswegen hatte ich halt so ne Panik.

Und es bringt nichts, wenn ich mir den Kopf zerbreche, denn ich weiß ja eh erst nächste Woche was wirklich los ist :)

Also danke nochmal buddleia fürs lesen und Mut zusprechen :) Werd nächste Woche bestimmt nochmal schreiben

bbudd%lexia


..naja, Vogel-Strauß-Politik bringt in einem solchen Fall auch nichts..gerade bei Brustkrebs hat frau bei rechtzeitiger Entdeckung gute Chancen.

Dies ist in deinem Alter aber wirklich recht unwahrscheinlich. :)*

Noch etwas:

Die Schilddrüsenunterfunktion wird ausreichend behandelt? Und ist abgeklärt?

Die Gabe der Pille überdeckt die Symptome der Hormonstörung (erhöhte männliche Hormone) nämlich nur, behandelt sie aber nicht.

Wenn du die Pille sowieso wegen der Verhütung auch brauchst, kannst du es erstmal dabei belassen; besser ist aber eigentlich immer eine Ursachenklärung, dies geht bis auf die Schilddrüsenhormone aber nur ohne Pilleneinnahme.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH