» »

Geschwollene Lymphknoten mit 15 Jahren

kelei>nkevvgiCn hat die Diskussion gestartet


Ich bin Kevin, 15 Jahre alt und mache mir sorgen.

Ich hab 5-7(kann ich nicht einschätzen.) geschwollene Lks. Ich mache mir sorgen.

Hier mein hoffentlich gut beschriebenes Krankheitsbild.:

Geschwollene Lymphknoten (5-7?)

#4 untereinander, eher nacken, linke halsseite.

#1 eher nacken, rechte halsseite.

+alle verschiebbar, etwas härter, indolent.

vll. durch druckempfindlich des ständigen tasten?, sonst ohne schmerz.

-gewichtsschwankungen (durch grippe vor 4 wochen?)

d.h manchmal appetitlosigkeit.

vor 5 wochen(111kilo), vor 3 wochen(104kilo), vor1,5wochen(107 kilo), vor1tag(105kilo)

3 wochen später, also jetzt 1.11. : 106,8 kg.

normal? (nach 1,5 wochen langer erkältung-7 kilo leichter, appetitlosigkeit)

Bein/Leistenziehen-Manchmal.(meist nur im sitzen.)

Manchmal Härterer Blähbauch, selten kurze magenschmerzen.

-abwechselnd Ober-Unterbauchschmerzen (vll. einbildung durch die vielen sorgen?)

da ich mir zuviele gedanken über schlimme krankheiten machen, kann es auch sein das ich

manchmal sorgenbedingt einen flauen magen und appetitlosigkeit habe. ??

Sonst geht es mir gut. Bis auf ein paar piekser hier, paar piekser da..Ich kann trotz all

meiner sorgen Gut schlafen. Manchmal piekst es unter der Achselhöle, keine besonderen

schwellungen. In der leistengegend auch nicht. Nur körniges fettgewebe da ich übergewichtig

bin. Starken Juckreiz am Körper habe ich auch nicht. Fragen:

können bei einer infektion mehrere lokalisierte lymphknoten anschwellen ?

muss es eine schlimme krankheit sein?

kann es leukämie sein?

kann es Krebs sein?

Kann ich meinem Arzt vertrauen wenn er sagt das es nix schlimmes ist?

Kann ich mir durch zuviele sorgen auch symptome einreden und einbilden?

Ist es etwas harmloses ???

Das sind die Fragen die ich mir Tag für Tag stelle.

Ich hab die B symptomatik nicht.

Ich habe nur Trockenen Husten,keine Luftnot, Fieberschübe oder Nachtschweiss.

Wiegesagt: Ist es gutartig wenn sie etwas erhärtet sind, sich aber gut verschieben lassen

und nicht schmerzhaft oder druckempfindlich sind?

Die symptome für Leukämie sind auch nicht vorhanden.

zum beispiel habe ich keine schwer stillbaren blutungen, erhöte infektionsneigung,

schwindel, ausschlag, atemnot, Anämie, keine schweren Krankheitsgefühle, kein zahnfleisch

oder Nasenbluten, kein haarausfall. Bei der vergrösserung der leber und der Mils bin ich

mir nich sicher. Da lass ich einen arzt ran.

Kann es auch Pfeiffersches Drüsenfieber vor 4 wochen gewesen sein? >Ich war damit nich

bei einem arzt. aber können die LKs solange danach noch geschwollen sein? Oder was sind

symptome für späterkanntes drüsenfieber? Die mils ist ja auch beim Drüsenfieber geschwollen.

Ich war schon beim arzt wegen einer kommenden Grippe. Der hat einen LK abgetastet und meinte

das es normal ist. Er is verschieblich und ist an der grenze von 1cm. Er hat die anderen

nich getastet weil ich bis dahin ganicht wusste das ich diese habe. Mache mir natürlich

mehr sorgen mit 5 Lks. Aber kann es normal sein bei einer Infektion oder ist es dann gleich

Krebs? Unter anderem stehe ich im unterbewusstsein unter psychischen stress da mir die Trennung

und der Ärger meiner Eltern ziemlich nahe geht, auch wenn ich denke das es mich nicht

interessiert. Können all meine anzeichen auch auf die Psyche zurückzuweisen sein?

Eine beruhigende Antwort würde mir auf jeden fall helfen.

Ich war nochmal beim arzt, dann fühlte er die anderen. Er sagt das das die ableitungswege

eines infektes sind und es sei völlig normal. Ich solle erst wiederkommen wenn ich sie

nichtmehr verschieben kann oder sie gross werden. er hat zu dieser zeit mir gegen die

kommende grippe ein antibiotikum aufgeschrieben das auch geholfen hat. Jetzt bin ich wieder

erkältet. Sprich heiserkeit, husten, schnupfen, nach niessen ein brennen in der brust.

Hab gerade noch 2 weitere LKs gefunden. Können sie durch einen weiteren infekt mehr bzw wieder

grösser werden? Oder kann es durch die verschleppte erkältung von vor 6 wochen kommen?

Ich weiss auch nicht ob es drüsenfieber war. Mir ging es auf jeden fall richtig dreckig,

2 wochen keine schule.Die lymphknotenschwellung besteht ja auch schon 5 wochen. vor 3 wochen

war ich beim arzt. Jez sind sie immer noch da und sind nicht kleiner geworden. Sie kommen

mir im mom sogar ein kleinen wenig grösser vor, und es sind 2 neue dabei. Kann es an der

erkältung liegen die ich jetzt habe?

Ich mache mir wirklich sorgen. Aber..Kann das alles iwie zusammenhängen oder sollte ich

schleunigst eine biopsie machen lassen?'Bzw Sono, röntgen Thorax, Blutblild (gross + klein

+ Differential) ?? Kann der arzt dort schon etwas erkennen? Zudem fand ich noch 2 syncron Lks

in den Schlüsselbeingruben, 3 weitere am hals und secknadelkopf grosse auf/am schlüsselbein

die sich aber eher wie bindegewebe anfühlen. kann das auch sein? Ich bin übergewichtig. Ich habe

jetzt auch mehr schleim im hals und wenn ich huste, kommt auch mal was. Meine nase ist

immer zu. Bzw sehr stark morgens wenn ich aufsteh. Meine Mandeln sind geschwollen und gaanz

leicht blass. aber eher normalfarbe. Das ist ja schon eine menge an LKs aber auf welche

Krebsart würde es im zweifelsfall hindeuten? Ich denke das bei NHL und einem HL immer nur

1 bis 2 lks anschwellen und bei MH schon mehrere. Aber so viele in so kurzer zeit ist

doch für alle 4 Krankheiten Also Cll, Mh, HL und NHL untypisch oder? Vor allem geht es mir

körperlich gut. Bis auf die verschleppte erkältung also den starken infekt vor 6 wochen

mit schnupfen und schleim im hals. Hoffe ich habe alles so gut beschrieben, damit mir jemand

eine beruhigende antwort geben kann. Zwar ein Roman aber, mit allem drum und dran.

Nochmal zur Info: 2 mäßig dolente knoten, die restlichen Indolent, aber sehr gut verschieb-

lich.Noch ein paar knötchen entlang der beiden schlüsselbeine gefunden. Habe gehört das

knoten am schlüsselbein auch wenn sie sich verschieben lassen IMMER bösartig sind?! Stimmts?

klar, ich mache mir übermäßig viele sorgen.

Ich bin auch ein kleiner Hypochonder, das mit 15 ;-)

Liegt aber daran das ich aus einer Krebsgeschädigten familie komme.

Mein Opa starb an Lungenkrebs, und meine MUtter hatte vor 14 Jahren

Gebärmutterkrebs. Sie kann keine Kinder mehr bekommen.

Liebe Grüße,

Kevin(15)

Nochmal eine Zusammenfassung

Gut Verschieblich

Etwas Härter

5-7 stk.

von 3-5mm bis 1,5 cm

Indolent

Kommende Erkältung

vor 6 wochen Schwere infektion ohne arztbesuch.

Ganz leichte vergrösserungen (durch nahenden infekt?)

2 neue, kleine LKs

3 neue, kleine LKs

knötchen entlang der beiden schlüsselbeine

Antworten
Kfirlelw


Hallo Kevin,

herrje hör doch mal auf soviel im Internet zu lesen und atme jetzt erstmal wieder durch, dein Text allein strotzt ja schon vor Nervosität ;-)

Lymphknoten sind Teil des Immunsystems und da du jetzt schon seit Wochen eine Erkältung mit dir rumschleppst kann es durchaus sein, dass die LK aktiv wurden. Und ja, es dauert oft Monate bis sie wieder abgeschwollen sind. Wenn du zudem noch täglich dran herumdrückst verzögerst du das abschwellen noch zusätzlich, da sie nicht "zur Ruhe kommen können". Und außerdem: wenn man nur lange genug Listen mit "weiteren Symptomen" liest, dann fallen einem bestimmt zwei, drei Sachen auf die man auf jeden Fall hat. Zumindest mir geht das öfter so. Und ich halte mich eigentlich nicht für einen Hypochonder.

Du hast die LK dem Arzt schon gezeigt und er hat gesagt, dass die unbedenklich sind, ich denke du solltest drauf vertrauen. Sind jetzt noch neue dazu gekommen oder bist du wirklich so panisch, dann geh nochmal hin und lass nochmal nen Röntgenbild, Ultraschall und ein Blutbild (EBV und Toxoplasmose mittesten lassen) machen.

Und wenn du das getan hast, dann gehst du in den nächsten Supermarkt, holst dir drei Packungen Tee und ganz viel Obst und legst dich ins Bett... damit du deine Erkältung endlich mal los wirst... ich mein die schleppst du nun schon fast zwei Monate mit dir rum :-|

Gute Besserung!

k}leNinkJevixn


Hey. Danke für die antwort. Klar es kann sein das ich die Grippe mit mir rumschleppe aber, ich hab nur ein bisschen schnupfen. Denke mal das sie verschleppt ist. Im mom ist es bei mir mit meiner atmung nicht so dolle, von wegen abhusten vom schleim wo oft nix kommt und nach anstrengung kurzatmigkeit. Ich soll jez nochmal zum arzt wegen einem Diff Blutbild wegen den schilddrüsenwerten. Aber die antwort beruhigt mich schon ein wenig. Es sind aber wirklich mehr geworden. Die ärztin gestern sagte, ich hätt jenau die anzeichen für einen viralen/bakteriellen infekt. Aber sie will es lieber noch mal checken. Also soll ich mir auch bei mehreren geschwollenen, indolenten und sehr gut verschieblichen keine sorgen machen'?

Lg, Danke.

K&irlxew


Hallo Kevin,

100%ige Entwarnung wird dir hier im Forum keiner geben können... wie auch, weder sind wir Ärzte noch haben wir dich persönlich gesehen. Aber es ist doch sehr auffällig, dass die LK kurz nach deiner Grippe angeschwollen sind... wär schon komisch wenn da kein Zusammenhang besteht, oder? Außerdem warst du bereits einmal beim Arzt und sollst ja auch nochmal für nen Blutbild zum Arzt. Zeig dem die LK doch einfach nochmal und frag ihn ob er mal nen Sono machen kann um zu schauen wieviele / wie groß die wirklich sind (oft kommen die einem nämlich viel größer vor als sie eigentlich sind). Und dann vertrau den Ärzten, die haben dich nämlich gesehen ;-) @:)

Grüße

Kirlew

PnrinDzessx84


Also, das Lymphknoten geschwollen sind nach einem Infekt, der länger andauert ist vollkommen normal und kann Krilew nur zustimmen.

Ganz ehrlich?

15 Jahre alt 106,8 kg.

würden mir an deiner Stelle mehr Sorgen bereiten, es sei denn, du bist mit deinen 15 Jahren schon so groß, dass es sich hier nicht um starkes Übergewicht handelt. :-/

kGlei4nkevixn


ja das mit dem übergewicht weiss ich natürlich. es gibt aber schlimmere. ich bin ja nich der kelinste...der arzt sagte: Halten, rauswachsen. Aber...kann es denn bei einer verschleppten, unbehandelten grippe so kommen das immer mehr anschwellen?

danke für die antworten.

P9rinHzesbs84


Dein Immunsystem läuft seit Wochen!!! auf Hochtouren!

Antigene lösen die Vermehrung von B- und T-Lymphozyten aus. Der Lymphknoten schwillt infolgedessen an und wird meist erst dadurch wahrgenommen

(hab ich bei Wikipedia gefunden)

Die Antigene sind die Bakterien und Viren, die deine Erkältung ausgelöst haben. B- und T-Lymphozyten gehören zum Immunsystem, das ja nun ackert wie verrückt, und dewegen ist es auch normal, dass deine Lymphknoten angeschwollen sind.

Das beste ist, wenn du deine Erkältung auskurrierst, also kein Sport, keine Partys und vielleicht noch mal zum Arzt gehst, wenns nicht besser wird.

kzle3in5kexvin


Also gut. Das hat mich schon beruhigt...Also sollte ich es einfach auf einer Erkäktung beruhen lassen die seid 2 monaten in mir schlummert aber nich rauskommt und einfach mal abschalten? gute idee. Danke.

W;iFlliIam Der _Bluxtige


Hallo Kleinkevin

keine Angst, entspanne erstmal genau dass selbe Problem hatte ich auch mal. ich glaube im jaaahr 2003 da war ich auch total erschrocken, es stellte sich aber heraus, dass es ne herkömliche Grippe ist ;-) geh zum arzt und lass dich untersuchen :)* Kopf hoch

William

k\leinlkevin


Wieviele warn es denn? Und wie war die konsistenz?

k/leinkexvin


??? Oder weiss wer anderes noch einen Rat??

A4rka$sxcha


Kevin,

jetzt beruhig dich doch mal. Du warst beim Arzt und der hat dir Entwarnung gegeben. Kurier erst mal deine Grippe aus. Hat dir der Doc was wegen deiner Grippe verschrieben?

Mir ist außerdem aufgefallen das du sehr viele Fachbegriffe nutzt. Kann es sein das du dich vielleicht öfter in solche Sachen hinein steigerst? @:)

kTleink+evixn


Auf jeden fall steiger ich mich darein ;-) Ich könnte glatt arzt werden :-D Alle meine freunde fragen mich schon was sie haben...:D aber das kommt vom vielen lesen im internet...Im moment habe ich Wadenkrämpfe und verschiedene Stellen an meinem Körper zucken öfter...Ich bin auch gleich auf ALS gestoßen. Schon erschreckend aber...Das bin ich halt...wiegesagt..ein waschechter hypochonder...Er hat mir antibiotika verschrieben. Das mit den Fachbegriffen hat man schnell raus, wenn man monate lang über krankheiten nachließt... das sollte ich vll. mal lassen denn ich kann mich auf nix anderes mehr konzentrieren...

krieg ich aber hin ;-) aber da kann man doch auch was gegen machen oder? Also jetzt nicht gleich therapieren aber...iwas ist bestimmt zu machen denk ich....Mal sehen...Ich hab sogar im moment das gefühl das 2 LKs kleiner geworden sind, einer ist garnichtmehr zu fühlen. Aber ich habe jetzt einen festsitzenden, Nadelkopfgrossen knubbel auf dem knochen hinter dem ohr entdeckt...was könnte das sein? Er tut weh wenn ich draufdrück.

knlein.kevin


Und was ich vergessen hab, Ich habe seid ca. 3 wochen probleme mit meiner luft...bei starker anstrengung krieg ich schlecht luft (keine atemnot) und so auch. Ich habe keinen hustenreiz aber wenn ich selbst huste, und etwas schleim rauskommt, geht es wieder. es kommt aber nicht immer schleim... kann es mit der grippe zusammen hängn?

s?legvina00x9


Ich würd das wenn du so ne panik schiebst vom arzt abchecken lassen x] der wird dir sicher sagen ob du krank bist und wie schwer wenn überhaupt ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH