» »

Geschwollene Lymphknoten mit 15 Jahren

k4l]einmkevixn


komisch ist es trotzdm...ich hab noch so viele fragen..aber...die werd ich aber nicht schreiben, das wird zuviel ;-)

s4lalomwKirbe*lsäule8x3


KEVIN!!! SOFORT AUFHÖREN IM INTERNET NACH KRANKHEITSBILDERN ETC ZU SURFEN!!!

du kannst dir damit deine psyche zerstören und hochgradig hypochondrisch werden.wenn du krank bist geh zum arzt.wenn der sagt alles ok, dann alles ok!!

du bist so jung hör auf damit bitte.wenn du dir dauernd einbildest oder glaubst krank zu sein kannst du es wirklich werden.lass es bitte sein.geh zum sport versuch mädchen aufzureissen und genieße deine jugend!!

k?lein4kRevixn


du hast recht.

Ich sollte aufhören. Ist das denn normal ??? :

Ich las im inet nach Lymphknotenschwellungen...Ich sties iwie auf ALS in nem anderen Faden...Da schaute ich nach den symptomen und nahm seid dem zuckungen am ganzen körper wahr. Nicht sichtbar, aber da. Is das normal das man diese symptome hat wenn man sich reinsteigert? Ich bin mittlerweile auch schon bei Creuzfeld Jakob gelandet. Oder sollte ich mich wirklich mal untersuchen lassen bei muskelzuckungen? Ich sitze viel vor dem Pc und fahre mit übergewicht skateboard. Ich habe nachts(nur nachts) wadenkrämpfe..Ich tippe eher auf benigne Faszkulationen oder Magnesiummangel...da kann was dran sein oder? Ich weiss das das auch in einem zustand bin der schon fast hochgradig hypochondrisch is...aber es kann ja immer was sein..

oder? Ich versuche jetzt mal ne woche mich von diesen seiten (ausser med1) fernzuhalten und will sehen ob es besser wird...

wär das nich mal was;) ?

A<rka<scxha


kleinkevin,

ich kann slalom nur recht geben. Hör auf im Internet nach jedem Symptom zu forschen. Ich weiß wie das ist, ich hatte selbst eine hypochondrische Zeit die mich ziemlich fertig gemacht hat. Ich hatte Angst einen Herzinfarkt oder eine Thrombose zu erleiden. Schuld war wohl eine ziemliche Anspannung durch Probleme mit meinem Vater und das bei meinem Opa Vorhofflimmern festgestellt wurde. Ich hab die Hölle durchgemacht und bin ein halbes Jahr zu sämtlichen Ärzten gerannt... Und? Ich hatte nichts, bin kerngesund, bis auf meine Psyche (versteh mich bitte nicht falsch, ich will dir nichts andichten).

Du hörst viel zu viel in dich hinein, dadurch verspannst du dich unbewusst und verstärkst irgendwelche harmlosen Symptome (wenns überhaupt welche sind). Jeder Mensch hat mal ein Zwicken oder Zwacken, das muss nicht unbedingt was zu bedeuten haben @:)

Zu deinen Lymphknoten, ich hatte auch mal nen geschwollenen Lymphknoten in der Leiste. Ich dachte schon an Leistenbruch oder noch schlimmer, an eine Thrombose. Ursache war aber letzten Endes ein entzündeter Pickel im Intimbereich |-o Mein HA hat mir ein AB verschrieben und nach 1-2 Wochen war der Lymphknoten kaum noch zu spüren.

Also bitte mach dich nicht verrückt und vertrau ein klein wenig deinem Arzt.

Ich wünsch dir ne gute Besserung :)*

A#rkas>cha


Hab ich erst jetzt gelesen...

Ich versuche jetzt mal ne woche mich von diesen seiten (ausser med1) fernzuhalten und will sehen ob es besser wird...

wär das nich mal was;) ?

Gute Idee :)^

Kxirlexw


Ja bitte halt dich mal von Internetseiten dieser Art fern. Wenn ich dich richtig verstehe liest du ja nicht nur über deine jetzigen Beschwerden, sondern hast das davor auch schon bei jedem Zwicken gemacht - das ist nicht gesund! Kein Wunder das du immer panischer wirst. Allein wenn man bei google "Fieber" eingibt wird man über kurz oder lang bestimmt auf 5 schlimme Krankheiten stoßen. Und was hat man wahrscheinlich? Ne Erkältung mit halt etwas Fieber halt.

Als mein Freund die Diagnose "Lymphknotenkrebs" bekam habe ich auch viel im Internet gelesen und ne Woche später alles Mögliche bekommen: Kopfschmerzen, Magenschmerzen etc. Ich bin dann zu seinem Internisten und hab ihn gebeten mich einfach einmal durch zu checken. Ergebnis: Nix. Folge: Auf einmal waren die Symptome weg. Die Psyche kann schon einiges.

Dann zwei Jahre später hatte ich geschwollene Lymphknoten, Panik unterdrückt (hab ich das gleiche wie er hatte?), zum Arzt, Blut abgenommen: Siehe da, Toxoplasmose. Und damit wars gut, zwei Monate später war der große LK auch wieder ok. Warum hätt ich da noch weiter suchen sollen? Ich hat doch mein Ergebnis.

Allein, dass du ein Symptom liest und es dann bekommst ist doch schon eindeutig genug oder? Lass das lesen! Das macht dich krank! Und wenn du was hast geh zum Arzt und wenn der sagt es ist ok, dann glaub ihm. :)*

k1lcei]nkexvin


okay...

aber das mit den Lks is ja nun wirklich komisch...vor allem, mir wurde erzählt das geschwollene lymphknoten in der schlüsselbeingrube, auf dem schlüsselbein und über dem schlüssesbein am halsansatz immer bösartig sind...das ist ja das was mich beunruhigt..zu kirlew: Wann war das mit deinem freund, wie sah das krankheitsbild aus und lebt er noch? Naja....kann mir denn wenigstens bei dieser behauptung mit dem schlüsselbein einer rat geben? Ich hab da überall welche...

M3aiks-che21


Das kann auch Psychisch kommen, weißt du, oder?

Und wenn du deine Symptome so gut beschreiben kannst, kann ich mir auch vorstellen, dass du was liest, und schwupps...tuts dir dort weh....

Meeeensch, du bist 15, genieß dein Leben *:)

ABrkascxha


Kevin,

jetzt wart doch mal ab und schieb nicht gleich wieder Panik :)*

Man darf auch nicht alles glauben was man Internet liest, schließlich kann da jeder irgendwelchen Mist rein schreiben. @:)

Nimm einfach das AB und wart mal 2 Wochen ab, drück nicht ständig an deinen LK rum und dann schaun wir weiter...

kKl&eink evixn


klar...weiss ich...ich hab auch viel stress den ich eigtl unterdrücke. Die lks sind ja definitiv da, aber sonst eigtl keine beschwerden mehr....bis auf dieses zucken das ich schon lange hab, nur als ich was über ALS gelesen hab, nehme ich es immer mehr wahr. man achtet halt druff...aber trotzdem...ich kann ja meinen arzt iwann nochmal fragen wegen schlüsselbein, zucken etc. meine mutter meinte auch schon ich soll zum psychologen wegen der hypochondrie. sie muss auch weil sie den schmerz des Bandscheibnvorfalls überwältigen kann, wenn sie zum psychodoc geht. ich soll mit. Aber ich mach mir immernoch sorgen...

AXrCkas7cha


Das Zucken kann psychisch bedingt sein @:)

Ich finde deine Mum hat recht, vielleicht solltest du mal mit nem Psychologen reden. Keine Angst er kann dich nicht zwingen irgendetwas zu tun, aber ich denke das könnte dir helfen.

Bin selbst in psychologischer Betreuung und mir hat es schon viel gebracht, auch wenns nicht immer leicht ist. Überlegs dir mal :)*

k/l^einkkevxin


okay werd ich machn...aber immer wenn ich nicht über das zucken nachdenke oder mich ablenke ist es nich da. Hauptsächlich in ruhe, wenn ich zeit zum überlegen hab und dran denke. dann merk ich es. das denk ich auch^^ magnesiummangel, oder psyche. Aber es könnte tatsächlich magnesiummangel sein weil ich immernachts wadenkrämpfe habe...

AlrkaEschxa


Das Eine schließt ja das Andere nicht aus :)*

Kannst ja mal Magnesium nehmen oder besser noch täglich 2 Bananen essen und schaun obs dann besser wird.

K]irlNexw


Huhu,

das mit meinem Freund war Ende 2004, ist also 4 Jahre her. Und ja er lebt noch, 5 Monate Chemo und das Ding hat sich bis heute nicht mehr gerührt.

Was er für Symptome hatte werd ich dir jetzt aber nicht aufzählen, sonst hast du die morgen wieder alle ;-) Ich meld mich schon wenn das nach ihm klingt. Ich muss aber sagen, dass sich bei ihm schon einiges gehäuft hat, nur im Gegensatz zu dir haben wir überhaupt nicht an Krebs gedacht oder nach Krebs gesucht... erst das Röntgen/Ultraschall und die Blutuntersuchung brachten (jeder für sich) ziemlich eindeutige Ergebnisse.

Und lass dir das mit dem Psychologen mal bitte wirklich durch den Kopf gehen. Ein bisschen Vorsicht ist sicher nicht verkehrt. Aber was du da machst ist Panikmache und das tut dir und deinem Körper nicht gut.

Alles Gute @:)

k:leIinke+vxin


Stimmt. Und eigtl recht gute nachrichten hab ich noch...Meine Lks sind weicher, kleiner und minimal druckdolent geworden, seitdem ich schleimlöser nehm, gehts mit der luft auch wieder. aber diese zuckungen...mh ich werds mal absprechen....mit meine mutter...und evtl nochmal einen arzt aufsuchen..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH