» »

Angst vor Krebs

H<eyHo[Fxlo hat die Diskussion gestartet


Hallo, habe seid letzter woche schreckliche angst vor krebs und dem sterben zu müssen

Habe vor zwei wochen am mittwoch eine pille extasy genommen, am nächsten tag hatte ich schüttelfrost, war müde, konnte nichtmehr durchschlafen wie gewohnt.

Das steigerte sich dann bis sonntag (ich war im internet und gab ein paar symptome ein die ich hatte und google spuckte mir blutkrebs aus).

Also für ich ins Krankenhaus, denen ich die ganze geschichte erzählte, die machten ein EKG (was völlig i. O.) war, sie rögnten meine lunge die auch völlig ok war und testen mich auf krebs (also abtasten des körpers) sowie untersuchten mein blut was auch völlig ok war. ich fuhr mit der antwort: ich sei völlig gesund nach hause.

am nächsten tag waren meine beschwerden weg nur mein blutdruck ist seid montag (160/90 unterm tag), d.h. ich hatte wenn ich mich länger angestrengt hatte, stechen in der linken brust, mir wurde schwindlig und ich musste eine kurze pause einlegen (essen konnte ich noch immer genausoviel).

dadurch besuchte ich meinen hautarzt , der aber auch nur einen hohen blutdruck feststellte.

Am samstag vormittag, also gestern war auch alles OK.

bis ich ins internet ging und wieder bei google surfte. dieses mal hatte ich magenkrebs. ich war völlig verzweifelt, wollte zum doktor, doch der hatte nichtmehr offen.

nun bekam ich wieder schweißzustände, dann war mir kalt... ich hatte keinen appetit mehr, hatte einen klos im hals und konnte nur mit not runterschlucken.

also ich am abend bei einer klassenfeier war (trank keinen alkohol), und mich mit meinen freunden unterhielt, konnte ich problemlos essen. (seid samstag mittag, kurz bevor ich die symptome für magenkrebs gelesen hatte konnte ich noch problem essen, doch danach hatte ich wie im internet steht einen klos im hals)

morgen hab ich ein belastungs-ekg. ich bin verdammt verzweifelt, da ich denke ich habe magenkrebs!

Antworten
S2idh|artxa


Erstmal -Google ist böse bezüglich Diagnosen. Denn bei fast jedem Symptom, das man eingibt, und sei es noch so harmlos, wirst du früher oder später einen Link finden, der dir sagst, dass das Symptom eindeutig auf Krebs hinweist - völlig unabhängig davon, ob dem gar nicht so ist. So hat jemand mit harmlosen Spannungskopfschmerzen plötzlich einen Hirntumor, wer bisschen Magenbrennen hat hat selbstverständlich Magenkrebs, ein geschwollener Lymphknoten weist auch auf Krebs hin - und so weiter. Wenn du dich von sowas ängstigen lässt, kann ich dir nur raten: Finger weg von Google und anderen Suchmaschinen!

Das Klossgefühl im Hals nennt sich Globus-Gefühl bzw. Globussyndrom. In den allermeisten Fällen ist das psychisch bedingt, sprich, auch wenn man das Gefühl hat, dass da wirklich was im Hals ist, ist da nichts.

Magenkrebs ist selten, viel häufiger ist es was harmloses wie z.B. eine Magenschleimhautentzündung oder gar Reizmagen (also körperlich nichts, aber Symptome sind trotzdem da).

Ich würde dir dringend raten, dich weniger mit deinen Symptomen zu beschäftigen (sprich, nicht mehr danach zu googeln) und darauf zu achten, wie sich diese Angst entwickelt. Sollte dich das nämlich weiterhin verfolgen - also dass du immer wieder Angst davor hast, schwer krank zu sein - würde ich eine Therapie in Erwägung ziehen, bevor dein Leben nur noch aus Angst besteht.

Lloui:sM


Ich glaube auf jeden Fall, dass das eine psychosomatische Geschichte ist bei dir. Wieso solltest du durch Extasy Krebs bekommen? Das geht so nicht. Du hast dich einfach in diese Geschichtehineingesteigert, wobei dir Google auch noch geholfen hat. Du wurdest von Kopf bis Fuß durchgecheckt, wieso solltest du auf einmal Krebs haben? Das ist so gut wie ausgeschlossen. Im übrigen könnte jeder jederzeit Krebs bekommen, und trotzdem hat man (im besten Falle) keine Angst davor. Genieß lieber dein Leben als dir Angst vor Eventualitäten zu machen. Du bist genauso gesund und krank wie andere Menschen, deine Angst vor Krebs ist nicht begründet und die Symptome werden warscheinlich nur von deinem Kopf ausgelöst. Also versuche dich von dem Gedanken zu lösen, denn etwas sinnvolles kommt eh nicht dabei heraus. Ich glaube, wenn du selbst nicht mehr an den Gedanken glaubst, dass du Krebs hast, dann hören die Symptome auch auf. Google mal nach "Placebo-Effekt".

v5ifzRaxck


Ich finde es schon sehr sehr seltsam, wie jemand vor Krebs Angst haben kann, aber nicht im Mindesten vor Extasy, einer Pille, wo man nicht weiß, wer sie wie und womit und mit welchen Dingen verlängert und vermischt hat.

Da würde ich erst einmal ansetzen. Da hätte ich persönlich eine riesige Angst, dass mich das umbringen würde.....

Ich würde mal ganz doll unter Extasy googlen, was einem da passieren kann. Nämlich auch psychische Veränderungen, wozu auch Angst gehört. Und dazu noch ein Rattenschwanz anderer unerfreulicher Dinge.....

SHonngenblRume74


Lass mal die Drogen aus dem Körber. Villeicht hast du dann weniger angst vor krebs. Du weisst das du damit gehörig kleben bleiben kkannst!

K|irlxew


Du bist also eigentlich immer gar nicht beunruhigt und dir gehts ganz gut bis du bei google deine Symptome eingibst? Dann "auf einmal" gehts dir viel schlechter und du bekommst das was "sonst noch so zu der vermuteten Krankheit passt"? Spricht doch eigentlich für sich oder? Allein das es innerhalb von einer Woche von Blutkrebs zu Magenkrebs wechselt... denk da mal drüber nach.

Das hört sich alles sehr psychisch an und - hey - du warst beim Arzt und hast dich durchchecken lassen... und der hat auch nix gefunden. Da ist nix!

Ansonsten schließ ich mich meinen Vorpostern an: Google mal lieber zu Extasy ;-)

Alles Gute!

H'arrKy513


morgen hab ich ein belastungs-ekg. ich bin verdammt verzweifelt, da ich denke ich habe magenkrebs!

Mit einem Belastungs-EKG wirst Du wohl kaum einen Magenkrebs ausschließen können! Da sind schon andere, unangenehmere Untersuchungen erforderlich... ;-)

HteQy9Ho)Flo


danke für eure antworten, war beim arzt deswegen. der hat mir jetzt so pillen zu beruhigung gegeben. die wirken schon, doch mein körper fühlt sich noch schlapp, schwach etc. an, kann aber auch an den tabletten liegen, da ich es bei den nebenwirkungen gelesen habe

Ryatlosx23


Also sorry, aber es gibt Leute die haben ECHTE Probleme.. :-/ krieg hier manchmal echt einen Krampf wenn ich lese wieviel Mist die Leute in völlig harmlose Dinge hineininterpretieren.. und dann auch noch: google hat mir das gesagt... ja ne, hat das Programm google neulich seinen Doktor gemacht oder was?

man, lass die Drogen weg, die vernebeln dir dein Hirn..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH