» »

lymphknotenkrebs???

k*eMrswl hat die Diskussion gestartet


hey

ich hab eine wirklich wichtige frage und hoffe so sehr das sie mir irgendjemand beantworten kann!

alsoo..ich bin 17 jahre..und habe totale angst das ich lymphknotenkrebs habe!!!

ich hab fast ständig so ein komisches gefühl im hals (eigentlich fühlt es sich nicht an als obs IM hals wär sondern außerhalb, auf der Haut)..so ein ziehen, manchmal drücken

ich bin immer total panisch und greife ob ich geschwollene lymphknoten habe..aber ich weiß nicht mal genau wie sich die anfühlen, bzw wie groß die sind usw..

ußerdem weiß ich das die lymphknoten im ganzen körper verteilt sind, zb in der achsel usw..

jeztz wenn ich an den seiten meiner brüste drücke, sind d auch so kleine knötchen.....

ich hab seit ca einer woche leicht halsweh, am nfang hatte ichs total stark, jz nur noch beim schlucken..

sonst geht es mir ja eigentlich relativ gut, ich weiß auch dass ich grundsätzlich ein zu sorgvoller mensch bin der immer mit dem schlimmsten rechnet und grundsätzlich schnell angst kriegt.

ber das belastet mich wirklich sehr!

ich kann teilweise nicht mal mehr schlafen weil ich ständig im hinterkopf die frge habe, ob ich krank bin

ich werd noch verrückt!

wenn das halsweh nicht bald aufhört, werd ich zum arzt schaun und ihm sagen er soll mich ganz genau untersuchen weil mein seelenfrieden ist echt futsch

also bitte bitte bitte helft mir!

sagt mir ob ich mir sorgen machn muss

danke :-)

Antworten
L1ilNly8x6


mach dir da mal kein kopf, es kommt von deiner erkältung {:(. und hör auf ständig daran rum zu drücken dann werden sie noch dicker

J2akeMxeBad


Hallo ^^

Mach dir mal nicht zu schnell Sorgen !

..warte ein paar Wochen ab.

Und vor allem !!! Drück nicht andauernd an dir herum !

Ich habe vor 2 Jahren auch mal einen kleinen Knubbel unter der haut (nahe Halsansatz ertastet) und ständig daruf gedrückt .. Tag für Tag .. beinahe schon Stunde für Stunde.

Die Folge war, das der Knubbel dann doch etwas dicker wurde und nun auch für immer bleiben wird.

Tja war nix ernstes ... aber jetzt habe ich den halt unter der Haut.

Hätte ich damals nicht immer daran herumgedrückt, dann wäre der wohl jetzt weg.

Und auch wenn dieser nichts schlimmes ist, so macht der mir seelisch zu schaffen :(

Wie ?

Ganz einfach :

Ich habe die letzten Jahre sehr gut mein Übergewicht reduziert und nun hängt die Haut an einigen Stellen etwas sehr schlaff herunter.

Neulich habe ich meine Fettpolster (also die herabhängende Haut) zwischen die Hand genommen und mußte feststellen, das dort überall kleine Knubbel oder Knoten waren.

Bei weiterem Tasten (ja sorry ich predige das man nicht an allem herumdrücken soll und mache es selber) habe ich dann überall diese kleinen Polster,Knoten oder Knubbel entdeckt.

Links und rechts neben der Brust .. darunter .. am Bauch, an den Hüften, Unterschenkel, Seiten .. nur am Rücken sind kaum welche.

Jetzt mache ich mich auch wieder verrückt, auch wenn der Arzt meinte das jeder Mensch so etwas hat .. auch wenn nicht so viele, aber das ist durch mein Gewicht und dessen Verlust wohl bedingt.

Und selbst auf dem Fuß habe ich einen kleinen weichen Knubbel, welchen ich auch schon Jahrelang mit mir herumtrage.

Aber so lange der nicht größer wird und bestenfalls auffällt wenn ich im Schwimmbad bin und jemand genau hinsieht, lasse ich den auch nicht entfernen.

Anzeichen für Lymphknoten sind soweit ich weiss:

Ein oder mehrere vergrößerte Lymphknoten am Hals, in den Achseln bzw. darunter und in der Leistengegend.

Natürlich gibt es im ganzen Körper Lymphbahnen und auch Knoten.

Aber die Wahrscheinlichkeit etwas schlimmes dort zu bekommen ist relativ gering.

Nebenbei kann es auch noch Pfeifersches Drüsenfieber sein oder einfach wie schon gesagt wurde, eine ganz normale Abwehreakion auf eine entstehende oder gerade laufende Erkrankung.

Also mein Tip:

Lass mal bitte die Finger von dir, trink einen Tee gegen die Halsschmerzen und fühle in ein 2-3 Wochen noch einmal nach.

Wenn sich da nichts vergrößert hat und das leicht verschiebbar ist, dann solltest du dir keine unnötigen Gedanken machen.

Wenn du dir nach wie vor unsicher bist, kannst du auch zu einem Arzt gehen und das abklären lassen.

Aber ich glaube du solltest dich nicht so verrückt machen und erstmal 2 - 3 Wochen abwarten.

lG: Jake

B0lesxsy


Kersl, wie kommst Du von einem komischen Gefühl im Hals auf Lymphknotenkrebs?

Da würd ich mir mal gar keine Sorgen machen.

Wir haben seit ca. Nov. 08 eine krasse Grippewelle. Und meist fängt dies auch mit Halsschmerzen an. Allerdings ist es auch so, dass sich einem förmlich "der Hals zuzieht" aus lauter Angst. Wenn Du kleine Knötchen spürst beim Tasten der Brust, ist das auch normal. Das ist das Drüsengewebe.

Wie gesagt, mach Dich nicht verrückt. Du hast keine Anzeichen, keine Schmerzen, nichts. Wenn es aber gar nicht anders geht, gehe zum Arzt und lass einen Check-up (allgemein) machen und berichte mal von Deinen Ängsten. Oder rede mal mit Deiner Mutter. Meist geht´s einem dann doch wieder besser, wenn einem jemand sagt, dass alles gut ist.

:)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH