» »

Anzeichen für Leukämie?

awpp+letreex88 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich war früher ein (leider) hier oft anwesender Gast als noch das alte Design vorhanden war. Ich sage leider weil dies zu einer Zeit war, als ich an einer sehr starken Krankheitsangst litt. Ich "hatte" in chronischer Reihenfolge Morbus Hodgkin-Lymphom, Darmkrebs, Magenkrebs, MS, Leukämie und Leberkrebs. Das ging bis vor ungefähr einem Jahr, seitdem hatte ich meine hypochondrischen Ängste eigentlich ganz gut im Griff. Bis vor 2 Wochen... Ich war dort an der Uni in einer Vorlesung und bekam plötzlich Nasenbluten. Es war kein heftiges Nasenbluten, aber es kam eben ganz plötzlich. Zuerst machte ich mir keinen Kopf deswegen, aber im Laufe des Tages dachte ich wieder drüber nach und inzwischen kenne ich recht viele klinische Symptome und bin selbstverständlich auf Leukämie gekommen. Noch am selben Tag hatte ich dann das Gefühl ein bisschen schlapp oder benommen zu sein. Ich kann es gar nicht richtig formulieren, was es ist. Aber seitdem denke ich wieder total viel darüber nach und mache mir fast Tag und Nacht Sorgen. Ich hatte seitdem kein Nasenbluten mehr und auch sonst trifft nicht wirklich viel auf Leukämie zu, also kein Fieber, keine höhere Infektanfälligkeit, keine Blutungsneigung. Aber eben immer wieder diese leichte Benommenheit/Schlappheit. Wenn ich mich sportlich betätige, dann geht es mir immer recht gut danach und ich fühl mich fit. Ich bin im Internet über das Phänomen der Frühjahrsmüdigkeit gestossen, da passen die Symptome, aber wie das immer so ist, kann ich mich mit so einem Gedanken gar nicht abfinden :( Das Problem ist, wenn ich jetzt wieder zu meinem Hausarzt gehe und ihm sage, dass ich Angst habe Leukämie zu haben und ein Blutbild machen lasse, dann fängt der Teufelskreis wieder von vorne an und ich stecke wieder mittendrin in meiner Hypochondrie. Was meint ihr? Passen meine Symptome zu Leukämie oder einer anderen Krebserkrankung? Oder könnte wirklich eine Frühjahrsmüdigkeit oder so etwas dahinter stecken? Aber kann man mit 21 schon an Sachen wie Frühjahrsmüdigkeit leiden? Ich bin schon wieder echt am Verzweifeln, das macht alles keinen Spass mehr :( Seltsam ist, dass es abends meistens besser wird und ich mich dort dann besser fühle als am Tag... Ich habe solche Angst vor einer Krebserkrankung und irgendwie ist das ein wahrer Teufelskreis

Grüsse,

appletree1988

Antworten
HNarryx513


Hallo!

Ich denke nicht, dass Du unter einer Leukämie leidest. Wie Du aber sicherlich weißt, gibt es verschiedene Arten von Leukämien...akute und chronische Formen sowie leukämieähnliche Erkrankungen des blutbildenden Systems. Eine akute Leukämie möchte ich aufgrund Deiner aufgeführten Symptome ausschließen, eine chronische Leukämie kann man anhand von Symptomen nicht ausschließen, da diese in der Frühphase komplett fehlen und eine solche meist zufällig entdeckt wird. Dennoch ist die Wahrscheinlichkeit an einer chronischen Leukämie (CML, CLL) zu erkranken in Deinem Alter äußerst gering...ich würde mir daher an Deiner Stelle keine Sorgen machen.

Viele Grüße,

E`v%ehDallaas


hallo.

und bekam plötzlich Nasenbluten

nasenbluten bekommen menschen teilweise sogar ganz ohne grund. meine freundin hatte es früher als kind so gut wie jede nacht, beim arzt wurde aber nichts festgestellt.

es kann so viele gründe fürs nasenbluten geben... nimmst du irgendwelche medikamente? vielleicht hast du eine trockene nasenschleimhaut oder putzt du dir oft die nase? kleien gefäßverletzungen können auch ein auslöser für nasenbluten sein.

das mit der müdigkeit habe ich im moment auch etwas extremer als sonst, denn das wetter ist momentan ja sehr wechselhaft. ich bin auch erst 23 ;-)

aber dein problem sind hier denke ich nicht die symptome, sondern immernoch deine angst. du achtest verstärkt auf deinen körper und die anzeichen auf mögliche schlimme krankheiten, wobei genannte symptome nicht auf solche hindeuten müssen, sondern auch ganz harmlose oder gar keine wirklichen ursachen haben müssen.

warst du schonmal in professioneller behandlung mit dieser angst? wie hast du die angst denn damals in den griff bekommen?

F&ur1ubxa


Stimmt, manche Menschen bekommen häufig, offenbar grundlos, plötzlich Nasenbluten. Ich hab manchmal regelrechte Phasen, wo ich ständig daran leide, als Kind hatte ich das auch besonders schlimm. Aber auch später immer mal wieder. Mein "Rekord" lag bei 8 mal Nasenbluten in einer Nacht (immer wenn es weg war und ich ein Weilchen gelegen hatte, lief es wieder) und auch am Tage bekam ich es noch öfter. Erst vor einigen Tagen hatte ich Morgens beim Kaffee trinken ganz plötzlich wieder Nasenbluten und auch später an dem Tag nochmals. Du sagst Vorlesung? Hast du selbst auch angestrengt gelesen mit gesenktem Kopf? Ich hatte als Kind am häufigsten Nasenbluten, wenn ich in meinen Comicheften gelesen hatte. Auch vor einer Weile hatte ich Nasenbluten, als ich grad in einem Buch gelesen habe. Keine Ahnung wieso.

Oft sind auch Kreislaufprobleme (z.B. Bluthochdruck) ursächlich oder häufiges Niesen, was kleine Risse und Verletzungen an den Nasenschleimhäuten mit sich bringen kann. Wenn du also an irgendwelchen Allergien oder einem Schnupfen leidest, kanns auch daran liegen. Ich hatte in einem anderen Beitrag geschrieben, dass ich zudem noch viele andere Leukämie-Symptome hatte (teilweise noch habe) wie z.B.: Dicke Lymphknoten, Blässe, Abgeschlagenheit, Knochenschmerzen, Neigung zu Blauen Flecken, gelegentliche Punktblutungen, häufiger Schleimhautblutungen (Nase, Mund, Intimbereich), manchmal plötzlich schwarz vor Augen insbesondere bei Blutverlust, etc.

Blutbild jedesmal ohne Befund.

Der Arzt meinte an meiner Nasenschleimhaut im linken Nasenloch eine Art kleinen, vernarbten "Riss" entdeckt zu haben, der wohl öfter mal wieder aufreißt. Ich hab nämlich fast immer links Nasenbluten. Selten auch mal rechts oder beidseitig. Wie war das denn bei dir? Auf einer Seite oder aus beiden Nasenlöchern?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH