» »

Lipom, Fibrom, Sarkom? Wegschneiden sehr schmerzhaft?

Aylcl,otrixa hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich war vor 2 Wochen beim Hautarzt da ich einen Knoten unter der Haut habe. Er ist an der linken Hüfte.

Ich habe das jetzt so seit 3 Monaten.

Die Hautärztin hat es sich angesehen und meinte das sie nicht sagen kann ob es ein Sarkom ist. Zu 90 % wäre es keins.

Sie würde aber nicht ihre Hand dafür ins Feuer legen.

Tja dann hat sie vorgeschlagen ich soll 6-8 Wochen die Sache beobachten. ob es größer wird ect oder ob es vielleicht sogar verschwindet. Wenn es ein Abzess unter der Haut ist könnte es sein das es von alleine aufgeht und weg ist.

Hm!!!!!! ich bin einfach nur ratlos jetzt und verdränge es auch manchmal einfach. Ich würde jetzt sagen das es nicht gewachsen ist.. vielleicht nur minimal.

Weh tut es nur manchmal. (kann aber auch vor Angst sein)

Ich frage mich einfach ob ich diese 6 Wochen jetzt noch hier sitzen und warten soll. Oder ob ich mir einen Termin zum wegschneiden holen soll...

ich habe allerdings auch Angst vor dem wegschneiden. Ich habe ja schon Angst vor Spritzen und dann kommt der mit dem Skalpell um die Ecke. Da kipp ich doch direkt um :(

Hat sich schonmal jemand sowas wegschneiden lassen?? Tut es sehr weh? Es soll ambulant gemacht werden und würde angeblich 10 Minuten dauern....

Ach so noch so eine Frage. Ich hab schon seit 1.5 Jahren keinen Tetanusschutz mehr... geht das trotzdem oder hat das damit garnix zu tun?? weil eigentlich ist da ja alles steril?

Kann es auch sein das sie beim wegschneiden in einen wichtigen Nerv oder so schneiden?? Habe das leider nicht gefragt den Tag. :-( wenn ich jetzt den Termin hole ist es ja schon der wegschneide Termin und da kann ich mir das Fragen gleich schenken....

ach so das Teil hat so einen cm Durchmesser.

Wird man nach dem wegschneiden krankgeschrieben? Arbeite in der Pflege und hebe Leute und Frage mich ob das dann wieder aufgehen könnte?

Sorry für die vielen Fragen :-)

Gruss :)D

Antworten
m+oon7s2hine]12x3


Ich würde das auf jeden Fall sofort rausnehmen lassen. das gehört histologisch befundet, daß man fix weiß was das ist. Wenn das angenmmen wirklich was bösartiges kann, kann 6-8 Wchen warten schn zu lange sein und sich in dem Zeitraum Absiedelungen bilden.

A(lMlhotria


Tut es weh Lipome, Fibrome rausschneiden zu lassen?

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

Hallo!

Ich muss mir ja einen Termin holen wegen meinem blöden Knoten an der Hüfte. Da in dem anderen Thema keiner mehr geantwortet hat hier nochmal kurz eine Frage...

also ich habe ja schon so Angst vor Spritzen. Ich kann mir das kaum vorstellen wenn der mit dem Skalpell um die Ecke kommt =(

erzählt mir doch mal wie die Entfernung von sowas bei euch war? Merkt man da viel von ??? usw

=(

AalloNtrixa


Hm schade das keiner was schreibt.

Hat sich denn noch nie einer n Knubbel unter der Haut wegschneiden lassen?! :-(

Ich habe jetzt am 20.5 den Termin. Es macht mich aber verrückt und ich bin nicht sicher ob ich den Termin nicht auf eher legen soll :-(

pcetr6a195x9


Hallo Allotria,

ich musste mir jetzt erst mal deinen anderen Beitrag durchlesen.

ich habe allerdings auch Angst vor dem wegschneiden. Ich habe ja schon Angst vor Spritzen und dann kommt der mit dem Skalpell um die Ecke. Da kipp ich doch direkt um :(

Hat sich schonmal jemand sowas wegschneiden lassen?? Tut es sehr weh? Es soll ambulant gemacht werden und würde angeblich 10 Minuten dauern....

Bei mir wurde ein Lipom (pflaumengroß) an der Innenseite des Oberschenkels entfernt und das war total harmlos. Da es bei dir nur ca. 1 cm sein soll, dürfte das ein Klacks sein. Aber ohne einspritzen wird es nicht gehen, davon bemerkt man aber nur den ersten Einstich. Frag doch mal ob man es vor dem Einspritzen vereisen lassen kann oder es gibt vielleicht auch eine Salbe die die Stelle unempfindlich mach.

Umkippen wirst du nicht ;-), denn das wird im Liegen gemacht.

Nach dem Rausschneiden wird dann genäht (die Anzahl der Stiche hängt natürlich von der Größe ab), aber bei dir ist das ja sehr klein.

Das Gewebe geht dann an ein pathologisches Institut und wird untersucht, dann hast du Klarheit und brauchst dir keine Sorgen mehr zu machen.

Also Kopf hoch und durch du wirst es überleben :)*.

PS: übrigens hast du im anderen Beitrag geschrieben, dass du keinen Tetanusschutz mehr hast, das solltest du auf jeden Fall auch machen lassen...... nicht nur wegen der OP, das ist einfach wichtig!

kOnub.belinxchen


huhu,

ich hab mir eins an der stirn wegschneiden lassen (auch ca 1 cm groß),

da hats etwas länger gedauert, da es ja "gut" aussehen musste.

die gesamt prozedur dauerte eine stunde, mit betäubungsspritze in die stirn und schneiden und nähen.

das hab ich allerdings alles gar nicht gemerkt, weggetan hat da auch nix!

viel glück *:)

sVu{sxanni


Schau bei der Spritze nicht hin und konzentrier Dich nicht zu sehr darauf, versuch an was anderes zu denken. Dann ist es nur ein Pieks und ein Druck.

Vom Schneiden merkst DU dann garnichts mehr, außer das irgendwas gemacht wird, vielleicht ein leichtes Ziehen an der Haut drumherum, die nicht betäubt ist.

Es ist nicht schlimm. Viel Erfolg.

ArlloHtrxia


Hallo!

Danke für die Antworten!!!

Also die Spritze wird wohl nicht so schlimm. Habe auch mehr Angst vorm Skalpell und vorm Nähen. STelle mir das richtig eckelig vor. Bin auch noch nie operiert worden oder so. Vielleicht liegts daran. Aber wenn ihr meint man merkt garnix davon dann ist gut. Dann bin ich etwas beruhigt...

Vielen Dank

A'lloHtrixa


Hallo!!!

Ich bin ziemlich verunsichert.

Der Knoten ist irgendwie nurnoch winzig und kaum zu fühlen. Muss schon richtig draufdrücken. Da ist irgendwie kaum noch was muss richtig suchen.

Was soll ich jetzt machen?

Trotzdem nächste Woche zu dem Termin zum rausschneiden oder soll ich es lassen?

Ich versteh es nicht. Der Termin ist im Krankenhaus. Komme mir so blöd vor wenn ich hingehe und da ist nix mehr!!!

Was würdet ihr machen ???

Gruss

pfepxs


Der Knoten ist irgendwie nurnoch winzig und kaum zu fühlen.

Du kannst ja mal den HA draufschauen lassen.

AAllotxria


Das Problem ist das ich den Termin ungerne absagen würde. Schließlich habe ich dann auch wieder keine Gewissheit ob es Krebs ist, Das kann man nur mit rausschneiden rausfinden. Und es sollte ja klar sein das ich Gewissheit möchte :(

Vielleicht hat sich der Knoten nur verschoben oder man fühlt ihn nicht mehr so weil ich 5 kg zugenommen habe :(

Jedenfalls ist er doch noch vorhanden nur nichtmehr so deutlich wie am Anfang. Ich meine die Ärzte werden ja den Tag dann was sagen ob er weg soll oder nicht. Aber wie ist das denn? Habe den Termin... und wenn die dann keine Notwenigkeit sehen muss ich das dann bezahlen das ich dennen umsonst Zeit gekostet habe?

SIcherlich würde mich der HA auslachen so wie es im Moment ist. :-(

ich werde mal warten solange wie man noch was fühlt bin ich froh. Will den Termin ja wahrnehmen. :-(

wenn er aufeinmal ganz weg ist muss ich wohl absagen :(v

p}eps


Und es sollte ja klar sein das ich Gewissheit möchte :(

Na dann bleibt dir nur die OP.

AKllotxria


Diese ganze Sache macht mich schon krank.

Wie ist das eigentlich? ich weiss garnicht mehr ob die Ärztin was gesagt hat.....

Die machen das doch AUF JEDEN FALL mit lokaler Betäubung der Stelle oder ??? ?

die kommen da aber nicht mit ner Rückenmarksnakose oder so?

Ich meine wir haben da ja vor 3 Monaten im Gespräch nicht drüber gesprochen.

Ich weiss nurnoch das sie sagte das ganze schneiden und nähen dauert 10 Minuten. und das es ambulant gemacht wird. Dann werden die das wohl lokal machen oder? Ich will da eigentlich nicht schon wieder anrufen...

ich mache mich auch etwas verrückt.

p\epxs


Die machen das doch AUF JEDEN FALL mit lokaler Betäubung der Stelle oder ??? ?

Nein du bekommst eine Holzhammernarkose ]:D.

Jetzt im Ernst, das wird eingespritzt, dann wird kurz gewartet bis das Lokalanästhetikum wirkt und dann wird geschnippelt und anschließend genäht. :)z

A'lloBtrxia


Nein du bekommst eine Holzhammernarkose ]:D.

LOL wie süss :-D ok dann ist gut

morgen wird der scheiss endlich rausgeschnitten!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH