» »

Melanom im Genitalbereich (Eichel)?

C`rJoey hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr lieben,

ich schreibe nun hier, weil ich mir mittlweile nicht mehr sicher bin ob es sich bei meinem Problem um eine Übertreibung meinerseits handelt oder ich durch meine Untätigkeit (Beobachten, Abwarten) meine Gesundheit ernsthaft aufs Spiel setze. Es geht um folgendes : Seid eingier Zeit schon habe ich auf der Spitze meiner Eichel eine braune Hautveränderung. Wie lange genau weiß ich gar nicht mehr, allerdings kann ich sagen das es mit zeit kleinen braunen Punkten rechts der Harnröhe begann die übereinander lagen. Mit der Zeit sind diese Flecken aufeinander "zugewachsen" bis sie sich mittlerweile zu einem größeren Fleck, der sicherlich fast eine länge von 1cm erreicht, vereint haben. Wie gesagt, ich kann nicht sagen wie lange ich das schon habe weil ich ich das erst in den letzten Wochen/Monaten mit Sorge beobachtet habe und vor einfach hingenommen habe, als Pigmentstörung. Seid die beiden Flecken zusammen sind hat sich der daraus resultierende große nicht weiter verändert. Ich habe schon oft nach Hautkrebssymtomen gegoogelt und bin dabei auf die ABC-Regel gestoßen. Manche dieser Kriterien treffen zu, wie z.b die Asymetrie, der große Fleck besteht aus 2 länglichen und einem runden Fleck die fast aufeinander liegen.Mit fast meine ich, dass sich dazwischen noch ein kleines stück normale haut befindet. Die Begrenzung zur Haut kommt mir sehr unterschiedlich vor manchmal sticht der mittlere Fleck wirklich durch seine braune Farbe heraus, im großen und ganzen würde ich den Übergang nicht scharfer als bei einem normalen Muttermal bezeichnen. Vielleicht sollte ich auch erwähnen, dass Farbe und Begrenzung von dem Zustand meines Penis abhängen. Bei einer Erektion oder wenn ich die Haut an der betroffenen Stelle z.B etwas auseinander ziehe werden die Flecken DEUTLICH heller als wenn das Glied schlaff ist und die haut enger zusammen liegt, dann scheint mir ein winziger Punkt des Flecks (1mm >) schon fast schwärzlich. Ein wichtiges Kriterium dieser ABC-Regel ist aber nicht erfüllt: Erhebung ! Dieser Fleck ist komplett hauteben und auch die Haut über ihm unterscheidet sich nicht zur der normalen. Desweiteren hat er noch nie gejuckt, gebrannt, geblutet oder genässt.

Ca 2 cm rechts neben dem Hauptfleckt hat sich ein gut 2*2 mm großer zweiter Fleck gebildet, der sich allerdings nie verändert hat und sehr hell ist (heller als ein übliches Muttermal).

Generell kann man alle Flecken, auch den großen durch ausübung von Druck oder Auseinander ziehen an der Stelle fast unsichtbar machen. So ähnlich wenn man auf ein geplätzes Äderchen drückt und der rote Fleck dann nicht mehr sichbar ist.

Zur besseren Vorstellung habe ich ein Foto der betroffenen Stelle bei gelegt, ich weiß nicht ob es gestattet ist Fotos aus diesen Körperbereichen hier zu linken,auch wenn es für ein bessern Verständnis meines Problems nötig ist. Falls das verboten ist, bitte ich einen Mod das wieder zu entfernen.

Zur mit kann ich noch sagen, dass ich 17 Jahre alt bin und einen eher helleren Hauttyp habe. Ich gehe nicht ins Solarium und bin auch im Sommer kein FKK-Fan. Übermäßige UV-Bestrahlung liegt also nicht vor. Ich habe auch sonst keine besonders aufälligen Muttermale. Ein großes Problem der Sache ist, dass ich ich immer phasenweise Angst habe und mit dann wieder sage "Ach, das ist ne Pigmentstörung". Manchmal kommen auch richtige Angstattacken vor was bösem, z.b wenn ich mir das Ding mal wieder genauer angesehen habe und es dann besonders dunkel erscheint. An einem anderen Tag, wenn es heller wirkt fühle ich auf einmal eine Erleichterung und rede mir die Sicherheit ein, dass es kein malignes Melonam sein wird, weil es Optisch nicht ganz so aussieht wie die ABC-Regel und mehrere gegoogelte Bilder es zeigen. Allerdings denke ich, dass die Melanom-Bilder bei google diese Tumore im Endstadium zeigen , wenn sie verknotet ,verkrustet und Pechschwarz sind. Oder liege ich da falsch?

Ich weiß jedenfalls, dass ich auf jedenfall damit zum Hautarzt muss um Ruhe zubekommen, auch wenn ich mich da vielleicht in was reinsteigere. Allerdings würde ich gerne wissen was ihr für wahrscheinlich haltet. Pigmentstörung oder Melanom. Wenn Melanom, in welchem Stadium könnte es nach 10-12 Monaten sein? Wie hoch ist die wahrscheinlichkeit in meinem Alter ein melanom am Penis zu bekommen? Würde das Melanom nach so einer relativ langen Zeit der untätigkeit nicht schon deutlicher aussehen?

Hier ist das Bild meiner betroffenen Stelle: [[http://img5.imageshack.us/img5/1557/fleckp.jpg]]

Ich danke euch für eure Hilfe

Florian

Antworten
NYoboxdy7


hey ich habe auf der linken hälfte auch so ein braunen fleck, etwas kleiner.

Dachte egintlich das normal :°( Habe den schon länger ... was sollte man da jetzt machen ?

p=eps


Pigmentstörung oder Melanom. Wenn Melanom, in welchem Stadium könnte es nach 10-12 Monaten sein?

Das kann dir hier niemand sagen..... geh zum Hautarzt!

Lleoxn2


Die zwei oder drei Leberflecken sehen normal aus.

Die Hautveränderung an der Harnröhre würde ich aber unverzüglich von einem Hautarzt begutachten lassen.

****

Ein Melanom und seine Vorstufe sieht zwar anders aus, aber eine Hautveränderung wie diese soll man immer durch einen Hautarzt überprüfen lassen. Sollte der Hautarzt keine eindeutige Diagnose stellen, würde ich eine Zweitmeinung einholen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH