» »

Symmetrische Lymphknotenschwellung oder doch was anderes?

FBur1uba hat die Diskussion gestartet


Ich hatte bereits irgendwo erwähnt, dass ich seit inzwischen mehr als 5 Jahren in der rechten Achsel einen kleinen, tastbaren Lymphknoten habe (7mm, oval). Ebenso seit Längerem einen unter dem rechten Kieferwinkel (Anfangs 1,7cm und länglich - bei der letzten Sono runter auf 1,2cm).

Vor einigen Tagen ist mir dann in der rechten Leisten/Beckenregion (nicht direkt tief in der Leiste, etwas weiter oben in der Region und relativ außen) ein ziemlich harter Hubbel/Knoten/Beule aufgefallen. Dann hab ich gemerkt, dass ich es links an EXAT der gleichen Stelle in identischer Form und Größe ebenso habe. Dachte dann, es ist wohl was anatomisches, wenn es derart identisch ist. Dachte an Teile vom Beckenbereich, da man es vorallem im Stehen mit vorgedrücktem Becken gut tasten kann. Im Sitzen/Liegen muss man schon recht fest und tief drücken ums zu merken.

Weils mir eben auch sehr hart vorkam dachte ich erst recht, es sei wohl was knochiges. Aber jetzt denke ich, dass ich es links doch ein kleines bisschen hin und her drücken kann. Rechts merk ich nicht wirklich, ob das da auch geht. Allerdings tun mir die Stellen durch das viele Rumdrücken schon ziemlich weh und ich dachte, da ist vllt. jetzt generell alles etwas verschwollen.

Ich dachte ich hab jetzt Ruhe mit Lymphknotenschwellungen, nachdem der Größte am Hals sogar allein wieder etwas kleiner geworden is :(v WENN das jetzt auch Lymphknoten sein sollten, dann wären sie auf jeden Fall größer als der am Hals...ich kann aber wirklch nich sagen, was das ist.

Aber was kann das denn sonst sein, wenn nicht Lymphknoten? Doch was Anatomisches? Das Blöde is auch, dass nie Jemand jetzt auf Anhieb an der richtigen Stelle tasten würde, wenn ich sagen würde "Guckt mal, ob ihr das auch habt"...weils halt schwer zu beschreiben is, wo genau die "Knubbel" da symmetrisch bei mir sitzen. Merkt man eben auch im Stehen mit vorgedrücktem Becken und gespreizten Beinen am ehesten.

WENN es doch Lymphknoten sein sollten, dann hab ich bisher immer gelesen, dass vorallem bei chronischen Leukämieformen eine symmetrische LK-Schwellung vorkommt. Ich war aber gerade vor wenigen Wochen wieder 2 mal zum großen Blutbild und war alles ok. Außerdem bin ich erst 22 und weiblich...mir wurde gesagt, sowas kommt vorallem bei älteren Menschen und häufiger bei Männern vor.

Bin grad echt ratlos...nun war ich grad vor 2 oder 3 Wochen wieder beim Arzt wegen dem Halslymphknoten und dem Blutbild und alles so super und jetzt das, ich will auch nich direkt wieder zum Arzt rennen jetzt, weil ich nicht weiß, was das nun ist.

Kennt ihr sowas? ???

Antworten
ADlex#09


Hey Furuba..

Ich würde an deiner stelle wieder zum Arzt gehen..Lieber einmal mehr als zu wenig..!!

Ich hatte auch das Problem und zwar am hals links und rechts jeweils ein Lymphknoten den ich schon vor 2 jahren gemerkt hatte..aber erst wo ich so große angst hatte das ich HIV habe..hab dann aber test gemacht und er war negativ..dementsprechend hab ich mir nix bei gedacht bis dann mein Stiefvater Lymphdrüsenkrebs bekam und am 03.04.09 verstorben ist :°( ich bin auch erst 17..aber ich hab mir 4 Monate eingeredet das ich iwas habe krebs oder HIV..dann letzte woche bin ich zum arzt gegangen er hat mich durchgecheckt..dann hat sie mir blut.-urin.-und stuhlprobe abgenommen und zusätzlich einen HIV test gemacht heute..hab ich meine ergebnisse bekommen und es ist alles oki..weder HIV noch iwie krebs oder so..!! Ausser meine Schilddrüse die muss beobachtet werden.. ;-)

Aber wie gesagt geh zum arzt wenn du dir gedanken machst!! Oder zweifelst gesund zu sein..!!

Ich hab mich so sehr reingesteigert das ich iwas habe..das ich sogar geträumt habe wie der Tumor wächst..das ist schon krass..ich muss jetzt auch zum Psychologen gehen weil ich einfach den Tod..meines stiefvaters nicht verarbeitet kriege!! Und es hat mich auch überwindung gekostet zum arzt zu gehen..!

Aber wenn du zweifelst zum arzt gehen..ich weiss das ausgerechnet ich das sage..aber ich hab draus gelernt..ich wünsch dir aufjedenfall alles gute..und das du gesund bist und bleibst..!!;-)

Und halt mich auf den laufenden..!!

Lgg Alexx

F^urubxa


Danke für die Antwort. Ich hab jetzt wirklich das Gefühl, es ist nicht mehr so hart oder wie Knochen. Nachdem ich immer echt viel da gedrückt hab, erscheint es mir jetzt noch größer und prall und vorallem links rutscht es immer ein bisschen hin und her beim drücken, hab ich das Gefühl, also ist es wohl doch kein Knochen :(

Ich hab jetzt versucht die letzten Tage überhaupt nicht mehr zu drücken, weils mir dadurch eben noch schlimmer erschien. Eben wollte ich nochmal ganz vorsichtig tasten, aber es erscheint mir immer noch so dick, groß und prall und wenn ich mich grad viel bewegt habe oder so und dann den Finger draufhalte, hab ich das Gefühl stellenweise ein leichtes pulsieren zu spüren.

Jetzt hab ich noch zusätzlich die Sorge, dass ich durch die Drückerrei da an den Schlagadern was "kaputt" gemacht hab, denn die große Bauchschlagader zweigt ja auch noch links und rechts in die Schenkel ab, oder? Weils ja auch links und rechts symmetrisch ist.

Wenn das bis Montag nich wieder besser wird, werd ich wohl doch nochmal zum Arzt müssen. Am anfing kams mir halt eht wie Knochen vor aber jetzt nich mehr...hoffe nur es ist nicht wirklich was an der Schlagader, denn ich hätte echt Angst, wenn die mir da rumschneiden müssten :°(

AGlex0x9


Hey Furuba

Ja am besten nicht rumdrücken ;-) wenn du merkst das es größer wird..ab zum arzt..rumdrücken hilft nix!!!

Der arzt sieht sich das an und macht blutbild und alles denk ich mal..!!!

Wie gesagt mach nicht den Fehler wie ich und mach nix ich bin zwar auch jetzt zum arzt gegangen aber ich muss sagen das es mir jetzt danach viel besser geht weil ich keine angst mehr habe das es was ist ;-D

Es könnten natürlich auch Lymphknoten sein da sie bei jedem anders ausgeprägt sind!! ist einfach so da macht man nix..aber rumdrücken is net die Lösung geh zum arzt und lass es checken ich würde auch ohne termin einfach da erscheinen..weil es ja dringend ist wenn du dir immer so gedanken machst..!!

Ick spreche aus eigener erfahrung :-p

Aber geh direkt zum arzt und er checkt das so haste auch direkt ne runduntersuchung gemacht :-)

Halt mich aber auf den laufenden ;-)

Lgg Alexx

Fturuxba


Danke nochmal für die Antwort.

Die Sache ist ja die, dass ich seit Herbst 2008 echt dauernd bei Ärzten und in Krankenhäusern war, wo regelmäßig große Blutbilder und Sonografien gemacht wurden, da ich teilweise schon seit mehr als 5 Jahren tastbare Lymphknoten habe und der eine am Hals halt mit 1,7cm schon etwas vergrößert war. Auch 2009 war ich schon mehrfach zur Kontrolle, grad vor 3 Wochen wure wieder 2 mal ein großes Blutbild gemacht und Sonografie. Weil der Lypmknoten am Hals aber plötzlich von allein wieder kleiner geworden ist (auf 1,2cm...inzwischen würd ich vom Tasten sagen ist er vllt. sogar nur noch 1cm oder weniger), meinte mein Radiologe, dass das dann eher unbedenklich ist, weil bösartig veränderte Lymphknoten nicht plötzlich von alleine wieder kleiner werden. Und da er länglich und auch ansonsten unauffällig ist, meinte er, man könne das allenfalls in 1 Jahr nochmal untersuchen, wenn ich das wünsche. Aber das er, aufgrund des guten Blutbefundes und der Verkleinerung, das Ganze an meiner Stelle erstmal ruhen lassen und vergessen würde, weils wirklich nicht bedenklich sei.

Aber dann, vllt. Woche nach dem letzten Check ist mir dann das in den Leisten aufgefallen. Dachte mir aber erst nix dabei, weils sich wirklich eher wie Teile vom Becken angefühlt haben, weils auch wirklich exakt identisch und symmetrisch ist. Hab dann aber doch dauernd rumgedrückt und jetzt wirkt alles geschwollen, tat dann auch eine Weile ziemlich weh. Weiß nicht, ob das jetzt ausschließlich vom Drücken ist, dass mir das größer erscheint.

Mein Freund hat sich das auch schon angeschaut und meine Mutter auch und beide meinten, dass sie nich denken, dass das was is, weil sie angeblich auch Knubbel und Beulen in der Leisen/Becken-Region tasten können. Nur wenns jetzt wirklich größer geworden is, würd mir das Sorgen machen.

Werd vllt. die Woche dann doch zum Arzt gehen, vllt. diesmal zu einem anderem Arzt, als bei dem, wo ich noch vor knapp 3 Wochen zur Blutuntersuchung und Sono war. Eine 2. Meinung kann ja sicher nie schaden.

A2lexS069


Ne eine 2 meinung kann echt nicht schaden und das es wehtut kann auch wirklich vom rumdrücken kommen das hab ich an der rechten brust hab da echt nur rumgedrückt weil ich so angst hatte das ich irgendwie krebs habe oder so..und das tut heute nochmanchmal weh aber das kann auch davon kommen das ich auf der fernbedienung geschlafen habe.. ;-)

Ich muss am 11.06 auch nochmal zum arzt da wird auch wieder eine Blutuntersuchung gemacht..weil die verdacht auf schilddrüsenunterfunktion haben..!

Und mal ganz ehrlich wenn du echt oft beim arzt bist hätten die schon längst was erkennen müssen ;-) vorallem spätestens am Blut weils nach ner zeit sich in der Blutuntersuchung bemerkbar macht aber ich glaub das is nur beim großen Blutbild und differenzialbild so ich glaub man kanns an nem kleinen blutbild net erkennen oder doch?! Keiine ahnung aber wenn dus schon so lange hast vor allem die anderen schon 5 jahre..kanns denk ich mal nix böses sein :-) weil nach 5 jahren krebs oder HIV würdest du ganz anders aussehen das hat meine ärztin auch gesagt wegen meinen lymphknoten am hals..sie meinte das man dann ganz anders aussehen würde vorallem weil die lymphknoten ja für die abwehrsind und wenn dann krebs wär..würde dein immunsystem geschwächt sein und du würdest unnormal oft krank werden

Lg alexx

P.S. aber halt mich trotzdem bitte aufm laufenden! Dankeee :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH