» »

Habe Todesangst wegen Knoten am Nacken

md25 hat die Diskussion gestartet


erst mal hallo an alle

ich heise musti und bin 21 jahre alt, so zirka vor 10 moanten hat es angefangen wo ich mich mal erkältet habe habe mich hab mich net richtig erholt ich habe mit freunden fussball gespielt und an diesen tag hats stark geregnet und am nächsten tag hate ich husten gehabt aber bin trotzdem arbeiten gegangen jeden tag von morgens bis abends immer auf den beinen.

ja und meine symtome sind folgendes, ich habe am nacken 2 knoten kleine die wachsen aber net, tut auch nicht weh nur verspanungen am hals auch einen der wird mal gröser mal kleiner war auch schon beim ultraschall am hals der sagte nix schlimmes und ich fühl mich halt krank kein fieber kein nachtschweis appetit habe ich immer gewichtsverlust nicht, und an mein beinen habe ich auch mehrere kleine knoten, bei mir wurden schon folgende untersuchungen gemacht bluttest spezzial blut ultraschal am hals röntgen der lunge alles war ok mir machen die knoten sorgen.

habe angst das es blutkrebs is oder so ich werd noch verückt sport mach ich nicht seit 10 monaten mach ich nix mehr ich hoffe es is pysich weil mein artzt meint nach dene alle untersuchungen ich bin gesund dan gehst mir 3 tagen gut so bald ich wider denke nein ich habe was steigere ich mich hinein. ich habe keine schmerzen irgendwo oder so auser eine untersuchung hab ich noch lactose ergbniss

ich weis nicht mehr weiter :-(

Antworten
SAamlexma


1. Satzzeichen setzen.

2. Bei Blutkrebs hat man keine Knoten im Nacken.

3. Du warst bei allen möglichen Ärzten, alle erklären dich für gesund --> psychisch. Geh mal zum Psychologen.

MwaikätWzch~en


Jawoll - psychisch!:=o

T(inchexn58


Wurdest Du auch schon mal auf Pfeiffersches Drüsenfieber getestet?

MxoerOusx1


m,

sei mal ganz ruhig, die Angst vor dem großen Krebs haben ganz viele Personen. Ich behaupte immer, die allgemeine Vorsorgehysterie in der Öffentlichkeit schadet so unendlich vielen Menschen, die gesund sind, aber eine kleine Angststörung haben.

Solche Fragen, wie von dir hier und von ähnlich etwas ängstlichen Personen, gab es schon oft hier.

Bei dir kann man eigentlich auch wieder nur sagen, wenn du bei Ärzten alles durch hast, kannst du ruhig werden und dir einreden (aufrichten, Brust raus...): Ich bin gesund.

Ich habe auch einen Kollegen, der sich tausend Gedanken machte...ich habe ihm dasselbe wie dir gesagt...und viele Zipperlein haben sich tatsächlich verloren. ;-)

Junge Leute erkranken selten an Krebs... erst mal locker werden, wenn man ein bisschen Yoga lernen könnte, findet man auch Mittel, auf sich selbst einzuwirken und auch Ängste zu verdauen. (Ich bin kein Esotherik-Anhänger )

Zum Psychologen zu schicken, ist immer der einfachste Weg. Dort herrscht aber meist Andrang. Und Tabletten von dort sind mit ihren Nebenwirkungen nicht gerade harmlos.

Wenn man es nicht schafft, sich selbst aufzurichten, dann kann man dorthin gehen. :)^ :)* :)* :)* :)* ;-)

N>a%cxty


Lass nochmal deine Blutwerte checken! evtl. Knochenmarksuntersuchung, Rö-Thorax und CT

Wenn hier keine Diagnose gestellt werden kann ist es sicherlich psychisch... also ... ab zum Arzt...

SFpin+atw3acxhtel


:-)

Hallo,

warst Du schon mal beim Hautarzt? Es könnten harmlose Talgknoten sein oder Lipome, nichts, das schlimm ist.

Wenn es Talgknoten sind, kann man sie rausschneiden. Tut nicht groß weh. Wenn es Lipome sind sollte man nicht schneiden, wenn sie nicht auf Nerven drücken. Man kann gut mit ihnen hundert Jahre alt werden.

Keine Panik. Du stirbst nicht!

B=lelssZy


Ich jedenfalls habe verstanden, welches Problem m25 hat.

Ich bin kein Arzt und kann ihm zwar nicht helfen, habe aber Verständnis für seine Angst. Eine Freundin von mir hat auch nach einer heftigen Grippe ständig Knubbel am Kopf, manchmal auch an den Armen und Beinen. Jeder Arzt sieht sie, aber keine kennt den Grund. Sie kommen und gehen. Das man da unruhig ist und sich Sorgen macht, kann ich gut verstehen.

M25: Ich hoffe, dass es Dir bald besser geht.

A;leocno:r


Ich habe einige nicht themenbezogene Beiträge gelöscht.

Ich bitte darum kleinere Nebengefechte per PN auszutragen.

*:)

NSestfvo}gxel


Wenn hier keine Diagnose gestellt werden kann

Eben..Das kann hier niemand und das darf auch niemand !

mx25


mein hausartzt meint die knoten könten blutkrebs oder andere dinge sein aber auch harmlos sein ja auf ebv wurde ich getestet habe ich nicht aber das komische is ich habe kein fieber kein nachtschweis und hunger habe ich aber ich denke mal bei krebs hat man kein hunger sondern gewichtsverlust und so ich weis nicht mehr weiter boreliose haben die auch getestet auch nix ich habe jetz voll angst warum soll ich mein knochen mark röntgen lassen die haben mal mein hws gerönt war alles ok

T ibnchexn58


Wenn Dein Blutbild o.k. ist, dann hast Du auch keinen Blutkrebs. Vielleicht kannst Du doch mal zu einem Heilpraktiker gehen. Das sind auch sehr schlaue Leute. Mach Dich nicht verrückt klingt zwar so besserwisserisch, aber ich glaube, etwas "Schlimmes" hast Du nicht.

Übrigens vielen Dank für die gelöschten dummen Beiträge von heute - es geht ja hier wohl um Wichtiges und nicht um Rechtschreibregeln :)^

kFamikaxze


vor 10 moanten hat es angefangen wo ich mich mal erkältet habe habe mich hab mich net richtig erholt ich habe mit freunden fussball gespielt und an diesen tag hats stark geregnet und am nächsten tag hate ich husten gehabt aber bin trotzdem arbeiten gegangen jeden tag von morgens bis abends immer auf den beinen.

ja und meine symtome sind folgendes, ich habe am nacken 2 knoten kleine die wachsen aber net, tut auch nicht weh

Es könnten auch einfach Lymhknoten sien, die aufgrund der Erkältung angeschwollen sind. Dein Immunsystem arbeitet eben stärker, wenn Du Dir einen virus eingefangen hast.

kaamHikxaze


Lymhknoten = Lymphknoten %-|

ms2[5


ich fühl mich aber unwohl und krank meine augen hängen runter wie ne leiche ich glaube ich mach mich nur verückkt ich habe auch bevor es mir schlecht gegangen is habe ich von morgens um 9 bis mitternacht nur gearbeitet war immer auf den beinen ich habe aber immer verstopfungen in darm bei mir verdaut es nicht so gut habe schon stuhlprope abgegeben keinblut im stuhl könnte das vielicht auch von den zähnen kommen die knoten und das ich mich so krank fühle ich habe net so gute zähne muss noch 3 gehmacht werden eine wurzelbehandlung wurde gemacht bin aber nicht mehr hingegangen weil ich angst hatte die nadel is noch drin seit 3 monaten dan bin ich zum anderen zahnartzt gegangen da habe ich ne provisonische füllung gegriegt bin auch nicht mehr hin die füllung is noch drin und meine so lange es kein blutkrebs oder andere krebs arten sind dan bin ich glücklich ich will wider leben endlich mal wider gesundfühlen das vermisse ich am meisten ich esse seit mindestens 1 jahr kein obst mehr vielicht vitaminmangel ob man sich da krank fühlt ich weis es nicht ich will nur mal wissen wen man doch kein fieber kein nachtschweis hat appetit habe ich dan kan man doch kein tumor haben oder ??? ? ich weis ich nerve jetz damit euch aber bitte verteht mich net falsch habe angst oder habe ich pilze ich weis nicht mehr weiter ich stehe morgens auf mit dem gedanken ich bin krank dan bin ich wider ein oder 2 tage gesund dan denk ich wider an krankheit :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH