» »

Knoten in der Wange

m]aggzie22 hat die Diskussion gestartet


He ihr Lieben,

Ich brauch mal einen Rat, oder vielleicht hat jemand eine Erfahrung gemacht. ICh hab seit ca 10 Wochen einen Knoten in der Wange. Ich war zum Abklären beim Arzt, und beim HNO. Es ist eine 5x5x3mm große Gewebeneubildung. Das Ding ist gut abgrenzbar und das spricht eigentlich gegen etwas bösartiges. Aber was genau das ist konnte mir niemand sagen. Sie wollen es nun noch ein paar Wochen beobachten und dann nochmal schauen, ob es gewachsen ist.

Ausgeschlossen werden konnte ein Lymphknoten und ein Speichelstein. Also das ist es definitiv nicht. Rausschneiden und untersuchen geht wohl auch nicht, weil das Ding direkt am Gesichtsnerv liegt und bei einer falschen Bewegung ist der durch und ich hätte zeitlebens ein schiefes Gesicht. Das will ich auch nicht. Ich hab schon ein bisschen gesucht, aber alle ähnlichen Beiträge berichten von einem zumindest Zeitweisen Druckschmerz. Den hab ich nicht, ich beiß mir nur zur Zeit häufig auf die Wange.

Kennt das jemand, oder weiß jemand noch einen Rat? Ich mach mich deswegen nicht verrückt, aber es ist einfach etwas mysteriös.

Vielen Dank *:)

Antworten
R?otbä-ckc/henx68


Hallo Maggie,

hast du ein MRT bekommen, mit dem das "Ding" bildlich dargestellt werden kann?

Daß es am Gesichtsnerv liegt, heißt ja nicht, daß der bei einer OP durchtrennt wird. Es kann sein, daß der Nerv bei einer eventuellen OP gereizt wird, was dann eine vorübergehende Lähmung zur Folge hat. Das gibt sich aber wieder.

Ohne genaue Aufnahmen kann man da nur raten.

Am besten läßt du es wirklich beobachten und vielleicht bildet es sich wieder zurück. Oder es bleibt so, wie es ist, was ja auch kein Problem wäre.

Viel Glück

m,aggvie22


Danke für die Antwort. Nein, ein MRT ist noch nicht gemacht worden.

Zwangsläufig würden die den Nerv nicht zertrennen, aber die Gefahr ist wohl relativ groß. Und ob sich das Risiko lohnt und am Ende ist es wirklich, wie zu sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein gutartiges Geschwür, ist halt die Frage. Naja, ich werd es wirklich erstmal beobachten lassen. Es stört mich, bis auf das Draufgebeiße, ja nicht wirklich. Und wenn es von alleine verschwinden sollte, umso besser. Aber was das ist.... ??? :-/

da bleibt nur abwarten, tee trinken und beten, dass es nicht wächst. also dann prost :)D

meaggive$2x2


He

Ich muss mich nun doch noch einmal melden. Ich hab vorhin beim Gähnen einen Zweiten "Knubbel" entdeckt. Er ist in der gleichen Wangenseite direkt auf dem Kiefergelenk. Gleiche Größe wie der andere und frei beweglich und wieder nicht druckempfindlich.

So langsam wirds unheimlich. Vermehren die sich ??? ??? :|N Liegen an der Stelle vielleicht aber auch wirklich nur einfach Lymphknoten?

Ich muss in einer woche wieder zum hno und die wollten den ersten vermessen, ob er sich verändert hat und meine blutwerteergebnisse abgleichen. meint ihr das hat solange zeit? ich hab echt viel zu tun diese woche...

Vielen dank für jede antwort

*:)

mhagg:ie22


Keiner eine Idee ??? :°(

srchneiwder9x1


ist er bei dir außen an der wange oder aauf der innnenseite im mund?

jedenfalls habe ich außen auch auf den kiefergelenken beidseitig einen knoten.

rechts ist er kirschkerngroß links ca. 5 mal kleiner.

kann ich mir auch absolut nicht erklären.

bei mir sinds aber leider nicht die einzigen komischen "dinger" -.-

obwohl ja eigentlich auch auf den kiefergelenken lymphbahnen mit lymphknoten verlaufen .

das kann ich schon mal 100%-ig sagen.

es kann ja auch sein dass der artzt sich geirrt hat , is ja auch nur ein mensch.

naja ,aber wo genau sind die knoten bei dir?

BIlaue<rhLotuxs


@schneider...meinste vielleicht einfach nur die Muskeln und Bänder, die da über den Gelenken liegen? Das würd erklären, warum es auf beiden Seiten is...

s1chn]eiderx91


ne , muskeln sind es nicht .

die fühlen sich anders an und nehmen auch eine viel größere fläche ein.

bänder schließe ich auch aus , weil es -wie gesagt- knoten sind.

ist schon echt mysteriös das ganze... :-/

B`lau*erLotuxs


Was sagt dein Arzt dazu?

T:omB


Hi Maggie22,

keine Ahnung was du hast, aber ich schreibe mal schnell was ich bis vor 4 Wochen noch hatte. Innerhalb von ein paar Monaten ist ziemlich genau in der Mitte meiner rechten Wange (Innenseite) ein Knubbel gewachsen in Kirschkerngröße. Hat nicht wirklich gestört und weh getan, aber da ich eh zum Zahnarzt wollte hab ich ihn gleich darauf angesprochen. Er war ziemlich ratlos und auch das Röntgenbild hat nichts ergeben. Also gings gleich weiter zum Chirurgen. Der hat hin und her getastet und ein paar Vermutungen angestellt (Lymphknoten, Syphilis und Krebs). Aber die rein äußerliche Betrachtung hatte nichts ergeben. Da Röntgen auch nichts gebracht hat musste also ne OP her - man will ja wissen was sich da versteckt hat.

Nun der Chirurg war bei der OP recht überrascht was er zu sehen bekam (ob wohl es eine Spezialklinik war) und hat nach 30 Min rumschnipseln (bei lokaler Betäubung) das unbekannte Etwas herausgeschabt. Er tippte auf ein Liponom - die Biopsie hat aber ein Neurinom ergeben. Beides sind seltene Tumore.....gutartig meistens. So auch dieser. Also alles Bestens. :)^

Aber warte mal. Das ist ja ein Internetforum und da soll man ja auch schlechte Sachen lesen um Panik zu machen. Nun hier die schlechte Nachricht: Das Ding ist genau am Nerv gewesen und den hats wohl dabei erwischt. :(v Ich hoffe dass das irgendwie noch wird. Ist nicht wirklich dramatisch, aber stell dir vor du grinst über beide Ohren, nur dass der eine Mundwinkel nicht mehr ganz nach oben geht und beim Kussmundmachen verschiebt sich die Oberlippe in die Richtung wo noch alles in Ordnung war. :-/ He, andere lassen sich dafür Botox spritzen! Pfeifen geht auch nicht mehr wirklich :=o . Aber alles besser als bösartiger Krebs. :)D

Soviel zu meiner Story. Am Besten du gehst mal zum Arzt und machst dich nicht kirre wegen Krebs.

Gruß

TomB

s{chnedid7er9x1


o.O , obwhol mitte der wange ja was anderes ist .

da liegen keine lymphknoten , aber so neben dem ohr könnte man das ja vermuten.

meinste wir beide sollten auch direkt zum chirurgen gehen ?

und würde er es gleich rausschnibbeln auch wenns nicht stört & oder keine beschwerden bereitet?

ich hab auch noch bei mir vorne am hals nen 1 cm großen knoten gefunden :-o

ist schon seit jahren da , macht mir aber iwie angst O.o

vielleicht hilft der onkologe?

hab nen termin inner woche... ???

jTokHherxo


Hallo ich kenn das ich hab den seit fast 20 Jahren. Als Kind wurde er festgestellt bzw hab den selber ertastet, es ist nicht schlimmes er tut nicht weh, verändert sich nicht und ist frei beweglich. Mach dir keine Sorgen.

m[aggi*e22


Vielen Dank für die vielen Beiträge. Ich war heute morgen noch mal beim HNO zum schallen. Ein bisschen hat sich der Knoten verändert, aber das wäre wohl noch im Rahmen. Heute wollte er nun nicht mehr ausschließen, dass es sich vielleicht doch um einen Lymphknoten handeln könnte, aber genau kann er es wohl nicht sagen, da bräuchte er eine Gewebeprobe. ??? Aber ich hab nun eine Überweisung zum MRT bekommen und soll in zwei Wochen in die Röhre. Im Befund vom Ultraschall (hat ein anderer Arzt gemacht) stand wohl auch, dass über dem Knoten noch ein zweiter wäre, aber weniger auffällig und der zweite Arzt hat erstmal falsch getastet und zwar am Hals und meinte, ja, der ist schon recht groß, bis ich ihn drauf hingewiesen hab, dass er an der falschen Stelle sucht. Naja, nun wird geklärt was das ist. Aber der Arzt tippt auf ein gutartiges Geschwür. Ich hoffe er hat recht. In 4 Wochen weiß ich bescheid.

@ TomB:

Ja, vor dem Rausschneiden bin ich auch schon gewarnt worden. Noch dazu hab ich einen Sprechberuf (bin Lehrer u.a. für Musik) da wäre ein beschädigter Gesichtsnerv echt nicht hilfreich :(v. Aber besser als irgendwas bösartiges wäre es natürlich.

Also nochmal vielen dank auch für die beruhigenden Worte. Wird alles gut und vermutlich ist das ja nix schlimmes, aber ist doch besser es wird abgeklärt.

LG @:)

sNchneaidexr91


jo mach das, und teile uns mit was rausgekommen ist.

mein komisches gebilde ist mir auch recht unheimlich, wäre interessant zu wissen was da so fröhlich vor sich hin gedeihen kann...

vielleicht sollte ich ja auch damit zum artzt ,aber solange es nicht wächst ???

kann mich iwie nicht entscheiden...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH