» »

Beulchen hinter dem Ohr, kann es Krebs sein?

HTeerlie hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich mache mir zur Zeit etwas Sorgen. Vor einem Monat ungefähr wachte ich morgens auf und tastete hinter meinem Ohr eine Beule. Sie war mittelhart bis weich und deutlich spürbar und sehbar. Im Laufe des Tages ging die Schwellung zurück, wobei ich auch viel draufrumgedrückt habe (macht man nicht ich weiss :-/ ). Ich hatte aber das Gefühl durch das drücken ist sie kleiner geworden (oder nur nach hinten gerutscht?). Meine Eltern meinten, das ist bestimmt nur ein geschwollener Lymphknoten und da die Schwellung ja am Abend verschwunden war, machte ich mir auch nicht wirklich Gedanken darüber. Im Laufe des letzten Monates ist es aber nie ganz verschwunden. Ich fühle direkt über dem Knochen so ein kleines Flaches Gewebe (in etwa wie ein kleines plattes Silikonkissen). Von Zeit zu Zeit schwillt es wieder leicht an und dann im Laufe des Tages auch wieder ab. Übers Wochenende war es wieder deutlicher geschwollen, deshalb beschloss ich zum Arzt zu gehen. Heute morgen war es wieder fast verschwunden und als ich meinen Vater bat mal zu tasten meinte er es sei verschwunden, weshalb ich nun doch nicht beim Arzt war.

Es ist ganz komisch, manchmal weiss ich selber nicht so recht, ob nun da was ist oder ich mir das langsam bloß einbilde. Wenn es wieder deutlicher anschwillt werd ich auf jeden Fall zum Arzt gehen.

Ich weiss, dass Ferndiagnosenht funktionieren und etwas genaues kann mir nur der Arzt sagen aber jetzt nur mal rein theoretisch: Könnte es Krebs sein? Oder sind die Anzeichen dafür nicht nicht deutlich und beständig genug (das ständige an und abschwellen?)

Veilleicht hat jemand Erfahrung würde mich freuen.

Antworten
Hveel%ixe


Achja vielleicht noch was wichtiges:

Das kleine Beulchen pulsiert wenn ich den Finger leicht drauflege.

rxescpeQktlosxer


Vielleicht eine Talgdrüsenverstopfung? :-/

MJi3ttaFgssteBrxn


So ein Beulchen kann doch ganz harmlose Ursachen haben. Was hältst du davon, deinem Bangen und Mutmaßen ein Ende zu machen und einen Arzt zu befragen? Es macht doch auch keinen großen Sinn, dass hier gemutmaßt wird. Ich glaube nicht, das das gleich Krebs sein muss, aber die Angst die du entwickelst, wenn du es nicht klären lässt, kann dein Immunsystem ebenfalls schwächen. Am besten du fragst jemanden, der sich damit auskennt? Selbst ein Hausarzt kann dir schon entlastende Hinweise geben.

WKolkex9


Ich habe auch genau so ein Beulchen hinterm Ohr und zwar schon mehrere Jahre. Mein Freund hat mich dann gedrängt, zum Arzt zu gehen und siehe da: Es ist nur eine Fettansammlung gewesen. ;-) Insofern mach Dich nicht panisch, gehe zum Arzt und er wird Dir wohl das selbst sagen.

mwaWryja,ne8x5


Hatte sowas auch mal! Diagnose = Fettansammlung!;-D

Ist bestimmt nur halb so wild....

Aostr:id2k009


Die Beulchen hinter Ohr hat fast JEDER MENSCH!!! Es sind Lymphknoten, die bei Entzündungen im Rachenraum etc. auch manchmal anschwellen können. Nicht mehr und nicht weniger!!

lg

H7eelxie


Vielen Dank für eure Antworten.

Lymphknoten schwellen an und ab ja soviel weiss ich jetz auch schon :D

Also der Knubbel ist kaum noch spürbar, aber er ist eben noch da...dieses weiche Gewebe. Mein Hausarzt hat zur Zeit Urlaub aber nächste Woche werd ich das eben einfach mal checken lassen. Dass die Angst das Immunsystem schwächt kann ich völlig bestätigen. Man merkt total, wie man durch die Angst schwach wird und diesbezüglich sollte ich mir vielleicht angewöhnen nicht so sensibel zu sein. Ich kann mir schon vorstellen, dass es zum Beispiel auch bei Krebs einen Unterschied macht ob man mental stark ist und sich dagegen wehrt oder sich von Angst und Verzweiflung völlig lähmen lässt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH