» »

Muskelkrebs?? Bitte helft mir!!

nkanaam73 hat die Diskussion gestartet


Hallo! Ich gehöre leider auch zu den Menschen die hinter jedem Wehwehchen Krebs vermuten! Darunter leide ich sehr, da ich sowieso schon an einer Angststörung leide!!

Mein Problem!

ich entdeckte vor etwa 4 Wochen eine starke Schwellung auf meinem linken Schulterblatt! Hsabe schon lange mit Verspannungen und Kribbeln zu tun! Diese Schwellung habe ich vom Chirugen untersuchen lassen! Er meinet es wäre eine massive Muskelverspannung! Er hat auch ein Röntgenbild der Schulter gemacht, ohne Befund! Ich habe ehrlich gesagt noch nicht viel dagegen versucht! ich sollte wärmen und Massagen kriegen!

Naja, die Schwellung ist immer noch da! ich kann auch drauf drücken, so richtig weh tut es nur drum herum! Was soll ich sagen, ihr kennt das ja, da liest man ein bisschen im Internet, bis man was gefunden hat, was es ein könnte! Ich habe Angst, dass ich ein Sarkom, also Muskelkrebs haben könnte!

Kennt sich damit jemand aus?? Hätte man dann vielleicht ja was auf dem Röntgenbild sehen müssen??

Wer kann mir helfen??

LG

Antworten
aimaxl


helfen kann dir in dem fall vorallem ein psychotherapeut. du hast sicher kein myosarkom.

lLiDilja


muskelkrebs? habe ich noch nie von gehört, du wärst dann also die erste die daran erkrnakt! :=o

AGmeHly79


was für ne taktvolle antwort :-/

l-iil>jxa


spaß beiseite, du sagst selbst:

Ich gehöre leider auch zu den Menschen die hinter jedem Wehwehchen Krebs vermuten! Darunter leide ich sehr, da ich sowieso schon an einer Angststörung leide!!

du solltest dir hilfe suchen - und zwar nicht beim onkologen!

k,ulRler


Hallo Nanam,

ích weiß auch nicht mehr was ich tun soll: Bei mir hat alles angefangen mit starkem Schwindel vor 10 Jahren;damals dachte ich einen Gehirntumor zu haben...........anschließend haben mich andere Symptome vermuten lassen Parkinson zu haben, MS, sogar ALS dachte ich schon zu haben.

Seit ein paar Jahren ist es fast ausschließlich Krebs: Dieses Jahr hatte ich eine hartnäckige Blasenentzündung und ständig blutigen Urin..............ich war fest davon überzeugt Blasenkrebs zu haben. Anschließend fand ich eine Verhärtung in der Brust..............dieses Mal, dachte ich, komme ich nicht mehr heil davon............es war nur eine Zyste. Letztes Jahr fand mein FA eine Zyste am Eierstock, die ein "Binnenecho" gab im Ultraschall...........ich wusste nicht wie mir geschah............er sagte zwar, das ist fast immer Blut, welches man nicht richtig von festem Gewebe unterscheiden kann in der Position..............aber eben nur "fast".............zwei Montate später war sie weg. Ein paar Monate zuvor hatte ich einen geschwollenen Lymphknoten am Hals! Jetzt rate was das doch nur sein konnte?? Kam aber nur von einem Infekt.

So, liebe Nanam..........................ich glaube nicht, dass du Muskelkrebs hast und du warst doch schließlich beim Arzt, der hätte doch gesehen, wenn da was Außergewöhnliches wäre!!!!!!

Weißt du wie ich mich manchmal tröste? Mit Statistik: Muskelkrebs ist ganz bestimmt sehr selten (vielleicht 1 Fall auf 100000.......ist nur geschätzt) zu dieser Seltenheit kommt noch hinzu, dass du beim Arzt warst und dass der was übersehen hat läge vielleicht bei 10 Prozent, die kannst du von dem einen nochmal abziehen...................also gleich fast gegen null!!!!!!!!!! Ich weiß, ist kein wirklicher Trost, aber immerhin.

Hast du schon mal eine Verhaltenstherapie gemacht? Ich möchte mich meinen Vorschreibern nicht anschließen, bin ja schließlich selbst betroffen.

Momentan habe ich ein bisschen Durchfall, den ich mir nicht erklären kann...........du weißt, was ich vermute zu haben? Aber zu einer Darmspieglung reicht momentan die Angst noch nicht.

Ich finde diese Ängste schon alle sehr belastend, du doch sicher auch oder?

Viele Grüße,

Kuller

znwets!chxge 1


Hi Nanam @:) ich kenne das nur zu gut,weil ich bin genau wie du,immer habe ich angst wenn ich eine kleinigkeit an meinem koerper entdecke,gucke ich im internet und finde irgendwas schlimmes,was es dan sein kann!!!:-/ ich weis aber das es eigentlich bloedsinn ist,aber die angst ueberwiegt :-( ich kann dir wirklich empfehlen einen hobby nachzugehen!!irgendwas was dich interessiert,das hat mir gut geholfen,weil dan kommst du auf andere gedanken :)^ ich lasse auch jedes jahr ein grosses blutbild beim hausarzt machen,weil wenn das in ordnung ist,kann eventuelle symptome nichts lebensbedrohliches sein!!!weil beim gefaehrliche krankheiten sich immer was im blut zeigt!!also muskelkrebs hast du nicht!!!glaub mir das,muskelkrebs ist eine sehr,sehr seltene krankheit,die haupt symptome sind unter anderem das du wahnsinnige schmerzen beim gehen hast!!also schmeiss diese angst weit weg :)^ wie gesagt ich weis wie du dich fuehlst :)_ aber du kannst deine angst nur bekaempfen in dem du dir mit ein hobby,oder andere sachen was du gerne machst viel beschaeftigst!alles liebe :°_

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH