» »

Wiederkehrende Durchfälle: Darmkrebs?

j9ayk(aycxgn hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Seit längerem (einem Jahr oder mehr?) habe ich (23 Jahre alt) mal häufiger, mal weniger häufig plötzliche Durchfälle. Im moment ca. 1-2x/Woche. Plötzlich heißt, dass ich morgens noch normal zur Toilette gehen kann, abends dann Durchfall habe (oder andersrum), meistens ohne irgendeinen Zusammenhang (Verdorbenes / kritisches gegessen o.ä.). Schon immer habe ich eine "merkwürdige" Verdauung - oft Blähungen, 2x Darmkrämpfe (dauerten eine Woche) die nach Ultraschall aber bedenkenlos von meinem Arzt genannt wurden.

Seit nun kürzerer Zeit macht mir dies Sorgen - ein bekannter meinte, dass das vll Darmkrebs sein kann, und nachdem ich mich nun im Internet verrückt gemacht habe, glaube ich das langsam auch.

Seit gestern ist es besonders schlimm mit meiner Angst (zuvor wieder aus heiterem Himmel Durchfall gehabt) - komisch ist, dass seit dem auch mein rechter Unterbauch ein bisschen drückt und leicht wehtut. Könnte von der Angst davor kommen - aber ich spüre das wirklich und bilde es mir nicht ein :P!

Was mir von den Leuten, denen ich meine Sorge mitgeteilt habe, gesagt wird, ist, dass meine Ernährungsweise daran Schuld sein wird: Viel Alkohol (abends mal n fläschchen Bier, am WE leider um einiges mehr) (was ich ab nun vorhabe zu unterlassen, Langeweile uä. trugen wohl dazu bei), ungesundes, immer scharfes/fettiges Essen ohne Gemüse oder sonstige Vitaminspender usw.

Dazu kommt noch, dass ich vor Jahren einen Allergiecheck (damals wegen Pollen) machte und davon noch im Kopf habe, dass ich wohl leicht auf Laktose und Kartoffeln allergisch bin. Ich weiss noch, dass der Arzt meinte, ich könne das weiterhin essen, wenn ich bis dato gut damit zurecht kam - so tat ich es auch. Nun überlege ich, ob das vll noch ein Grund für meinen Durchfall sein kann. Jedoch esse ich nicht so häufig Kartoffeln und trinke auch keine Milch, ausser im Kaffee, selten Joghurt usw. Und: Der Durchfall kommt nicht in Zeitlichem zusammenhang mit diesen Lebensmitteln.

Heute morgen war ich beim Arzt. Er schickte mich nach 30sek weg und meinte, ich sollte mir einen richtigen Termin (in einem Monat) holen. Auf die frage, ob es was schlimmes sein könnte hörte ich ein "ich glaube nicht".

Ich habe nun angefangen ein "Tagebuch" darüber zu führen -> Was kommt rein, was geht raus und meide nun strikt Milch, Kartoffeln und Alkohol und versuche, mal gesünder zu Essen.

Über eure Meinungen, ob es sich evtl um Darmkrebs handeln könnte, wäre ich froh.

Grüße

Antworten
z~we7tsczhge x1


hi *:) also ich weis genau wie du dich fuehlst ;-) mir ging das so 2 jahre lang,mit haufige durchfaelle,kraempfe und,und,und!!!ich habe die ganze zeit im internett gestoebert,und zum schluss war ich mir fast sicher das ich darmkrebs haette :(v ich kann dir nur dringend raten eine Gastroenterologe aufzusuchen :)^ vergiss Hausarzt :(v das habe ich nach 2 jahren getan und habe eine darmspiegelung machen lasse :-) das habe ich mit einer schlafspritze machen lassen(propofo) :)^ Ich haette soooooo eine angst,fuer das abfuehren,fuer die untersuchung,und vor das ergebniss :°( Aaaaaaaaalles total umsonst!!!du maerkst mit einer schlafspritze gar nichts,und danach bist du sofort wieder fit :)^ bei mir ist dabei rausgekommen das ich an reizdarm syndrom leide!!!eine funktionsstoerung des darms!!!aber seit ich diese darmspiegelung gemacht habe,ist fast alle symptome verschwunden :-) ich glaube weil ich jetzt gewissheit habe das ich nicht ernsthaft krank bin :-) also ab zum Gastroenterologe,dann wird er dich schon sagen was in deinem fall das beste ist :)^ lg

R5otPbäc1kchen{68


Hallo Jaykay,

es könnte auch eine Lebensmittelunvertäglichkeit sein, weil ja schon mal Laktose angesprochen wurde, also genauer gesagt eine Laktoseintoleranz. Sehr fettiges Essen kann auch in einigen Fällen Durchfall und vor allem Blähungen auslösen. Ich schließe mich Zwetschge an und rate dir, einen Arzt zu fragen.

Das mit dem Tagebuch ist eine gute Idee, dann hast du schon viele wichtige Infos, wenn du zum Arzt gehst. Ich würde mir da nicht allzu viele Sorgen machen an deiner Stelle.

S4nooKke_rgirxl


Huhu..

also ich habe hin und wieder ....wohlgemerkt eben auch dasselbe Problem ..ne ganze Zeit geht das wieder gut und dann auf einmal wieder Durchfall ..aber nur einmal und dann is wieder gut..nicht mehrmals am Tag.

Ich war dann beim Gastroenterologen und habe dort einen Atemtest gemacht ..da wird deine Verträglichkeit auf Laktose , Fructose und normaler Zucker getestet. Du musst ganz speziell pusten..dadurch kann man die Verträglichkeit des Darms überprüfen ...

Da du ja sagst das du eine Laktoseallergie und Stärkeallergie (Kartoffeln) , wird das garantiert damit zusammenhängen.

Du hast bestimmt kein Darmkrebs ...zumal du nicht in der Risikogruppe liegst ...noch längst nicht ....

Glaub mir, das kann sehr viel damit zu tun haben.

Ich würde mal einen Gastroenterologen aufsuchen. Der kann dir in jedem Fall helfen.

hvyspe


ich hab auch oft durchfall aber meist nur während der woche wenn ich arbeit hab..oder länger nichts ess und dann erst richtig.beispiel: bis 14 uhr nix gegessen. dann hab ich immer durchfall wenn ich so spät erst ess.

Sknooke)rgirl


Es wird die Verträglichkeit auf Fructose, Laktose und Stärke getestet ...SORRY ...hab mich inne Tasten verhauen ...... ;-D

aber mach das mal!

Tiüten2supXpe


Das mit dem Krebs kann zwar sein, aber man hat grundsätzlich immer Krebs, wenn man sich im Internet schlau macht. Also wenn du auch noch ab und zu mal Kopfschmerzen hast, hast du auch einen Gehirntumor etc...

Das mit der Laktoseintolleranz ist schon ein wichtiger Punkt. Je nach Schwere kann es ja auch noch bei geringen Mengen an Laktose zu Blähungen etc. kommen.

Vielmals unterschätzt sind auch zuckerfreie Bonbons etc... viele essen die und merken gar nicht wieviel sie davon essen und berücksichtigen überhaupt nicht den Hinweis, dass sie in größeren Mengen abführend wirken. Da habe ich nämlich auch mal eine Geschichte gehört und dann lag es nur an dieser banalen Sache mit den zuckerfreien Süßigkeiten.

Ernährungstagebuch ist auf jeden Fall der richtige Weg.

hEypxe


außerdem müsst jeder wissen das bier auch oft durchfall verursachen kann.

durch den psychischen stress den du dir auch machst kann man sich auch schmerzen zufügen. mach doch einfach diese darmspiegelung und allergietests und wenn dann nichts bei rauskommt sollte dieser stress aufhören.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH