» »

ich habe solche Angst...vor Darmkrebs

nyimuexe hat die Diskussion gestartet


Guten morgen,

möchte mein Ängste einfach mal los werden. Aber von Anfang an, alles fing vor ca. 3 Wochen an, ich hatte meistens morgens helles Blut auf dem Toilettenpapier 2 Tage dann war alles wieder ok!In der Woche darauf das gleiche, so das ich zu meiner Hausärztin ging, die mich an einen Internist Überwiesen hat, der Kontrollieren soll ob es Hämorrhoiden sind.

Gesagt getan, bekam auch gleich einen Termin am nächsten Tag und der schaute dann auch nach und sagte da sein Hämorriden die Bluten und die würde er auch gleich schon das erstemal Veröden und eine Gewebeprobe entnehmen.Gleichzeitig sagte er, das er aber noch eine Darmspiegelung :-( machen will und mir noch Blutabnehmen will, ich war so geschockt wegen der Spiegelung ( findet erst im nächten Jahr statt), das ich nicht mal fragen konnte warum er das machen will!Habe Ihm noch erzählt, das meine Oma Darmkrebs hatte und Ihr mit ca. 50 die hälfte vom Dickdarm entfernt haben.

Dann bin ich total fertig nach Hause und stehe seidem total neben mir!

Habe noch mal beim meinem Internisten angerufen, weil ich nach der Verödung durchsichtigen Schleim absonderte,er sagte ich solle mir keine Gedanken machen, das kann Wundflüssigkeit sein von der Verödung!

Mir ist täglich schlecht und mein Margen/Darm rebeliert und ich könnte nur noch Heulen :°(

Muss am 07.12.2009 noch einmal zur Verödung, das ist noch so lange!Habe echt Angst!

Antworten
noiDmuee


Sorry verschrieben, die Hämorrhoiden haben nicht geblutet!!!

aUusspVre5cheDn2222


Mit der Darmspiegelung klärt man eine Proktitis oder Colitis ab oder Darmpolypen etc, da sondert man ebenfalls Blut und/oder Schleim ab. Dass das bei dir noch gemacht wird? Sei froh. Dein Arzt nimmt es sehr genau.

n"imxuee


wie so noch gemacht wird...?

zOwetsachge 1


@ Nimuee

Hi :)_

Ich verstehenund kenne deine angst! Vor 2 Jahren habe ich genau das geliche durchgemacht wie du :)z Ich haette 1 Jahr lang probleme mit meine verdauung:Durchfaelle,Blut und Schleim im Stuhl!!Ich habe mich 1 Jahr lang verrueckt gemacht vor angst! Ich konnte mich ueber nichts mehr freuen,weil ich dachte ich habe sowie so Darmkrebs!! Schrecklich :-/

Dann habe ich mich zusammen gerissen und bin zum Gastroenterologe gegangen. Der war Suuuuuupernett und hat zu mir gesagt,das er bei mir eine darmspiegelung durchfuehren moechte :-o :-o :-o Ich bin fast gestorben vor angst!! Aber er meinte nur so kann man 100% feststellen was mit mir los ist! Und weis du was die Spiegelung war absolut harmlos(Vergiss die ganzen Horrorgeschichten)

Ich habe der Arzt gesagt das ich nichts spueren moechte waehrend der Spiegelung,und er hat mir eine Kurznarkose verpasst (Propophol),und ich habe Null und nichts gespuert. Ich bin eingeschafen und bin nach einer halbe std. wieder aufgewacht und da war alles vorbei :-)

Das beste war das der Arzt nicht gefunden hat,er hat die diagnose Reizdarm bei mir gestell!! Und das Blut kam von eine kleine Analfissur!!

Also keine angst das ist alles halb so wild,gut das abfuehren am vortag ist nicht so der "Hit" aber absolut zum aushalten :)z

Und das der Arzt eine Spiegelung bei dir durchfuehren moechte ist nur Gut,weil erst dann hast du ruhe,und weis was los ist!!! Das einzige was ich nicht so Toll finde,ist das du so lange auf der Spiegelung warten muss,weil das zerrt an die nerven! Ich habe ein Termin nach 14 tage bekommen!!! Vielleicht kannst du eine Gastroenterologe finden wo du ein schnelleren Termin bekommen kannst ???

Lg und gute besserung @:) @:)

SGunnySuxsan


Das klingt voll und ganz nach Haemorrhoiden!!! Darmkrebs ist eine Krankheit, die in der Regel ab dem 50. Lebensjahr auftritt, sofern du nicht genetisch vorbelastet bist, weil z.B. Verwandte ersten Grades daran erkrankt sind (und wenn dies der Fall ist, solltest du dich ca. 10 Jahre vor dem Diagnosealter deines Verwandten regelmäßig vorsorglich untersuchen lassen)

Mein Vater ist vor fünf Jahren mit 50 Jahren an Darmkrebs gestorben und ich fange auch heute noch schrecklich an zu weinen, wenn ich von solchen Schicksalen lese, ABER deine Symptome deuten nicht auf Darmkrebs hin!!! Wenn es Krebs sein sollte, hättest du seit Jahren Durchfall, Bauchschmerzen etc. und erst jetzt Blut im Stuhl.

Die Darmspiegelung ist eine reine Vorsichtsmaßnahme. Sei ganz beruhigt und zuverlässig.

Alles Gute für dich!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH