» »

Lymphknotenkrebs?

I&shorxtI hat die Diskussion gestartet


hallo erst ma

also ich habe seit 7 monate angeschwollen lymphknoten am hals(linke seite: eine ist 2 cm gross rund die andere zieht sich eher in der länge und ist 2 cm lang 6-7mm breit.rechte seite :1 cm rund ) unterkiefer habe ich auch eine 5mm ebenso am nacken eine 6-7 mm .Ich war schon am anfang beim auftretten des ersten LM beim arzt der hat gemeint es wär nichts schlimmes und ich solle jeden monat zur kontrolle gehen ebenso wenn die lymphknoten grösser werden.Was haltet ihr davon kann es sein dass ich krebs habe :-( .ach ja ich habe fast ständig(eigentlich immer) angin-mandelentzündung.Die Lymphknoten habe ich eigentlich bekommen nach dem ich eine schwere grippe hatte (mit 40C° bla bla Grippe halt...)kann es daran liegen dass die LM so angeschwollen sind,also an meine ständige angina-mandelentzündung ??? Oder kann es was anderes auch seine ??? .BITTE schreiben falls sich einer mit diesem thema auskennt .DANKE

Antworten
h7eig eixge


Re:Lymphknotenkrebs

Hallo Ishort, mein Sohn hat seit fast 3 Jahren einen ca.2cm großen Lymphknoten an der linken Halsseite.

Bin damals furchtbar erschrocken und dachte auch an Krebs.Habe dann von der Kinderärztin Blut abnehmen lassen ,weil ich einfach in Sorge war,war aber alles i.O. ;-D

Mein Sohn wird jetzt gerade mal 5.Bin auch noch bei einem zweiten Arzt gewesen.der aber die gleiche Meinung hatte,normaler Lymphknoten.Mein Sohn hatte damals oft hintereinander eine Erkältung-vielleicht lags daran.Der Knoten wird auch nicht größer,leider verschwindet er auch nicht.

Hoffe daß es Dir weiterhilft.

LG.Heigeige

KpenSPu24


geschwollener Lymphknoten

Hallo ich kann leider keine Antwort auf die Frage geben aber ich hätte selber eine.

Ich hab seit ungefähr 2 Wochen in der rechten Achselhöhle einen geschwollenen Lymphknoten er tut öfters weh vorallem am Anfang jetzt meine Frage Lymphknotenkrebs? Oder eher von einer Infektion? Dazu muss ich sagen das ich in der letzten Zeit keine Erkältung o.ä. gemerkt habe öfters halt Nase putzen aber das ist ja normal. Danke für die hoffentlich folgenden Antworten

KenSu

Ldady&_Chinatxown


@ IshortI:

Lymphknoten die anschwellen sind ein Zeichen dafür, dass dein Immunsystem arbeitet. Wenn du also häufig Mandelentzündungen mit Fieber hast, sind Lymphknotenschwellungen absolut normal. Ein geschwollener Lymphknoten kann tausend Ursachen haben, es muss nicht immer gleich Krebs sein. Wenn du dir aber schreckliche Sorgen machst, dann bitte deinen Arzt dir eine Gewebeprobe zu entnehmen, nur so kann man Lymphknotenkrebs eindeutig feststellen.

@ KenSu24:

Wenn der Knoten weh tut handelt es sich womöglich kaum um Lymphknotenkrebs. Denn bei Lymphknotenkrebs gilt: Hart-geschwollene und nicht verschiebbare Lymphknoten die NICHT weh tun. Wenn du diesen Knoten aber ohne Grund hast, solltest du unbedingt zu einem Arzt gehen, es gibt schliesslich auch noch andere Ursachen für eine Lymphknotenschwellung. Hattest du in letzter Zeit noch irgendwelche Auffäligkeiten an dir bemerkt? Würde eher auf eine Infektion tippen. Geh auf jeden Fall zum Doc.

K#enSxu24


@ Lady Chinatown

Danke für die schnelle Antwort. Also sonst ist mir nichts aufgefallen das was du geschrieben hast hab ich auch schon gelesen/gehört. Das Problem ist das ich kleinere Infekte überhaupt nicht bemerke, wie ich sagte außer häufigeres Nase putzen hab ich nichts gemerkt. Morgen ich aber auf jeden Fall zum Arzt.

Danke Gruß KenSu

KXenSux24


Also ich war heut morgen beim Arzt und zum Glück entwarnung es ist nur ein schweißdrüßen abzest welcher jedoch sehr schmerzt wobei es auszuhalten ist.

Gruß KenSu

IlshorxtI


Re:Lymphknotenkrebs

Danke für Antwort @Lady_Chinatown

Noch eine Frage falls sich einer auskennt:wie lang braucht lymphknotenkrebs bis er ausgepregt ist!!? und vorallem wir merk mans falls man sowas hat ?Ich denk an den Lymphknoten am hals die warden dann extrem gross oder ?

Ach ja und noch was :-D .Als ich mal wieder wegen meine angina(das komisch ist ich kriege keine Fieber wenn meine mandeln entzündet sein die schwellen nur extrem an und ich kriege hin und wieder keine luft) beim Arzt war sprach ich ihn wieder an meine lymphknoten an und er meinet :ach mach dir keine sorgen das schlimmste was du haben kannst ist AIDS :-o .schwellen die Lymphknoten bei aids an oder hat der arzt ******** gelabert .

DANKE

NFe1wbiteposxter


>Noch eine Frage falls sich einer auskennt: wie lang >braucht lymphknotenkrebs bis er ausgepregt ist!!? und >vorallem wir merk mans falls man sowas hat? Ich denk an >den Lymphknoten am hals die warden dann extrem gross >oder ?

Schwierige Frage, hängt davon ab was du mit lymphknotenkrebs meinst.

Wenn, Lymphknotenkrebs= Malignes Lymphom= Ein bösartiger Tumor der am Lymphhknoten startet, und sich erstmal auf andere Lymphknoten ausbreitet, dann:

Dann ist es meistens ein schneller Prozess.

Das heißt, Wochen oder Monate.

Es gibt allerdings auch langsam wachsende Lymphome, die sind aber nicht so häufig.

Wenn Lymphknotenkrebs=Lymphknotenmetastase= Eine Formation aus Zellen die einen Lymphknoten befallen haben, aber der Primärtumor sitzt irgendwo anders und bleibt unentdeckt, dann:

Dann wachsen die eigentlich etwas langsamer.

Die machen auch nicht unbedingt die ganzen anderen Symptomen, die ein Lymphom macht (Fieber, Nachtschweiß, Gewichtsverlust).

uoro|pflxeger


hallo!

ich habe seit ca. 2,5 Jahren in der linken achselhöhle einen vergrösserten lymphknoten (1 mal 0,5 cm), er ist verschieblich und gleichbleibend, manchmal schmerzt er. ein urologe (!) dem ich ihn gezeigt habe meinte ich soll mir keine gedanken machen, es wäre eine talgdrüse (?), er habe das auch. ich hab mich beruhigen lassen, da ich davor ziemlich panik geschoben habe...wenn ich eure postings hier lese wird mir aber wieder ein bischen mulmig, ich denk mir wenns krebs wäre würds schon länger schlecht um mich stehn (oder?). ich denk mir immer zu tode gefürchtet ist auch gestorben...wiso ich nicht zu einem spezialisten gehe? keine ahnung, wollt ich nur mal loswerden, nen schönen tag noch!

P.S. dank an den angaschierten, kompetenten newbieposter für viele gute meldungen!

INshuorxtI


@uropfleger

naja an deiner stell würd ich mir keine sorgen machen.hättest du krebs würdest du dies nach 2,5 jahre bestimmt merken.Das mit der Angst kenn ich,hab die drecks lymphknoten(und zwar nicht nur eine)seit 7 monate.

wieso ich nicht zu einem spezialisten gehe?

weil mein hausarzt gesagt hat ich muss nicht, wenn aber doch was ist dann verklage ich ihn

N&ew{biUepostxer


Naja, ein 0,5x1,0 cm großer Lymphknoten ist nicht unbedingt vergrößert...

Vergiss nicht daß deine Achselhöhle wahrscheinlich die Region ist wo du am zweithäufigsten LK findest.

Ein paar dürfen etwas größer sein, und das aus unterschiedlichen Gründen.

Virale Infektionen lassen LK groß werden und wenn die Infektion vorbei ist, atrophieren die, unter Einsprossung von Fettzellen unter anderen.

So wurde das mir mal vor 6 Semester erklärt, und seitdem lebe ich mit meinem vergrösserten LK am Hals, der vielleicht etwas kleiner als 1,0 cm ist.

Macht euch nicht verrückt.

Aber, übrigens, Urologen darf man keine LK vorzeigen, die wollen danach bestimmt deine Prostate gleich noch überprüfen, und das kann unangenehm werden, wenn du dich nicht verrückt machen willst, frag mal deinen HA wenn du wieder zu ihm mußt, ob er nicht ein Sono-Bild von dem LK machen kann.

Itsho*rtI


Was isn Sono-Bild?

NGewbUiepoxster


Sono=Sonographie=Ultraschall

b?rizjolixne


Seit 3 Jahren geschwollene LK

HI, ich habe seit 3 Jahren geschwollene Lymphknoten. Es wurde auch ein CT gemacht, aber o.B. Es stelle sich später heraus, das wohl ein Abzess am Hinterkopf der Auslöser was. Jetzt leide ich unter einer Trigeminusneuralgie und ín diesem Zusammenhang wurde wieder ein CT gemacht. Die LK sind immer noch geschwollen. Man sagte mir jetzt, das es vorkommt das einmal aktivierte LK nicht wieder abschwellen und es kein Grund zur Panik ist. Vielleicht beruhigt es einige von EUch. Ich fand die Erklärung jedenfalls plausible. :-)

Gruss brijoline

Bolyac~kmorxe86


hatte auch schon öfters geschwollene Lymphknoten.

die wachsen aber bei allem möglichen: z.B. bei mückenstichen, bei erkältungen und so weiter. also keine sorge :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH