» »

Hypophysentumor - Nach anfänglicher Angst jetzt erstes Arzterg.

R@ejR5ej hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

bin 15 und habe shcon länger Angst auf einen Hypophysentumor.

Dazu kommen im Moment noch heftige Verspannungen und auch eine Sehschwäche von 0,5 und 0,75 Dioptrin.

Meine Geschichte beginnt im Sommer 2009.

Geplagt von Kopfschmerzen , die immer häufiger werden und mir keine Ruhe mehr lassen, Beginne ich zu googeln.

Nach einiger Zeit bekomme ich in einem ganz bestimmtem Ruam, der wirklich sehr sehr hell ist (in der Schule) einen Sichtfeldausfall und danach starke Kopfschmerzen wie es auf Migräne zutrifft.

Mhhh, dann spüre ich 2 Wochen lang, vllt. auch Einbildung einen Druck hinter beiden Augen, jeweils an der äußeren unteren Ecke des Auges.

Inzwischen dneke ich fasst, dass ich es mir eingebildet habe, da ich Tage vorher etwas über ein Hypophysentumor und seine Symptome gelesen hatte, da gehören ja bekanntlich auch Druckschmerzen hinter den Augen zu.

Ich leide oft unter Schwindelgefühlen und Kreislaufproblemen, die mich teilweise aus dme Lebne nehmen.

Ich habe mit meiner Mutter über einen HP-Tumor gesprochen, sie nahm das ganze nicht Ernst und meinte das sie Hypochondrie....

Doch die Kopfschmerzen nahmen zu, ich fuhr zu beginn dieses Jahres zum Hausarzt, der stellte starke Verspannungen fest und ließ zur Sicherheit noch eine Blutuntersuchung machen, sprich kleines Blutbild.

Blutdruck, Blutwerte, Leberwert, alles gut, aber dann kam für mich der Schock, ich habe eine Schildrüsenunterfunktion:

Mein TSH-Wert liegt bei sehr sehr beunruhigen 5,71 , was in meinen Augen ziemlich schockierend ist. Zudem sit meine Eisenwert mit 32 etwas zu hoch....

Eine Untersuchung beim Augenarzt folgt nur wneige Tage später, und ich habe zwar 100% Segschärfe und auch sonst ist alles ok, aber ich habe 0,5 und 0,75 Dioptrin auf den Augen

Hatte vor den Arztterminen die Angst wieder vergessen und bewältigt und dann kommt eine Diagnose, die ich lieber nicht zur Kenntnis genommen hätte. Diese Diagnose stärkt meine Angst nur noch mehr und ich habe mich im Inneren schon damit abgefunden, in den nächsten Jahren Therapiert werdne zu müssen.

Nächsten Donnerstag soll mir erneut Blutabgenommen werden, mit spezielleren Schildrüsenwerten als nur mit TSH.

Vllt. ist es auch nur ein Jodmangel, da ich die letzten Jahre extrem viel Jodsalz zum Essen genommen habe, und meine Mutter mich immmer angeschimpft hat deswegen, aber aufGrund meiner Ängste im vergangenden Jahr habe ich so große Angst vor dme Resultat dieser Untersuchung.

Habe in den letzten Wochen oft geweint und war durch mit meinem Leben, da ich massive Angst habe, vorm sterben.

Ich kann mit niemandem darüber redne, denn meine Eltern nehmen das nicht ernst und meine Freunde würdne es sicher nicht verstehen und es ist mir auch peinlich.

Kann mir jemand helfen, wie ichmit der Ungewissheit umgehen soll, oder irgendwie Entwarnung geben :(

P.S.: Ich bin recht schlank für mein Alter und meine größe, was bei einer Schildrüsenunterfunktion ja eher untypisch ist, allerdings sind meine Eltern beide etwas "moppelig" :D.

Antworten
fXiscJherx94


hi

also erst mal ganz ruhig!!

Ich bin selber 15 und habe noch sclimmere probleme :)_.

Das wird wieder bin ich mir sicher.

Vielleicht solltest du dich in eine theraphie begeben, denn dort lernst du mit solchen sachen umzugehen.

Ich habe selber auch Probleme mit der schilddrüse gehabt und ja da bekommt man meistens tabletten und gut ist.

kannst dich gerne mal melden :)_ :)_ :)_ :)_

k1nubb*elinxchen


was ist an einer schilddrüsenunterfunktion schlimm? :-o besser als ein tumor :-/

du solltest schnellstmöglich in einer therapie gehen, das ist schon sehr krankhaft, was du machst und denkst.

PS: wenn mich wa zwickt, gehe ich nicht zu google, sondern zum arzt ]:D

Z4wFacxk44


Hallo RejRej, dem Leser bleibt unerfindlich, weshalb für Dich eine SD-UF so shocking wäre. Unerfindlich deshalb, weil der Mangel an SD-Hormon ja durch Zuführung von außen ohne weiteres kompensiert werden kann. Insofern ist also eine UF kein schwerwiegendes Problem. Stell Deine Laborwerte (bitte zusammen mit den Normbereichen) hier ein, sobald Du sie hast; dann wirst Du einige Kommentare bekommen, die Dir hoffentlich helfen, Deine Angst zu überwinden.

w=isemXan8x6


ne schilddrüsen unterfunktion ist echt kein drama =)

im schlimmsten fall musst du jeden morgen eine tabelette schlucken und das ist echt kein problem ;-)


was du aber tun solltest: geh zum therapeuten!!

diese verspannungen inkl sehstörungen kenne ich von einem guten freund von mir und bei ihm hat es sich als depressionen inkl angststörung entpuppt.....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH