» »

wächst ein tumor immer?

szkyW03 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr lieben,

Und zwar hatte ich vor ca einem jahr an meinem steißbein einen ganz kleinen kaum zu fühlenen knubbel endeckt,den ich bis vor kurzem auch verdrängt hatte!

Als ich dann eine blockade in meiner bws bekam(wusste zu dem zeitpunt noch nicht was mit meinem körer geschah und hatte auch sehr langezeit panik)hatte mir dieser knubbel einfach keine ruh gelassen!

bin dann zum doc und ehab ihn den knubbel gezeigt!

er meinte er würde dort nichts fühlen aber da mir der knubbel einfach keine ruhe ließ ging ich nochmal hin(nachdem ich die haut ein bisschen aufkrazte vor angst )und er fühlte was aber meinte das da nichts besonderes sei und es nur mein popo fett sei

ok dann gut

dann wochen später ließ er mich immer noch nichtin ruh dieser knubbel und ich beschloss aus panick nochmal zum arzt zu gehen (hatte es diesmal richtig aufgekrazt damit das mal jemand sieht und musste ins kh wegen verdacht auf fistel!

Der arzt schaute sich das an und meinte das da nichts zum rausschneiden sei und meinte das da vielleicht mal irgendwas gewesen ist und ich es einfach weiter beobachten sollte!

so und jetzt denke ich wieder viel darüber nach ob ich nicht nochmal zum arzt gehen sollte :-/

weil wenn ich mit dem knubbel bzw hautwöbung an meinem knochen in steißbein vorbeirutsche merke ich da immer irgendwie so ein bisschen unter der haut!

habe auch deswegen so viel angst wegen der blockade das es doch keine sei weil es ich auch ziemliche bauchschmerzen habe durch die blockade?und halt so ein kribbeln im gesicht!

ja ich weiss kan die psyche sein Muss aber nicht!

also bei mir wurde auch die lunge geröngt 2mal kleines blutbild gemacht und die bws geröngt!

also gewachsen ist der knubbel auch nicht und manchmal fühle ich ihn kaum(ist auch mehr in der linken pobacke)

jetzt wollte ich mal fragen ob ein bösartiger tumor immer wächst und ob ich den knubbel einfach so lassen soll oder weiter untersuchen lassen soll?

hoffe ihr könnt mir weiter helfen

ganz liebe grüße

sky03 *:)

Antworten
sXomeoLne& to Etrusxt


"Bösartig" impliziert ja schon, dass der Tumor sich irgendwie vermehren will. Das tut er nicht zwingend, indem er direkt merklich seine eigene Masse vergrößert, sondern indem er über die Lymph- bzw Blutbahnen sein ERbgut weiterschickt und in anderen Organen plötzlich Tochtertumore wachsen, ergo wenn der Tumor streut ;-).

Bei der einen Krebsart geschieht das schneller, bei der anderen eben langsamer.

Aber auch gutartige Tumore können unheimlich groß werden.

In deinem Fall sprechen wir aber wohl kaum über Krebs, denn der Arzt hat es bereits mehrmals ausgeschlossen. In der Region sitzt viel Fett- bzw. Knorpelgewebe. Vermutlich ist es sowas, oder eine beginnende Fistel oder auch ein Lymphknoten, vor allem wenn man zu viel drauf rumdrückt.

sYky0x3


hey,dane für deine antwort!

Naja ich ahbe das roblem das egal was der arzt sagt es nicht stimmt!

Ich habe überhaupt gar kein vertrauen zu ärzten

auch weil meine mutter an krebs verstorben ist habe ich so eine fürterliche angst und die ärzte hatten sie damals eweig warten lassen bevor sie untersucht wurde (trotz vorgeschichte brustkrebs) und sie hatte so schmerzen im arm und es wurde immer nur auf einen eingeklemmten nerv geschoben immer und immer wieder und die schmerzen wurden so was von doll das sie nicht mehr schlafen konnte,und dann endlich mal ein halbes jahr später kamm sie unter dieses kern dingen und alles voller metastasen

.ihr wurde auch zu überprüfung immer nur blutabgenommen 5 jahre lang und nicht mal in son dingen geschickt um nachzuschauen ob alles ok ist!

genauso wie ich beim neurologen war und ihm geschildert habe das ich immer so ein benommenheitszustand habe

jetzt habe ich gestern die sachen von meinem alten arzt mitbekommen (wegen umzug) um meinem neuen hausarzt die sachen zu geben

und als ich gelesen hatte was der neurologe meinen hausarzt schrieb bin ich fast von den socken gefallen!

da standen sachen drinn die ich geschildert hätte die ich nie erwähnt habe,es ist eine unverschämtheit!

Naja und das macht mir halt alles angst das ich den ärzten nicht vertraeuen kann

da sie mich sowieso net so ernst nehmen weil ich wahrscheinlich noch so jung bin!

das lässt mir alles keine ruh :|N

und ja habe heute einen termin beim psychater gemacht ;-)

aber trotzdem,davon geht dieser blöde knubbel auch nicht weg naja oder die wölbung am popo :-/

naja mal schauen immerhin habe ich das dingen ja jetzt schon ziemlich lange aber deswegen ist ja auch die angst da weil das mit der blockade dazwischen kam

wo ich auch angst habe das ich dem arzt nicht vertrauen kann weil er son bisschen hochnässig ist und ich angst habe das er auf dem röntgenbild von der bws vielleicht nicht richtig geschaut hat!

ich habe so ne angst und denke selber das ich überall metastasen habe

das ist so schrecklich :|N

aber was soll man machen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH