» »

Panik vor Blasenkrebs

M@arin`a 48 hat die Diskussion gestartet


Hallo, alle zusammen!

ich bin ganz neu hier. also zuerst einmal meine krankengeschichte. fing ganz harmlos an:

es war nur ein gesundheits-check up bei meinem hausarzt. da stellten sie nicht sichtbaren blut im urin fest (also nur auf dem teststäbchen). außerdem erhöhte leukos. diese sind mittlererweile rückläufig. erst waren es 14000 und jetzt sind sie bei 10000. wegen des blutes im urin bekam ich ein antibiotikum, dieses schlug aber nicht an. jetzt hat man meinen urin eingeschickt. beschwerden habe ich KEINE, was ja wohl sehr verdächtig ist. jetzt habe ich PANISCHE angst, es könnte blasenkrebs sein. ich habe solche angst, daß ich im kreise laufen könnte.....

ist hier jemand, der ähnliches erlebt hat und auch diese entsetzliche angst hat?

bitte helft mir....

bin schon wieder am heulen und schon ganz zugeschwollen an den augen!!!!

Antworten
Szchnaeehxexe


ist hier jemand, der ähnliches erlebt hat und auch diese entsetzliche angst hat?

Ich habe seit ca. 10 Jahren Blut im Urin.

Zuerst wurde ich auf anraten meiner Gynäkologin urologisch untersucht (Sono, Blasenspiegelung, Nierenröntgen) alles ohne Befund bis auf das Blut im Urin. Daraufhin wurde mir gesagt dass die doch erhebliche Menge an blut nephrologisch abgeklärt werden müsste. Bei dieser Untersuchung konnte die Ursache für meine Urinbefunde auch nicht wirklich gefunden werden. Der Nephrologe meinte ich hätte vermutlich eine IgA-Nephitis, damals waren meine Nierenwerte i.O. Leider hat sich seit heuer meine Nierenfunktin verschlechtert und der Nephrologe möchte nach einer Kontrolle im Herbst entscheiden ob eine Nierenbiopsie gemacht werden muss.

Also du brauchst nicht in Panik verfallen, solltest aber alle Untersuchungen die dir empfohlen werden durchführen lassen.

Wie alt bist du eigentlich? Zu mir wurde gesagt, dass ein Blasentumor bei jüngeren Leuten eigentlich ausgeschlossen ist.

M$arin6a 48


liebe schneehexe,

erstmal vielen lieben dank für deinen beitrag. ich dachte schon, mir schreibt überhaupt keiner.heul

ich bin 48 jahre alt, da wäre ja blasenkrebs gar nicht so weit hergeholt. wie gesagt, der urin wurde jetzt eingeschickt, ob da irgendein anderer erreger oder sonst was drinne ist, weil dieses antibiotikum nicht anschlug. morgen muss ich wieder zum arzt, wegen des ergebnisses.

wahrscheinlich mache ich kein auge zu. habe heute mittag die sprechstundenhilfe meines arztes angerufen und dieser auch schon die ohren vollgesülzt. ich versteh das gar nicht, ich bin doch sonst kein waschlappen, menno!

und mein mann der liegt vor der flimmerkiste und macht sich wohl offensichtlich überhaupt keine sorgen.

ach, ich bin total durch den wind. vor 14 tagen hatte ich noch gar keine beschwerden, JETZT bilde ich mir plötzlich überall schmerzen ein. was ist bloß los mit mir?

:°(

Rzhusx T.


hallo marina

dein arzt macht das einzige richtige – er versucht den erreger zu finden – grade im zusammenhang mit den erhöhten leukos.

und mir dir ist nur los, dass du dir große sorgen machst und jede körperäußerung überdimensional wahrnimmst (was im übrigen bei angst ja auch ganz normal ist) . die ständige Selbstbeobachtung nicht mehr durchzuführen ist sehr schwer, weil dein gehirn ja auf alarm gepolt ist

such dir beschäftigung, rede mit jemanden, auch über andere themen: kurz: lenke dich ab.

und für morgen hoffe ich, dass der erreger gefunden wurde und das richtige anitbiotikum.

MpaUri%na )48


hallo rhus

danke, daß du mir die daumen drückst , wegen morgen früh! *zitter*

ich glaube, du hast recht, ich bin ja förmlich fixiert auf diese blasengeschichte. vielleicht hätte ich gestern nicht googeln sollen....danach ging die panik erst so richtig los......

und der gedanke, ins krankenhaus zu müssen und meine katzen zurückzulassen macht mich noch panischer. mein mann kommt alleine doch gar nicht parat....

ich mußte schon mal ins KH und da brach es zu hause auch zusammen. vielleicht hab ich da noch ein trauma von.*seufz*

SVchnAeeh6exe


ich bin 48 jahre alt

Na dann sind wir ja garnicht so weit auseinander .... ich bin 51. |-o

vielleicht hätte ich gestern nicht googeln sollen....danach ging die panik erst so richtig los......

Ja wäre sicher besser gewesen ;-) .

Ans Krankenhaus würde ich jetzt mal überhaupt nicht denken. Vielleicht ist morgen der Spuk schon vorbei und du bekommst ein Medikament das hilft. :)*

Rlhus Tx.


marina, was kam nu raus ? aus meinen worten springt die reine neugier |-o

MRarin2a 48


hallo zusammen,

also die urin-kultur, die angelegt wurde, war gestern noch nicht ganz fertig. bis jetzt wurde noch nix gefunden. ich muss noch bis montag warten.

es sieht aber so aus, als wenn ich doch zur spiegelung muß. mein hausarzt hat mich aber beruhigt. es bestünde absolut kein grund zur panik. seine helferin erzählte mir, sie war selbst schon zur blasenspiegelung. wäre gar nicht schlimm gewesen. das gehört heute schon zur vorsorge. sie kennt frauen, die haben immer etwas blut im urin, schon die kleinste reitzung der harnwege kann dieses micro-blut auslösen, (selbst nach geschlechtsverkehr *staun).

nun ja, ich werds schon überleben.....

ich muß ja sagen, über meine panik war man in der arztpraxis doch etwas erstaunt. man konnte ja auch sehen, wie es mir ging (zugeschwollene augen vom heulen und die kinnlade hing gaaaaaanz weit unten). aber sie nahmen meine angst doch ernst und haben sich sehr gekümmert.

ich halt euch dann auf dem laufenden...... @:)

S`chneEehexxe


seine helferin erzählte mir, sie war selbst schon zur blasenspiegelung. wäre gar nicht schlimm gewesen.

Das kann ich bestätigen, hatte selbst auch mega Schiss davor, war aber dann doch nicht schlimm ..... vielleicht etwas unangenehm, aber das überlebt man schon. Es ist nur wichtig, dass du dich bei der Untersuchung nicht verkrampfst.

sie kennt frauen, die haben immer etwas blut im urin,

Ich gehöre auch dazu ;-) . Wenn bei den Untersuchungen beim Urologen nichts rauskommt, sollest du deinen HA mal fragen ob du dich nicht mal beim Nephrologen vorstellen solltest.

Ansonsten reicht es den Urin 1- 2 mal jährlich und den Kreatininwert zu kontrollieren. Wichtig ist auch dass kein Eiweiß im Urin ist.

M5ar*ina? 48


okay,

werde es mir merken, eiweiß und kreatinin.

aber was ist ein Nephrologe? beschäftigt der sich nur mit den nieren? ":/

S7chne4ehexxe


aber was ist ein Nephrologe? beschäftigt der sich nur mit den nieren?

Das sind Internisten, die sich auf Nierenkrankheiten und Bluthochdruck spezialisiert haben. Mein Nephrologe leitet eine KfH-Dialyse-Einrichtung [[http://www.kfh-dialyse.de/]], dort gibt es aber auch Sprechstunden. Es gibt nicht so viele Nephrologen die eine eigene Praxis haben, aber diese Dialyse-Einrichtungen gibt es eigentlich in jeder Stadt. Kannst ja mal mit dem Link nachsehen wo die nächste für dich wäre, wenn du keinen niedergelassenen Nephro findest.

MQahrina 4x8


na ich denke, FALLS da was mit den nieren nicht okay wäre, für so etwas sind wir in unserer stadt gerüstet: unsere uni-klinik! die menschen kommen von weit weit her um sich dort behandeln zu lassen. -

ich warte das jetzt erstmal mit der blasenspiegelung ab. etwas angst habe ich natürlich immer noch. das wird doch in der harnhöhre tierisch brennen, oder nicht? (könnte ich mir jedenfalls vorstellen).....

S)chne'ehexxe


etwas angst habe ich natürlich immer noch. das wird doch in der harnhöhre tierisch brennen, oder nicht? (könnte ich mir jedenfalls vorstellen).....

Bei mir war es echt nicht schlimm (fand es nicht schlimmer als den Katheter vorher), es ist nur wichtig dass du dich nicht verkrampfst ...... ich weiß das ist leichter gesagt als getan. Wenn natürlich eine Harnröhrenverengung oder eine Entzündung vorliegt, kann ich mir schon vorstellen, dass es unangenehmer ist.

Augen zu und durch :)* .

MDariLna 48


das gleiche kam mir auch schon in den sinn: verengung, oder entzündung in der harnröhre! das MUSS doch brennen!!! - aber ich werds schon schaffen!

ich bin ja soooo froh, daß ich hier leute getroffen habe, die mir mut machen!

vielen, vielen dank!!!! @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:)

SFchneePhexxe


ich bin ja soooo froh, daß ich hier leute getroffen habe, die mir mut machen!

Was meinst du wie ich Angst vor der Spiegelung hatte, da ich nur Horrorberichte darüber gelesen hatte. Es schreiben meistens nur die, die eine unangenehme Erfahrung (egal welche Untersuchung) gemacht haben ;-) .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH