» »

Knoten unter der Achsel, Hilfe

BDiencahenSuGmxm hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich mache mir große Sorgen, weil mein Freund (23 Jahr) mir heute mitgeteilt hat, dass er einen Knoten an seinen Achsel ertastet hat. Er hat es schon seit 3 Woche, manchmal tut es auch weh. Beim Arzt war er deshalb noch nicht.

Was kann das sein??

Kann es Krebs sein?? Oder gibt es noch andere Möglichkeiten.

Bitte helft mir, ich verzweifle sonst noch??

Vielen Dank für eure Hilfe!!

Antworten
Fcin<chexn23


Hallo!

Ich denke es ist ein geschwollner Lymphknoten oder eine geschwollene Schweißdrüse!

Hat er sonst noch Symptome?! Ist er erkältet oder sowas?!

Denke es tut ihm weh wenn er drauf drückt oder?

Habe das im Sommer auch oft! Mach dir nicht so große sorgen!

Hoffe ich konnte dich etwas beruhigen!

BsienchjenSxumm


Hallo Finchen23,

danke für deine Antwort. Hat mich schon ein wenig beruhigt.

Es tut ihm auch weh, wenn er nicht drazf drückt - jedoch nicht immer!!

Er war vor einem Monat krank, war erkältet usw.

Ich glaube er hat sich da vielleicht auch nicht richtig auskurriert.

Hab aber immer noch Angst, dass es Krebs sein könnte.

Wie wahrscheinlich ist es, dass es was Schlimmes sein könnte??

Danke für jede Antwort!

Gruß, BienchenSumm

H=ar'dlo0ol/xIXx


iich denke mal es wird ne Schweisdrüße sein...

er soll nicht herum drücken...wenn er den talk ins blut drückt kann er sich das blutvergiften ...

mfg

Feincvhen23


Krebs äußert sich nicht durch einen Schmerzhaften Knoten unter den Achseln!

Ich denke an Schweiß oder Lymphdrüse, diese Schwellen oft an wenn eine Infektion im Körper stattfindet!

Sieht man äußerlich was?! Rötung, Schwellung sog. Entzündungszeichen?!

Vielleicht sollte man dann auch an ein Furunkel oder Abszess denken!

Mach dich nicht verrückt glaube nicht das es Krebs ist!

Arbeite selbst auf eine Krebstation und glaub mir mit den Symptomen wurde noch kein Tumor diagnostiziert!

Wie alt istz denn dein Freund?!

b"au"mJ4x3


wie groß ist der knoten denn?

BYie_ncOh=enSuxmm


Hallo,

also äußerlich ist nichts zu sehen.

Was genau ist denn ein Furunkel??

Mein Freund ist 23 Jahre alt.

Wie wird denn so was behandelt?

Danke für eure Hilfe

s<ido-inxe


hallo!

vielleicht kann ich dich mit meiner geschichte etwas beruhigen. ich hab ebenfalls einen kleinen "knoten" unter meiner rechten achsel. das ganze hat im juni diesen jahres begonnen. es tat anfangs leicht weh, ich bin nach ein paar wochen zur hausärztin und die meinte, ich solle mir keine sorgen machen, wenns weh tut ist das ein zeichen für eine entzündung. die schmerzen haben sich dann noch gesteigert , es tat wie bei deinem freund auch weh, wenn ich nicht draufgedrückt hab und das sogar ziemlich heftig! die ganze sache hat sich über den gesamten sommer hingezogen. einmal waren die schmerzen so gut wie weg, sind dann aber wiedergekommen. da ich mir mit den monaten schön langsam ernsthaft sorgen gemacht hab, bin ich wieder zur ärztin, die mich wieder beruhigte und mich zur sicherheit zu einem röntgenarzt überwiesen hat um einen ultraschall (und in meinem fall noch eine mammographie) machen zu lassen. dort war ich dann auch letzte woche. es ist alles in ordnung, nichts auffälliges, nur ein leicht vergrösserter lymphknoten. schmerzen hab ich kaum noch, nur wenn ich draufdrücke ein wenig. also mach dir nicht zuviel sorgen!

lg! sidoine

beaumR43


hmm ich habe auch nen LK unter der Achsel. Er tut nicht weh und gleube er lässt sich auch etwas verschieben (an dieser stelle kann man das nicht genau testen). Ich habe ihn seit 2 Monaten und ungefähr das gleiche auf der rechten Halsseite. Der am Hals (die ganze zeit dran rumgepopelt) ist etwas (ca 0.4mm) größer geworden und sehr gut verschieblich. Er ist jetzt ungefähr 1,3 cm groß und das seit 3 wochen. Ich hatte und habe auch panik und bin zum arzt weil ich ihn erst beobachtet habe und mich erkundigt habe. Gerade ein Zeichen dafür dass es was schlimmes sein kan ist wenn er nicht wehtut und leider tuen meine nicht weh und wie gesagt bin ich mir auch nicht sicher ob man ihn unter der Achsel verschieben kann, kann man das überhaupt selber testen ??? Auf jden fall hat der Arzt nur gelacht und gesagt ich wäre Kerngesund. Habe ihm beide Lymphknoten gezeigt und er hat mich gefragt ob ich sonst noch irgendwelche Beschwerden habe, habe ich nicht, und er hat sich die LK kurz angeschaut und hat dann ohne auch nur den Hauch von Zweifel zu verspüren, gesagt dass ich gesund sei.

Aber ich weiß nicht ob ich mir da sooo sicher sein kann. Kann es eingentlich auch wsa anderes als Krebs sein wenn mal angenommen die LKs vergrößert, und nicht verschiebbar sind, sein?Nicht wachsend.

Newbieposter?

N=elcxhen


hallo...,

vor einer woche habe ich unter meiner achsel ein knötchen entdeckt.

dieses is zwar kleiner geworden, tut aber nicht weh.

ich mache mir große sorgen ...

bevor ich es an mir entdeckt habe hatte ich eine entzündung an der hautoberfläche ...

verursacht durch parfüm.

diese entzündung habe ich erfolgreich mit Soventol bekämpfen können.

kann das knötchen daher sein?

lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH