» »

Drei geschwollene Lymphknoten bei Freund entdeckt

s&onni^esoxns hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

ich hoffe dass mich hier jemand etwas beruhigen, bzw. Rat geben kann.

Ich bin seit 2 Wochen mit meinem Freund zusammen und habe schon relativ am Anfang einen Knubbel links von seinem Steißbein ertastet.

Das hat mich zwar auch schon etwas beunruhigt, aber ich hab dem Ganzen noch nicht so viel Bedeutung zugemessen. Jetzt habe ich allerdings gestern auf seinem Brustkorb und Oberarm einen weiteren Knubbel ertastet und mache mir inzwischen große Sorgen %:| Unter anderem habe ich nämlich auch beobachtet dass er sich des öfteren kratzt und seit ca 1 Woche Husten hat. Der Husten kann allerdings auch von einer Erkältung kommen, die wir uns beide vor 1 1/2 Wochen zugezogen haben.

Ich hab so wahnsinnige Angst dass er Hodgkin oder eine andere Krebsform hat :-( Anders kann man die geschwollenen Lymphknoten an verschiedenen Stellen im Körper doch gar nicht erklären, oder?

Ich bin mir darüber bewusst dass mein Freund sich so schnell wie möglich von einem Arzt untersuchen lassen muss, um Klarheit zu bekommen. Ich hab ihm auch schon mal gesagt dass er den Knubbel in der Leistengegend abchecken lassen sollte, aber so richtig scheint das nicht zu ihm durchgedrungen zu sein. Dass ich auf seinem Brustkorb einen weiteren Knubbel ertastet hab, weiß er noch nicht...Morgen fährt er für eine Woche weg, und ich schwanke zwischen Panik machen und ihm sagen dass er hierbleiben und sich unterlassen lassen soll und ihn fahren lassen und nach der Woche dafür sorgen dass er so schnell wie möglich zum Arzt geht.

Ich kenn ihn halt erst so kurz und weiß nicht wie er auf so Sachen reagiert. Außerdem kenn ich mich und weiß auch, dass ich schnell zur Panikmache neige...

Würdet ihr an meiner Stelle unbedingt darauf drängen dass er hier bleibt und sich untersuchen lässt? Oder macht eine Woche früher oder später nicht so viel aus?

Und wie schätzt ihr die Wahrscheinlichkeit ein, dass es sich wirklich um Krebs handelt?

Bin dankbar für jede Antwort @:) !

Liebe Grüße,

Sonnie

Antworten
J44x47


Also erstmal ganz ruhig! Ich kann dich verstehen, mir ging es ähnlich, ich hatte selbst geschwollene LKs am Hals und zwar über Jahre!! Ich hab sie dann entfernen lassen, weil ich auch Panik hatte, aber es war nichts. Mein Vater hatte Non-Hodgkin und ich muss dir sagen, er hatte keinerlei Schwellungen weder am Hals noch sonstwo, seine Vergrößerungen waren alle in den Organen. Sprich deinen Freund am besten nochmal drauf an und biete ihm an, auch mit zum Arzt zu gehen, es müssen ja nicht mal LKs sein, es können ja z.B. auch Lipome sein, das hat ein Bekannter von mir auch, der ist jetzt zwar nicht fettleibig, aber schon kräftig gebaut. Wenn sich die Knubbel nicht verändern, ist es schon mal gut. Lass ihn jetzt mal wegfahren und wenn er wieder da ist, dann sprich mit ihm nochmal, weil abklären lassen sollte man sowas immer! Und vor allem wegen dem Husten sollte er mal gehen, weil sowas verschleppt man auch schnell!

vbollBdyampxf


hallo sonniesons,

ich habe ein non Hodkin Lymphom und bei mir sind keine dicken Lympfknoten vorhanden. einen Knubbel am linken Oberschenkel habe ich zwar, aber das ist ein Lipom, also nix schlimmes. lch würde sagen entspann Dich und rede mit Deinem Freund. Eine Untersuchung schadet ja nicht, aber Panik ist nicht angesagt.

M2a^yflow=er


Würdet ihr an meiner Stelle unbedingt darauf drängen dass er hier bleibt und sich untersuchen lässt? Oder macht eine Woche früher oder später nicht so viel aus?

Nein, ich würde nicht drauf drängen. Vor allem nicht, weil diese Knubbel ja überhaupt keine geschwollenen, bösartigen Lymphknoten sein müssen. Und auch keinen zwingenden Zusammenhang zwischen der Erkältung, dem Juckreiz und der Knubbel bestehen muss.

Was mich mehr beschäftigt, ist Deine extreme Angst um einen Menschen, den Du gerade mal 2 Wochen kennst. Und dass Du gleich mit dem Schlimmsten rechnest.

Da er, im Gegensatz zu Dir, anscheinend nicht in Sorge wegen der Knubbel ist, könnte auch sein, dass er das öfters hat und dass es etwas Harmloses wie gefüllte Talgdrüsen oder eingewachsene Haare sind.

Ich würde warten, bis er zurück kommt und dann schauen, ob die Knubbel immer noch da sind bzw. es mehr geworden sind und/oder ob sie sich verändert haben. Wenn das der Fall wäre, dann würde ich auf einen Arztbesuch drängen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH