» »

Monatelang Schleim, jetzt leichte Atembeschwerden: Lungenkrebs?

_YdelIilah_


PS. Ach ja, ich habe seit ein paar Jahren tatsächlich Herzrhythmusstörungen – in den letzten Langzeit-EKG's waren es über 8000 Extrasystolen in 24 Stunden. Und es ist nicht leicht, da zu glauben, dass wirklich alles okay ist – gerade, weil auch hier niemand sagen kann "Es ist sicher, dass die Extraschläge niemals gefährlich werden" – weil sie eben auch im schlimmsten Fall bei mir Kammerflimmern auslösen könnten, aber die Wahrscheinlichkeit ist eben sehr, sehr gering. Ich weiß nicht, woher die Störung kommt, aber ich war schon häufig beim Kardiologen und bin auch aktuell grad wieder dort, aber wenn da jetzt alles weiterhin okay sein wird, kann ich nicht mehr tun als damit Leben oder ev. noch Kalium/Magnesium zu nehmen. Mir fällt es auch schwer, das zu akzeptieren, aber auch hier wieder: Ich sage mir, dass ich die Wahl habe, entweder (wie früher) jetzt noch zu 5 anderen Ärzten zu gehen, wieder alle Untersuchungen durchführen zu lassen (vielleicht wurde doch was übersehen) und mich ständig verrückt zu machen (und ich merke dieses "Herzstolpern" alle paar Sekunden). Oder aber ich kann auf die gemachten Untersuchungen vertrauen, mich mit dem Stolpern arrangieren und damit vermutlich sehr viel Stressfreier Leben auf Dauer. Man hat abgesehen von dem, was man hat oder nicht hat, auch immer die Wahl, wie man damit umgehen will.

Mir fällt das auch nicht immer leicht ;-), und ich kann nicht sagen, dass ich so locker damit umgehe wie es vielleicht andere tun würden, aber ich versuchs...Liebe Grüße nochmal :-)

l_iver2x56


och dankeschön. sehr lieber , hilfreicher text

das gute ist, dass wenn ich beim doc war und er entwarnung gegeben hat, dann ist das kapitel für mich abgeschlossen.

ich warte, bis ich einen termin bekomme. also beim fachlichen doc.

wenn ich nach ein paar tagen aber merke, hey, ist alles wieder normal..dann lasse ich es vielleicht sogar.

denn dann ist auch dieses kapitel abgeschlossen.

dann kümmere ich mich nur noch um einen therapeuten;)

danke für die lieben grüße. an dich ebenfalls viele liebe grüße. und mein vollsten respekt, wie du sowas alles meisterst @:)

lSive`r256


Oh herzrhythmusstörungen.....

wie hast du sowas gemerkt oO

wie gehts dir damit?

_4deli*l$axh_


Ja, mache es so :-)

Zu den Herzrhythmusstörungen: Mir sind sie aufgefallen, weil ich den Puls bei den "Extraschlägen" immer im Hals gespürt habe. Und beim Fühlen an der Halsseite ist mir dann aufgefallen, dass ich immer so "Aussetzer" drin habe, also mehrere normale Schläge und dann -gefühlt- einen Schlag "Pause", dann geht's weiter.

Ich bin dann zum Arzt, und der hat es dann im EKG festgestellt. Allerdings hat sich die Anzahl der Extrasystolen auch "verschlimmert" (von ca. 1000 auf 8000 in 24 Stunden) in den letzten Jahren, aber es kommt nicht auf die Anzahl an (es gibt auch Leute mit 10.000 Extrasystolen oder mehr), sondern eher auf die Art der Herzrhythmusstörungen und wo sie im Herzen entsteht. Es ist natürlich trotzdem blöd, und je mehr man darauf achtet, desto mehr "spürt" man auch den Puls und die gefühlten "Pausen". Ich musste wirklich lernen, nicht täglich zu denken "Oh je, das war's jetzt", grad, wenn man die Extraystolen Abends in Ruhe z.B. wirklich alle paar Sekunden merkt. Ich muss nun trotzdem nochmal zum Belastungs-EKG und Herzecho, aber wenn da alles soweit okay ist, dann werde ich wohl damit leben müssen. Bei einem ansonsten Herzgesunden ist es glaube ich sowieso sehr sehr selten, dass die Extraysystolen "entarten" und sowas wie Kammerflimmern auslösen. Aber abgeklärt muss es jetzt trotzdem nochmal werden, und da hab ich natürlich auch immer ein bissl Angst, aber ich sag mir immer wieder, dass bisher auch alle okay war und ich ja auch schon ein paar Jahre damit lebe und es mir ansonsten gut geht. So, das war jetzt aber genug offtopic ;-)

Liebe Grüße *:)

l;iver[25d6


ah... okay.. na hoffentlich verschlimmert sich das nicht!!!

weißt du mich machen krankheiten manchma echt bisschen verrückt, wenn es keine spezifischen symptome hat und es eigentlich gar nicht merkt.

ne freundin von mir hat auch ehrzrhythmusstörungen, dabei war ihr ständig schwindelig und übel.

jetzt fallen ihr auch noch als die teetassen runter deswegen oO... komisch!!

aber wennn man echt nix spürt... dann... isses echt seltsam

l9ibver25x6


Jetz hab ich vielleicht ne Fahne..............................

..

..

.

hab nen ordentlichen bottich salat gemacht mit fett knoblauch dran! XD GEIIIIL! :-D :-D :-D :-D

DpJaznax81


Klingt eher wie ein hyperreagibles Bronchialsystem oder Asthma.

Für die Lunge ist der Pneumologe zuständig.

llivEer2x56


und wie äußern sich lungebeschwerden? doch auch mit atembeschwerden oder nicht ???

meine mutter meint, dass das auch wegen der erkältung so sein könnnte. aber das hatte ich noch nie oO

ich glaueb auch fast, dass die luft im hals irgendwie verhindert wird .

vielleicht aber auch verschleimte bronchien.aber dass es wegen der erkältung so ist..

wäre für mich die beste erklärung.

kann sowas denn sein?

LG

DTJan(a81


Also ich habe allergisches Asthma. Ich habe im Frühjahr den Hals komplett voll mit Schleim und dann kann man natürlich auch schlechter Atmen. Bei mir kommt noch Husten dazu, da der Schleim auch raus will. Luftnot habe ich glücklicherweise nicht bedrohlich.

Bei mir kam es vom jahrelangen Rauchen und einer Bronchitis 2008.

Ich würde mal versuchen den Schleim mit einem Hustensaft zu lösen, wenn es nichts hilft würde ich mal zum Lungenfacharzt gehen.

lqive;r256


ja. husten muss ich gar nicht. is ja schon ma ugt weil das is echt lunkgenkrebstypisch Oo

ja. das versuche ich erstmal haushaltstechnisch ;-) mal sehen, ob s alleine davon weggeht.

ansonsten.. gehe ich zum doc.

DVJana58x1


Versuchs mal mit Ambroxol Hustensaft und was mit Eukalyptus zum Einreiben auf der Brust.

l+iver7256


geile nachrichten :

aaalso.. gestern war mein nachbar (lang pensionierter arzt) ma da, nicht deswegen, aber ich hab ihn dann das ma geschildert . er meinte..er muss das gar nicht untersuchen das ist ne einfache erkältung.. ich so ja das kanns seehr gut sein. weiß auch, wei ichs mir eingefangen habe..

dann meinte er das mit dem atmen kommt nicht von der lunge das is wegen der erkältung so. ich soll epheusaft nehmen und tata... null atembeschwerden mehr. alles wie vorher ;-)

mir gehts super!!!!!

l?iv<er2x56


es is doch noch nich weg bemerkte ich eben

aber das wäre ja aucjh nich normal, wenns so schnell geht. =)

danke euch. ihr helft mir soo so so gut.

danke an jeden einzelnen, der hier nen statement abgegeben hat. ;-)

therapie amche ich demnächst ;-) termin steht schon mal fest

aber zum lungendoc muss ich laut dem anchbarn eigentlich nich. er meinte mädel mach dich nich verrückt. was sollst du haben bei dem wetter sind erkältungen typisch

recht hatter :-D

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH