» »

Krebs feststellen an hand vom blutbild?!

Kjatze|nfreuendin84 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hoffe es lacht mich keiner aus hier aber ich habe extreme angst vor dieser schrecklichen krankheit. wegen jeder kleinigkeit google ich gleich nach. meine frage ist ob man an hand vom großen blutbild sowas feststellen kann? ich geh 2 mal im jahr zum arzt und lasse mein blut checken...ich hatte 2 mal in meinem leben einmal mit 12 u das andere mal mit 21 plötzchlich fieber mit schüttelfrost. nie wussten die ärzte woran es lang ":/ es is dann wieder weg gegangen. meine leucozyten waren dann immer so hoch. is aber alles im grünen bereich laut des test vor 2 wochen. aber kann es sein das i das irgendwann nochmal bekomm u es dann schlimer aus geht das, das quasi nur nen vorgeschmack auf irgendeine krebs erkrankung is ???

Antworten
S,andyK2@30x7


Nein, ich würde dich nie auslachen.....du hast allerdings ein psychisches Problem.

Googeln ist das Schlimmste, was du machen kannst!

Ich bin selbst Hypochonder, aber was du da machst ist wirklich sehr kontraproduktiv.

ich glaube wir haben alle Angst vor Krebs.....

Vergiß nicht, dein Leben zu leben!! :)*

Kcatzenjfre;undxin84


ja da gebe ich dir recht das das googln ein rieeesesnfehler ist. ich muss sagen ich hab mich schon gebssert nur heute war i mit jemanden unterwegs der mir erzählte das er im Krankenhaus auf einer onkologie arbeitet u es gaanz viele junge menschen sind die dort sind. da frage ich mich warum nur... :-( da kam diese angst dann wieder! u die frage wie man sich nur schützen kann bzw. wie mal es früh genug erkennen könnte! ob es sich "lohnt" bluttets zu machen...

Skchnee`hexxe


@ Sandy2307

:)^ :)= Besser hätte ich es nicht schreiben können.

S"andy42307


Weißt du, die Frage nach dem WARUM kann uns niemand beantworten!

Ich habe auch oft große Angst vor Krebs oder anderen schweren Krankheiten.

Dadurch hatte ich schon schlimme depressive Phasen...

Obwohl ich nie ernsthaft erkrankt war in meinem Leben....

ich denke einfach, mit viel Freude am Leben, einer normalen, gesunden Ernährung

wenig Alkohol, kein Rauchen kann man schon viel erreichen!

B`irken'bladttx10


@ Katzenfreundin84:

Solche Gedanken mache ich mir auch oft. Bin bzlg. Krebserkrankungen sehr unsicher geworden, in letzter Zeit...und habe auch Angst, dass man mal Blutkrebs bei einer Blutuntersuchung feststellen könnte.

Aber wenn vor 2 Wochen bei dir noch alles in Ordnung gewesen ist, dann kannst du doch ganz beruhigt sein. Leukämie hätte man im "Großen Blutbild" festgestellt, oder der Arzt hätte Auffälligkeiten festgestellt, die er dann durch zusätzliche Blutuntersuchungen abgeklärt hätte. Wenn er gesagt hat, dass bei dir alles in Ordnung gewesen ist, dann kannst du dich wirklich entspannen.

Mein letztes "Großes Blutbild" wurde vor 1,5 Jahren gemacht, und da ich in den letzten Monaten Infektionen hatte, und mich auch teilweise ziemlich beschissen gefühlt habe, gehe ich manchmal auch vom schlimmsten aus.

Aber man muss einfach positiv denken, und sich ablenken.

Liebe Grüße @:)

KWatCz"enfrbeundxin84


ich weiss das ja alles. es is wie gesagt schon besser geworden. früher war es ganz schlimm da konnte i mien leben kaum geniessen. als i das 2 mal diese fieberschübe hatte u kein arzt wusste was es war, kam die angst. die angst is seiddem moment da als der arzt sagte das im moment getestet wird ob es sich um eine leukämie handelt. das hat mir damals den boden unter den füssen weggerissen. seitdem hab i die angst ma mehr u mal weniger. ich denk immer das muss doch was bedeten wenn ich es schon 2 mal hatte. jedes mal hoffe ich das es beim 3 mal wenns denn kommt auch "gut" aussgehet

M&ae/raxd


Ich bin 35 und hatte bisher geschätze 20 mal Fieber in meinem Leben. Ich lebe noch und habe keine Leukämie (es gab auch nie den Verdacht darauf nur wegen Fieber! Und erhöhte Leukozyten sind bei einem Infekt normal!). Leukämie ist allerdings tatsächlich die einzige Krebsart, die in großen Blutbild feststellbar ist, um die Eingangsfrage zu beantworten.

Hör auf zu googlen und lebe!

Roo:tbäckac=hen68


Hallo Katzenfreundin,

du hast doch noch nen anderen Thread eröffnet, indem du Angst vor einem Hirntumor hast. Ich rate dir, dich mal in psychologische Hände zu begeben und gegen deine Angst was zu tun. Googeln ist ganz schlecht, weil auf jedes Symptom irgend eine furchtbare Krankheit zu finden ist.

Daß du seit dieser Leukämiesache etwas verunsichert bist, kann ich sehr gut verstehen, aber mach dir dein Leben nicht damit kaputt, dauernd in der Angst vor einer schweren Krankheit zu leben.

Jeder von uns kann krank werden, da gibt dir niemand nen Garantieschein, aber wenn die Gedanken dauernd darum kreisen, ist das die eigentliche Krankheit.

Such dir Hilfe und pack mal den Stier bei den Hörnern. Tritt der Angst mal so richtig in den Hintern :)z

PS: Das Leben ist schön!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH