» »

Thrombozyten

baienxa0 hat die Diskussion gestartet


ich habe heute von meinem arzt gesagt bekommen, dass in meinem blut viel zu wenig thrombozyten sind...was hat dass zu bedeuten? woher kann so etwas kommen? ich hab wahnsinnige angst dass es etwas schlimmes sein könnte :°( ..

morgen muss ich nochmal blut abgeben und es wird nochmal untersucht..

Antworten
b)ienax0


???

D!ino2m000


Das muß nichts schlimmes bedeuten. Ich hab auch zu wenig davon. Das hat man mal bei einer Routineuntersuchung festgestellt. War deshalb auch 2x ambulant in einer Uniklinik. Es wurde aber keine dahintersteckende Erkrankung gefunden. Das ist schon über 10 Jahre her. Seither lasse ich regelmäßig Blut beim HA abnehmen. Erst wenn sie unter 30.000 fallen müßte ich wieder zum Nachsehen in die Klink. Kommt manchmal vor, dass Menschen zu wenig Thrombos haben, ohne dass eine Ursache gefunden wird.

Msaerxad


Warum stellst du diese Frage unter Krebsangst? ??? Das hat mit Krebs so rein gar nichts zu tun.

MDaerxad


Und warum fragt ihr denn nicht eure Ärzte, wenn sie es euch schon sagen? ??? Er hätte da sicher etwas zu erklärt und beruhigen können. Ich lese das hier immer häufiger, deshalb das "ihr".

b&ieNna(0


weil der arzt nicht richtig rausgerückt hat. er hat erst nochmal citratblut genommen und wird es nochmal untersuchen lassen um wirklich sicher zu gehen, dass kein rechnungsfehler vorliegt. danach wird er ausführlich mit mir darüber sprechen..da ich aber einfach angst habe und es hier die möglichkeit gibt sich seine sorgen von der seele zu reden, habe ich das genutzt. ich denke, wenn du nichts weiteres zum eigentlichen thema beitragen kannst solltest du einfach nichts dazu sagen.

ich habe hier geschrieben weil ich einfach nur gehört habe, dass sich durch eine verminderung der leukozyten (weiß nicht wie man es schreibt) leukämie entstehen kann oder es ein anzeichen dafür ist. deshlab habe ich einfach angst, dass es ähnglich auch bei trombozyten geben kann und hab einfach mal hier nachgefragt...ganz einfach. ich finde es auch nicht in ordnung, dass man sich hier rechtfertigen muss, warum man etwas geschrieben hat. dafür ist dieses forum da :)z

nUanch(en


Nimmst du irgendwelche Medikamente?

Bei mir war es so, dass die Thrombozyten nach längerer höherer Einnahme von Antibiotika in die Höhe geschossen sind.

Allein von einmaligen Abnehmen von Blut kann keine ernste Erkrankung erkannt werden, dazu sollten schon mehrere Untersuchungen folgen.

bNiexna0


ja es wurde jetzt auch nochmal blut genommen, um auszuschließen, dass es sich einfach um einen fehler in der auswertung handelt. sollte es kein fehler sein, werden natürlich weitere untersuchungen folgen. ich wollte einfach vorab mal wissen, welche ursachen sowas haben kann oder für welche krankheiten es ein anzeichen sein kann. es gibt hier sicherlich leute, die selbst auch darunter leiden..

Mlaeraxd


Du brauchst nicht gleich giftig werden. Ich bleibe allerdings dabei, dass ich es für überzogen halte gleich immer alles in die Krebsforen zu stellen. Und ich bleibe auch dabei, dass du trotzdem hättest nachfragen können, wenn du solch eine Angst hast. In dem Sinne war mein Posting durchaus zum Thema, nur vielleicht nicht das, was du hören wolltest.

In diesem Sinne alles Gute. @:)

b~ien'a0


sagen wir es hat sich nicht auf meine fragestellung bezogen. ich bin nicht giftig..vllt kommt es aber doch so rüber weil ich einfach im moment ziemliche angst habe...tut mir leid.

das ist das erste mal, dass ich etwas in dieses forum stelle. aber es bringt ja nun auch nichts hin und her zu diskutieren, also ist es jetzt gut ;-)

nVancxhen


Maerad,

wie du siehst befindest du dich hier in dem Unterforum Krebsangst und da ist so ein Thread nicht aussergewöhnlich. Jemanden niedermachen nur weil er Angst hat..... das finde ich sollte nicht sein. Wenn man vom Arzt "einen Fehler im Betriebssystem" gesagt bekommt, hat man meist direkt erst mal Herzklopfen und wackelige Knie, weil man nicht weiß wie man damit umgehen soll. Und ich denke, da sollte man hier im Forum Rücksicht drauf nehmen.

Also nichts für ungut, ne ;-)

HbonMigtxau


Verminderte Thrombos kommen u. a. bei Morbus Werlhoff vor. Aber auch damit kann man uralt werden.

Ich hatte vor ein paar Jahren einmal 0 Thrombos und drohte zu verbluten, es war durch eine Chemikalienvergiftung entstanden. Ich lag damit in einer Uniklinik. Mein Körper hat das aber gewuppt.

Ein Wert unter 30000 ist in der Tat kritisch und sollte sofort klinisch behandelt werden.

M}amerad


Wenn ich jemanden niedermache, dann sieht das anders aus. Ich halte es weiterhin für absolut kontraproduktiv, sich eben nicht beim Arzt zu informieren und stattdessen leiber in einem Forum gleich unter Krebsangst zu posten. Aber es zeigt deutlich, dass Uninformiertheit Angst und Schwarz-Weiß Denken auslöst. Dagegen kann und sollte man etwas tun.

Wer meine Postings nicht mag, sollte sie ignorieren. @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH